Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Umwelt
Das Konzept des emissionsfreien Nullenergiehauses, also die Idee, mit Strom aus der eigenen Photovoltaikanlage nicht nur den Haushalt zu versorgen sondern über die Wärmepumpe auch den Heizwärmebedarf und den Warmwasserbedarf zu decken, hat sich seit 10 Jahren sehr bewährt. Jetzt wird die Haas Akademie zum Studienobjekt, um die zentrale Frage zu beantworten: Welche Kombination von Photovoltaik und Stromspeicher hat technisch und wirtschaftlich den höchsten Grad an Autarkie?
Lienz
20 €
9.500 € Fundingziel
6
Fans
2
Unterstützer
12 Tage
 Die Sonne scheint jeden Tag neu

Projekt

Finanzierungszeitraum 27.09.2016 11:03 Uhr - 18.12.2016 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Studie bis Oktober 2017
Fundingziel 9.500 €
Stadt Lienz
Kategorie Umwelt

Worum geht es in dem Projekt?

Die Haas Akademie ist ein Ort des Lernens für Schüler und Erwachsene. In schöner und ruhiger Gartenlandschaft schafft sie eine Lernwelt in der neuen Lernarchitektur des emissionsfreien Nullenergiehauses und ein Raum- und Farbkonzept zum Wohlfühlen.

Die fünf Bausteine

  • Richtige, genaue, widerspruchsfreie Planung mit integriertem Energiekonzept ausgehend vom Nutzen des Gebäudes für die Menschen, die darin leben, lieben und arbeiten werden.
  • Passivhaus-Baustandard, aber richtig. Zur Erinnerung die wichtigsten Kennzahlen: Heizlast unter 10 Watt und Heizwärmebedarf unter 10 KWh pro m² Energiebezugsfläche, aber berechnen Sie die richtige Fläche, die Treated Floor Area (TFA). Der Passivhaus-Baustandard hat sich seit über 20 Jahren auf der ganzen Welt, in allen Klimazonen und auch in großen Höhen bewährt.
  • Sowenig Haustechnik wie möglich, soviel Haustechnik wie nötig. Ein Gerät für alles: das Wärmepumpen-Kompaktgerät zum Heizen, Kühlen, Warmwasser und Lüftung mit Wärmerückgewinnung.
  • Eine eigene Photovoltaikanlage gehört auf jedes Haus, am besten gleich mit einem dezentralen Stromspeicher.
  • Ökostrom von einem echten Ökostromhersteller – denken Sie an den Stromsee, in den dann weniger nuklearer und fossiler Strom zufließen können.

Mein Haus ist mein Kraftwerk.
Mit den fünf Bausteinen entwickelt sich Ihr Haus zu einem Kraftwerk (Ø Energiekosten Ø Energiebedarf Ø Emissionen).

Das Ø—Ø—Ø Ziel des emissionsfreien Nullenergiehauses ist mit meinem Buch "Der Weg zum Nullenergiehaus" auch für Sie erreichbar. Das Buch erschien bereits 2009 in der 1. Auflage, 2013 folgte die 2. Auflage.

Der Weg zum Nullenergiehaus
Ein Schritt-für-Schritt Wegweiser zum eigenen Nullenergiehaus.
2. Auflage 2013 VDE-Verlag, 340 Seiten
PRINT und E-Book (PDF)
ISBN 978-3-8007-3263-0

Studie »Die Sonne scheint jeden Tag neu«
Die Studie geht einen Schritt weiter und soll fünf Forschungsfragen beantworten (Details sind im Punkt ZIELE nachzulesen):

  • Ertrag der Photovoltaikanlage
  • Eigenverbrauchsanteil und Autarkiegrad der eigenen Photovoltaikanlage
  • Speichersysteme
  • Energiebedarf
  • Wohlbefinden

Dazu ist das Nullenergiehaus mit sieben Mess-Stellen – zwei außen und fünf innen – ausgestattet:

  • Außentemperatur (Intervall: 30 Minuten)
  • Luftfeuchte außen (Intervall: 60 Minuten)
  • Innentemperatur (Intervall: 30 Minuten)
  • Luftfeuchte innen (Intervall: 60 Minuten)
  • Stromverbrauch gesamt (Intervall: 5 Minuten)
  • Stromverbrauch des Wärmepumpen-Kompaktgerätes (Intervall: 5 Minuten)
  • Stromproduktion der Photovoltaik (Intervall: 1 Minute)

Die Erfassung der Messdaten läuft bereits seit September 2015, somit liegen bereits Daten von über einem Jahr vor.

Die Daten dienen als Input für theoretisch geeignete Modelle und Simulationen, um damit die Forschungsfragen zu beantworten und zu dokumentieren.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Diese Studie soll folgende Forschungsfragen beantworten:

Ertrag der Photovoltaikanlage

  • Ertrag in KWh in Abhängigkeit von Jahreszeit, Tageszeit, Außentemperatur, Luftdruck (Wetter) in verschiedenen Zeitintervallen?
  • Überschuss für Solar Auto
  • Überschuss für graue Energie

Eigenverbrauchsanteil und Autarkiegrad der eigenen Photovoltaikanlage

  • Wie hoch sind der Eigenverbrauchsanteil und der Autarkiegrad in einem Nullenergiehaus (mit Wärmepumpenkompaktgerät – WPKG) in Abhängigkeit von Jahreszeit, Tageszeit, Innen- und Außentemperatur, Luftdruck (Wetter) in verschiedenen Zeitintervallen?
  • Können durch Verhaltensänderungen Eigenverbrauchsanteil und Autarkiegrad gesteigert werden?
  • Wie verhalten sich das WPKG alleine und wie der Haushaltsstrom alleine bei Eigenverbrauchsanteil und Autarkiegrad?

Speichersysteme

  • Welche Kriterien für Speichersysteme sind bei Einsatz von Speichern für den Eigenverbrauchsanteil und den Autarkiegrad ausschlaggebend?
  • Wie verhält sich das WPKG alleine und wie der Haushaltsstrom alleine bei Einsatz eines Speichersystems?
  • Gibt es eine wirtschaftlich optimale Größe des Speichers?
  • Welche Kombination der Komponenten führt bei minimalen Kosten zu 100 Prozent Eigenverbrauchanteil und welche zu 100 Prozent Autarkiegrad?

Energiebedarf

  • Heizwärmebedarf in KWh des Passivhauses in Abhängigkeit der Temperaturdifferenz von innen und außen unter Berücksichtigung von Jahreszeit, Tageszeit, Außentemperatur, Luftdruck (Wetter) in verschiedenen Zeitintervallen?
  • Kühlbedarf in KWh des Passivhauses in Abhängigkeit der Temperaturdifferenz von innen und außen unter Berücksichtigung von Jahreszeit, Tageszeit, Außentemperatur, Luftdruck (Wetter) in verschiedenen Zeitintervallen?
  • Wie reagiert ein Passivhaus in Massivbauweise auf einen Temperatursturz (Kälteeinbruch)?
  • Ab welcher Außentemperatur bzw. Temperaturdifferenz schaltet sich die Wärmepumpe dazu? Wie lange?
  • Wie ist die Abhängigkeit der Leistungsaufnahme des WPKG in Abhängigkeit von der Außentemperatur bzw. Temperaturdifferenz?
  • Bei welcher Außentemperatur bzw. Temperaturdifferenz ist die Leistungsaufnahme des WPKG am höchsten?

Wohlbefinden

  • Behaglichkeit: Innentemperatur, Differenz Innen- und Außentemperatur und relative Luftfeuchtigkeit in Abhängigkeit von Jahreszeit, Tageszeit, Außentemperatur, Luftdruck (Wetter) in verschiedenen Zeitintervallen?
  • Gute Raumluft: CO2 in den Innenräumen in Abhängigkeit von Jahreszeit, Tageszeit in verschiedenen Zeitintervallen?

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Alle, die am energie-effizienten Bauen und einer autarken solaren Energieversorgung interessiert sind und einen Beitrag leisten wollen.

Alle Baufrauen und Bauherren erhalten durch diese Studie wertvolles Insiderwissen über die richtige Kombination von Photovoltaik und Stromspeicher. Sind sie in der Planungsphase für ihr Traumhaus, können sie auch noch mein Buch "Der Weg zum Nullenergiehaus" mitbestellen und eine Besichtung vor Ort vereinbaren.

Besitzer von Photovoltaikanlagen können auf gesichertes und unabhängiges Wissen zurückgreifen, wollen sie ihre Anlage durch einen Stromspeicher ergänzen. Dazu kann auch die Datenbank mit allen Messdaten erworben werden.

Energieberater, Architekten und Planer bekommen mit der Studie und den Messdaten wertvolles Know-how für ihre Arbeit und können auch das Nullenergiehaus besichtigen.

Energiestammtische, Gemeinden und Institutionen können neben der Studie und der Datenbank auch noch einen Vortrag buchen.

Universitäten, Fachhochschulen und Forschungseinrichtungen profitieren sicher von den Messdaten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld aus der Crowdfunding-Kampagne brauchen wir für die Erstellung der Studie.

Dazu müssen wir folgende Schritte durchführen:

  • Überwachung der Erfassung der Messdaten. Ziel ist es, die Daten im Zeitraum von September 2015 bis August 2017 (also zwei Jahre, wobei 2016 ein gesamtes Kalenderjahr darstellt) für die Studie zu verwenden
  • Erstellung einer Datenbank (MySQL) und Übernahme der Rohdaten aus den CSV-Dateien der Sensoren
  • Berechnung von Zeitreihen mit allen Werten in den Auflösungen von Intervallen mit 1 Minute und 5 Minuten.
  • Programmierung aller Analysetools entlang der Forschungsfragen.
  • Darstellung der Antworten in einer Studie, Interpretation der Ergebnisse und Darstellung der Konsequenzen daraus.

Das Mess-System auf Basis von Smart-Home-Komponenten (WLAN) und Server wurde von uns privat finanziert.

Wenn wir das Funding-Ziel erreichen oder sogar übertreffen, können wir diese Studie unbeeinflusst von allen Playern der Bau- und Solarindustrie rein nach wissenschaftlichen, der Wahrheit verpflichteten, Kriterien erstellen.

Wir sind nach 10 Jahren leben und arbeiten in unserem emissionsfreien Nullenergiehaus überzeugt, dass diese Bauweise der Zukunft einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion der Klimagifte leisten und damit den menschenverursachten Klimawandel abmildern kann.

Mit dieser Studie können wir noch mehr Überzeugungsarbeit leisten.

Wer steht hinter dem Projekt?

Haas Akademie Lienz

Die Studie ist ein Projekt der Haas Akademie Lienz.

Die Haas Akademie ist ein Ort des Lernens für Schüler und Erwachsene. In schöner und ruhiger Gartenlandschaft schafft sie eine Lernwelt in der neuen Lernarchitektur des emissionsfreien Nullenergiehauses und ein Raum- und Farbkonzept zum Wohlfühlen.

Und hier sind die Menschen, die hinter dem Projekt stehen:

  • Karl-Heinz Haas. Der Initiator der Studie hat Technische Mathematik (Informations- und Datenverarbeitung) an der TU Graz studiert und ist seit 1992 selbstständiger Unternehmensberater.
  • Benjamin Haas. Der wissenschaftliche Berater studiert Technische Physik an der TU Graz und unterstützt diese Studie in allen physikalischen Fragen, insbesondere der Thermodynamik.
Impressum
Haas Akademie Lienz
Karl-Heinz Haas
Prof. Plonerstraße 11
9900 Lienz Österreich

Firmenname Dipl.-Ing. Karl-Heinz Haas
Berufszweig Unternehmensberatung
Unternehmensbezeichnung (selbstgewählt) Haas Akademie Lienz
Telefon +43 4852 61971
Web http://www.haas-akademie.at
E-Mail info@haas-akademie.at
UID-Nummer ATU30672304
Behörde gem. ECG (E-Commerce Gesetz) Bezirkshauptmannschaft Lienz

Video von Benjamin & Karl-Heinz Haas

Music: “A Human Being”
by Andy G. Cohen
Released under a Creative Commons Attribution International License
https://andyg.co/hen/songs/human

Dankeschöns: Lizenzfreie Bilder von www.clipdealer.de

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

36.011.911 € von der Crowd finanziert
4.271 erfolgreiche Projekte
705.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH