Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Event
International Refugee Conference 26.-28.02.2016
Im Februar 2016 findet die selbstorganisierte INTERNATIONAL CONFERENCE OF REFUGEES AND MIGRANTS auf Kampnagel statt. Die Konferenz wird von Refugee- und Supporter-Gruppen, Geflüchteten, Migrant*innen & Aktivist*innen aus verschiedenen Netzwerken organisiert. Als Geflüchtete wollen wir unsere Netzwerke stärken und die aktuelle Situation in Deutschland und Europa analysieren und diskutieren. Zusammen werden wir an konkreten Ideen arbeiten, um unsere Lebensbedingungen positiv zu verändern.
17.615 €
15.000 € Fundingziel
262
Fans
260
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 21.01.2016 14:21 Uhr - 25.02.2016 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 26.-28.02.2016
Fundingziel 15.000 €
Stadt Hamburg
Kategorie Event

Worum geht es in dem Projekt?

Im August 2015 haben politisch aktive Geflüchtete aus Berlin, Hannover und Hamburg zusammen eine landesweite Refugee-Konferenz in Hannover organisiert. Auf dieser Zusammenarbeit wollen wir mit der INTERNATIONAL CONFERENCE OF REFUGEES AND MIGRANTS aufbauen. Bei der selbstorganisierten Konferenz vom 26.-28. Februar geht es darum, Geflüchtete und ihre Netzwerke zu stärken und weiterzuentwickeln. Gleichzeitig schaffen wir die Möglichkeit, gemeinsam die aktuelle Situation in Deutschland und Europa zu analysieren. Geflüchtete, Migrant*innen, Unterstützer*innen und Aktivist*innen verschiedener Herkunft werden sich drei Tage lang austauschen, miteinander diskutieren und vernetzen.

Themenschwerpunkte sind u.a.:

• Die neuen, verschärften Gesetze gegen Geflüchtete
• Zustände und Kämpfe an den EU-Außengrenzen
• Abschiebung
• Die Zunahme rassistischer Übergriffe
• Die Situationen, Forderungen und Kämpfe von geflüchteten Frauen und Migrantinnen
• Selbstorganisation & Vernetzung von Geflüchteten
• Die bisherigen Erfolge der politischen Refugee-Kämpfe
• Die staatlich und medial propagierte Spaltung in „gute“ und „schlechte“ Flüchtlinge
• Rassismus gegenüber Muslim*innen und Roma/Sinti
• Fluchtgründe

Die Konferenz versammelt die wichtigsten Stimmen des politischen Kampfes der Geflüchteten und Migrant*innen. Gemeinsam werden wir an konkreten Ideen arbeiten, um die Lebensbedingungen von Geflüchteten und Migrant*innen positiv zu verändern. Mit der Konferenz bilden wir ein Forum für gegenseitige Inspiration und Diskussion, das neue Handlungsspielräume eröffnet.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel der Konferenz ist es, konkrete Vorschläge für die Umsetzung besserer Lebensbedingungen für geflüchtete Menschen und Migrant*innen auf die Agenda zu bringen. Wir möchten die Vernetzung und den Austausch zwischen Geflüchteten und Migrant*innen verschiedenster Herkunft vorantreiben, um unsere politischen Forderungen zu stärken.
Alle sind zur Konferenz eingeladen, aktiv zu werden: Geflüchtete, Migrant*innen, Aktivisti*innen, Unterstützer*innen und Interessierte aus Hamburg, Deutschland Europa und der Welt.


Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Die aktuelle Situation in Europa verlangt, dass wir alle miteinander sprechen und zusammenarbeiten. Wir brauchen dieses Forum, um uns und unseren Forderungen Gehör, Verständnis und Akzeptanz zu verschaffen.
Mit Eurer Unterstützung können wir ein kraftvolles Netzwerk aufbauen und konkrete Möglichkeiten, Maßnahmen und Forderungen formulieren, die unsere Situation verbessern werden.
Mit Eurer Unterstützung und Teilnahme an der INTERNATIONAL CONFERENCE OF REFUGEES AND MIGRANTS könnt ihr den politischen Kampf der Geflüchteten in Deutschland direkt, aktiv und nachhaltig unterstützen!


Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld aus der Crowdfunding-Kampagne deckt die Konferenz-Kosten:

• Anfahrtskosten für Refugees und Migrant*innen aus Deutschland und Europa und mit dem öffentlichen Nahverkehr
• Kosten für die Verpflegung aller Teilnehmer*innen während der Konferenz
• Kosten für die Unterbringung der Teilnehmer*innen von außerhalb
• Druckkosten für Flyer & Poster
• Kosten für Technik für die Simultanübersetzung und Dolmetscher*innen
• technisches Equipment


Wer steht hinter dem Projekt?

Die Konferenz wird gemeinsam und selbstständig organisiert von:

• Lampedusa in Hamburg
• CISPM (International Coalition of Sans Papiers Migrants and Refugees)
• Voix des Migrants
• Refugee Movement Berlin
• Refugee Bus Tour
• Refugee Protestcamp Hannover
• Asmara's World-Refugee-Support
• Bündnis Recht auf Stadt - never mind the papers!
• Le Sabot
• BUKO (Bundeskoordination Internationalismus)
• JOG (Jugendliche ohne Grenzen)
• Schwabinggrad Ballett & Il Arrivati
• Flüchtlingsrat Hamburg
• Afrique-Europe-Interact
• Watch the Med Alarm Phone
• Africa Unity Hamburg
• Tschobee for Freedom
• Kampnagel Internationale Kulturfabrik GmbH
• Supporters of Lampedusa in Hamburg

Lampedusa in Hamburg
Lampedusa in Hamburg http://lampedusa-hamburg.info/de/
Impressum
Lampedusa in Hamburg
Hamburg Deutschland

Kuratiert von

Nordstarter

Nordstarter ist die regionale Crowdfunding Plattform der Hamburg Kreativ Gesellschaft. Die Hamburg Kreativ Gesellschaft ist eine städtische Einrichtung zur Förderung der Kreativwirtschaft in der Hansestadt. Gegründet wurde Nordstarter im November 2011. Seither wurden fast 2 Millionen Euro über d...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

35.909.571 € von der Crowd finanziert
4.266 erfolgreiche Projekte
705.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

Impressum  |  ANB  |  Datenschutz

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH