<% user.display_name %>
Ziel des Projektes ist eine klingende Gegenüberstellung von gleichtextigen Werken der beiden Frankfurter Musikdirektoren Georg Philipp Telemann (1681-1767) und Johann Balthasar König (1691-1758). Diese soll in Form eines Konzertes mit anschließender CD Produktion stattfinden.
1.507 €
8.000 € Fundingziel
16
Unterstützer*innen
Projekt beendet
 On the same literary draft – Telemann und König
 On the same literary draft – Telemann und König

Projekt

Finanzierungszeitraum 27.02.20 11:57 Uhr - 04.04.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 18. - 27. September 2020
Fundingziel 8.000 €

(Raummiete, Mastering und Post-Production, Instrumentenmiete für Orgel und Cembalo, Herstellung von zuverlässigem Notenmaterial für Chor und Orchester.)

Kategorie Musik
Stadt Frankfurt am Main
Worum geht es in dem Projekt?

Im Zentrum des Projekts stehen zwei Komponisten, die das Musikleben der Stadt Frankfurt am Main im 18. Jahrhundert besonders geprägt haben: Georg Philipp Telemann, sowie sein heutzutage weniger bekannter Nachfolger im Musikdirektorenamt, Johann Balthasar König. Bei der Komposition von Kirchenmusik für die Frankfurter Gottesdienste griffen sie vielfach auf die gleichen poetischen Vorlagen zurück. Eine klingende Gegenüberstellung jener gleichtextigen Werke steht aber noch aus...

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel des Projektes ist die Durchführung eines 'Gegenüberstellungs-Konzertes' mit Werken von Telemann und König. Da diesem Konzert eine intensive Recherche- und Probenzeit voraussgeht, und die zu erwartenden Ergebnisse in mehr als musikalischer und musikwissenschaftlicher Hinsicht vielversprechend erscheinen, soll im Anschluss eine CD-Produktion stattfinden. Das Projekt richtet sich an Musikliebhaber des Bereichs 'Alter Musik', aber auch an Freunde der Geschichte der Stadt Frankfurt am Main.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Frankfurt ist Telemann-Stadt. Sie ist dies vor allem auch durch den reichhaltigen und in Deutschland einzigartigen Bestand an Handschriften seiner Kirchenmusik. Dieser Bestand wäre ohne den Fleiß Johann Balthasar Königs sehr viel kleiner, da er als Kopist bei rund 600 der 800 Kantaten beteiligt war.. Höchste Zeit also für eine erste Würdigung dieser Frankfurter Persönlicheit, die darüberhinaus auch durchaus eigenständig und auf hohem Niveau zu komponieren vermochte.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Projektmittel des vorliegenden Crowdfundings flössen in den Topf zur Finanzierung des Frankfurter Konzertes mit ein, würden aber auch ein Teil der Produktionskosten der CD decken. (Raummiete, Mastering und Post-Production, Instrumentenmiete für Orgel und Cembalo, Herstellung von zuverlässigem Notenmaterial für Chor und Orchester.)

Wer steht hinter dem Projekt?

Es musizieren der Kammerchor der Frankfurter Goethe-Universität sowie das Barockorchester Capella Francophonia, das sich seit seiner Gründung im Jahr 2017 hauptsächlich der Pflege Telemann'scher Vokalmusik widmet. Die musikalische Gesamtleitung liegt in den Händen von UMD Jan Schumacher. Es wird außerdem mitgetragen durch die Frankfurter Universitätsmusik und die Frankfurter Telemann Gesellschaft.

Impressum
Collegium Musicum - Frankfurter Universitätsmusik
Jan Schumacher
Senckenberganlage 31
60325 Frankfurt am Main Deutschland

Steuer-Nr. der Frankfurter Universitätsmusik

45 250 85379

Bridges sucht Überbrückungsgeld
Musik
DE
Bridges sucht Überbrückungsgeld
Bridges - Musik verbindet sucht Eure Unterstützung für die Förderung lebendiger Gemeinschaft und Integration mit und nach der Corona-Krise.
2.405 € (48%) 21 Tage
El-Oh-Vee-Ee | Multimediales Musiktheater
Theater
DE
El-Oh-Vee-Ee | Multimediales Musiktheater
Aufführung eines neuen originellen Musiktheaterstücks mit einer experimentellen Betrachtung verschiedener Aspekte der Liebe in der heutigen Zeit.
288 € (5%) 21 Tage