Crowdfunding beendet
Veröffentlichung meines Romans "Moonwitch"
Das eigene Buch im Bücherregal stehen zu sehen ist ein Traum Vieler. Ich möchte ihn mir mit diesem Projekt verwirklichen und brauche dafür Eure Hilfe. Fast drei Jahre lang habe ich an meinem Buch „Moonwitch“ geschrieben und gefeilt. Nun möchte ich es professionell veröffentlichen. Doch das ist nur der Anfang…
1.526 €
Fundingsumme
38
Unterstütz­er:innen
27.09.2013

Geschafft

Eva Maria Höreth
Eva Maria Höreth3 min Lesezeit

So. Hinsetzen. Durchatmen. Luftholen: Schreien, Toben, Ausrasten, Kreischen. Denn mit dem Glockenschlag um Mitternacht wurde das Projekt auch offiziell als erfolgreich beendet.
Es war ein Experiment. Ich hatte nichts zu verlieren und konnte nur gewinnen. Dank Euch allen hat es geklappt!
Aber es war auch anstrengend. Noch in den letzten Tagen, habe ich Postkarten verteilt und immer wieder erklärt wie Crowdfunding funktioniert, Posts geschrieben, gezwitschert usw.
Ihr fragt Euch sicherlich: Wie geht es jetzt weiter?
Ich denke es wird einige Tage dauern, bis die letzten Beträge gebucht sind, da einige noch ausstehend sind und bis das Geld dann wirklich auf meinem Konto ist.
Ich bin mit einigem schon in Vorkasse gegangen, da ich ja bereits mit dem lektorieren begonnen haben. Sonst würde es jetzt noch länger dauern.... Trotzdem, nach dem ich soviel Geduld hatte, bitte ich Euch nun um das Gleiche: Geduld!
Die Lektorin ist fast durch mit dem Manuskript und muss mir nur noch die letzten Kapitel schicken. Der restlichen ca. 200 Seiten sind schon wieder bei mir und ich sitze wann immer ich kann an der Überarbeitung. Grübele darüber nach, ob ihr Vorschlag eines Begriffes besser klingt als meiner. Ob er tatsächlich aber immer noch das ausdrückt, was ich sagen wollte. Denke über Anmerkungen meiner Lektorin nach. Einige sind einfach zu lösen, wie diese hier: "Hat der Fernseher Ton an? Wenn ja, fehlt der in der Beschreibung des Settings, Wenn nein, fehlt der Hinweis darauf, dass jemand den Ton ausgemacht hat." Manche sind schwierig, weil sie manchmal nicht nur eine einzelne Szenen betreffen, sondern das gesamte Buch. Aber es gibt auch was zum schmunzeln. z. B. schrieb ich "Die Atmosphäre war total merkwürdig." (ist jetzt nicht der wahnsinns Satz, ich weiß) Ihr Kommetar: »total« merkwürdig ist auch nicht merkwürdiger als merkwürdig …
Doch sie hat sehr viele Anmerkungen, über die ich mir pausenlos den Kopf zerbreche. Und da ich eine Waage bin (und sonst habe ich es nicht so mit den Sternzeichen) kann ich mich leider oft sehr schlecht entscheiden, was ich nun damit anfange. Einfacher sind die Kommata. Die, die sie einfügt oder löscht, nehme ich alle. Darüber denke ich ausnahmweise mal nicht nach, weil Kommasetzung seit der neuen Rechtschreibung noch undurchsichtiger ist als vorher. Man kann nicht alles wissen!

Aber: Ziel ist es, dass ihr Eure Dankeschöns, sprich mein Buch, noch dieses Jahr bekommt. Doch Bitte habt Geduld. Vor Dezember wird das eher nichts. Und bitte steinigt mich nicht, wenn es nicht an Weihnachten auf eurem Gabentischlein liegt. Wollen würde ich das schon. Aber der Text soll ja auch fertig und perfekt sein. So dass das ein Text überhaupt sein kann.
Diese Seite wird noch eine ganze Weile online sein, dass weiß ich von anderen Projekten. Ich werde Euch also hierüber und auch über www.facebook.com/evamariahoereth und meinen Blog www.evamhoereth.wordpress.com auf dem Laufen halten. Ich werde versuchen alles so transparent wir möglich zu machen. Nachfragen dürft ihr natürlich auch immer, wenn ihr Fragen habt.
Und jetzt noch mal DAAAAANKE euch allen. Jetzt gehts erst richtig los!

27.09.2013 liest du gerade

Geschafft

Eva Maria Höreth
Eva Maria Höreth3 min Lesezeit
Teilen
Veröffentlichung meines Romans "Moonwitch"
www.startnext.com