Projekte / Literatur
Seit rund 20 Jahren publiziert der Alibri Verlag Texte von Autor*innen, die für Selbstbestimmungsrechte, Emanzipation, Aufklärung und Wissenschaft eintreten und sich für eine säkulare solidarische und rationale Weltanschauung stark machen. 2015 kam der Pogrammbereich "Alibri Kinderbuch" dazu, seitdem bringen wir im Jahr ca. vier bis fünf progressive Bilderbücher heraus, die auch schwierige Themen behandeln. 2018 erweitern wir unser Programm um den Bereich Graphic Novel und Kunst.
Aschaffenburg
6.930 €
7.000 € Fundingziel
31
Fans
91
Unterstützer
23Tage

Projekt

Finanzierungszeitraum 19.09.18 09:38 Uhr - 07.11.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 01.07.2018 - 1.12.2018
Fundingziel 7.000 €
Hiermit können wir das Herbstprogramm 2018 realisieren...
2. Fundingziel 10.000 €
... und hiermit noch viel mehr.
Kategorie Literatur

Worum geht es in dem Projekt?

Unser kleiner Verlag steht in der langen Tradition linker, unabhängiger Verlage, die sich kritisch mit Herrschaftsverhältnissen und Patriarchat auseinandersetzen und gesellschaftspolitsche Utopien entwerfen. Unser Schwerpunkt liegt dabei vor allem auf wissenschaftlicher und philosophischer Religions-, Kirchen- und Esoterikkritik, Humanismus und Säkularismus.

Sinnvolle Kinderbücher
Auch die Alibri-Kinderbücher greifen komplexe Themen wie Integration, Trauer, Demokratie, Tierleid oder Gender auf und vermitteln in sensiblen und starken Bildern, was Eltern manchmal schwer fällt zu erklären.

Künstler, die sich einmischen
In diesem Herbst möchten wir unser Programm um den Bereich Bild erweitern, um neue Zielgruppen zu erreichen und den politischen Diskurs in möglichst viele Ecken zu tragen.
Mit der Alibri Reihe "Punkt Strich – [.-]" bekommen Künstler*innen eine Bühne, die sich kritisch mit Gesellschaftspolitik beschäftigen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Damit wir die anstehenden Programmerweiterungen vorfinanzieren und realisieren können, brauchen wir Eure Hilfe: Jeden Euro, mit dem ihr uns unterstützt, stecken wir in eins der anstehenden Buchprojekte, in Vorschüsse an Grafiker, Lizenzen und aufwändige Übersetzungen.

Warum ist eine Unterstützung notwendig? Kann Alibri nicht gut haushalten?
Eine juristische Entscheidung aus dem Jahr 2017 verpflichtet alle Verlage zu erheblichen Rückzahlungen an die VG-Wort. Für kleine unabhängige Verlage eine extreme Belastung. Und das ist nur ein Beispiel für eine Zusatzbelastung, die an unseren Reserven gezehrt hat. Geld, das hierfür aufgebracht werden muss, fehlt spürbar an anderen Stellen. Wenn wir nun unsere Programmerweiterung umsetzen, brauchen wir ein Polster, damit auch mal etwas schiefgehen kann und wir in der Lage sind, spontan zusätzliche Werbemaßnahmen zu ergreifen, oder etwaigen juristischen Schritten gegen einzelne Bücher gelassen entgegensehen können.
Um das zu schaffen, setzen wir auf Eure Solidarität, Euer Engagement und Mäzenat*innentum.
Seid dabei und haltet in den kommenden Monaten Bücher in der Hand, die Ihr mit uns möglich gemacht habt!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wenn gesellschaftliche Freiheiten verloren gehen, liegt das selten in erster Linie an den Feinden der Freiheit, sondern vor allem am fehlenden Engagement ihrer Befürworter.
Deshalb sollten wir den öffentlichen Diskurs und die Beantwortung der Frage, wie die Gesellschaft künftig organisiert sein soll, nicht den autoritären Kräften, Identitären und Irrationalen überlassen.

Die Utopie einer freien Gesellschaft
Wir wollen als unabhängiger Verlag weiterhin Sprachrohr sein für all die kritischen Stimmen, die mit ihren Texten die Utopie einer freien Gesellschaft gegen die Träume autoritärer Charaktere verteidigen. Gerade momentan ist ein politischer Tonfall, der auf Rationalität statt Alarmismus, auf Argumente statt Stimmung, auf Kritik statt Identität setzt, wichtiger denn je. Mit eurer Unterstützung ermöglicht ihr uns mehr Spielraum!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Eure Gelder kommen ohne Ausnahme der Verlagsarbeit und anstehenden Buchprojekten zugute. Wir finanzieren damit Übersetzungen, Lizenzen, Bildrechte und Grafiken, neue Bücher und Neuauflagen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Seit 1997 besteht der Alibri Verlag mit Gunnar Schedel als "Häuptling" und Herr der Papierstapel. Mittlerweile sind wir eine GmbH und die Frauen sind in der Mehrzahl: Mona Steigerwald ist unsere Kinderbuchchefin und Organisationsfee, Teresa Hofmann ist für Lektorat und Presserummel zuständig, Eva Witten ist als Grafikerin unser kreativer Kopf in der Werbung, Vera übernimmt immer wieder das Lektorat für einzelne Projekte und Isabella Groß unterstützt uns bei der Buchhaltung. Last but not least designt Claus Sterneck die meisten unserer Buchcover.

Impressum
Alibri Verlag GmbH
Gunnar Schedel
Ernsthofstr. 12
63739 Aschaffenburg Deutschland

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

58.493.909 € von der Crowd finanziert
6.489 erfolgreiche Projekte
1.050.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH