Projekte / Journalismus
Realsatire - das Portal für die Komik des Lebens
Wir leben alle in einer großen Lüge: der Lüge vom Ernst des Lebens. Wenn das Crowdfunding klappt, bringen wir die Wahrheit endlich ans Licht. Wir zeigen: die Welt ist eine große Realsatire. Und das tun wir nicht nur über skurrile Fundstücke aus dem Netz. Sondern wir berichten auch von den Orten, wo das Irre geschieht. Wir betreiben also Humor-Journalismus!
12.669 €
11.111 € Fundingziel
233
Unterstützer
Projekt erfolgreich
10.03.16, 12:50 Jochen Markett
Liebe Realsatire-Familie! Wir schreiben es auf Schilder und sagen es euch hier auch nochmal ganz deutlich: "Ihr seid doch VERRÜCKT!" Und: "Wir sind echt.dankbar." Eure Unterstützung für unser Crowdfunding war einfach überwältigend! 30 Tage lang habt ihr uns beflügelt - nun sind wir erfolgreich über die Ziellinie geflogen! Es ist schwer in Worte zu fassen, wie sehr uns das alles begeistert. Wir probieren es daher erstmal mit einigen Zahlen: - 12.569 Euro sind am Ende zusammengekommen - die Fundingschwelle haben wir also deutlich überschritten - 232 Unterstützer haben sich finanziell beteiligt - das sind mehr als doppelt so viele wie im sonstigen Startnext-Durchschnitt - Fast 15.000 Abrufe hatten unsere Videos in der Crowdfunding-Phase - Und 140 Unterstützer haben eine Karte für unsere Realsatire-Launch-Party erworben - was wird das für ein Fest in Berlin! Damit sind wir auch schon beim Zeitplan, wie es mit Realsatire jetzt weitergeht: Wie bereits angekündigt, wird unser Portal im Mai an den Start gehen. Auf realsatire.de und über unsere Social-Media-Kanäle werden wir dann regelmäßig berichten über die absurdesten Geschichten aus allen Bereichen - von Politik über Sport bis hin zu Kontaktanzeigen. Immer, wenn ihr von nun an Realsatirisches erlebt oder seht, solltet ihr also an uns denken und uns Hinweise, Fotos, Texte etc. schicken. Bis zum Start im Mai bauen wir unsere Website und planen + recherchieren die ersten Themen. Außerdem bereiten wir das "Titanentischtennis" vor, das ebenfalls im Mai stattfinden soll und jetzt schon für mediale Aufmerksamkeit sorgt (http://meedia.de/2016/03/08/realsatire-erfolgreich-tischtennis-matsch-zwischen-guenter-wallraff-und-kai-diekmann-wird-stattfinden/). Wir halten euch dazu mit weiteren Infos auf dem Laufenden, ebenso natürlich wie zur Terminplanung der Launch-Party. Auch wegen der anderen Dankeschöns - vom Jutebeutel bis hin zur Fotosession - werdet ihr sehr bald von uns lesen bzw. die Objekte dann auch im Briefkasten haben. Und weil einige schon nachgefragt haben: Mit dem Geld finanzieren wir das Portal bis Herbst. Danach soll Realsatire natürlich kontinuierlich weiter wachsen. Wie wir das finanzieren, dazu haben wir konkrete Ideen und auch schon einige Gespräche in nächster Zeit. Seid versichert, dass wir die Zukunft im Blick haben - dem Irrsinn lassen wir von nun an keine Ruhe mehr. Sollte es weitere Fragen oder gar Schwierigkeiten geben, mit den Dankeschöns, der Abbuchung des Geldes o.ä., bitte schreibt eine Mail an [email protected] und wir versuchen das schnell zu klären. Wir arbeiten jetzt weiter, um schon bald gemeinsam mit euch den Ernst des Lebens zu besiegen. Und wir fühlen uns dabei getragen von all eurer Motivation. Ein dickes Dankeschön an euch und an alle, die durch ihre großartige Mitarbeit diesen Erfolg erst möglich gemacht haben! Euphorisch und dankbar grüßen euch aus Berlin: Jochen & Andi
08.03.16, 08:48 Jochen Markett
Liebe Sportsfreunde! Wir biegen auf die Zielgerade unseres Realsatire-Crowdfundings ein. Noch 39 Stunden bleiben - und wir fühlen uns wie Dieter Baumann im olympischen Finale 1992: Gold ist greifbar! Der Optimismus kommt bei uns nicht aus der Zahnpastatube, sondern von euch! Ein dickes Dankeschön schon mal an fast 200 Unterstützer! Eure Hilfe begeistert uns! Wenn ihr jetzt nochmal den Crowdfunding-Link (www.startnext.com/realsatire) weiter verbreitet, dann schaffen wir die fehlenden 1400 Euro locker. Ihr braucht dafür noch zusätzliches Futter? Dann haben wir einen Videolink für euch. Wir hatten euch im vorigen Blogeintrag ja schon erzählt, dass BILD-Herausgeber Kai Diekmann das Tischtennis-Match gegen Günter Wallraff gebucht hat. Die beiden haben bereits mit dem harten Training begonnen, wie ihr hier in unserem Trailer sehen könnt: https://www.youtube.com/watch?v=Idgjl1oEJYg Nur wenn unsere Kampagne erfolgreich ist, findet das Titanen-Tischtennis Ende Mai in Köln statt. Und in dieser Zeit wollen wir dann auch mit unserem Portal realsatire.de an den Start gehen und den Kampf gegen den Ernst des Lebens aufnehmen. Vielen Dank an euch, dass ihr uns bei dieser Mission unterstützt! Optimistische Grüße aus Berlin Jochen & Andi
29.02.16, 18:16 Jochen Markett
Liebe Fans und Unterstützer, der Countdown hat begonnen: noch 10 Tage Realsatire-Crowdfunding! Wir brauchen noch einige Euros bis zum Ziel - aber es ist etwas passiert, das uns total zuversichtlich stimmt: Und zwar haben wir den ersten Unterstützer, der das Tischtennismatch gegen Günter Wallraff gebucht hat. Es ist tatsächlich der BILD-Herausgeber Kai Diekmann. Und weil Wallraff ja einst Erzfeind des Springer-Verlags war, wird das Match in Medienkreisen schon als "Titanen-Tischtennis" angekündigt (siehe Foto oben). Im Mai soll es in Köln stattfinden - wenn unser Crowdfunding klappt! Helft also gerne noch mit - und verbreitet den Link: startnext.com/realsatire Wir haben auch ein Video produziert, um euch zu sagen, wie verrückt die erste Phase des Crowdfundings war. (https://www.youtube.com/watch?v=NDapN-J7Znw&feature=youtu.be) Und in dieser Woche folgt dann auch noch das Beweisvideo, wie intensiv sich die "Titanen" schon auf ihr Match vorbereiten. Beste Grüße von der Tischtennisplatte! Jochen & Andi
23.02.16, 12:39 Jochen Markett
Liebe Realsatiriker, heute ist Halbzeit bei unserer Crowdfunding-Kampagne. Und wir sind so euphorisch wie die deutsche Fußball-Nationalmannschaft zur Halbzeit gegen Brasilien im WM-Halbfinale! Wir haben mehr als die Hälfte der angestrebten Summe geschafft - nämlich mehr als 5.555 Euro. Und der Zuspruch sowie die Medien-Berichterstattung über "Realsatire" sind nach wie vor absolut erfreulich. Meedia hat groß auf die Möglichkeit hingewiesen, über uns ein Tischtennismatch gegen Günter Wallraff buchen zu können (siehe Foto oben und Link hier: http://meedia.de/2016/02/18/crazy-crowdfunding-ein-privates-tischtennis-match-mit-guenther-wallraff-fuer-1-111-euro/ ). Und im Interview mit dem Mediendienst kress.de konnten wir erklären, warum wir überhaupt Realsatire machen wollen - und warum wir keine Kopie der heute-show oder des Postillon werden (siehe Foto unten und Link hier: http://kress.de/news/detail/beitrag/134128-gruender-jochen-markett-ueber-realsatirede-ich-bin-kein-lutz-van-der-horst-fuer-arme.html ). Am kommenden Montag starten wir unseren 10-Tage-Countdown bis zum Kampagnen-Ende. Und glaubt uns: Wir sind sehr, sehr optimistisch, dass wir unser Ziel erreichen! Vielen Dank noch einmal für all eure Unterstützung - und macht gerne noch Werbung für Realsatire. Dann holen wir den Titel! :) Realsatirische Grüße aus Berlin Eure Kämpfer gegen den Ernst des Lebens
15.02.16, 16:58 Jochen Markett
Liebe Fans und Unterstützer von Realsatire, die erste Woche Crowdfunding liegt hinter uns - und wir sind wirklich begeistert. Das liegt zum einen an den Zahlen: - Schon mehr als 3000 Euro habt ihr uns zugesagt! Vielen, vielen Dank dafür! - Und schon mehr als 4000 Menschen haben sich auf Facebook und youtube unser Crowdfunding-Video angesehen! Neben den Zahlen freut uns vor allem auch der emotionale Zuspruch. Am Montagabend konnten wir im Berliner Schurkenkeller (siehe Foto unten) einen wunderbaren Auftakt des Crowdfundings feiern und gemeinsam unser Realsatire-Lied singen. Wir hoffen, dass wir daran im Mai beim Launch von realsatire.de anknüpfen. Täglich bekommen wir jetzt Nachrichten, die uns Mut machen. Und auch den Medien scheint unsere Gründer-Idee zu gefallen. Wir haben schon dem Deutschlandradio ein Interview gegeben, waren mit Meldungen im Tagesspiegel-Checkpoint und im Medien-Newsletter turi2 präsent. Und auch die Tatsache, dass wir hier bei startnext nun auf der Startseite als Projekt empfohlen werden (siehe Foto oben), stimmt uns sehr optimistisch: Wir können unser Ziel von 11.111 Euro erreichen. Verbreitet die Kampagne also gerne weiter, gemeinsam besiegen wir den Ernst des Lebens! Wir danken euch ganz herzlich für eure Unterstützung und schicken euch realsatirische Grüße aus Berlin!

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

60.475.462 € von der Crowd finanziert
6.691 erfolgreiche Projekte
1.050.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH