Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Food
Während der Eiskaffee in Deutschland eine Renaissance feiert ist auch der Trend zum ToGo-Getränk kontinuierlich am steigen. NANUK tritt als milder Espresso-Macchiato mit leichten Vanille-Aromen und der natürlichen Süße vietnamesischem Zimts in einer umweltschonenden und stylischen Glasflasche an. Zwischen zuckrigem Plastik-Kaffee und teurer Hipster-Latte entsteht ein Produkt, was nicht nur gut aussieht und die Umwelt schont, sondern einfach richtig gut schmeckt!
Berlin
Startphase
Beantworte drei kurze Fragen und hilf dem Starter.

Projekt

Finanzierungszeitraum 30.09.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Oktober 2017
Fundingziel 20.000 €
Stadt Berlin
Kategorie Food

Worum geht es in dem Projekt?

Von der Beliebtheit des Kaffee-ToGo's wird man jeden Morgen aufs Neue überzeugt. Dabei zählt nach wie vor das Heißgetränk zu den Favoriten. Spätestens wenn die Temperaturen dann aber die 25 Grad Marke überschreiten, ist das Verlangen nach Koffein kein Genuss mehr.
Ein Eiskaffee muss her!
Gezwungenermaßen greift man dann nach einem überteuerten grün-weißen Pappbecher oder der zuckrigen Discounter Variante aus der Plastik-Dose.

Alternativen sind das keine, denn stündlich entsteht ein Plastik-Müllberg aus 320.000 Bechern, welcher die Umwelt extrem belastet. Plastikbecher enthalten außerdem perforierten Polymere, welche langfristig zu Stoffwechsel-Erkrankungen führen können.

Auch ohne die Folgen dieser Verschwendung sind die bestehenden Milchkaffees ToGo häufig mit fetter Sahne und Unmengen an Zucker gemischt. Dass süße-kakaoartige Ergebnis hat dann aber nur noch wenig mit Kaffee zu tun.
NANUK erhält sich mit einer sanften Süße seinen milden Kaffee- Geschmack. Dieser wird aus den fein- gerösteten singhalesischen Kaffee-Bohnen gewonnen und mit Bio Kuhmilch, einem Hauch vietnamesischen Zimt, sowie einem Tropfen Vanille- Sirup verfeinert. Neben dem guten Geschmack tut man mit der Nutzung der Glasflasche auch der Umwelt einen gefallen und kann so seinen persönlichen, ökologischen Fußabdruck von heute auf morgen ohne Einschränkungen verbessern.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

In der Lebensmittel-Branche gibt es kaum ein Produkt, welches präsenter im alltäglichen Leben ist als der Kaffee.
Jeder Bundesbürger trank im Schnitt 162 Liter des Koffeinhaltigen Getränks im Jahr 2016. Tendenz steigend. Davon gaben 40% an, ihnen sei nachhaltiger Konsum sehr wichtig. Mangels alternativer Produkte geht hier ein Markt verloren, welcher durch NANUK bedient werden soll.
Hierbei ist unser Ziel dieses Bewusstsein nicht nur in einer Umfrage beteuert zu bekommen, sondern die Käuferschaft tatsächlich in der Kaufhandlung aktiv zu beeinflussen, hin zu einem nachhaltigen Kaffeegenuss.

Als Zielgruppe gelten allerdings nicht nur die Ökos unter den Kaffeetrinkern, sondern alle, die ihren Milch-Kaffee an warmen Tagen auch mal kalt genießen können. Für alle, die genug haben von der zuckrigen und fetten Fertig-Latte. Für alle die, denen die Umwelt, die Menschen und die eigene Gesundheit vielleicht doch am Herzen liegt. Wir wollen die Leute ansprechen, die ihren Kaffee nicht dunkel Schwarz aber auch nicht zuckersüß trinken, sondern irgendwo dazwischen eine echte Alternative suchen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Unterstützt dieses Projekt wenn Ihr Lust auf einen Eiskaffee habt, der nicht zu süß ist, der nicht zu teuer ist, der keiner riesigen Kette angehört, der nicht mit Millionen Plastikbechern täglich die Umwelt belastet, Ressourcen und Lebensräume verschlingt.
Unterstützt dieses urbane Projekt, wenn ihr Lust auf einen Eiskaffee habt, der einfach gut ist.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung fließen 85% in die direkte Produktion von 25.000 Flaschen Nanuk, welche dann zeitnah in Berliner Cafés als umweltschonende toGo Variante angeboten, sowie im Großhandel vertrieben werden.
Die restlichen 15% sind für die Deckung der Marketing-Kosten kalkuliert, welche sich primär auf die Online-Kommunikation und PR (Influencer Marketing) fokussieren wird, wodurch eine hohe Viralität die Bekanntheit des Produkts steigern soll.

Sollte das Fundingziel sogar überschritten werden, soll das überschüssige Geld in die eigene Infrastruktur gesteckt werden um sich langfristig von externen Abfüllstationen unabhängig zu machen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Ich, Stefan, gründete neben dem Marketingstudium meine eigene Film-Produktion, One Bear-Films, bei welcher wiederholt auch Lebensmittel vor die Linse traten. Schon früh arbeitete ich in der Gastronomie und lernte dort in verschiedensten Küchen und Bars welche wunderbaren Produkte aus Experimentierfreudigkeit entstehen konnten. Als leidenschaftlicher Eiskaffee-Trinker und Teilzeit-Aktivist hatte ich nun den Drang Kaffeegenuss und Nachhaltigkeit miteinander zu kombinieren und kreierte NANUK.

Mit meiner Schwester Sarah, welche als Influencer mit ihrem Label Gretas Schwester Illustrierte und handgefertigte Produkte vertreibt, entwickelte ich Konzept, Rezeptur und Design des Kaffees.

Voller Stolz präsentieren wir euch hier das Ergebnis unserer Arbeit, des umweltschonenden Kaffeegenuss' aus der Glasflasche- NANUK

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.641.121 € von der Crowd finanziert
5.156 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH