Visitenkarte

Uwe Hager

Deutschland / Gießen

Uwe Hager (*1970, Freiburg) Musikwissenschaftler, Jazzpianist (Klavier, fender Rhodes, Wurlitzer, Labelmanager und Gründer von BHM Productions GmbH und o-tone music, studierte Musikwissenschaft, Musikpädagogik, Soziologie an der Universität Gießen und der Universität Hamburg, absolvierte mit einer Arbeit über Thelonious Monk als Komponist und Improvisator.

Während seines Studiums arbeitete er als Musikschullehrer für Keyboard & Klavier und war Tutor und wiss. Mitarbeiter für Jazzharmonielehre an der Universität Gießen und gründete als Student die Firma o-tone music, die sich in einer veränderten Musikwelt rechtzeitig auf Labelmanagement, Booking im Jazz, Soul, Blues & Sing & Songwriting spezialisierte.

Von 1999-2005 arbeitete er als A&R, Produktmanager und anschließend als Key Account für angeschlossene Lizenzlabels der "Fantasy Group" mit den Soul & Jazzlabels Stax, Milestone, Riverside, Prestige, Contemporary für Deutschland, Österreich, Schweiz und Benelux.

Im Jahre 2000 gründete er für ZYX Gmbh & COKG das Rare Groove Label "Brown Sugar", das herausragende Compilationen aus Jazz, Soul, Funk veröffentlichte.
Weitere Labelgründungen folgten: darunter das Blues & Rock label "Pepper Cake" mit Künstlern wie z.B. Henrik Freischlader, Mark Selby und John Campelljohn. Im Jazzbereich war er Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer der BHM Productions GmbH. Auf dem Jazz, Funk & Soul Label veröffentlichten Künstler wie Maceo Parker, Dennis Chambers, tok tok tok, Mezzoforte, The Headhunters oder Trilok Gurtu u.v.a.

Ab dem Jahre 2015 werden auf dem hauseigenen Label und unserem Vertriebsnetz Alben u.a. von Ingolf Burkhardt & der NDR Bigband, Badi Assad, Stephanie Neigel, Marina & the Kats, Shai Maestro, Yvonne Mwale, Lisa Simone oder der Singer & Songwiriterin FEE. veröffentlicht.

0
Unterstützungen
0
Abonnierte Projekte
1
Eigene Projekte
o-tone music for artists

o-tone music for artists

Planungssicherheit gibt es für die nächste Zeit erstmal nicht. Wir möchten unsere Künstler*innen unterstützen.