Projekte / Journalismus
Das Fotobuch "Fotos für die Pressefreiheit 2018" dokumentiert auch in diesem Jahr wieder Brennpunkte rund um die Pressefreiheit. In bewegenden Bildern und Texten berichten renommierte internationale Fotografinnen und Fotografen von ihren Erfahrungen in Ländern, in denen Presse-, Meinungs- und Internetfreiheit stark gefährdet sind. Ihre Arbeiten stellen sie unentgeltlich zur Verfügung und die Verkaufserlöse des Fotobuches kommen direkt unserer Menschenrechtsarbeit zugute.
9.218 €
7.500 € Fundingziel
149
Fans
278
Unterstützer
Projekt erfolgreich
26.04.18, 14:09 Carolin Graf
Liebe Freundinnen und Freunde der Pressefreiheit, am Montag haben wir in einer größeren Aktion eure Dankeschöns verpackt und versandt – vor allem die Fotobücher müssten also bald bei euch ankommen, wenn sie nicht sogar schon da sind! An dieser Stelle möchten wir uns nochmal bei einigen Menschen für die ehrenamtliche Mithilfe beim Packen bedanken, ohne die wir diese Löwenaufgabe nicht hätten schaffen können: Danke an Tabea, Saïd, Jessica, Ann Kathrin, Jens, Mohammed und Mirjam! Die Weapen und Tassen werden erst im Mai verschickt – danke für eure Geduld. Und nochmal: Ganz herzlichen Dank für eure Unterstützung! Wir wünschen euch ganz viel Spaß mit den Fotobüchern. Vielleicht sehen wir uns bei der Fotobuchpräsentation am 3. Mai im Gorki Theater? Liebe Grüße Euer Startnext-Fotobuch-Team
20.04.18, 14:48 Carolin Graf
Liebe Freundinnen und Freunde der Pressefreiheit! Wir haben es geschafft, unsere Startnextkampagne ist zu Ende. Vielen Dank für eure großartige Unterstützung - wir haben unser Ziel sogar übertroffen! Die Bücher und anderen Dankeschöns werden bald bei euch ankommen – wir wünschen euch ganz viel Spaß damit. Mit feierlichen Grüßen Euer Startnext-Fotobuchteam
19.04.18, 13:00 Carolin Graf
Foto © Emin Özmen / MAGNUM PHOTOS Liebe Freundinnen und Freunde der Pressefreiheit! Heute endet unsere Crowdfunding-Kampagne und ihr habt die letzte Chance euch „Fotos für die Pressefreiheit 2018“ sowie eines unserer Dankeschöns hier zu sichern. Schon jetzt sind wir total überwältigt von eurer Unterstützung! Als letzten Einblick präsentieren wir euch heute ein Foto von Emin Özmen . Darauf wartet ein Souvenirverkäufer zwischen den Felsformationen von Göreme mitten im gleichnamigen Nationalpark von Kappadokien vergeblich auf Kundschaft. Wie die Türkei, sonst beliebtes Urlaubsziel, den Touristen aus aller Welt plötzlich nicht mehr geheuer war, hat der Fotograf bei seiner Fahrt entlang klassischer Reiserouten im Sommer 2017 festgehalten. Emin Özmen kommt aus Zentralanatolien und studierte Physik und Fotografie. Seit 2017 ist er Nominee bei der Foto-Agentur Magnum. Er wurde zweimal mit dem World Press Photo Award ausgezeichnet. Neugierig geworden? Es bleiben nur noch 11 Stunden, um das Fotobuch hier auf Startnext zu erwerben. Vielen Dank für eure tolle Unterstützung!!! Herzlich, euer Startnext-Fotobuch-Team
18.04.18, 12:36 Carolin Graf
Foto © Trevor Paglen Liebe Freundinnnen und Freunde der Pressefreiheit, morgen endet schon unsere Startnextkampagne! Als vorletztes Bild zeigen wir euch heute „South America (SAM-1) NSA/GCHQ-Tapped Undersea Cable Atlantic Ocean“ von Trevor Paglen . Für die Massenüberwachung digitaler Datenströme zapften US-Geheimdienste die Kabel am Grund der Ozeane an. Der US-amerikanische Fotokünstler hat die Dokumente von Whistleblower Edward Snowden studiert, einen Tauchkurs besucht, sich durch Seekarten gearbeitet und Boote gechartert, um die Bilder zu diesem gigantischen Lauschangriff zu machen. Damit macht er die ansonsten abstrakten verborgenen Datenströme sichtbar. Trevor Paglen arbeitet als Fotograf und Künstler in New York und Berlin. Als Kameramann und Rechercheur für die Dokumentation „Citizenfour“ gewann er einen Oscar. Wenn ihr mehr über diese eindrucksvolle Bildserie erfahren wollt bzw. euch für weitere bewegende Fotoserien interessiert, dann holt euch „Fotos für die Pressefreiheit 2018“ und damit ein Stück Pressefreiheit nach Hause! Vielen Dank für eure Unterstützung. Liebe Grüße Euer Startnext-Fotobuch-Team
17.04.18, 16:01 Carolin Graf
Foto © Alejandro Cegarra Liebe Freundinnen und Freunde der Pressefreiheit, Heute zeigen wir euch ein Foto des venezolanischen Fotografen Alejandro Cegarra . Darauf protestieren Anhänger des verstorbenen Präsidenten Hugo Chavez in Caracas vor dem Parlamentsgebäude gegen die Opposition und halten Porträts ihres Idols in den Händen. Chavez hatte Venezuela einen neuen Sozialismus versprochen. Doch der erwies sich als Mythos. Seit Chavez‘ Tod leidet das Land unter dramatischen Versorgungsengpässen und schweren gewalttätigen Unruhen. Alejandro Cegarra , der acht Jahre alt war, als Chavez 1998 zum Präsidenten gewählt wurde, hat die Zustände in Bilder gefasst. Er studierte Fotografie und Werbung und arbeitete als freier Fotograf sowie für die US-Nachrichtenagentur Associated Press. Erfahrt mehr über Venezuela und über weitere Brennpunkte der Pressefreiheit im diesjährigen Fotobuch „Fotos für die Pressefreiheit 2018“! Vielen lieben Dank für eure großartige Unterstützung bis jetzt! Euer Startnext-Fotobuch-Team
16.04.18, 14:59 Carolin Graf
Foto © Anoek Steketee Liebe Freundinnen und Freunde der Pressefreiheit, bis zum Ende unserer Crowdfunding-Kampagne bleiben uns nur noch drei Tage! Ab heute starten wir in den Bilder-Countdown – täglich werden wir hier exklusiv ein Bild aus dem Fotobuch veröffentlichen. Heute ein Foto der niederländischen Fotografin Anoek Steketee von Menschen, die gemeinsam eine beliebte ruandische Radiosendung hören. Mit dem Völkermord an den Tutsi durchlebte Ruanda ein unfassbar grausames Kapitel. Mehr als 20 Jahre danach gibt es zarte Ansätze der Versöhnung. Anoek Steketee hat in ihrem Projekt „Love Radio“ nachgezeichnet, wie eine Radio-Soap über zwei verfeindete Familien dabei helfen kann, vielen Menschen den Weg zu einer gemeinsamen Sprache zu ebnen. Anoek Steketee studierte Fotografie an der Royal Academy of Art in Den Haag. Ihre Werke erscheinen in Ausstellungen und Festivals sowie Magazinen wie The Guardian und La Republica. Liebe Grüße Euer Startnext-Fotobuch-Team
13.04.18, 18:57 Michaela O.
Liebe Freundinnen und Freunde der Pressefreiheit, am Mittwoch hatten wir ein wunderbar produktives Treffen mit dem netten Team vom Studio Я des Maxim Gorki Theaters. Gemeinsam planen wir unsere Fotobuchpräsentation am 3. Mai im Studio Я. Dieses Jahr dreht sich alles um Georgien. Dazu haben wir die georgische Fotografin Daro Sulakauri eingeladen. Ihre Fotos sind im neuen Fotobuch zu sehen. Für eine ihrer Fotoserien hat sie Dörfer in den Grenzgebieten zu den abtrünnigen Regionen Abchasien und Südossetien besucht. Mit ihren Fotos dokumentiert die »wandernden Grenzen« und beschreibt, wie der sich stets verändernde Grenzverlauf das Leben der Menschen prägt. Weiterer Podiumsgast ist der Literaturwissenschaftler Zaal Andronikashvili. Moderiert wird die Veranstaltung von unserem Vorstandsmitglied Gemma Pörzgen. Die Schauspielerin Ruth Reinecke, langjähriges Ensemblemitglied am Gorki Theater, wird einen Auszug aus dem Fotobuch lesen. Wir freuen uns, wenn viele von Euch dabei sind. Weitere Infos und Karten gibt es hier: http://www.gorki.de/de/reporter-ohne-grenzen Vielen Dank für Eure Unterstützung! Herzliche Grüße Euer Startnext-Fotobuch-Team
10.04.18, 14:55 Michaela O.
Liebe Freundinnen und Freunde der Pressefreiheit, wir sind ganz überwältigt - letzte Nacht hat das Spendenbarometer einen solchen Sprung gemacht, dass wir nun das Finanzierungsziel schon neun Tage vor Kampagnenende erreicht haben! Vielen vielen Dank für eure großartige Unterstützung - auf euch stoßen wir an! Passend dazu wurden heute die fertigen Fotobücher aus der Druckerei geliefert und mussten in unser Büro getragen werden. Das war eine ganz schöne Schlepperei, aber wir freuen uns riesig. Natürlich machen wir trotzdem weiter bis zum Ende des Crowdfundings, denn jeder weitere Cent kommt unserer Menschenrechtsarbeit zu Gute. Unterstützt uns deshalb gerne weiterhin so fleißig! Nochmal vielen lieben Dank an euch und liebe Grüße Euer Startnext-Fotobuch-Team
09.04.18, 14:01 Michaela O.
Liebe Freundinnen und Freunde der Pressefreiheit, letzten Donnerstag gab Gemma Pörzgen, Vorstandsmitglied von Reporter ohne Grenzen und Chefredakteurin des Fotobuchs ein Live-Interview auf Facebook mit Shai Hoffmann von startnext. Sie spricht darin über Inhalte und Hintergründe des Fotobuchs „Fotos für die Pressefreiheit“, über die Notwendigkeit von Pressefreiheit und den Schutz von Journalistinnen und Journalisten sowie über die Motivation für die Gründung der deutschen Sektion von Reporter ohne Grenzen und das Fotobuchprojekt. Schaut doch mal rein: https://www.facebook.com/startnext/videos/10155305087946714/ Vielen Dank an das Startnext-Team für das Interview! Liebe Grüße Euer Startnext-Fotobuch-Team
04.04.18, 15:28 Michaela O.
Liebste Freundinnen und Freunde der Pressefreiheit, wir hoffen ihr hattet schöne Osterfeiertage! Wir sind frisch und erholt zurück im Büro und haben heute eine besondere Osterüberraschung – für den Endspurt unserer Startnextkampagne haben wir ein neues Dankeschön für euch freigeschaltet: Der Kaffeebecher von Reporter ohne Grenzen! Die Stückzahl ist auf nur 10 limitiert, also greift schnell zu. Uns bleiben noch 2 Wochen für die fehlenden 2.000 Euro, um die Kampagne erfolgreich umzusetzen. Erzählt gerne euren Lieben von der Kampagne – wir freuen uns über eure Unterstützung. Der Erlös aus dem Verkauf des Fotobuchs fließt direkt in unsere Arbeit. Sonnige Grüße aus Berlin Euer Startnext-Fotobuch-Team P.S.: Wenn ihr auch nach der Kampagne Informationen zur Arbeit von Reporter ohne Grenzen erhalten möchtet, könnt ihr euch auch hier in unseren Newsletter eintragen.
28.03.18, 11:02 Carolin Graf
Liebe Freundinnen und Freunde der Pressefreiheit, nachdem wir alles nochmal final Korrektur gelesen haben sind nun die Druckplatten erstellt und wir warten gespannt auf das Ergebnis! Es sind nur noch 22 Tage bis zum Kampagnenende. Als kleinen Einblick können wir euch heute schon mal stolz das Cover zeigen. Vorne wird PRESSEFREIHEIT ausgestanzt, dahinter lässt sich schon das Titelbild erahnen. Gefällt es euch? Und so können wir auch schon preisgeben, welche Fotografinnen und Fotografen im Buch vertreten sind: Samuel Aranda, Mohammed Badra, Fatemeh Bahrami, Xiomara Bender, Aija Bley, Alejandro Cegarra, Xavier Cervera, Andreas Herzau, Chloe Jafe, Lynn Johnson, Hamad Mohammed, Paul-Ruben Mundthal, Emin Özmen, Trevor Paglen, Baz Ratner, Marko Risovic, Anoek Steketee, Daro Sulakauri, Furkan Temir und Lorenzo Tugnoli. Vielen herzlichen Dank an die Fotografinnen und Fotografen, die uns kostenlos ihre Fotos zur Verfügung gestellt haben! Und auch euch nochmals vielen Dank für eure wertvolle Unterstützung. Damit wir die 7.500 Euro erreichen, sind wir weiterhin auf eure Mithilfe angewiesen. Bitte erzählt euren Freunden und Bekannten von unserem Fotobuch und setzt euch mit uns für Pressefreiheit ein – keine Freiheit ohne Pressefreiheit! Herzlichst Euer Startnext-Fotobuchteam
19.03.18, 17:25 Carolin Graf
Liebe Freundinnen und Freunde der Pressefreiheit, die Hälfte des Crowdfundingziels haben wir schon geschafft - vielen vielen Dank für eure wertvolle Unterstützung! Wir haben noch 31 Tage für die zweite Hälfte – gemeinsam schaffen wir das auch noch! Ihr könnt uns ganz einfach helfen, indem ihr Freunden und Familie von der Fotobuchkampagne erzählt oder sie auf Facebook/Twitter etc. teilt. Vielen Dank schon mal dafür! Barbara Stauss, unsere Fotobuch-Projektleiterin, macht gerade die Feinabstimmung zusammen mit unserer Druckerei Ruksaldruck, mit der wir seit Jahren sehr gut zusammenarbeiten. Hier ein paar Impressionen – dabei könnt ihr auch schon mal einen ersten Blick auf einige Fotos und Themen erhaschen… Am Mittwoch dieser Woche gibt es noch eine letzte Abstimmung, dann wird es wirklich ernst und „Fotos für die Pressefreiheit 2018“ geht in Druck – wir freuen uns! Liebe Grüße Euer Startnext-Team Fotos © Barbara Stauss/ROG
15.03.18, 15:11 Carolin Graf
Liebe Freundinnen und Freunde der Pressefreiheit, unsere diesjährige Kampagne läuft nun schon seit fast zwei Wochen – da wird es höchste Zeit, dass wir uns vorstellen: Wir sind Michaela, Chi, Daniel und Caro – euer Fotobuch-Team! Wir werden euch in der nächsten Zeit auf diesem Blog regelmäßig über den aktuellen Stand berichten und schon bald auch erste Einblicke ins Buch geben. Zu uns: Chi hat in den letzten drei Monaten als Praktikantin bei Reporter ohne Grenzen Einblicke im Bereich Öffentlichkeitsarbeit gewonnen. Sie hat maßgeblich das tolle Kampagnenvideo gestaltet: Sie war sowohl verantwortlich für Konzept und Umsetzung als auch für die Interviewführung und den Schnitt des Films. Sie studiert Journalismus und wird sich nun ihrer Bachelorarbeit zur Thematik der kulturellen Aneignung widmen. Caro ist noch ganz neu im Fundraising-Referat und startet direkt durch mit dem Fotobuchprojekt. Sie studiert Soziologie an der TU Berlin und arbeitet zusammen mit Michaela, die Referentin für Fundraising ist. Daniel macht die Öffentlichkeitsarbeit für Reporter ohne Grenzen mit Schwerpunkt Videoproduktion. Anfang der Woche haben wir bereits im Team das gesamte Fotobuch noch einmal Korrektur gelesen – am Freitag geht’s ab zur Druckerei, wir sind schon total gespannt! So viel erst mal zu uns und zum aktuellen Stand. Wir freuen uns sehr, dass ihr mit dabei seid und uns in den nächsten Wochen begleitet – bleibt dran! Euer Fotobuch-Team Michaela, Chi, Daniel und Caro
09.03.18, 12:29 Michaela O.
Liebe Freundinnen und Freunde der Pressefreiheit, erst einmal ein herzliches Dankeschön an alle, die schon mitgemacht haben. Die erste Woche ist gerade vorbei, und Ihr habt unser Projekt schon mit über 2.000 Euro unterstützt. Ihr seid unglaublich! In diesem Blog informieren wir Euch in den nächsten Wochen über Neuigkeiten zu unserem Fotobuch 2018. Hier erfahrt ihr, wenn das Cover und Titelbild feststehen, hier könnt ihr bald erste Fotos anschauen und erfahrt mehr über unsere Länderschwerpunkte und die Fotografinnen und Fotografen. Bitte macht mit und sichert Euch unsere tollen Dankeschöns. Ihr könnt uns auch unterstützen, indem Ihr andere auf unsere Startnextkampagne aufmerksam macht. Danke, dass Ihr dabei seid. Herzliche Grüße Euer Fotobuch-Team Michaela, Chi und Daniel

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

58.597.438 € von der Crowd finanziert
6.505 erfolgreiche Projekte
1.050.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH