Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Mode
QU'AVANT - wie zuvor
Als Modedesign Studentin im 8. Semester, stehe ich nun vor der Realisierung meiner Abschlusskollektion. Es soll eine Kollektion werden, die zu einer modernen Revolte wird, nach der Art wie sie uns die Dadaisten und Surrealisten vorgelebt haben. Innerhalb von Arbeitszeit werde ich insgesamt 30 Teile in 8 Outfits zusammenstellen. Nun gebe ich Ihnen die Möglichkeit, mich bei diesem spannenden und einzigartigen Prozess zu begleiten und zu unterstützen.
Berlin
1.010 €
1.000 € Fundingziel
8
Fans
6
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 QU'AVANT - wie zuvor

Projekt

Finanzierungszeitraum 05.05.15 14:25 Uhr - 14.06.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 1.10.2014 - 1.6.2015
Fundingziel 1.000 €
Stadt Berlin
Kategorie Mode

Worum geht es in dem Projekt?

Die Rückbesinnung des Menschen auf den Ursprung, auf seine Essenz, auf sich selbst bildet die Basis meiner Kollektion.
Aus dieser Balance heraus begebe ich mich in das Unterbewusstsein und schöpfe daraus die Ideen für die Gestaltung der Kollektion.

Die Kollektion erfolgt in einer Zusammenarbeit mit ausgewählten Textildesignern.
Zum einen entwickeln wir gemeinsam Stoffe nach traditioneller Art, inspiriert von den RED DZAO (eine ethnischen Minderheit in Nordvietnam, die ich in diesem Jahr besucht habe).
Ein weiterer Fokus ist das eigenhändige Färben und Bedrucken jedes einzelnen Stoffes sowie das Besticken per Hand.

Mein Leitfaden ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Textildesignern, Schuh- und Schmuckdesignern, freien Künstlern, Musikern und vielen mehr.
Die Kollektion steht für Qualität statt Quantität und folgt dadurch wie auch durch ihren zeitlosen Charakter meinem Verständnis von Nachhaltigkeit.
Jedes Teil erhält durch die zeitaufwändige Handarbeit einen hohen, persönlichen Wert.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ich möchte das Bewusstsein für Slow Fashion stärken.

Das Herstellen der Textilien braucht viel Zeit.
Auch das Färben, Bedrucken und Besticken fordern viel Zeit.
Der Großteil der Prozesse wird manuell ausgeführt.

Meine Zielgruppe umfasst Jeden, der für Qualität und gegen die Quantität plädiert.
Die Einzigartigkeit, die das Kleidungsstück durch diese Form der Herstellung erhält, steigert enorm den persönlichen Wert und trägt einen großen Teil zum Nachhaltigkeitsgedanken bei.
Als Gemeinschaftsprojekt ist jeder Herzlich Willkommen, der sich für Mode, Kunst, Design, Musik und Kultur interessiert.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Meine Leitidee ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit. Ich finde den Versuch spannend auf alternative Wege die Kosten für die Erstellung der Kollektion zu decken.
Durch die entstehenden Kontakte öffnen sich neue, unerwartete Türen.
Diesen Gedanken möchte ich nach meinem Abschluss weiterverfolgen und könnte mir gut vorstellen eine Firma im asiatischen Bereich zu gründen, die diese Grundidee auf fairer Basis weiterverfolgt und
freue mich über alle Interessenten und Anregungen jeglicher Art.

Ich selbst verfüge weder über die erforderlichen finanziellen Mittel für die Umsetzung meiner Bachelorarbeit noch habe ich Anspruch auf staatliche Förderung.
Besonders wichtig ist mir jedoch alle Mithelfer fair zu bezahlen, ganz untypisch für den Modemarkt in Berlin (;

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Gelder fließen erst einmal in die Anschaffung der Materialien.
Da ich diese gern von Kleinunternehmen beziehe, die zwar teurer sind als große Unternehmen, aber sich über einen zusätzlichen Kunden mehr freuen, entstehen einige Fixkosten. Weitere Kosten entstehen im Laufe der Zeit.

Modelle
Fittingmodel und Laufstegmodelle werden bezahlt sowie die Fotografen, Visagisten und Stylisten.

Präsentation und Marketing
Nach der öffentlichen Präsentation auf dem Laufsteg ( “SEEFashion“ - die offizielle Modenschau der Kunsthochschule Weißensee im Oktober 2015) finden eine Ausstellung statt, bei der sich Fachbesucher, Freunde und Familie die Kollektion von Nahem ansehen können.

Die Durchführung der Ausstellung und die anfallenden Druckkosten für Plakate, Bücher und Flyer steigern meine Fixkosten, die ich ohne Unterstützung nicht tragen kann.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht eine junge, aufgeweckte und kreative Berlinerin.
Gefühlt habe ich Nadel und Faden in der Hand gehabt bevor ich einen Stift halten konnte und habe fleißig "Teddybären" produziert. Sobald meine Beine vom Stuhl aus den Boden erreicht haben hat meine Oma, Schneiderin, mich vor ihre Nähmaschine gesetzt. Das war an meinem 12.Geburtstag.
Seit dem wusste ich, ich werde Designerin.

Mein Fernweh packte mich direkt nach dem Abitur: ich ging auf eigene Faust nach London. Dort absolvierte ich vorerst ein Modepraktikum und sammelte erste Eindrücke aus der vielfältigen und ständig wechselnden Modeszene. Danach kehrte ich nach Berlin zurück, um mein Modestudium zu beginnen. Nach kurzer Zeit reiste ich nach Amsterdam, studierte ein Semester an der AMFI. Dort habe ich viel Erfahrung, Inspiration, und wertvolle Kontakte erworben. Im Juli 2011 kehrte ich wieder nach Berlin zurück, studierte weiter an der Kunsthochschule Weißensee. Dennoch war mein Bedürfnis nach neuen Herausforderungen und noch nicht ausgeschöpft und ich wollte noch viel mehr Erfahrung sammeln. So ging ich nach Antwerpen und arbeitete für meine Lieblingsdesignerin Ann Demeulemeester.

Nun bin ich wieder in Berlin um meine gesammelten Erfahrungen anzuwenden und mein Studium abzuschließen. Ich hoffe darauf viele neue Techniken in verschiedenen Gebieten durch meine Bachelorarbeit erschließen zu können.

Die Zukunft wird mich jedenfalls wieder mit auf Reisen nehmen, das ist sicher! (:

Impressum
Judith Bondy
Oppelnerstraße 37
10997 Berlin Deutschland

Kuratiert von

Crowdfunding Berlin

Crowdfunding Berlin ist für Projekte, Projektunterstützer, Interessierte und für die bestehenden Crowdfunding-Plattformen und Netzwerke gemacht: Projekte, die eine Crowdfunding-Kampagne initiieren wollen, erhalten einen schnellen Überblick über aktuelle Portale, bestehende Projekte auf Crowdfund...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.248.739 € von der Crowd finanziert
4.844 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH