Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
MR. WOOD
"MR. WOOD" ist der Abschlussfilm von Christoph Eder an der Bauhaus-Universität Weimar. In dem ca. 30 minütigen Dokumentarfilm über Andreas Schützenberger geht es um Selbstverwirklichung, Leidenschaft, Skateboarding und dem Wunsch nach Heimkehr.
Weimar
10.107 €
10.000 € Fundingziel
126
Fans
277
Unterstützer
Projekt erfolgreich
08.09.15, 14:49 Christoph Eder
Liebe startnext-Supporter, wir haben MR. WOOD mittlerweile bereits in neun Städten auf der erfolgreichen Premieren-Tour gezeigt und noch weitere werden folgen! Vielen Dank an Alle, die zu den Vorführungen gekommen sind. Auch eure Pakete werden schon gepackt und wir arbeiten fieberhaft an der DVD! Um euch neben dem Film auch interessante Making of-Szenen zu bieten, dauert die Arbeit an der DVD etwas länger. Schließlich gehen wir noch mal das komplette Film-Material von insgesamt 60 Stunden durch! Habt bitte noch etwas Geduld und besucht uns bei einer der Kinovorstellungen von MR. WOOD. Neben einer zweiten Vorstellung in Dresden wird MR. WOOD auch bei den Schwandorfer Dokumentarfilmtagen vom 23. - 26.9.2015 gezeigt. Lieben Gruß, Euer MR. WOOD-Team
26.06.15, 20:27 Christoph Eder
Liebe Supporter, endlich ist es soweit! Nach Previews in Weimar und auf der Insel Rügen startet nun die Premieren-Tour von MR. WOOD durch Deutschland! Drei Termine stehen und ihr seid natürlich herzlich eingeladen dabei zu sein und Freunde einzuladen! Hier findet ihr den Überblick mit den jeweiligen Facebook-Veranstaltungen und Möglichkeit des Kartenvorverkaufs: Berlin I 8. Juli 2015 I 22 Uhr I Freiluftkino Insel im Cassiopeia Karten hier: http://www.freiluftkino-insel.de/html/reservation?movie=133241541583586000 FB: https://www.facebook.com/events/805058232948339/ München I 17. Juli 2015 I 20 Uhr I Monopol Kino München Karten hier: http://www.monopol-kino.de/index.php?knr=247&show=week&week=0&from=home&firstday=akt&date&target=detail&idf=33426 FB: https://www.facebook.com/events/1445651579071278/ Passau I 18. Juli 2015 I 18:30 Uhr I Cineplex Passau Karten hier: http://www.cineplex.de/passau/aktionen/detail/6578/ FB: https://www.facebook.com/events/1464294810551571/ Nach der Premieren-Tour, die vermutlich bis Ende August/Anfang September dauern wird, erhaltet ihr eure Pakete!
27.03.15, 00:53 Christoph Eder
Liebe startnext-Supporter Es ist soweit! Nach knapp drei Jahren ist dank eurer Unterstützung MR. WOOD nun fertig! Ich lade euch hiermit noch vor der offiziellen Weltpremiere zur Preview des Films mit Team und Protagonisten am 18. April 2015 um 19:30 Uhr ins Lichthaus-Kino Weimar ein! Alle Informationen findet ihr unten. Eintrittskarten für die Preview können direkt auf unserer MR. WOOD-Website erworben werden (siehe Link unten). Dafür solltet Ihr euch allerdings beeilen, da das Interesse bereits sehr groß aber das Kino eher klein ist. Auch bei Facebook gibt es eine Veranstaltung (siehe Link unten). Im Anschluss an die Vorführung wird gemeinsam angestoßen und gefeiert. Für eure Crowdfunding-Pakete bitten wir euch noch um etwas Geduld. Wir arbeiten an der Produktion der DVDs und melden uns, sobald der Versand erfolgt! Dieser wird allerdings nicht vor der offiziellen Weltpremiere des Films erfolgen. Wann diese genau stattfindet, können wir momentan noch nicht sagen, da wir natürlich auf die Zusage eines Filmfestivals hoffen. Wer sich also nicht so lange gedulden möchte, kommt am 18. April zur Preview in Weimar vorbei. Wir freuen uns auf euch! Liebe Grüße, Christoph und das Filmteam ALLE INFOS IM ÜBERBLICK Karten-Vorverkauf: http://mister-wood.de/html/news.html Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/1556174594634690/ Infos im Überblick: MR. WOOD Preview Dokumentarfilm I 45 Minuten I deutsch, englisch Wann? Samstag, 18. April 2015 I 19:30 Uhr Wo? Lichthaus Kino Weimar, Am Kirschberg 4, 99423 Weimar Eintritt: 5 €
12.02.15, 16:31 Christoph Eder
Liebe Supporter, aktuell arbeiten wir an der finalen Version des extra für MR. WOOD komponierten Soundtracks von Johann Niegl. Um Euch die Wartezeit bis zum fertigen Film erträglicher zu gestalten, gibt es einen Einblick in meine schriftliche Bachelor-Arbeit zu MR. WOOD. Genauer gesagt zur Frage: Wie ist die Idee zum Film überhaupt entstanden? Auszug aus MR. WOOD - Werkstattbericht: "Sommer 2007. Ich habe gerade mein Abitur hinter mich gebracht und stehe vor einer Ausbildung zum Mediengestalter. Schon seit sechs Jahren fahre ich Skateboard und halte alles, was ich darauf erlebe, auf unzähligen Videotapes fest. Ich bin quasi süchtig nach allem was mit Skateboarding zu tun hat, lese mir jede Neuigkeit durch, sammle Ausgaben der bekannten deutschen Skateboard-Magazine und schaue mir täglich alle Videoclips an, die ich in die Finger bekomme. 2001. Schon während der ersten Schritte auf dem Skateboard, sammle ich auch Erfahrungen beim Bau eigener Skaterampen. In der unmittelbaren Nähe meines Heimatortes Ostseebad Göhren auf der Insel Rügen gibt es zu diesem Zeitpunkt keinen Skatepark. Also besorgen meine Freunde und ich uns alte Paletten, Bretter und Platten und schrauben die ersten Rampen auf einem Edeka-Parkplatz im Nachbarort Sellin zusammen. Wir sind eine Horde von Jugendlichen mit viel Tatendrang und Motivation. Jeden Tag nach der Schule schnappe ich mir mein Board, fahre mit dem Bus nach Sellin und skate den kompletten Nachmittag mit meinen Freunden. Schnell werden wir vom Parkplatz verwiesen und suchen uns einen neuen Platz. Nur 500 Meter entfernt befindet sich eine neu asphaltierte Stichstraße in der Nähe einer Siedlung, die wir von da an in unseren eigenen Skatepark verwandeln. Es riecht nach Anarchie. Wir machen was wir wollen, klauen von den umliegenden Baustellen Material, leihen uns das Werkzeug unserer Eltern und bauen den nächsten Skatepark. Vom Bürgermeister der Gemeinde wird es geduldet. Nur die anliegenden Anwohner machen Stress. Wir sind ihnen zu laut. In dieser Zeit wird Florian Werbke auf uns aufmerksam. Er ist bereits Mitte Zwanzig, liebt Skateboarding genauso wie wir und gründet im Frühjahr 2002 den ersten Skateboardverein der Insel Rügen. Unser Ziel ist ein eigener, professionell gebauter Skatepark. In den kommenden Jahren dreht sich bei mir alles um Skateboarding. Wir sind jeden Tag unterwegs, filmen, bauen neue Rampen und organisieren Contests. 2004 schneide ich mit dem “Magix Music Maker” mein erstes Skatevideo mit dem Titel “In Search”. Kurz danach gibt meine Festplatte den Geist auf. Alle Aufnahmen sind verloren. Das hindert mich allerdings nicht daran weiter zu filmen. Fast jedes Wochenende sitze ich am Rechner und digitalisiere die Aufnahmen von unseren Video-Tapes. Im September 2005 feiert in einem Kino mein zweites Video “No Way” Premiere. Der Saal fasst 100 Menschen. Wir müssen zwei Vorstellungen geben und die Leute sind begeistert. Ich habe Blut geleckt. Einerseits von der Tatsache etwas fertiggestellt zu haben, in dem so viel Arbeit, Schweiß und Leidenschaft steckt und andererseits vom Gefühl diesen Film auf einer großen Leinwand vor 200 Menschen zu zeigen und die positiven Reaktionen zu sehen. 2007. Wir bauen mittlerweile auf der dritten Fläche in Eigeninitiative einen Skatepark auf. Die Schulzeit ist vorbei und Skateboarding immer noch ein wichtiger Teil meines Lebens. Unser Vereinsvorsitzende Floh Werbke, der hauptberuflich Zimmermann ist, nimmt mich als Helfer mit nach Rotterdam, um dort einen Skatepark für den anstehenden “World Cup” zu errichten. Schon auf der Hinfahrt klärt er mich über Eigenheiten des Chefs der Rampenbaufirma auf, die für den Skatepark verantwortlich ist. Er könne durchaus mal laut werden und hart arbeiten werden wir auch, sagt mir Floh. Als wir ankommen, lerne ich Andreas Schützenberger von IOU Ramps kennen. Wir arbeiten sieben Tage so hart, wie ich noch nie in meinem Leben gearbeitet habe. Und das obwohl ich als Helfer oft früher Feierabend habe, als der Rest der Crew. Schützi beeindruckt mich. Er arbeitet den ganzen Tag in einem enormen Tempo und trinkt dabei literweise Cola. Sonderlich sympathisch sind wir uns zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Das ändert sich, als Schützi vier Jahre später nach Rügen kommt, um mit uns zwei neue Rampen in unserem selbst gebauten Skatepark zu errichten. Ich filme auf der Baustelle und verarbeite die Aufnahmen in der elften Folge meiner Doku-Reihe “Rügen rollt!” Anfang 2012 studiere ich in Weimar Mediengestaltung und bewerbe mich für den TP2-Talentpool, einem Programm zur Förderung junger Filmemacher in Mitteldeutschland. Der TP2-Talentpool ist darauf ausgerichtet einen eigenen Filmstoff weiter zu entwickeln. Ich denke nach und erinnere mich an Schützi. “Er ist ‘n krasser Typ, das könnte ganz interessant für eine Doku sein”, denke ich mir und schreibe das erste Exposé. Das Filmprojekt “MR. WOOD” ist geboren, auch wenn ich es zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß."
17.12.13, 13:16 Christoph Eder
Liebe Freunde und Unterstützer des Projekts, nur noch drei Tage läuft unsere Crowdfunding-Aktion zu MR. WOOD. Vielen Dank für die bisherige Unterstützung! Für den Endspurt freuen wir uns über jegliche Art des Supports: weiterleiten, teilen, Werbung machen und natürlich auch finanzieller Art.
28.11.13, 23:07 Christoph Eder
Die Hälfte der Zeit zur Finanzierung von MR. WOOD ist vorbei und wir liegen bei 57%, dank der tollen Unterstützung von über 200 Supportern! Vielen Dank dafür! Wir hoffen es bis zum 20. Dezember zu schaffen. Ihr könnt uns dabei unterstützen. Teilt den Teaser, den Link zu unserer Seite oder den Fernsehbeitrag von Greifswald TV, der heute erschienen ist und in dem auch erklärt wird, wie das mit dem Crowdfunding funktioniert. Erzählt euren Freunden, Verwandten und Kollegen vom Projekt. Make it happen! Danke sagt das MR. WOOD-Team
19.11.13, 15:03 Christoph Eder
MR. WOOD gewinnt dank eurer tollen Unterstützung den Crowdfunding-Contest der Mitteldeutschen Medienförderung und damit das Preisgeld von 1500 €! Wir sagen VIELEN DANK an die bisherigen Unterstützer! Damit haben wir mehr als die Hälfte der anvisierten 10.000 Euro zusammen. Jetzt müssen wir bis zum 20. Dezember unser Ziel erreichen, damit das Geld dem Projekt zu Gute kommt. Erreichen wir die 10.000 Euro nicht, geht alles an die Unterstützer zurück. Es bleibt also spannend! MR. WOOD wins the crowdfunding contest of the MDM. Thank you to all supporters!
14.11.13, 15:53 Christoph Eder
Wir als MR. WOOD-Team freuen uns sehr über das bisherige Feedback und die zahlreichen Unterstützer! Heute haben wir die 2500 Euro-Marke geknackt. Momentan nehmen wir am Crowdfunding-Contest der Mitteldeutschen Medienförderung teil. 1 Euro für dich, könnten 1500 Euro für MR. WOOD bedeuten! Unterstütze MR. WOOD bis 18.11.2013 um 23:59 Uhr mit mindestens 1 Euro und sorge dafür, dass wir beim CONTEST der Mitteldeutschen Medienförderung das Preisgeld von 1500 Euro GEWINNEN! Dort zählt bis einschließlich Montag die ANZAHL der SUPPORTER, egal wie viel sie überweisen. Wir sagen schon jetzt vielen Dank, euer MR. WOOD-Team
08.11.13, 09:58 Christoph Eder
Vielen Dank an die bisherigen Unterstützer! Wir freuen uns über den Zuspruch und die zahlreichen positiven Reaktionen zum Projekt. Noch 42 Tage Zeit und rund 9000 Euro vor uns. Wir hoffen weiterhin auf zahlreiche startnext-Supporter, damit wir MR. WOOD realisieren können. Bild: Die MR. WOOD-Sticker sind da und werden fleißig verteilt. Wer Sticker haben möchte: Sie sind Teil des Baustellen-Pakets!

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.607.460 € von der Crowd finanziert
5.156 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH