Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Community
qBON - Sie senden, wir spenden!
Vor Ort einkaufen & etwas Gutes für die Region tun! - Wir demokratisieren Unternehmensspenden: Das Unternehmen spendet, Sie sagen wohin das Geld geht. So werden gemeinnützige Organisationen im direkten Umfeld mit neuen regelmäßigen Spenden gefördert. Das Geld bleibt in der Region: Sie kaufen regional ein und der Unternehmer gibt von seinem Umsatz einen Teil an Ihren Lieblingsverein ab. So werden die Vereine oder Kindertagesstätten in Ihrem direkten Lebensumfeld noch attraktiver.
Isen
Startphase
Beantworte drei kurze Fragen und hilf dem Starter.
 qBON - Sie senden, wir spenden!

Projekt

Finanzierungszeitraum 01.08.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 31.05.2016 - 31.12.2016
Fundingziel 15.000 €
Stadt Isen
Kategorie Community

Worum geht es in dem Projekt?

qBON – Spenden per Kassenbon
Einkaufen im Geschäft ums Eck und der eigenen Region Gutes tun: Das ist die Idee hinter qBON. Wir entwickeln eine Spenden-App, die alle engagierten Menschen in der Region verbindet: Unternehmer, Konsumenten und lokale Projekte & Vereine. Jeder, der bei einem teilnehmenden Händler einkauft, erhält einen Spendencode und kann damit Organisationen vor Ort unterstützen. So wollen wir die Strukturen in den Regionen wiederbeleben und vor Ort für mehr Miteinander sorgen.

Immer mehr Menschen möchten wieder etwas für ihre Region tun (und das ist wichtig und auch wirklich nötig). Also warum nicht das Mountainbike oder den Wochenendeinkauf im Laden um die Ecke besorgen – und dabei auch noch etwas für einen guten Zweck tun? Wir wollten eine App entwickeln, mit der lokales Engagement ganz einfach ist.

qBON verbindet engagierte Einzelhändler, Konsumenten, soziale Projekte und Vereine vor Ort. Die Idee: Teilnehmende Händler spenden bei jedem Einkauf einen Teil des Umsatzes für steuerbegünstigte Zwecke. Welcher Verein oder welches soziale Projekt die Spende erhalten soll, bestimmt der Käufer. Davon profitieren alle Beteiligten: Der Händler bindet seine Kunden, diese wiederum können ihren Einkauf mit sozialem Engagement verbinden; lokale Vereine erhalten mehr Unterstützung und Aufmerksamkeit.

So funktioniert qBON:

  • Sie kaufen bei einem an qBON teilnehmenden Händler ein.
  • Auf dem Kassenbon erhalten Sie einen individuellen Spendencode.
  • Sie scannen den Spendencode mit der qBON-App.
  • Sie entscheiden, welcher Verein oder welches Projekt die Spende erhalten soll. Senden - Fertig!

Mit Ihrer Belegspende und dem Spendengeld des Unternehmens macht Einkaufen doppelt Freude:

Mit jedem Einkauf bei teilnehmenden Händlern erhalten Sie einen Spenden-Code. Mit der zugehörigen App können Sie ein lokales soziales Projekt Ihrer Wahl unterstützen. 
Lokal einkaufen und lokal Gutes tun – diese Vision wollen wir mit unserem qBon Konzept für Sie umsetzen!!

Einkaufen, qBON-QR-Code scannen, Verein wählen – fertig!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen mit qBON ein deutschlandweites Spendennetzwerk aufbauen, so dass jedermann in Deutschland ganz einfach bei einem Einkauf vor Ort Gutes tun kann.

Wir sprechen damit mehrere Zielgruppen an:
– Konsumenten – also Menschen wie Sie und wir. Immer mehr Menschen wollen nachhaltiger leben und einkaufen. Mit qBON haben wir einen Weg entwickelt, wie man kinderleicht per App Gutes tun kann. Ganz egal, ob die Familie beim Wochenendeinkauf oder der Mountainbiker, der sein neues Equipment kauft: Jeder kann mit seinem Einkauf bei qBON-Partnern die Welt ein kleines Stück besser machen. Ganz einfach per App.

– Die Unternehmer vor Ort. Ganz egal ob der Fahrradladen um die Ecke, das Wirtshaus, der Handwerker oder der Tante-Emma-Laden: Mit qBON bekommen Unternehmen ein einfaches und wirksames Kundenbindungsinstrument, mit dem sie sich gegenüber der Konkurrenz im Internet und „auf der grünen Wiese“ behaupten können. Denn soziales Engagement und persönliche Bindung zu den ortsansässigen Unternehmen sind bei kritischen Konsumenten ein wichtiges kaufentscheidendes Kriterium geworden.

– Steuerbegünstigte Vereine und Projekte. Denn dort draußen gibt es tausende Initiativen, die sich für das Wohl der Gemeinschaft einsetzen und Unterstützung verdienen: Sportvereine, Essenstafeln, Kinderbetreuung, Tierschutz, Bienenzuchtvereine und vieles mehr. Jede steuerbegünstigte Körperschaft kann an qBON teilnehmen und so mehr Spenden generieren und Sichtbarkeit bekommen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Sie unterstützen uns, weil

  • Sie möchten, dass soziales Engagement einfacher wird
  • Sie mit Ihren Einkäufen Gutes bewirken wollen
  • Sie Vereine und Projekte vor Ort fördern wollen
  • Sie möchten, dass Ihre Region lebenswert bleibt
  • Sie bei der Entwicklung eines innovativen Start-ups dabei sein wollen

** Bei jedem "Dankeschön" ist auch eine Spende inbegriffen. Da wir eine gemeinnützige Gesellschaft sind, können wir über den Betrag eine Spendenquittung ausstellen.
es gilt aber auch Ihr Beleg / die Bestätigung den Sie von Startnext erhalten in Verbindung mit dieser vereinfachten Spendenquittung
http://qbon.org/wp-content/uploads/2016/04/qBON-Vereinfachter_Spendenbescheid.pdf

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir haben bereits eine Menge Geld, Zeit und Herzblut in die Konzeption und Entwicklung von qBon gesteckt. Jetzt sind wir startklar für die nächsten Schritte und brauchen Ihre Unterstützung!

Das über startnext gesammelte Startkapital verwenden wir für diese Investitionen:

  • Fertigstellung der qBON-App
  • Entwicklung / Ausbauen und Pflege der qBON-Datenbank
  • Programmierung der qBON-Erweiterung für gängige Kassensysteme
  • Akquisition von Unternehmen und Vereinen
  • Marketing und Kommunikation

Dafür streben wir ein Startkapital von 15.000 Euro an.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter qBON stehen Thomas Hiemer und die Mitgründer Dr. Karl Bever, Peter Barbian und Michael Augustin.

Genaugenommen ist die Idee für qBON im Allgäu entstanden. Dort gibt es bereits einige Vereine, die Spendenkästen bei örtlichen Händlern aufhängen. Dort können Kunden ihre Kassenbons einwerfen und so einen Teil ihres getätigten Umsatzes spenden. Uns gefiel die Idee so gut, dass wir sie modernisieren und in ganz Deutschland anbieten wollten: Mit einer bequemen Smartphone-Lösung auf Höhe der Zeit. Die vielen Händler und Vereine, die unser Vorhaben begeistert aufgenommen haben, bestärkten uns darin: Wir wollen die Idee von qBON umsetzen!


Thomas Hiemer besitzt einen Master im Management interaktiver Medien und war 8 Jahre lang ehrenamtlich für ein deutschsprachiges Webportal tätig. Bei qBON ist er zuständig für die strategische Ausrichtung, den Vertrieb und Weiterentwicklung.

Peter Barbian ist Geschäftsführer der Bildungs- und Erholungsstätte in Langau. Durch seine langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Menschen mit Handicap weiß er ganz genau, wie man gemeinnützige Projekte unterstützen und voranbringen kann.

Michael Augustin ist Rechtsanwalt. Er kümmert sich beispielsweise um rechtliche Fragen wie Datenschutz, Verletzung von Markenrechten und um die gesetzlichen Vorgaben (u.a. für gemeinnützige Organisationen).

Dr. Karl Bever ist unsere moralische jedoch kritische Stütze und ein guter Berater. Er inspiriert uns und liefert neue Denkansätze.

Sie haben Fragen zu qBON? Dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an info@qbon.org oder rufen uns an unter: +49 8083 90 787 12. 
Sie finden uns auch auf facebook (qBON - Sie senden, wir spenden), twitter (@Belegspende) und Google+ (qBon gUG).
Wir freuen uns auf Sie und Ihre Unterstützung!

Impressum
qBON gUG (haftungsbeschränkt)
Thomas Hiemer
Altwegring 16
84424 Isen Deutschland

qBON gUG (haftungsbeschränkt)
Vertretungsberechtigter: Thomas Hiemer
Altwegring 16
84424 Isen

+49 8083 90 787 12
+49 8083 90 70 87

info@qbon.org


Handelregisternummer: HRB 215424
Registeramt: Amtsgericht München

Steuernummer: 114 / 147 /

Partner

Dietmar Mosbacher ist der Ex-Kommilitone von Thomas und hat gegen einen unschlagbaren Preis die derzeitige Version unserer qBON-App programmiert.

Von unserem Walter Hämmerle haben wir das Logo, Farbkonzept und Layout von den Flyer, Karten und Visitenkarten bekommen. Umsonst, gegen Spendenquittung

Unser großer Dank geht an die Firma Nussrainer die uns tatkräftig unterstützt hat. Die Erstbestückung an Flyern, Karten und Visitenkarten haben wir größtenteils unentgeltlich erhalten

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.996.510 € von der Crowd finanziert
4.926 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH