Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Design
NICHT JETZT! NO.5 – DAS STUDENTISCHE MAGAZIN DES DEPARTMENT DESIGN DER HAW
»nicht jetzt!« ist das studentische Magazin des Department Design der HAW Hamburg. Nach den mehrfach preisgekrönten Ausgaben »Kinder«, »Geld«, »Geschmack« und »Teilen« beschäftigt sich die fünfte monothematische Ausgabe mit dem Thema MEHR. Das Heftthema MEHR liefert auch unser Produktionskonzept: Mit eurer Unterstützung werden wir ein Magazin publizieren, das das Thema auf einer Heftbreite von 99 Zentimetern verhandelt – mit großformatigen Fotostrecken, Reportagen und Illustrationen.
1.730 €
1.500 € Fundingziel
74
Fans
94
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 NICHT JETZT! NO.5 – DAS STUDENTISCHE MAGAZIN DES DEPARTMENT DESIGN DER HAW

Projekt

Finanzierungszeitraum 07.01.15 11:29 Uhr - 31.01.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 24.12.2014 - 24.01.2015
Fundingziel 1.500 €
Stadt Hamburg
Kategorie Design

Worum geht es in dem Projekt?

MEHR lautet das Thema der kommenden Ausgabe der »nicht jetzt!«. In einer Zeit, in der Reduktion, Entschleunigung und vermeintlich puristische Lebenskonzepte immer wichtiger werden, nähert sich die Ausgabe – antizyklisch – der Themenspanne vom Gegenteil her: vom Überbordenden, dem Exzess, der Opulenz. Unter dem Schlagwort »Mehr ist mehr« nimmt das Heft Bezug auf den Sinnspruch »Weniger ist mehr«, der die Ästhetik des Modernismus ebenso prägte wie die asketischen Lebensideen im aktuellen Nachhaltigkeits-Diskurs. Beide Ideen verhandelt die »nicht jetzt!« in ihrer kommenden Ausgabe. Die Magazinmacher lassen einen Anhänger der Mehrliebe zu Wort kommen, blickten tief in die Wrestler-Szene, berichten über Heilungsmethoden mit bewusstseinserweiternden Substanzen wie LSD oder zeigen preisgekrönte Fotografien aus der Ukraine in einem noch nie publizierten Format. Am Ende soll für den Leser die Frage offen bleiben, ob weniger wirklich mehr ist, wie es der Zeitgeist nahelegt, oder ob – “less is a bore” – das Vielfältige, Überladene und Überbordende seine Daseinsberechtigung hat.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Für uns Studierende steht im Vordergrund, als Gruppe erneut auf professionellem Niveau ein Print-Produkt zu gestalten, das wie seine Vorgänger überregional Beachtung und Anerkennung findet – in Fachkreisen und darüber hinaus. Dabei ist für uns die interdisziplinäre Zusammenarbeit an einem gemeinsamen Ziel entscheidend – reflektierend, analysierend und experimentell. Eure Unterstützung trägt dazu bei, dass wir ein solch großes reales Projekt von Anfang bis Ende in allen Bereichen (Finanzierung, Textarbeit, Recherche, Bildredaktion, Layout, Feintypografie, Druckvorbereitung und -überwachung, Vertrieb, eigene Website und Release des Magazins …) aktiv gestalten und realisieren können – mit enormem Erfahrungsgewinn.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Durch Eure Unterstützung wird ein studentisches Projekt verwirklicht, das einen wertvollen Baustein in unserer Designausbildung bildet und uns den Weg ins Berufsleben eröffnet. Durch redaktionelle Kooperationen, Interviews und ausgesuchte Projekte werden gezielt Multiplikatoren wie renommierte Designer oder Kuratoren bekannter Ausstellungseinrichtungen angesprochen. Diese Kontakte sind überaus wertvoll. Des Weiteren erreicht das Magazin eine designorientierte Öffentlichkeit und ein breites Fachpublikum. Die Studiengänge unseres Departments werden in ihrer Vielfältigkeit repräsentiert und zukünftige Studierende angesprochen – was Renommée, Attraktivität und somit das Niveau unserer eigenen Lehre steigert.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Eine erfolgreiche Finanzierung unterstützt die Produktionskosten dieses Projektes und ermöglicht insbesondere die spezielle buchbinderische Herstellung des Magazins. Die Finanzierung der Druckproduktion setzt sich wie folgt zusammen:

1500€ Bindung/ Startnext

5000€ Hochschulbudget

Wer steht hinter dem Projekt?

Die studentische Redaktion der »nicht jetzt! #5« :

Hannah Godde
Christina Gotz
Jasmin Gritzka
André Kurberg
Lucas Kramer
Magdalena Kreps
Martina Ludewig
Patricia Paryz
Lea Pürling
Timo Rychert
Sarah Schögler
Paulina Wetzel


unter der Leitung von Prof. Stefan Stefanescu.

Kuratiert von

Nordstarter

Nordstarter ist die regionale Crowdfunding Plattform der Hamburg Kreativ Gesellschaft. Die Hamburg Kreativ Gesellschaft ist eine städtische Einrichtung zur Förderung der Kreativwirtschaft in der Hansestadt. Gegründet wurde Nordstarter im November 2011. Seither wurden fast 2 Millionen Euro über d...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.715.193 € von der Crowd finanziert
5.028 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH