Partner Page

Sciencestarter ist die Crowdfunding-Community zur Finanzierung von Projekten aus Wissenschaft, Forschung und Wissenschaftskommunikation. Wir wollen Projekten eine schnelle und unkomplizierte Finanzierung ermöglichen und Wissenschaft offener, persönlicher und erlebbarer machen.

Unser Team bei Wissenschaft im Dialog unterstützt und berät die Starter bei der Planung und Kommunikation eures Projekts.

694.298 €
finanziert
8037
Fans
5620
Unterstützer
138
Projekte
23.07.18, 15:05 Uhr

Minoische Meereskreaturen, ägyptische Tempel und Götter der Maya – dieses Projekt erweckt die Farbenpracht archäologischer Funde wieder zum Leben. Basierend auf echten archäologischen Funden stellen die Sciencestarter eine Malmappe mit Ausmalvorlagen zusammen, die künstlerisch anspruchsvoll und historisch korrekt zugleich ist. Wir haben bei dem Team von Colouring Archaeology angeklopft und gefragt, was hinter ihrem Projekt steht und warum sie sich für Sciencestarter entschieden haben.


Hallo zusammen, könnt ihr uns in ein paar Sätzen beschreiben, wer ihr seid und was ihr beruflich macht?

Cornelia Golze: Wir sind ein Team aus vier Illustratoren aus Berlin. Jeder von uns hat einen Hintergrund in der Archäologie, Ägyptologie oder Kunstgeschichte.

Anja Karlsen: Wie das Schicksal so spielt, haben wir uns alle in einem archäologischen Zeichenkurs kennengelernt, den ich 2010 an der Freien Universität Berlin gegeben habe. Die Idee zu „Archäologische Illustrationen“ kam einige Jahre später, kurz vor meiner Disputation. Ich wollte unsere Erfahrungen mit archäologischem Fundmaterial bündeln und die Kombination aus fächerübergreifenden Ausrichtungen bot die Möglichkeit, ein breites Angebot an digitalen und analogen Visualisierungen in der Archäologie zu etablieren. In 2013 entstand dann das Konzept zu einem Start-up und wir haben die Arbeit als Team aufgenommen.

Martin Wagner: Heute bekommen wir Anfragen von Universitäten, Forschungseinrichtungen, Museen und der Denkmalpflege aus ganz Deutschland.


Wie ist euch die Idee zu eurem Projekt gekommen?

Cornelia Golze: Am Anfang haben wir nur Zeichnungen, Fotos und Rekonstruktionen angeboten, später kamen Photogrammetrie und 3D sowie Animationen zu unserem Leistungsspektrum dazu. Nun wollten wir über unser Portfolio hinaus auch mehr für die öffentliche Wahrnehmung des archäologischen Zeichnens als Handwerk tun.

Viktoria Fink: Für uns als Archäologen und Illustratoren schien die Idee, ein authentisches archäologisches Malbuch zu entwickeln, hierfür ideal. Dabei wurden wir von den farbig kolorierten Zeichnungen und Kupferstichen des 19. Jahrhunderts inspiriert.

Anja Karlsen: Gleichzeitig wollten wir eine neue Generation des Ausmalens schaffen. Deshalb haben wir uns für kein Buch als Format für „Colouring Archaeology-Entdecke die farbige Vergangenheit“ entschieden, sondern für eine Malmappe. Diese umfasst historisch korrekte Zeichnungen der schönsten archäologischen Originalfunde und Fundstätten der Menschheitsgeschichte: von Orient bis Okzident, von den Skythen bis hin zu den Maya, von der Steinzeit bis zum Mittelalter.

Cornelia Golze: Wir hoffen, dass die Malmappe mit den herausnehmbaren Ausmalvorlagen dazu einlädt, die Lieblingsbilder nach dem Kolorieren einzurahmen und an die Wand zu hängen. Es wäre zu schade, wenn diese wie bei den üblichen Malbüchern in der Schublade verschwinden würden.


Wie seid ihr auf die Möglichkeit gestoßen euer Projekt von der Crowd finanzieren zu lassen? Und warum habt ihr euch dafür entschieden?

Martin Wagner: Wir wissen aus Erfahrung, dass es sehr viele Archäologie-Begeisterte gibt, doch leider sind nur wenige bereit Projekte aus diesem Bereich finanziell vollständig zu unterstützen. Uns war bewusst, dass es kein leichtes Spiel sein wird, ein Buchverlag von einer neuen Art des „Malbuchs“ zu überzeugen. Besonders weil wir viel Wert auf hochwertige Materialien legen, was natürlich mit Kosten verbunden ist.

Viktoria Fink: Crowdfunding ist schon seit einigen Jahren eine bewährte Möglichkeit interessante Projekte an den Start zu bringen. Oftmals haben es die spannendsten und außergewöhnlichsten Ideen schwer bereitwillige Sponsoren zu finden. Dadurch können viele tolle Projekte nicht realisiert werden. Wir haben über Hörensagen von Projekten gehört, die es geschafft haben, über die Unterstützung durch die breite Öffentlichkeit verwirklicht zu werden.

Anja Karlsen: Wir haben etwas recherchiert und festgestellt, dass einige Projekte mit archäologischem Hintergrund auch erfolgreich über Crowdfunding finanziert wurden. Wir waren uns daher einig, dass wir diesen Weg auch für unser Projekt gehen sollten. Wie es sich gezeigt, ist auch unser Projekt auf sehr gutem Weg über die Crowd erfolgreich finanziert zu werden!


Ihr habt Lust der Geschichte wieder ein farbenprächtiges Leben einzuhauchen? Bis 29. Juli könnt ihr das Projekt noch unterstützen und euch als Dankeschön eine Malmappe sichern: Colouring Archaeology

23.07.18, 15:05 Uhr

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

59.669.234 € von der Crowd finanziert
6.596 erfolgreiche Projekte
1.050.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH