Visitenkarte

renk. Magazin

Deutschland / Berlin

renk., das ist Türkisch und heißt auf Deutsch „Farbe“. Wir sind das erste deutsch-türkische Magazin mit den Schwerpunkten Kunst und Kultur.

»Ayşe trägt Kopftuch und Ahmet eine Aldi Tüte.« Sätze wie diese wollen wir nicht mehr hören oder lesen.

renk. ist das Onlinemagazin zur »Aufdeckung deutsch-türkischer Ausnahmeverhältnisse«. Es ist ein Kultur- und Gesellschaftsmagazin, das bunte, spannende Geschichten erzählt. Porträts von Menschen in ihrem Alltag stehen dabei im Vordergrund.

Regelmäßig stellen wir Interviews und Fotoreportagen, Video- und Musikbeiträge online. Ein offenes Netzwerk ehrenamtlich arbeitender, von der Sache überzeugter Menschen unterstützt unsere redaktionelle Arbeit.

renk. ist jung, neugierig, deutsch, türkisch, kreativ und direkt am Zeitgeist. Wir wollen mit Humor, Ironie, kreativer Gestaltung und der Vermittlung von Kunst und Kultur die Medienlandschaft in Deutschland bereichern.

Seit dem Start des Projekts Anfang 2013 haben wir eine große mediale Aufmerksamkeit erhalten. Wir wurden nach nur drei Monaten im Juli 2013 von der Bundesregierung mit dem Titel Kultur- und Kreativpiloten ausgezeichnet, haben ein Stipendium vom Social Impact Lab gewonnen, wurden von Google in ihrer Kampagne Deutschland 25 portraitiert, haben den KAUSA MEDIAPREIS 2015 gewonnen und kamen ins Gespräch mit dem Bundespräsidenten Joachim Gauck.

All das hat uns motiviert und wir haben gespürt, dass unsere Arbeit ankommt. Ausruhen auf einem Titel ist nicht so unser Ding. Die Devise heißt weiterhin: anpacken und dieses mal heisst unsere Aufgabe: Wir gehen in Print.

Helft uns dabei das renk. erstmals in Print erscheinen kann.

2
Unterstützungen
10
Abonnierte Projekte
1
Eigene Projekte
Das renk. Magazin erstmals Print

Das renk. Magazin erstmals Print

renk., das erste deutsch-türkische Kunst- und Kulturmagazin, wagt nun den Sprung über deinen Bildschirmrand hinaus, hinein in dein Bücherregal.