<% user.display_name %>
Projekte / Spiele
Es lebe der Utopische Realismus! An allen Ecken und Enden der Welt kracht es auseinander. Aber wir sind viele. Viele, die Verschiedenheit nicht als Manko sondern als Bereicherung verstehen, die das Vermögen besitzen, unsere Vielheiten zu verbinden. Ein Weg, dies zu tun, ist, wenn wir uns einander erzählen durch Geschichten. Paradis Sauvage The Meta Game bietet für diese Begegnungen eine Plattform. Vive la méthode Paradis Sauvage!
10.734 €
9.700 € Fundingziel
150
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
18.05.17, 09:27 Stephanie Bothor
Mir ist zu Ohren gekommen, das ich euch zu wenig teilhaben lasse. das ist keinesfalls so, weil ich euch ausgrenzen möchte, sondern einfach nur , weil ich nicht weiss wann etwas zu viel und wann etwas zu wenig ist :)) hier jetzt also das dritte update. einige der Spielkarten sind fehlerhaft und mussten zurück geschickt werden, werden erneut produziert. das ist in der Mache. die Steine sind in den Tüten und warten darauf in die Kartons einsortiert zu werden, die jetzt in der Produktion sind, da sie den Spielkarten genau angepasst werden mussten. Schätzungsweise sind in 2-3 Wochen die neuen Spielkarten und die Kartons bei mir und dann müssen die 500 Spiele noch einsortiert werden. wie lange das dauert kann ich leider nicht voraussagen, da ich sowas noch nie gemacht habe. Wenn jemand Lust hat mit zu sortieren, sagt mir einfach bescheid und ich sage euch wenn wir soweit sind. Und für alle die die englische Version haben möchten, die Spielanleitungsübersetzung wird Anfang Juni ins englische übersetzt. Soweit das neuste von mir. Euch allen einen ganz wunderbaren Tag, Stephanie ps. das Bild ist die Landkarte von Paradis Sauvage, der Insel auf der das Spiel spielt. Quasi zum einfühlen/ vorfühlen. Herzlichst, s.
17.04.17, 12:56 Stephanie Bothor
hier ein kleiner teaser wie es beim Kartendruck war. Ich danke euch allen für eure Geduld und hoffe der kleine Einblick, lässt eure Vorfreude kitzeln. Stephanie [url=https://www.paradis-sauvage.org/journal/12/12/2016/die-karten-sind-da]
23.01.17, 13:06 Stephanie Bothor
Der Blog-Artikel ist nur für Unterstützer*innen.
12.01.17, 10:10 Stephanie Bothor
Heute um 13.30 gehts zu Rucksaldruck den Druck besprechen, dank der Zusätzlichen 800.- :)))) kann ein Andruck gemacht werden. Und in den nächsten 2 Wochen gehen die Karten dann in den richtigen Druck. Aufregend! sehr sehr aufregend!
10.01.17, 16:16 Stephanie Bothor
YES, wir haben es geschafft. Paradis Sauvage ist gefunded! Ist das nicht grossartig. ich bin so unfassbar glücklich und dankbar. danke an alle die Paradis Sauvage the Meta game unterstützt haben. ihr seid toll. Ich muss das jetzt erstmal verdauen. IS DAS KRASSSSSSSSSS. YIEPIEH!!!!
09.01.17, 14:39 Stephanie Bothor
Crowdfunding offline ist aufregend und lustig und zutiefst abenteuerlich. Auf meiner Seite paradis Sauvage gibt es ein paar Fotos zusehen. HIER. IST DER LINK. Viel Spass dabei.
08.01.17, 10:50 Stephanie Bothor
Wie kann man Crowdfunding Offline umsetzen? Das wird heute ausprobiert. Schliesslich ist das ja ein offline Spiel. um kurz nach 14.00 treffe ich mich mit ein paar meiner Lieblingsladies und wir werden die Strassen Berlins unsicher machen. Demonstrieren für unsere Geschichten. Mal sehen wie man social media übersetzen kann in direkte Begegnung. Bernauerstrasse. Ehemals Mauer. Auf das die Mauern in unseren Köpfen ploppen wie kleine Luftblasen. Bin gespannt was zum Vorschein kommen wird. I'll keep you posted! Love Stephanie
04.01.17, 11:11 Stephanie Bothor
Erstmal euch alles ein ganz wunderbares neues Jahr. Auf das es für euch blühen und gedeihen möge. Dank euch hat mein 2017 erst mal gestrahlt: 2/3 des Fundings sind voll, das ist toll. Vielen Dank! Acht Tage haben wir noch um das restliche Drittel zusammen zu bekommen. Ich bitte euch erzählt es eurem Nachbarn, posted Paradis Sauvage das Meta Spiel auf Facebook, erzählt es euren ArbeitskollegInnen, das es ein Spiel gibt, in dem man sich gemeinsam Geschichten erzählt und derweil Zeit und Geld für einen guten Zweck sammelt. Um so mehr mitmachen, desto mehr Geschichten werden erzählt. Stellt euch doch mal vor, wie das werden könnte. All die erzählten Geschichten werden gesammelt, zusammengefasst in einem Buch. Das heißt es gäbe ein Buch das von uns allen zusammen geschrieben ist. Ein Buch aus unserer aller Phantasie. Ich habe mittlerweile mit einigen Menschen gespielt, ganz wunderbare Geschichten sind entstanden, demnächst werden die ersten auf meine Website hochgeladen. Wenn ihr euch ein kleines Preview anschauen möchtet, könnt ihr das HIER . Bei dieser Geschichte geht die Zeit an die offene Gesellschaft und das geld geht in das Funding von Paradis Sauvage- YEAH! VIELEN DANK. Wenn ihr tolle Organisationen kennt, die man unterstützen kann und sollte oder Freunde habt die gerade Hilfe brauchen, sagt bescheid. Wir erspielen uns ne Geschichte und ihnen Support. Klingt nach nem Plan, oder?
27.12.16, 13:36 Stephanie Bothor
Wie war Weihnachten bei euch? Ich hab ein ganz wunderbares Geschenk bekommen. Die Berliner Bz vom 27.Juni 1964. 1964 ist das Jahr auf dem das Spiel basiert. Im Oktober 1964 ist ein Schiff (die Paradis Sauvage) auf einer Insel gelandet, dort nicht mehr weggekommen und die Insassen haben sich dort ihre Welt aufgebaut. Die Welt, die wir uns erspielen können. UND WAS FINDE ICH BITTE IN DIESER ZEITUNG? Zwei! Menschen, die sich 4 Monate später auf dem Schiff befanden. Wie cool ist das denn bitte! Es handelt sich einmal um die spanische Schauspielerin Beau de Sivo (auf der Insel hat sie sich Monier de Sivo genannt, warum? ... muss noch erspielt werden :)) und ein Fotograf der Robert Kennedy während seines Berlin Besuchs anscheinend fotografisch begleitet hat. Wer genau dieser geheimnisvolle Fotograf ist, wartet ebenfalls darauf von euch entdeckt zu werden. In diesem Sinne, keine Verschnaufpause :)) Stephanie
23.12.16, 16:00 Stephanie Bothor
Um mal einen Eindruck zu gewinnen, wie so eine erspielte Geschichte sich anhören mag, hier ein Link zu ' der Zyklus ' die während eines Retreats von the lovers im Oktober entstanden ist. Viel Spass dabei.
22.12.16, 12:20 Stephanie Bothor
Jedes mal wenn ich meine Startnextseite öffne und jemand sich beteiligt hat, passiert erst einmal das Gleiche: Mein ganzer Körper ruckt ein Stückchen nach oben, mein Po verlässt für einen Bruchteil einer Sekunde das Sofa und mein Herz durchzuckt ein kleines Stechen. Ein ganz wunderschönes Stechen wohlbemerkt. (kann man eigentlich vor lauter Glück eine Herzattacke bekommen?) Für alle die noch nie ein Crowdfunding gemacht haben, ihr könnt euch nicht vorstellen was für ein schönes Gefühl das ist. Freunde die einen Supporten, die an deine Idee glauben aber auch Fremde, denen du noch nie begegnet bist, die deine Idee wertschätzen, die vielleicht sogar ähnlich ticken wie du. Die deine Idee, realisiert, in den Händen halten werden. Das könnte kein Verlag der Welt erfüllen. Die Menschen, die sich beteiligen, ein Stück weit erleben zu können, einfach wie dein Projekt zu etwas gemeinsamen erwächst. Daran zu arbeiten, das es, in nicht all zu ferner Zukunft, Paradis Sauvage Oasen geben wird, in dem Menschen sich begegnen um ihre Geschichten gemeinsam zu finden. Mir persönlich fällt so auch das loslassen viel leichter. Das ist pures Crowdstagediving. Fallen lassen in Herzrenatbilität. Die Begegnung mit vielen zu spüren ohne das man befreundet ist oder vorher etwas schlimmes passiert sein muss, ist so wertvoll. Was für ein Motor nicht nachzugeben. Dem eigenen (manchmal sehr unbequemen) Weg zu folgen. Das spiegelt auch genau die Essenz des Spiels wieder. Sich die Welt ein Stück so zu gestalten wie ich sie mir wünsche. Gemeinsam. Frei und lebendig. Ich freue mich über jede Unterstützung jedes Einzelnen von Euch Danke! und an Startnext: Ihr rockt. Danke das ihr so etwas ermöglicht. Herzlich, eure Stephanie
19.12.16, 10:51 Stephanie Bothor
WIR SIND BEI 50% und das nach 7 Tagen. ICH DANKE EUCH! Jetzt noch 104.- und die 5000. - sind voll. Was seid ihr für ne coole Crowd! Danke. eure Stephanie
18.12.16, 15:23 Stephanie Bothor
Heute hat mich Happster , der Blog über das Suchen und Finden des Glücks, gefragt ob spielen Glücklich macht. Hier meine Antwort. http://www.happster.de/spielen/ An euch SpielerInnen: Was sagt ihr? Macht spielen per se Glücklich?
16.12.16, 10:50 Stephanie Bothor
Genau genommen sind es 41% die wir bereits zusammenbekommen haben. 61 Spiele haben bereits ein neues potentielles zu Hause gefunden. 2 davon sogar in der ganzen Ausführung mit Handgefertigtem Buch, Landkarte, original Item von der Insel und original Print einer Karte. Wahoo! 6 Unterstützer warten bereits auf eine Postkarte aus dem Paradies, 7 sind auf ihre Backers Map- in der alle Standorte eingetragen sind, wo ein Support-Paradis-Sauvagian sich befindet, gespannt. 3 sind bereit A deux zu spielen und Eine freut sich schon auf einen Tag voller Abenteuer in meinem Atelier. Das ist sehr schön zu sehen. Danke!
15.12.16, 11:38 Stephanie Bothor
Ich hab ganz viel über mein Projekt erzählt, jetzt lass ich einfach mal die anderen sprechen. Die coolen Dudes und Dudesses die für das Spiel fotografiert wurden. Bei manchen musste ich sehr kichern, bei anderen war ich sehr berührt, ich glaube was alle gemeinsam haben - sie hatten einen Mörderspass! Keep on realising, Stephanie
14.12.16, 09:25 Stephanie Bothor
Ersteinmal DANKE! für bis dato 3025.- WOW ihr seid toll! Eigentlich wollte ich am 21.12. mit euch gemeinsam spielen. Vorweihnachtlich das Jahr ausklingen lassen. Aus aktuellen Anlass ziehe ich den Termin auf Samstag den 17.12. um 12.00 vor. Um 14.30 wird vor dem Reichstag gegen das Bomben auf Syrien demonstriert. Wir würden uns treffen und die Spielrunde selbst weglassen, manchmal bedarf es keiner Karten und keiner erspielten Geschichte um auf den Punkt zu kommen. Gebt einfach Zeit und / oder Geld in den Topf. Geld um Glühwein zu kaufen. Zeit damit wir ihn gemeinsam vorbereiten können und danach auf die Demonstration gehen. Laut meiner Freunde, die gestern vor der Russischen Botschaft demonstriert haben, wäre Glühwein eine gute Idee (ohne Alkohol) da es ziemlich kalt ist. Das ist es für was Paradis Sauvage steht. Solidarität, Unterstützung und Begegnung. Hier könnt ihr auf Facebook alle Informationen für die Demo bekommen. Wer kommen möchte, kann mir HIER eine Mittteilung schicken, damit ich weiss, wieviele ich von euch erwarten kann. Und selbst wenn ihr nicht zum 'spielen' kommen wollt, kommt zur Demonstration um 14.30 vor dem Reichstag. Lasst uns den Syriern zeigen, das sie nicht alleine sind. Ich danke euch, Stephanie
13.12.16, 09:55 Stephanie Bothor
Ich bin gestern von einigen Seiten angeschrieben worden, ob es denn Gutscheine für das Spiel und auch andere der Dankeschöns gebe, die ihr zu Weihnachten verschenken könnt. Deswegen habe ich welche für euch vorbereitet. Ich schicke sie euch dann am 21.12 via Email zu. Den Umschlag und die Gutscheine könnt ihr ausdrucken, Faltanleitung schicke ich euch einen Link mit. Easy. Bitte schreibt einfach bei eurem Dankeschön Weihnachtsgeschenk dazu. 1. Für den Studiobesuch LET`S TALK. Beim Studiobesuch, entführe euch in die Welt Paradis Sauvages. Der Inselnachbau aus Papier, die Karten, oder die Box, die die Welt von Paradis Sauvage an den Teglersee angespült hat. Ich erzähle wie ich auf die Umsetzung gekommen bin, das Personen des heutigen Zeitgeists, die Menschen der Insel auf den Karten verkörpern und am Ende des Besuchs werden wir alle gemeinsam eine Geschichte, die in das Buch über Paradis Sauvage einfliessen soll, erfinden. Quasi ein Märchenwald (kennt ihr das noch aus euer Kindheit?) bei uns Zuhause. Das ist auch für ältere Kinder (ab circa 1o Jahre) geeignet. Wenn ihr also etwas immaterielles sucht, was ihr gerne verschenken möchtet seid ihr hier genau richtig. 2. SPIELEN A DEUX. Kartenlegen mal ganz anders. Wie einige von euch wissen, beschäftige ich mich seid über 20 Jahren mit dem Tarot. Wie das Archaische, das Mystische und die Symboliken mit unserem Menschsein in Verbindung gebracht werden können. Wir werden zu zweit die kleinen Geheimnisse, die wir in uns tragen, mal von aussen Spiegeln, anhand von Bildern und einer ganz eigenen Geschichte. Ein Geschenk, ebenso Immateriell aber sehr persönlich. Für weitere Fragen, schreibt mir oder kommentiert einfach hier unten drunter. Love Stephanie
12.12.16, 12:46 Stephanie Bothor
Ich hab heute Nacht nicht so richtig viel geschlafen, da ich doch ein wenig aufgeregt bin. 4 Jahre hab ich an diesem Spiel gearbeitet. 136 Menschen getroffen und sie dafür fotografiert. So wahnsinnig viel gelernt. So spannende Begegnungen gehabt. Bis dato schon soviel Unterstützung. Deswegen hab ich selbst auch 4 Spiele gekauft. Für 4 Menschen, die Paradis Sauvage auf ganz verschiedene Art und Weise mittragen. Erstens finanziell. Bei meinem ersten Crowdfunding, damit ich mir überhaupt 'ne Kamera kaufen konnte und nen Computer um das Spiel zu realisieren. Das Crowdfunding hat ganz knapp geklappt. Dank Elgin. Elgin bekommt von mir das erste Spiel. Matthias hat die Musik gemacht für Paradis Sauvage, hat Paradis Sauvage umgesetzt, wie ich es mir besser nicht vorstellen könnte. Er bekommt das zweite. Malwina hat die ganze Grafik gemacht, das die Karten diese wundervollen Zeichen haben ist ihr zu verdanken. und guckt euch das Buch an. das könnt ihr frei runterladen. und zwar hier. das das so toll aussieht ist Malwinas Werk. Sie bekommt das dritte Spiel. und dann noch Nicole. Nicole hab ich über Instagram kennengelernt. Da hab ich die Karten über 88 Tage vorgestellt. Jeden Tag eine Karte. Und gefragt wer Lust hat, mit zu spielen und anhand der Karten etwas über sich zu erzählen. Nicole war so dabei, so ehrlich, das sie mich zutiefst berührt hat. Sie bekommt das 4te.Jetzt wird gespielt. die nächsten 4 Wochen. Auf das Paradis Sauvage The Meta Game real werden kann und bei ganz vielen Menschen Begegnungen schafft. Das würde mich freuen.Freunde der Beatmusik: Let's play! Love, Stephanie
23.11.16, 14:59 Stephanie Bothor
Hier, für euch, nochmal genau aufgelistet, wo PSTMG schon schön Fair und Ökologisch produziert werden kann und wo die kleinen Ecken und Enden sind, an denen es noch hapert. Bei Ideen, wie die Haperecken zu beheben sind, freue ich mich über Hinweise. 88 BilderKarten + zwei Einführungskarten auf recyceltem Karton, Lack auf Wasserbasis. Regional produziert. Verpackung aus recyceltem Karton, mit schwarzen Papier (FSC) eingeschlagen, weisser Siebdruck. Weisse Siebdruck Farbe auf Wasserbasis und frei von dem ganzen eckligen Zeugs, Herstellung des Siebdruck Bildes selbst, funktioniert nur mit Chemikalien, daher nicht ökologisch, regional produziert. Verpackung mit Baumwollbändchen, daher auch Vegan. ein Stoffsäckchen, gestempelt mit Stempelfarbe schwarz, auf Wasserbasis. Stempel aus Naturkautschuk. Säckchen Fairtrade und Organic. regional produziert. 24 schwarze Steine nicht ökologisch, nicht fair, nicht regional. 24 Weisse Steine recykelt von einer Ausstellung von mir aus dem Jahr 2003. 21 x 12,5 x 6 cm gross Buch, Notizzettel, Spielanleitung im Netz zum runter laden. Kein Papierverbrauch. Ich danke euch und Ahoi. Stephanie