<% user.display_name %>
Wir gestalten einen Spätverkauf im Leipziger Osten mit einem ganzheitlichen Konzept. Wir bieten durch ökologische, regionale und nachhaltige Produkte ein alternatives Angebot zu anderen Spätis im Viertel. Zudem gestalten wir einen sozialen Ort für nachbarschaftlichen Austausch. Neben den Produkten gibt es Veranstaltungen und Ausstellungen zu verschiedenen und nachhaltigen Themen. Eröffnungsfeier am 01.03.2020 13:12 Uhr Ihr bekommt einen Einblick in unseren noch unfertigen Laden !
770 €
5.000 € Fundingziel
11
Unterstützer*innen
Projekt beendet
 * Nachtigall *
 * Nachtigall *
 * Nachtigall *
 * Nachtigall *

Projekt

Finanzierungszeitraum 25.02.20 16:35 Uhr - 29.03.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Eröffnung Mitte März 2020
Fundingziel 5.000 €

Gründungsausstattung für die Ladenfläche (Holzregale, Tresen, technische Geräte, Deko)

Waren für die ökologischen Lebensmittelauswahl

Eröffnungsfeier 01.03.

2. Fundingziel 8.000 €

Erweitertes Warensortiment

weitere Kühlschränke

Kategorie Food
Stadt Leipzig
Worum geht es in dem Projekt?

Es geht um einen Späti.
(Späti, der; [Spe:tverka:uf]; aus dem Deutschen: Spätverkauf, Spä I ti; kleines Geschäft mit erweiterter Öffnungszeit).

Ein Späti besteht im Wesentlichen aus (leider) einem Kühlschränk mit Getränken, einem Tabakregal und einem Tresen mit Schokoriegeln und Chips.
Vor allem aber hat ein Späti auch dann noch offen, wenn die Lichter im Supermarkt nicht mehr brennen. (Quelle: www.wiktionary.org/wiki/Späti)

Unsere Geschäftsidee besteht in der Gründung eines solchen, eher gesagt eines ganz anderen Spätis in der Neustädter Straße 13, im Stadtteil Neustadt-Neuschönefeld im Osten von Leipzig (zwischen Zentrum und Volkmarsdorf).

Unser Schwerpunkt liegt auf ökologischen, regionalen und nachhaltigen Produkten , die typisch für das Sortiment eines Spätis sind und teilweise darüber hinausgehen.

Desweiteren bildet der Laden einen Ort für nachbarschaftliche Begegnungen und Austausch über nachhaltige, ökologische Lebensformen.

Durch diverse Veranstaltungen (Verkostungen, Vorträge, Ausstellungen etc.) ermöglichen wir die Entwicklung einer Gemeinschaft, die aktiver Teil des Wandels in unserem Viertel sein wird.

Eröffnungsfeier am 01.03.2020 13:12 Uhr mit der momenatanen Ausstattung. "richtig" Eröffnen wir dann etwas später.

Ihr könnt an diesem Tag die ersten Getränke genießen und mit uns über den Laden und das Sortiment in den Austausch treten.

Es gibt selfmade Musik :)

Wir freuen uns auf jeden Besuch

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Angebot richtet sich an ALLE umwelt- und gesundheitsbewussten Menschen und die es werden wollen, jeden Alters, Geschlechts und jeder ethnischen Herkunft. Alle sind herzlich eingeladen, sich von uns inspirieren zu lassen und uns zu inspirieren :)

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Das vielfältige Konzept unterscheidet uns von anderen Spätis in der Gegend und bietet mit seiner ganzheitlichen Ausrichtung neue Blickwinkel. Einer dieser Blickwinkel heißt "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BnE)

BnE bedeutet für das Nachtigallteam das Denken und Handeln jedes Einzelnen durch neue Impulse zu inspirieren und damit die Gesellschaft zu transformieren.
Auch das erwirtschaftete Geld fließt nicht ausschließlich in den Lebensunterhalt (Miete, Versicherungen, Lebenskosten), sondern auch in weitere Projekte zum Themen, wie Naturpädagogik, Permakultur, sowie alternative, naturnahe Lebensweisen..

Der Spätverkauf läuft gut, wenn wir möglichst viele Menschen inspirieren können, sich nachhaltiger mit sich und ihrer Umwelt auseinander zu setzten.

Mehr zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: https://www.bne-portal.de/

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld des Crowdfunding wird für die erste Ausstattung des Spätverkaufs genutzt.

  • technische Geräte (Kassensystem, Kühlschränke)
  • Ausstattung (Beleuchtung, Boden, Decke)
  • Regale, bauen wir gerne selber aus Schwarten
  • kleine Büroausstattung für das Bürokratie blabla
  • Eröffnungsfeier

UND die erste nachhaltige Warenauswahl


  • Haushaltsbedarf (z.B.: Waschmittel, Backpapier),
  • Hygieneprodukte (z.B: Zahnbürste, Klopapier),
  • Lebensmittel (z.B.: frisches Gemüse, Aufstriche, Öle, Backzutaten, einzelne Milchprodukte, Getreideprodukte),
  • Getränke (z.B.: Säfte, Biere, Limonaden, Weine),
  • Tabakwaren (z.B.: Filter, Zigaretten, Blättchen, Feuerzeuge),
  • Snacks (z.B.: Chips, Schokolade, Riegel) und
  • weitere schöne Produkte (z.B.: Räucherstoffe, Bücher, Klangschalen).

Wir befinden uns momentan in der Bauphase und werden unseren Laden und unser Sortiment nach und nach erweitern und das Geld ebenso in Dinge investieren. die wir benötigen, die jetzt eventuell noch nicht absehbar sind.

Wir freuen usn über jede Unterstützung.

Wer steht hinter dem Projekt?

Unser Team besteht aus verschiedenen Menschen, die sich mit unterschiedlicher Intensität an dem Projekt beteiligen.
Daraus entsteht die Möglichkeit sich in eigenem Ermessen und selbstbestimmt zu integrieren und Teil der Gemeinschaft zu sein.

im Kern arbeiten Jule (Geschäftsinhaberin), Olaf (Bauleiter), Captain Julian (Schiffsbrüchiger) und Sven (lebenserfahrener Experte) an inneren und äußeren Strukturen und Gestaltungswegen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo Na, ich bin Jule und Geschäftsinhaberin der Nachtigall :)

Ich lebe und wirke seit sechs Jahren in Leipzig und wohne aktuell in Neustadt-Neuschönefeld.
Dadurch bekomme ich den Wandel, den die Stadt und insbesondere das Viertel in den letzten Jahren erlebt hat, direkt mit.

2013 kam ich für das Studium der Sonderpädagogik nach Leipzig und engagierte mich dort in studentischen Gruppen.
Ebenso gab mir die Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Leipzig die Möglichkeit viel von der Stadt zu sehen und ihre Menschen kennen zu lernen.

Ich organisiere zudem für und mit dem Ancient-Trance-Festival die Verpflegung für die Helfer*innen und das Orgateam. Dabei lerne ich viele neue Menschen kennen und belebe nachhaltige Strukturen in Gruppen, zum Beispiel mit selbst angebautem ökologischen Gemüse bei der Solidarischen Feldwirtschaft in Brandis.

Politische Arbeit in großen und kleinen Gruppen inspiriert mich einen weiteren und allgemeinen Blickwinkel für die Probleme der Welt und unserer Zeit zu entwickeln und nicht stehen zu bleiben.

Aus diesem in den letzten Jahren stetig gewachsenen Netzwerk rührt der Impuls einen Späti mit dieser ökologischen, regionalen und nachhaltigen Ausrichtung zu gründen.

Hinter mir stehen Freund*innen, Familie und Bekannte, die sich in unterschiedlichster Form an dem Projekt beteiligen und die Nachtigall zu dem machen was sie ist.

bei Fragen schau gerne im Laden vorbei oder schreib uns unter [email protected] Betreff: Nachtigall Support

Impressum
Nachtigall
Julia Raude
Neustädter Straße 13
04315 Leipzig Deutschland

Weitere Projekte entdecken

Wir machen Kinder glücklich!
Bildung
DE
Wir machen Kinder glücklich!
Unsere Initiative gründet eine Montessori-Schule in Fürth. Frohe, selbstbewusste und achtsame Kinder stehen dabei im Mittelpunkt.
4.005 € (27%) 24 Tage