Projekte / Community
Schrottreife Räder werden ressourcenschonend, nachhaltig und individuell in Handarbeit und mit viel Herz zu fahrbereiten Unikaten aufgewertet. Der müllfreie und klimaneutrale Laden, der hierfür aufgebaut werden soll, dient als Werkstatt, Lager und Verkaufsraum für die gespendeten und geretteten Fahrräder und wird Anlaufstelle für Workshops und Events zu den Themen Upcycling und Müllvermeidung sein. Abgerundet wird er durch eine kleine vegetarisch/vegane Küche.
10.730 €
17.000 € 2. Fundingziel
145
Fans
140
Unterstützer
Projekt erfolgreich
09.02.18, 15:33 Heidi Thönges
Liebe Crowd, lieber Fan! RETTEREI proudly presents HERZENSDING und RADLETTER-Beutel sind von Humana Nova in Kroatien genäht, bedruckt und fein säuberlich geordnet bei uns eingetroffen! Danke für die tolle Abwicklung an dna merch! Wir sind selbst ganz aufgeregt und begeistert - ab sofort wirst du uns fast nur noch im HERZENSDING Shirt antreffen;)! Wer eins bei uns bestellt hat, wird demnächst von uns Post erhalten - und wer angegeben hat, Shirt oder Beutel persönlich bei uns abholen zu wollen, der darf bald mit uns per Mail einen Termin ausmachen - wir schreiben dir! Nach wie vor gibt es bei uns zuhause die Räder gestapelt und eingeschlichtet zu sehen, die wir nun ja peu à peu verarbeiten zu den Dankeschön-Rädern, die beim Crowdfunding gekauft wurden... Die restlichen stellen wir in dem von uns nun angemieteten Speicherabteil unter :) Wir freuen uns darauf, bald HERZENSDINGer und RADLRETTER Beutel durch München und andernorts laufen zu sehen und würden uns sehr freuen, das ein oder andre Foto von dir damit zugesendet oder gepostet zu bekommen! Es geht voran, so wie wir's wollen - langsam und beständig. Dir eine wunderbare Zeit in Schnee und Frühlingsgefühlen - Herzlichst - Heidi und Horand.
19.12.17, 11:42 Heidi Thönges
Liebe* crowd.FUN.ding Unterstützer* jaaaaaaaaa: vergangenen Sonntag zu Mitternacht war es soweit – der Countdown abgelaufen, das Ziel erreicht, die Retter in Hochstimmung, die Räder am Feiern! Wir haben eine stolze Summe von 10.730 € mit dir zusammengetrommelt! Genial, oder? Der Wahnsinn, finden wir! Was passiert nun, fragst du dich? a) Wir kümmern uns um die Dankeschöns – eins nach dem andern Nach Erhalt des Geldes von startnext können wir die Kontaktliste runterladen, durch die wir deine Kontakte für Versand etc. erhalten. Wir haben nun ja schon die Shirts und Beutel bei dna merch in Auftrag geben können und sind sehr gespannt darauf! Anfang 2018 setzen wir uns mit dir für DEIN Dankeschön in Verbindung und besprechen alle Details – solltest du JETZT schon was bestimmtes wissen wollen, gib uns gern Bescheid, am liebsten unter [email protected] . B) Die RETTEREI Wir haben dir ja bereits erzählt, dass wir der RETTEREI eine passende Unternehmensstruktur verpassen. Was wir nun in einigen Gesprächen und viel Netzwerken herausgefunden haben ist, dass das beste Kostüm für die RETTEREI eine gemeinnützige Unternehmensstruktur ist, die (ganz wichtig!) eine demokratische Struktur beinhaltet – also Mitspracherecht und Mitwirkungsmöglichkeit für dich. Ebenso wichtig ist uns der Verkauf der geretteten Räder mit Charme, anderer Upcycling Produkte wie Möbel und Deko sowie die Workshops und die müllfrei gehaltene Gastro. Um das alles unter einen Hut zu bringen, kümmern wir uns Anfang des neuen Jahres um Anmeldungen, Satzungen, Notargespräche, anwaltliche Beratung – wir ersparen dir den Rattenschwanz der rechtlichen Details. Sobald es was Neues zu berichten gibt, werden wir dies natürlich tun. Was wir aber sicher sagen können: wir können uns jeden dieser Schritte nun leichten Herzens leisten! Und wer hat das möglich gemacht? Genau: DU! Wir sind erleichtert, hochmotiviert, um einige Erfahrungen, Gespräche und auch eingesehene Fehler reicher und fühlen uns nun gut gewappnet für die nächsten Schritte mit der RETTEREI. Dafür möchten wir nochmal laut DANKE sagen . Es fühlt sich toll an, dass unsere Idee so guten Anklang findet, dass so viele unterschiedliche Menschen hinter uns und der RETTEREI stehen und wir nun weitermachen können, weil wir für eine Weile in entspannteren Gefilden unterwegs sein können. Dazu gehört natürlich auch, dass wir nachdrücklich Unterschlupf (eine Garage mit Tor wäre der Hit) für unsere Mitbewohner suchen und auch bezahlen können und somit zumindest für den Winter wieder unser Wohnzimmer freiräumen und gemütlich machen können für Spielenachmittage mit unseren Kindern, Besuchern, Freunden.. Auch das ist ein Riesending für uns – und die RETTEREI: die Räder haben ein schlechtes Gewissen, weil sie uns so auf die Pelle gerückt sind und freuen sich auf ihre eigenen vier Wände. Natürlich können wir nun auch ein paar dringend benötigte Werkzeuge anschaffen wie z.B. einen zweiten Fahrradmontageständer, ein Schneidemaschine für all unsere geupcycelten Karten und Vorräte für diverse Workshops zu müllfrei(er) leben, die Heidi bereits ehrenamtlich gibt und ausbauen möchte – auch ohne eigene Location. 'You can do impossible things when you follow your heart... you can do wonderful things when you follow your heart....' Wir haben dieses Lied 'Jewel King' von a key is a key entdeckt und finden die Botschaft wunderbar passend. In diesem Sinne folgen wir unbeirrt und vertrauensvoll unserem Herzensding, der RETTEREI. Wir wünschen dir, dass du authentisch, ehrlich zu dir selbst, autark und stark, mutig und offen, herzlich und voller Vertrauen ebenfalls deinen Traum wahrmachst und lebst. Danke, beste Fangemeinde der Welt, für deine Unterstützung des unseren! Wir halten dich auf dem Laufenden... Hab eine wunderbar festliche Zeit - deine Retter Heidi und Horand.
13.12.17, 14:48 Heidi Thönges
Lieber Fan, liebe Retterin wir gehen in den ENDSPURT! Kommenden Sonntag ist es soweit: unsere Kampagne bei startnext geht zu Ende! Wie du weißt, haben wir (yeeeeha!) das 1. Fundingziel von 10.000 € erreicht - somit ist die Kampagne schon mal erfolgreich und wir können einiges mit eurer Unterstützung umsetzen. Für uns bedeutet das, dass wir erstmal WEITERMACHEN können. Weiterschrauben weiterretten weiter nach 'nem Raum für unsere Räder suchen können und notwendige Werkzeuge erstehen, auf die wir bislang verzichten mussten sowie die komplette Palette der Dankeschöns produzieren, realisieren, basteln, umsetzen und an euch weitergeben/verschicken können. Die Unternehmensstruktur nehmen wir mit Beginn des neuen Jahres in Angriff und gehen so einen Schritt nach dem anderen - und nehmen dich dabei gern weiterhin mit! Deshalb planen wir, dich hier weiter auf dem Laufenden zu halten - auch wenn die Kampagne bereits durch ist. Dazu aber dann nochmal mehr Details, wenn das Crowdfunding zu Ende ist und wir uns nochmal bei dir melden! Wir haben natürlich noch mehr vor - drum ja auch ein 2. Fundingziel, auf das wir uns gerade zu bewegen: RAUM RAUM RAUM und nochmehr RAUM. Befreie unser Wohnzimmer von all den Rädern und führ uns hin zum 2. Fundingziel, damit wir einen Platz für sie mieten können und selbst mit unseren Kindern den Winter drin verbringen können.... Damit wir unser Wohnzimmer wieder bewohnen können und die Räder nicht im Regen stehen lassen müssen (was wir natürlich nicht täten!), freuen wir uns über jede Unterstützung, um da noch ein Polster mitzunehmen und den Rädern einen Unterstand ermöglichen zu können. Man kann uns noch unterstützen bis zum Sonntag, den 17.12. um 23:59h. :D Daher gibt's zum Abschluss für den heutigen Blog-Eintrag noch unseren poetischen Aufruf an alle, die was wissen, von was hören oder wen kennen, der Platz für uns hätte: Wird's draußen kalt und wunderweiß, gibt's drin nen Glühwein, ach so heiß Für unsre Räder suchen wir noch 'nen Raum, ganz dringend, weißt du doch. Ein Keller, Garage, Unterstand, nur frei von Unwetter, Schnee und Sand. Dafür geben wir bislang sehr viel, unser privater Wohnraum, nun auch das zweite Fundingziel! Mach mit, noch bis Sonntag und hilf uns dabei wir sagen danke - die WinterRETTEREI
27.11.17, 19:54 Heidi Thönges
Liebe und lieber Fan und Unterstützer* stell dir vor: es ist vollbracht, wir haben mit deiner Hilfe das Fass No 1 voll gemacht! Das erste Fundingziel von sagenhaften 10.000 € ist erreicht !! DAAAAAAAAAAAAAAANKE dir! Mensch, wasfreun wir uns und wie stolz sind wir und wie begeistert, dass wir diese gigantische Summe ausschließlich durch private Unterstützung von dir und deinen Freunden zusammen bekommen haben! Was passiert jetzt? Da das primäre Ziel nun erreicht ist, wirst du die Tage Post von Startnext in deinem Email Eingang haben. Denn wie das beim Crowdfunding so ist, werden die geleisteten Unterstützungen bei Erreichen des Fundingziels eingezogen und am Ende der Kampagne an uns weitergeleitet. Darum bittet dich nun startnext um einen kleinen Kontocheck, damit deine Unterstützung auch abgebucht werden kann. Und die Dankeschöns? Wir haben nun die Rettershirts und Beutel bei dna merch in Auftrag gegeben, damit wir sie schnellstmöglich an dich verschicken oder einen Abholtermin mit dir vereinbaren können, falls du angegeben hast, dass du lieber bei uns vorbei kommst. Die Emailletassen stehen verpackt und aufgestapelt bei uns zuhause und warten wie alle anderen Dankeschöns darauf, dass der 18. Dezember naht - denn an dem Tag ist die Kampagne dann offiziell zu Ende und wir kommen an deine Kontaktdaten ran. Danach gehts ans Versenden, Termine ausmachen, Emails Schreiben... wir freuen uns drauf!!! Die Räder werden wir natürlich nach und nach anzubieten haben. Nach dem 17. Dezember werden wir uns mit jedem in Verbindung setzen, der ein Dankeschön ausgewählt hat und weitere Einzelheiten besprechen. Wie gehts jetzt weiter? Die erste Hürde haben wir gemeinsam erfolgreich hinter uns gebracht. Jetzt ist aber noch lang nicht Schluss! Wir haben dir ja schon erzählt, dass wir das Unternehmensgerüst der Retterei verändern, und daran arbeiten wir peu a peu. Wir leben seit Monaten mit einer Horde Rädern und unseren zuweilen 3 Kindern auf zwei Zimmer verteilt. Was wir als nächstes brauchen ist eine Zwischenlösung. Eine mittelfristige Unterstellmöglichkeit für unsere geliebten geretteten Räder! Ein Lagerraum, eine Werkstatt, ein Unterstand, ein Kellerraum, ein Zelt - wir sind bereits auf der Suche nach einem geeigneten Ort - und bei Erreichen des 2. Fundingziels sind wir nicht mehr abhängig von gespendetem Raumangebot, sondern können gezielt auch nach einer günstigen Raummiete forsten. Damit befreist du uns unser Wohnzimmer zurück und schaffst uns wieder Platz für den Winter, während wir die wunderbaren Räder nicht der Witterung aussetzen müssen (was wir weder wollen noch tun werden!) Nächstes Ziel: 17.000 € - für einen Platz zum kuscheln für die Räder und gleichzeitig mehr Platz für uns in unserem Zuhause :) Empfohlenes Dankeschön für weitere Unterstützung: Das HERZENSDING Retter-Shirt, fair, sozial, öko und in jeglicher Größe wählbar! Wie du helfen kannst? Teile unsere Kampagne, schreib Emails an deine Freunde, denk an uns, wenn du von einem freien Räumlein hörst und schreib uns, ...noch mehr Ideen dazu findest du auf unserer Homepage bei 'werde zum Retter'. Dank dir, feiner Retter, holde Retterin! Heute stoßen wir im Geiste mit dir an - mit selbstgemachtem Glühwein in unserer Retterküche! Hoch die Tassen und auf in die Runde 2! Herzlichst - Heidi und Horand.
07.11.17, 20:09 Heidi Thönges
Einen herzlichen Dienstagsgruß in die Runde! Wir sind mehr als begeistert, wie sich der Weg für uns gefühlt wöchentlich immer weiter ebnet. Wie sich offene Fragen klären, wir by doing lernen, dass Weg C sich echter anfühlt als Weg B und wie toll es ist, bei allen Schritten so gutes Feedback aus unterschiedlichsten Ecken zu erhalten! Ja, DU bist gemeint! Deine Begeisterung finden wir super! Immer wieder kommen Mitmach-Anfragen, Vorschläge, Tips, Richtungsweiser, unsere Warteliste für abzuholende Räder wird immer länger, tolle Menschen schreiben gute Sachen über uns und verbreiten unsere Idee... Schön ist das. Mit einer solchen Welle hatten wir gar nicht gerechnet, sind nun umso erfreuter und dankbarer dafür. Wir haben die 9000 € Marke bereits überschritten und nähern uns dem neuen 1. Fundingziel ganz rapide - yeeha! Und damit wir da noch schneller hinkommen, unterstützt uns die Fotografin Bärbel Praun mit drei Abzügen ihrer limitierten Edition von 12 Stück, die du nun auf unserer Crowdfunding Seite für 110 € erwerben und uns somit zum ersten Ziel beamen kannst! Hast du Kunstfreunde? Teile unsere Kampagne gerne mit deinen Freunden oder beschenke sie mit einem Print zu Weihnachten! Bärbel beschäftigt sich in ihrer aktuellen Arbeit mit dem Thema Müll und unserem Konsumverhalten. In der Serie 'Impermanent Sculptures (of Indestructable Objects) , die bereits mehrfach ausgestellt wurde, werden gefundene Objekte zu temporären Skulpturen arrangiert, mit Verweis auf die Langlebigkeit des Materials wie z.B. Plastik. Sie unterstützt unsere Kampagne mit drei Fine Art Abzügen à 30x45 cm, gedruckt auf mattem Hahnemühle Papier. Finde mehr über Bärbel's 'Impermanent Sculptures' heraus. Außerdem kannst du einen Blick in Bärbel's Arbeit ' this must be the place ' werfen und ein Interview über ihre jüngste Arbeit ' I have decided to fall silent ' lesen, aus der dein zukünftiger Print stammt. Wir schicken dir deinen Abzug in nachhaltiger, fester Verpackung nach erfolgreicher Kampagne gerne an deine Wunschadresse zu oder vereinbaren alternativ einen persönlichen Abholetermin mit dir, falls du Münchner bist und uns bei der Übergabe gern noch die Hand schütteln möchtest;) Wir hoffen, ihr freut euch genauso wie wir über dieses neue Dankeschön! Greift zu! Herzliche Rettergrüße - Horand und Heidi.
19.10.17, 09:36 Heidi Thönges
Liebste Crowd die sich was traut, lieber Unterstützer, liebe Unterstützerin, treuer Fan* Wir haben bereits ein gutes Stück Weg hinter uns. Danke, dass du bis hierher mit uns gegangen bist. Der komplette Werdegang der Radlretterei ist ein enormer, wunderbarer Prozess, im Laufe dessen wir aus vielem lernen können, Menschen treffen und neue oder vielleicht wiedergefundene Ideen neu aufbereitet haben- ganz im Sinne des Upcyclings, das wir so lieben. Der Weg macht Kurven, wir kamen an diverse Abzweigungen und haben mit jeder die Retterei ein Stückchen besser erkennen können. Nun hat sich für uns ein schöner, gerader Weg aufgetan, den wir gern mit dir teilen wollen: Transparenz, Solidarität, Kooperation und Gemeinschaft, Fairness und Nachhaltigkeit, Aufrichtigkeit und ehrliches, direktes Miteinander. All dies ist uns neben einer müllbefreiten Welt und einem guten Leben für Mensch, Tier und Planet besonders wichtig. Wir wollen und werden diese Werte wie du weißt auch in der Radlretterei leben. Daher passt eine Komponente unseres Konzepts nicht perfekt in unseren Plan - und das ist die Anmeldung als ganz normaler Einzelhandel. Wir haben uns deshalb mit schlauen Köpfen zusammengesetzt, vor allem mit Emanuel Eitle, den du vielleicht schon vom Grünstadtgeflüster, den urbanen Stadtgärten kennst. Unser Plan, der sich nun komplett, rund und gut anfühlt, sieht nun so aus: Wir machen aus der Retterei einen Verein! Hier können wir mit allen Mitmachern gemeinsame Sache machen, transparent und fair und gemeinschaftlich Pläne schmieden, sie umsetzen und sichergehen, dass die Radlretterei eine feine, gemeinnützige Sache bleibt. Als Verein können wir Fördergelder beantragen , die es uns erlauben, auf mehreren finanziellen Standbeinen zum Stehen zu kommen. Dabei ist dann das Crowdfunding EIN Stein vom Ganzen. Deine Unterstützung, dein Feedback und deine Begeisterung für unseren müllfreien Laden mit Workshops, Gastro und unendlich erweiterbar planbaren Projekten in dieser Richtung geben uns schon mal einen riesen Schubs - und dafür möchten wir dir VON HERZEN DANKE sagen. Wir wissen deine Hilfe sehr zu schätzen - jedes Teilen, Weitererzählen, jedes gespendete Rad und Einzelteil, jeder Kauf eines neuen Radlieblings, jeder Kauf eines Dankeschöns, Karmas und jeder freie Betrag freut uns, spornt uns an und ermutigt uns täglich weiter an die Vision der Retterei zu glauben und an ihr zu arbeiten. Wir lieben diesen Prozess, wir freuen uns total über deinen Zuspruch und darüber, dass unser privater Lebensrhythmus so positiv von dir aufgenommen wird! Für diesen Weg haben wir uns auch entschieden, Verlängerung für unsere Kampagne hier bei Startnext zu beantragen, die uns gewährt wurde! Wir verlängern daher bis zum 17. Dezember und schrauben unser Fundingziel herunter , um den ersten Stein für die Gesamtfinanzierung so ins rollen zu bringen. Unser 1. Fundingziel ist somit nun eine runde Zehn. Mit 10.000 € geben wir dem Verein den Startschuss und bauen so peu à peu die Möglichkeit auf einen Laden auf. Hiermit können wir dein Dankeschön produzieren lassen, verschicken und uns wieder ans Schrauben der Räder für dich machen. Sollten wir hier über's Ziel hinausschießen, freuen wir uns enorm und schieben weiter gewaltig an und gehen mit dem 2. Fundingziel auf die 17.000 € - ein riesiger Betrag, mit dem wir bereits einen guten Schritt näher an der Retterei dran sind. Nun hoffen wir sehr, dass du mit uns den Weg in der Vereinsgründung weitergehen wirst. Dass du weiter euphorisch bleibst und dich mit uns an der Idee, ein Verein zu werden, freuen kannst. Wir sind offen für dein Feedback, deine Ideen und Vorschläge für vielleicht weitere Bausteine. Daher: Lass uns gern wissen, was du von unseren Neuigkeiten hältst . Ebenso sind wir offen für Kritik, die uns alle weiterbringt. Schicken wir unser HERZENSDING auf die weitere Reise - schön, dass du dabei bist. Herzlich - Heidi und Horand.
02.10.17, 13:39 Heidi Thönges
Liebe Leute, die Halbzeit ist rum für die Radlretterei Crowdfunding Kampagne, es ist viel passiert, wir haben viel gelernt, erfahren, neue Leute kennengelernt, viel Feedback erhalten und viel Lob, Begeisterung und Kritik geerntet. Wir schreiben euch heute, weil da noch so 1,2 Dinge sind, die wir gern loswerden würden. 1. Presse und Klima Herbst Dult Wer letzten Samstag die Süddeutsche Zeitung München verpasst hat: keine Sorge, es gibt ja auch online: Wir sind drin in der Süddeutsche Zeitung - dank herzlichliebevollerauthentischeuphorischem Portrait von Nicole Graner! Und übrigens: Das Portrait von Horand und mir, das dafür veröffentlicht wurde, das hat Ann von Portraits of Munich von und für uns gemacht. Hier der link zum Artikel Wir sind am 15.10. (Sonntag, 1 Woche vor Kampagnenende) mit einem Info- und Herzeig- Stand in der alten Kongresshalle im Rahmen des Münchner Klima Herbst . Da ist am besagten 15. Oktober eine DULT für nachhaltige Marktschreier - und wir sind nebst foodsharing (Essensretter von Supermärkten etc , die das Essen abholen, das eigentlich für die Tonne bestimmt ist wegen Überbestellung oä) , triple 2 mit ökologisch erzeugter Sportkleidung und vielen mehr mit am Start. Die alte Kongresshalle ist bei uns um die Ecke am Bavariapark, wo die riesige Schnecke am Verkehrsmuseum steht. Die Dult geht von 11 - 18 Uhr. Sehen wir euch dort? 2. Die lieben Finanzen Wir stehen aktuell bei guten 5.000 € in der Finanzierung. Das ist schon ein riesen Haufen Geld! Danke an alle, die ihr unsere Begeisterung teilt und für die Radlretterei eine reale Zukunft mit Ladengeschäft mitfinanziert. Wir haben nun ja über 20 Dankeschöns, die man erstehen kann - darunter Fan - T Shirts unseres 'Herzensding', Radl-Emaille Tassen, von uns gerettete Räder natürlich und jede Menge gutes Karma. Unsere Rechnung wäre ja glatt so gedacht: wir haben allein bei Facebook über 1100 Fans für unser Projekt. Wenn jeder davon ein Dankeschön für 40 €, sprich ein T-Shirt oder eine von uns für dich ausgedachte Retter Ode auf unserer Homepage erstehen würde, sind wir bereits am Ziel und können gezielt einen Laden anmieten und den Weg zur Bank antreten. Wie findet ihr das ? :D Crowdfunding bei Startnext funktioniert ja nach dem alles oder nichts - Prinzip. Das heißt, erreichen wir das Fundingziel bis zum 22. Oktober nicht, erhaltet ihr alle euer Geld zurück. Das ist zwar bei weitem nicht das Ende der Radlretterei - weit gefehlt, wir gehen dann eben einen anderen Weg. Schöner wäre es aber natürlich, würde dieser Weg bereits funktionieren. So könnte mit mehr Rückenwind und vor allem BALD ein Laden in die Tat umgesetzt werden. Wie genial! Unsere Rechnung ,unser Appell an alle Fans und Umdenker da draußen Projekte gibt es viele, auch viele gute - Crowdfundings ebenso. Enkel, Kinder, Urlaube, Autos, alles will finanziert sein, das ist uns bewusst. Nach all dem spitze-Feedback aus euren Reihen wünschen wir uns jetzt euren KLICK auf eins der Dankeschöns. Und erzählt weiter, teilt, macht mit uns Werbung, empfehlt uns, schreibt emails an eure Freunde, Familienmitglieder und verbreitet uns auf euren Kanälen - damit ein müllfreier, runder, knackiger Laden mit Mehrwert für alle Realität und natürlich auch unser privater Traum wahr werden kann. Wir wissen euer aller Einsatz wirklich sehr zu schätzen! Herzlichst - Heidi und Horand. und nochmal für alle - der Klick zur Finanzierung RADLRETTEREI www.radlretterei.com https://www.facebook.com/Radlretterei/
22.09.17, 16:04 Heidi Thönges
Liebe Retter und Retterinnen, du begeisterter Retter Fan, wir danke dir für deine Unterstützung, Euphorie, dein Teilen und Weitererzählen. Dein eifriges Kaufen und Kommentieren! Du bist eh super! Nun gehts Richtung Halbzeit der Kampagne und wir stehen bei 3000 Euro. Da ist natürlich noch Luft nach oben, aber wir sind weit davon entfernt, unser Vertrauen in die Radlretterei zu verlieren - nein nein! Ganz im Gegenteil! Wir hatten diverse Interviews mit Radio und Printmedien, die wieder tollen Anklang fanden (Veröffentlichungen folgen noch) und wir merken's ja selber - das Westend im Besonderen, aber die nachhaltig wachsende Gruppe Münchens und sogar außerhalb davon steht hinter uns und unserem Konzept - das zeigt uns jeden Tag wieder, mit jedem neuen Fan, jedem neuen Beitrag, wie richtig der Weg ist, den wir hier gehen. Wir haben nun was schönes, was neues, was faires und was geniales als Newcomer zu den Dankeschöns hinzugefügt: Das HERZENSDING T-Shirt! Es ist schwarz mit weißem Druck, natürlich made by dna merch und deren Partner Kooperative in Kroatien, wo fair produziert auf bio Baumwollle mit Wasserbasierten Farben gedruckt wird. Und zwar auf entweder das girlie schmale oder das gerade unisex Shirt in gängigen Größen, die beim Bestellvorgang abgefragt werden. Warum HERZENSDING? Weil wir Herzensgastgeberin und Herzensbastler vereinen in einem Herzensladen, unserem Herzensding - die Retterei. Und weil ein paar unserer Fans uns bei der Wahl fürs Shirt geholfen haben mittels einer kleinen Abstimmungsrunde bei Facebook. Gewinner war hier per Ziehung das HERZENSDING, was wir eine wunderbare Sache finden. So kannst du nun DEIN Herzensding kaufen, verschenken an den/die LiebsteN, FreundIN, GattIn oder einfach dir selbst - weil du selbst ein Herzensding bist, hast oder ganz loyal und überzeugt hinter dem Herzensding Radlretterei stehst und das zeigen willst! Und darüber freuen wir uns! Für 39 Euro ist es deins - wir schicken es dir oder du holst es ab nach erfolgreicher Kampagne. Besonders schön finden wir daran, dass unsere Freunde und Partner Doreen und Anton aus Berlin, die hinter dna merch stehen, dieses schöne Shirt mit uns in ihrer genossenschaftlich organisierten Frauen Kooperative herstellen lassen, die zu jedem einzelnen Teil ein persönliches Kärtchen legen, somit erhält dein Shirt wieder seine eigene Geschichte - wie jedes unserer aufgewerteten Räder. Das taugt uns! Dir auch? Dann klickst du hier: https://www.startnext.com/radlretterei und holst es dir! :D Herzlichste Grüße aus Retterlandia, Heidi und Horand.
01.09.17, 23:05 Heidi Thönges
Liebe Crowd - wie wunderbar, dass du da bist. Wir wissen das wirklich sehr zu schätzen, das kannst du uns glauben! Der August ist abgelaufen, der September eingeläutet - und wir erlauben uns bereits, noch einen drauf zu setzen. Weil wirs KÖNNEN! Wir haben zum Wochenende ein neues, zusätzliches Dankeschön! Rebecca unterstützt uns mit ihrem YogaBee Studio und spendiert 5 Gutscheine à 15 Euro. Durch deren Kauf bringst du uns wieder einen Schritt näher zum Retterladen. YogaBee ist ein kleines und feines Yogastudio im Westend, also bei uns umme Ecke. Da es auf authentischen, undogmatischen Yogaunterricht spezialisiert ist, passt es so gut zu uns und unserem Retterkonzept <3 Was du davon hast? Entspannung, Körperdehnung, Zeit für dich in Achtsamkeit – Yoga macht süchtig! Im positiven Sinne... Zum Beispiel diesen Sonntag von 9-10 im Bavariapark - Open Air Yoga für alle auf Spendenbasis - der Erlös geht komplett an Refugio München - finden wir ziemlich cool! Ebenfalls noch am 10. September - dann ist voraussichtlich Schluss mit OpenAir Wetter. Vielleicht sehn wir uns dort ja bald auf der Matte zum After Work oder Ashtanga Yoga? Herzlichst - hab ein schönes Wochenende! Heidi und Horand.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

56.873.325 € von der Crowd finanziert
6.301 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH