Projekte / Community
Schrottreife Räder werden ressourcenschonend, nachhaltig und individuell in Handarbeit und mit viel Herz zu fahrbereiten Unikaten aufgewertet. Der müllfreie und klimaneutrale Laden, der hierfür aufgebaut werden soll, dient als Werkstatt, Lager und Verkaufsraum für die gespendeten und geretteten Fahrräder und wird Anlaufstelle für Workshops und Events zu den Themen Upcycling und Müllvermeidung sein. Abgerundet wird er durch eine kleine vegetarisch/vegane Küche.
10.730 €
17.000 € 2. Fundingziel
146
Fans
140
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 28.08.17 21:00 Uhr - 17.12.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 4. Q 2017 - 2. Q 2018
Fundingziel erreicht 10.000 €
2. Fundingziel 17.000 €
Gibt den Startschuss für die Vereinsgründung auf dem Weg zu einem Laden. Werkzeuge und eine Basis für Veranstaltungsfinanzierung sind somit schon mal drin.
Damit können wir mehr Gas geben beim Schrauben und uns gezielt nach einer Unterstellmöglichkeit für die Räder umschauen.
Stadt München
Kategorie Community

Worum geht es in dem Projekt?

Die RADLRETTEREI hilft, den CO2-Ausstoß zu verringern und der Rohstoffverschwendung einen effizienten Ausweg zu zeigen.

Aktuell sind wir eher ein Radlheim, eine Art Auffangstation anstatt einer klassischen Fahrradwerkstatt. Die Fahrräder, die wir restaurieren und weiterverkaufen, werden uns überwiegend gespendet.
Wir machen daraus wieder fahrbare Räder mit einem neuen individuellen Look. Jedes Radl hat dabei eine ganz eigene Geschichte, von der unser handgemachtes Etikett erzählt - So kann jede Geschichte durch den neuen Käufer weitergeschrieben werden.

Wir möchten mit eurer Unterstützung einen Laden für unser Konzept realisieren, denn die Liste der Räder, die auf eine Überholung warten, wird immer länger und uns geht der Platz aus!
Der Laden, der uns vorschwebt, wird ausschließlich mit gebrauchtem und geretteten Mobiliar und Inventar ausgestattet, ganz im RETTEREI – Sinne.
Dort können wir dann nach Herzenslust retten, die Räder ausstellen und natürlich verkaufen - aber auch die unendlich vielen anderen Dinge bebasteln, in denen noch so viel Charme steckt!
Außerdem werden wir Kurse zur Müllvermeidung im Alltag und eine kleine vegetarisch und vegane Küche anbieten.

Wir sind Herzensbastler und Herzensköchin mit demselben Ziel - unseren Herzensladen aufzumachen und darüber Einfluss nehmen zu können auf die Dinge dieser Welt, die gerade dringend eine Veränderung und ein Upcycling nötig haben.

Wir finden, es wird eine noch rundere Sache, wenn wir die RADLRETTEREI klima- und ressourcenschonend betreiben, uns sozial engagieren und uns mit all den anderen großartigen nachhaltigen Projekten, Unternehmen und euch vernetzen für mehr saubere Luft, einzigartigen sowie minimalistischen Konsum und ehrlich–herzliche, lokale Zusammenarbeit.
Wir sind der Meinung, dass die Zeit reif ist, nicht nur ein nachhaltiges Umdenken zu starten, sondern loszulegen und wirklich etwas zu TUN!

Wir glauben an den Ansatz der Gemeinwohl-Ökonomie mit Transparenz, Wertschätzung, Partizipation, soziale Gerechtigkeit, Solidarität, ökologische Nachhaltigkeit und politischer Systemwandel und - kurz, ein gutes Leben für alle Lebewesen und den Planeten.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir haben eine Menge kreativer, weiterführender Ideen, wie wir die Unikat-Palette für euch noch erweitern können – dafür brauchen wir hauptsächlich Platz - also einen Laden.
Dieser wird ausschließlich mit gebrauchtem und gerettetem Mobiliar und Inventar ausgestattet, ganz im RETTEREI – Sinne.

Es geht um Müllvermeidung, Ressourcenschonung. Darum, aus dem was zu machen, das bereits DA ist - mit Charme und Charakter.
Es geht darum, gemeinschaftlich zu denken und zu wirken - zusammen am selben Strang zu ziehen.

Zielgruppe?
Alle Gleichgesinnten, Bastler, Selbermacher und die, die es einfach selbst nicht machen wollen oder können. Individualisten, Umdenker, Müllvermeider, Umweltschoner, Liebhaber schöner Dinge, Pragmatiker.
Menschen, die die Welt wieder grüner sehen wollen und Menschen mit Visionen einer zukunftsfähigen Gesellschaft. Gerne-Kaffee-trinker und alle, die sich über lecker-frisches Essen freuen, ganz egal. Offene Leute, die Lust haben auf was neues, das eigentlich nicht neu ist, aber neu erfunden oder wiedergefunden worden ist.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

  • Die RADLRETTEREI verhindert sichere Verschrottung von Rädern und anderen Gebrauchsgegenständen.
  • Außerdem kreiert sie einzigartige Dinge, bietet eine Alternative zum Kauf von der Stange und fördert Kreativität.
  • Sie trägt als kleines Rädchen zu einer besseren ökologischen und sozialen Umwelt bei.
  • Sie schafft noch dazu (vorerst 2) faire und wertvolle Arbeitsplätze, in denen wir authentisch und mit Überzeugung glücklich aufgehen werden.
  • Langfristig werden soziale, faire und grüne Arbeitsplätze entstehen. Das Konzept ist unendlich erweiterbar und wir sind höchst motiviert, zu retten, was das Zeug hält!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit 10.000 € geben wir dem Verein den Startschuss und bauen so peu à peu die Möglichkeit auf einen Laden auf. Hiermit können wir dein Dankeschön produzieren lassen, verschicken und uns wieder ans Schrauben der Räder für dich machen. Wir könnten in ein paar notwendige Werkzeuge investieren, die wir auch ohne Laden schon brauchen und weiter an unsren Allianzen arbeiten, an Events teilnehmen und uns dort größer aufstellen.
Sollten wir hier über's Ziel hinausschießen, freuen wir uns enorm und schieben weiter gewaltig an und gehen mit dem 2. Fundingziel auf die 17.000 € - ein riesiger Betrag, mit dem wir bereits einen guten Schritt näher an der Retterei dran sind und sichergestellt ist, dass wir eine gute Weile weiterschrauben können und uns nach einem geeigneten Raum oder einer Zwischenlösung umschauen können, die wir dann auch vorübergehend mieten könnten.
Wäre schön, wenn das Wohnzimmer wieder frei für uns wäre :)!

Wer steht hinter dem Projekt?

Heidi Thönges – Herzensgastgeberin und Köchin, Mama, Kräuterhexe, Bastlerin, Managerin, Ideensammlerin.
Studierte Kulturwissenschaftlerin, Sprachlehrerin, gelernte Bürodame und passionierte Hotelassistentin.

Ich bekoche gerne ausgiebig meine Familie und Freunde und versuche jeden Tag einen weiteren Schritt in
Richtung Authentizität zu gehen. Ich freue mich über jede umgedachte Gewohnheit.

Horand Thönges - Papa, Herzensbastler, leidenschaftlicher Skateboarder, Zauberer, Entdecker, Natur-lieb-haber, Musiker, euphorischer Umdenker und dogmafreier Aktivveränderer. Gelernter Frisör, Schlosser, Pfleger und Verkäufer.

Wir glauben fest daran, dass ein Umdenken von Gewohnheiten hin zu einer alternativen Lebenseinstellung im Sinne der Natur der Weg zu einer wieder-grünen Welt machbar ist.

Besonders toll finden wir persönlich die unbegrenzten Möglichkeiten unseres Konzepts, die wir mit der speziellen RADLRETTEREI nun gestartet haben.

Projektupdates

19.10.17

Wir passen unsere Unternehmensform unsrem Konzept an - wir werden ein Verein!
Geh mit uns diesen Weg, gemeinschaftlich, fair, ehrlich und transparent.
Das Crowdfunding bildet nun unser erstes, solides Standbein für die Vereinswerdung auf dem Weg zum Rettereiladen - und die anderen Beine werden sich finden, bspw. über Fördergelder bestimmter Stiftungen. Die Verlängerung der Kampagne und das Fundingziel passen sich diesem Plan an - schicken wir die Retterei auf die Reise!

Impressum
RADLRETTEREI
Heidi Thönges
Kazmairstr. 44
80339 München Deutschland

Inhaltlich verantwortlich für diese Seite
gemäß § 10 Absatz 3 MDStV:
Geschäftsführung :
Heidi Thönges
mobil: +49 (0)175 69 72 782
Homepage: www.radlretterei.com

Partner

Doreen und Anton aus Berlin sind dna merch - ein faires Shirt-Label. Wie uns geht's den beiden hier um Würde, Achtsamkeit, Fairness und Transparenz in allen Produktionsschritten.

In Handarbeit werden die Emaillebecher im The Manufacture Studio mittels Sandstrahlung (ähnlich einer Gravur) zu Einzelstücken verarbeitet. Und als wiederverwendbares Produkt ist es gut für unsere Umwelt.

Wirklich Ökostrom.
Wirklich Ökostrom entsteht, weil ein Fluss fließt. Das ist simpel.
Polarstern versorgt dich mit Ökostrom zu 100 % aus deutscher Wasserkraft und wirklich nachhaltiger, dezentraler Erzeugung.

Kuratiert von

#kreativmuenchen Crowdfunding

#kreativmuenchen Crowdfunding ist die Crowdfunding-Plattform des Kompetenzteams Kultur- und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt München. Wir sind die zentrale Anlaufstelle für alle Kultur- und Kreativschaffenden in München und der Metropolregion. Mit der Kompetenz aus drei Referaten und...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

54.224.165 € von der Crowd finanziert
6.016 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH