Crowdfunding beendet
Studio Lev Kassel e.V. initiiert, produziert und fördert musikalische Bühnenprojekte mit jungen Erwachsenen in der Region Kassel. "Pfirsichbäckchen Mimi - Das Musical im Schleudergang" ist das 7. Musical, das Studio Lev seit Gründung 2009 mit jungen Erwachsenen auf die Bühne bringt. Es soll am 6.08.2020 in der UK14 Premiere feiern. "Pfirsichbäckchen Mimi" wurde seit 2015 in Schreibworkshops von jungen Theatermacher*innen selbst geschrieben, bei der Umsetzung sind knapp 40 Personen dabei.
2.573 €
Fundingsumme
56
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Jugendmusical
 Jugendmusical
 Jugendmusical
 Jugendmusical

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 17.07.20 14:49 Uhr - 04.08.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 6.-9. August 2020 (6 Shows)
Startlevel 1.250 €

Wir co-finanzieren die Verpflegung für alle Beteiligten und investieren €2000 in gesundes, ausgewogenes, vegetarisches Essen, damit alle genug Energie haben.

Kategorie Theater
Stadt Kassel

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Die Story:
Die titelgebende Heldin Mimi, Tochter der berühmt-berüchtigten Dörti Dörte, ist in der Wäscherei ihrer Mutter glücklich, sicher und behütet. Vor der "Welt da draußen" ist sie geschützt, nur ab und zu zieht sie Kleidungsstücke der Kund*innen an und träumt sich durch deren Flecken in diese Welt, die sie ja eigentlich gar nicht sehen möchte. Eines Tages passiert jedoch etwas Unerwartetes und Mimi verlässt zum ersten Mal in ihrem Leben ihre sichere Seifenwelt...

Eine Geschichte über das Erwachsenwerden, über eine spießige Stadt, in der wohl keiner so „normal“ ist, wie es den Anschein geben soll und ein Märchen in dem der Prinz nicht die Lösung aller Probleme darstellt.

Warum mit Jugendlichen ein Musical produzieren?
In unseren freien Jugendprojekten lernen alle Beteiligten, ob vor, auf oder hinter der Bühne, zwar unter Anleitung, aber zu großen Teilen eigenverantwortlich, gemeinsam ein großes Projekt in einem vorgegebenen Zeitraum umzusetzen. Dadurch erfahren sie, dass sie auch als junge Menschen Großes bewegen können. Sie lernen, sich für ihre Interessen einzusetzen und üben sich in Team-Arbeit und Empathie, erfahren dadurch aber auch eine Selbstermächtigung. Alle Beteiligten engagieren sich ehrenamtlich und sie können sich kreativ und kulturell ausprobieren und austoben. Durch intensives Coaching werden sie in ihrem Bereich sicherer, lernen tanzen, singen, schauspielern, aber auch siebdrucken, mit Werkzeugen umgehen oder Marketing-Basics. Die Projekte sind kostenfrei und sehr niedrigschwellig angelegt, so dass wir dadurch auch aktive Teilhabe und Mündigkeit fördern. Wir legen Wert auf ein offenes Miteinander, gestalten unseren Umgang und Alltag queerfriendly und arbeiten an einer möglichst hohen Diversität im gesamten Team.

In den drei Probenwochen in der UK14 der WELL being Stiftung und im Kulturhaus Dock 4 fördern wir individuelle Stärken, die Gruppe stützt sich gegenseitig und das Miteinander und das Ausprobieren stärkt das Selbstbewusstsein aller Beteiligten. Und die Premiere, die einer „großen“ Musicalproduktion in nichts nachsteht, egal ob Bühne- und Kostümbild, Ausstattung, Technik, Durchführung und natürlich die möglichst professionelle Darbietung auf der Bühne, inklusive jugendlicher Live-Band, ist das Tüpfelchen auf dem I, bei dem sich alle Beteiligten dann vor Publikum in der UK14 präsentieren können!

Spielort: UK14 der WELL being Stiftung in Kassel

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel:
Mit „Pfirsichbäckchen Mimi“ wollen wir mit dem selbstgeschriebenen Musical unseren ganz eigenen Musicalkosmos entstehen lassen und alle Aspekte, Bereiche und Aufgaben einer Musicalproduktion bearbeiten und umsetzen und sie dadurch den Nachwuchstheatermacher*innen nahe bringen. Gleichzeitig legen wir den Schwerpunkt weiterhin auf die sozialen Aspekte einer solchen Produktion. Wir möchten eine großartige Show auf die Beine stellen und neue Menschen, Themen und Zusammenhänge entdecken, die wir in unserem Musicalkosmos auch in zukünftigen Projekten erforschen können.

Zielgruppe:
An dem Projekt sind fast 40 junge Erwachsene aus der Region zwischen 13 und 35 Jahren beteiligt. Sie sind über vorherige Projekte und/oder das Casting mit in das Projekt gekommen.

Das Musical selbst ist für alle Altersgruppen ab 12 Jahren spannend und richtet sich in erster Linie an die Kasseler Kulturinteressierten, gleichzeitig an Menschen, die sich mit den Themen befassen, welche das Stück behandelt. Genauso freuen wir uns über den Besuch von Musicalfans aus ganz Deutschland, die sich für Musicalnachwuchs, herausfordernde, aktuelle Musicals und Jugendkultur interessieren.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?
  • Weil „Pfirsichbäckchen Mimi“ viel mehr ist als ein Musical mit Nachwuchsdarstellenden. Es ist die Leidenschaft, das Engagement und Wissen von fast 40 Beteiligten in einem breit aufgestellten Projekt, bei dem es auch um ein Miteinander geht, das durch Corona besonders für Jugendliche aktuell zu kurz kommt.
  • Weil wir dadurch jungen Erwachsenen die Möglichkeit bieten, auch in dieser Zeit weiterhin Teilhabe an kulturellen und kreativen Projekten zu haben und durch die gemeinsame Arbeit in der Gruppe lernen, sich selber zu ermächtigen.
  • Weil „Pfirsichbäckchen Mimi“ voller dynamischer Dialoge, spannender Songs mit charismatischen Choreographien und interessanten intertextuellen Bezügen ist und ernste Themen behandelt, ohne dabei langweilig zu sein.
  • Weil uns das Sichtbarmachen von LSBTTIQ*-Themen ebenso wichtig ist wie Gleichberechtigung und Vermittlung von Verantwortungsbewusstsein.
  • Und weil ihr durch eure Unterstützung dafür sorgt, dass wir auch zukünftig jungen Erwachsenen die Möglichkeit geben können, sich in unseren Projekten auszuprobieren und selbst zu verwirklichen.
Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Kosten für „Pfirsichbäckchen Mimi“ liegen bei ca. €17 000 Euro, mit welchen nicht nur Bühne und Kostüm finanziert werden, sondern z.B. auch die Verpflegung der Darstellenden, damit diese sich voll und ganz auf die Proben konzentrieren können. Außerdem noch Räume, Werbung und alles, was rund um eine Musicalproduktion noch an Kosten anfällt. Diese Kosten werden zu teilen durch unsere großzügigen Sponsor*innen aus der Region sowie durch Stiftungen wie der WELL being Stiftung und städtischen Fördertöpfen wie der Förderung durch das Kulturamt der Stadt Kassel zusammengetragen. Aufgrund der aktuellen Lage fallen besonders die Sponsoring-Zuschüsse und auch die Einnahmen der Ticket- und Gastro-Verkäufen jedoch deutlich niedriger aus als geplant. Die fehlenden Gelder müssen kreativ zusammengetragen werden. Z.B. durch Events, Sachspenden, Merchandise und dieser kurzfristigen Startnext-Kampagne, mit der wir in erste Linie die Verpflegung der Jugendlichen co-finanzieren wollen, die insgesamt rund €2000 für drei Wochen und 30 Personen kostet.

Wenn wir das 2. Fundingziel erreichen, können wir den Leiter*innen im Team, die sonst freiberuflich in der Kultur- und Kreativwirtschaft arbeiten und die durch die Corona-Situation starke finanzielle Einbußen erleiden, zumindest eine kleine Honorierung für ihre Arbeit zahlen, die sie aktuell ehrenamtlich leisten.

Wer steht hinter dem Projekt?

Studio Lev Kassel e.V. initiiert, produziert und fördert musikalische Bühnenprojekte mit jungen Erwachsenen in der Region Kassel. Ursprünglich von Svenja Schröder 2009 als studentische Produktionsgruppe gegründet, professionalisierte sich Studio Lev mit jedem Projekt und entwickelt sich nun auch überregional zu einem Musical-Geheimtipp!

Für die Produktion von „Pfirsichbäckchen Mimi“ hat das 15-köpfige Kreativteam in zwei Castings die Darstellenden, Musizierenden und Assistenzen gefunden, die teilweise bereits zuvor in Workshops dabei waren, sodass das aktuelle Team aus fast 40 Personen zwischen 13 und 35 Jahren besteht. Neben Profis und Kulturschaffende in der Ausbildung aus den jeweiligen Bereichen (z.B. Regie, Choreografie, Bühnenbild, Marketing oder Fotografie), sind in dem Team auch Theaterneulinge und Quereinsteiger*innen.

Unterstützen

Kooperationen

Kulturamt der Stadt Kassel

Das Kulturamt der Stadt Kassel unterstützt die Projekte von Studio Lev Kassel e.V. seit 2013. Wir bedanken uns von ganzem Herzen für die Unterstützung, die nicht nur in Form von Fördermitteln sondern auch allerlei Rat und Tat passiert!

WELL being Stiftung

Die WELL being Stiftung fördert Studio Lev ebenfalls seit mehreren Jahren und stellt dieses Jahr eine wundervolle Halle, in der nicht nur geprobt, sondern dann auch die Premiere gefeiert wird.

Kulturhaus Dock 4

Das Kulturhaus Dock 4 ist ebenfalls ein langjähriger Partner und Unterstützer von Studio Lev und stellt mehrere Räume für die Probenphase zur Verfügung und unterstützt uns, an allen Ecken und Enden!

Teilen
Jugendmusical "Pfirsichbäckchen Mimi" in Kassel
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren