Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Theater
REBEKKA - völlig frei nach Hitchcock
REBEKKA - völlig frei nach Hitchcock Nach ihrem großen Erfolg mit der kleinen Geschichte vom Hamburger Nachtwächter und Serienmörder Fritz Honka vergreifen sich Engelbach&Weinand nun an einer übermächtigen Vorlage: Daphne du Mauriers 450-Seiten-Schinken und Hitchcocks zweistündigem Meisterwerk: Rebecca ! Aus dem Hollywood-Klassiker von 1940 erspinnen Eva Engelbach und Marcel Weinand ein ungewöhnliches Musiktheaterprojekt für das Hamburger LICHTHOF-Theater.
2.200 €
2.200 € Fundingziel
32
Fans
21
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 REBEKKA - völlig frei nach Hitchcock

Projekt

Finanzierungszeitraum 03.11.15 16:57 Uhr - 30.11.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 4.10.2015 - 12.12.2015
Fundingziel erreicht 2.200 €
Stadt Hamburg
Kategorie Theater

Worum geht es in dem Projekt?

"Last night I dreamt I went to Manderley again"

In der Liste berühmter Roman- und Filmanfänge rangiert dieser Satz aus Daphne du Mauriers Rebecca wohl auf einem der ersten Plätze.

Die Protagonistin, deren Namen wir nie erfahren, ist ein junges, ungeschicktes Mädchen - verwaist, bildungslos, durch alle Maschen gefallen: Mittelschicht.
In Monte Carlo begegnet sie Maxim de Winter, dem gutsituierten, weltgewandten Landadeligen aus Cornwall. Der kürzlich Verwitwete macht ihr schnell einen überraschenden Antrag.
Beide heiraten noch an der Cotes d’Azur und reisen glücklich und zufrieden auf sein Schloss: Manderley!

Wo andere Märchen gnädig abblenden, wird dieses zum Drama:

In Cornwall sieht sich die Namenlose ebenso unerwartet wie unvorbereitet mit dem kolossalen Repräsentations- und Wohnapparat konfrontiert, dem sie als neue Herrin und „Mrs de Winter“ vorstehen soll: Manderley!
Wenig Unterstützung erfährt sie dabei von der allgegenwärtigen bösen Haushälterin Mrs Danvers, die die verstorbene Rebecca vergöttert und deren Angedenken mit krankhaftem Eifer bewahrt.
Die ungeschickten Versuche der Namenlosen, ihrer Rolle als "neue Mrs de Winter" zu entsprechen, werden von dieser zunächst subtil, später mit offen zur Schau gestellter Verachtung sabotiert …

Was vordergründig als konventionelle Liebesgeschichte beginnt, entpuppt sich als die Geschichte einer Zeitenwende: Rebecca erzählt am Ende der 30er Jahre des 20. Jahrhunderts von Englands Weg zu einer modernen Nation.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Mausoleum Manderley

In Rebecca stellt Daphne du Maurier den Unwillen zur Veränderung zur Schau; Manderley, diese zum Koloss erstarrte Weltordnung mit all ihren Angestellten und niemals hinterfragten hierarchischen Strukturen ähnelt einem Unternehmen, das gleichsam Großbritannien symbolisiert.
Manderley und seine Bewohner stehen für Tradition und Macht der Gewohnheit. Eingefahrene Handlungsmuster und ihre Unveränderbarkeit wirken sich monströs aus auf alles, was neu und anders daherkommt - so wie die namelose Protagonistin.

Manderley wird enttarnt als Gedenkstätte eines untergegangenen Traums: ein Mausoleum, in dem die Bewohner herumspuken, wie in der victorianischen Geisterbahn eines Gothic-Novel-Theme-Parks …

REBEKKA wird ein unkonventionelles musikalisches Bildertheater, das von Wegen zur Emanzipation der Frau erzählt und dabei gestrige kulturelle Vorstellungsbilder von Geschlechterrollen genauso hinterfragt, wie heutige …

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Der Dezember im LICHTHOF

Das LICHTHOF Theater pflegt eine lange Tradition aufsehenerregender und
verschrobener - naja: … Weihnachtsmärchen!

Diese Amateurproduktionen werfen ungewöhnliche Blicke auf Hamburgs Geschichte und Geschichten, wie z.B. in Ich war noch niemals in Steilshoop, dem Hamburger Theater-Krimi Mord nach Spielplan oder zuletzt bei HONKA - Frauenmörder von Altona.

Oder sie erzählen bekannte Geschichten auf unkonventionelle Weise neu, wie z.B. Der Schatz im Silbersee, Das Dschungelbuch (für Erwachsene) oder Hoffmanns Erzählungen.

REBEKKA widmet sich nun dem berühmten Hitchcock-Klassiker von 1940.
Mit den Mitteln anspruchsvollen Volkstheaters erlebt die Geschichte dabei eine überraschende und unterhaltsame Wiedergeburt, als farbenfrohes Bildertheater - allerdings komplett schwarzweiß!

Und: Sir Alfred taucht natürlich selber auf!

Dieses kommende Juwel verdient Ihre Unterstützung - als Crowdfunder und als Zuschauer!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Manderley

REBEKKAs wohl prominentester Protagonist ist der verwirrend große und labyrintische Landsitz Manderley.

Den können und wollen wir gar nicht erst zeigen - wohl aber seine Insassen:
Degenerierte britische Landadelige, deren ergebenste Dienerschaft, sowie allerlei skurillre Randfiguren, die ebenfalls durch die Geschichte spuken.
Für passgenaue Kostüme, verwirrende Frisuren und unbeschreibliche Maskierungen benötigen wir Ihre Unterstützung!

UND: für eine fachgerechte Regieassistenz, die unseren ganzen Laden zusammen hält! - Deren Gage müssen wir auch mit Ihrer Hilfe aufbringen.

Andernfalls bekommen Sie lediglich ungeschminkte Jeanshosenschauspieler zu sehen, die Auftritte verpassen und Einsätze vergeigen.
Das wollen Sie nicht - und das wollen wir auch nicht!

Wer steht hinter dem Projekt?

Das REBEKKA-Ensemble sind:

Pelle Borkamp, Annie-Rose Cruz-Cao, Eva Engelbach, Martin Genschow, Harald Günther, Johanna Hansen, Holger Lange, Monika Reinboth, Hanny Repukat, Christian Rubinstein, Luci Schulze, Thomas Hoffmann und Sabine Noll als 'Hitch'


Eva Engelbach: Komposition, Texte und musikalische Leitung
Marcel Weinand: Texte, Bühne, Kostüme und Regie
Fieke Pries: Regieassistenz
Eva-Maria Martin: Dramaturgie

Impressum
Engelbach&Weinand
Marcel Weinand
Hein-Köllisch-Platz 8
20359 Hamburg Deutschland

Partner

Kuratiert von

Nordstarter

Nordstarter ist die regionale Crowdfunding Plattform der Hamburg Kreativ Gesellschaft. Die Hamburg Kreativ Gesellschaft ist eine städtische Einrichtung zur Förderung der Kreativwirtschaft in der Hansestadt. Gegründet wurde Nordstarter im November 2011. Seither wurden fast 2 Millionen Euro über d...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.646.126 € von der Crowd finanziert
5.156 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH