Projekte / Social Business
relumity - die erste nachhaltige LED Lampe
Wir entwickeln eine langlebige und reparierbare LED-Lampe. Die Modulbauweise macht die Relumity Lampe zerlegbar – defekte Teile können ausgetauscht werden. Bei den verbauten Materialien achten wir auf Ressourcensparsamkeit, Langlebigkeit und Qualität. Für eine faire Wertschöpfung arbeiten wir weitestgehend mit regionalen Herstellern. Wir bieten dir eine voll funktionsfähige Lampe für deine Wohnraum-Beleuchtung, mit der du die Umwelt schonst und eine verantwortungsvolle Herstellung unterstützt.
14.070 €
50.000 € 2. Fundingziel
177
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
25.06.18, 20:36 Alexander Bernhard
Hallo liebe Unterstützer*Innen, heute ist es soweit. Wie zum letzen Mal versprochen, beginnen wir heute mit der Auslieferung. Im Laufe der kommenden Tage und Wochen verschicken wir die RelumityONE entsprechend der Reihenfolge der Bestellungen. Über die Stückzahlen werden wir euch auf dem Laufenden halten. Jeder Unterstützer erhält kurz vor der Zulieferung noch eine entsprechende Bestätigungs-Mail. Wir freuen uns diesen Schritt endlich mit euch gehen zu können und die Unterstützer*Innen, die eine RelumityONE bestellt habe, auszustatten. Euer Relumity-Team
06.05.18, 19:05 Alexander Bernhard
Hallo zusammen, wir starten mit der Auslieferung der ersten Relumity-LED-One Einheiten am 25.Juni.2018. Bilder/Updates zur ersten versandfertigen Lampe folgen. Wichtig: Der 25.Juni ist Lieferstart – nicht das Auslieferungsdatum für alle Relumity-LED. D.h., ab dem 25. Juni erhalten die ersten UnterstützerInnen Ihr “Dankeschön”. Im Laufe der folgenden Wochen (bis zu 16 Wochen) liefern wir sukzessive in der Reihenfolge des Unterstützungszeitpunktes aus. Relumity-LEDs mit Funkmodul werden zuletzt ausgeliefert. Nach der Auslieferung werden wir außerdem einen ausführlichen Erfahrungsbericht zum Ablauf des Projekts veröffentlichen. Darin werden wir u.a. darstellen, wie wir mit den zuvor genannten Problemen und Engpässen umgegangen sind. Darüber hinaus beinhaltet der Bericht Hintergrundinformationen zu den Themen Entwicklung, Organisation, Wertschöpfungs-Kette sowie rechtliche Rahmenbedingungen reparierbarer Produkte. Vorfreudige Grüße sendet Euer Relumity Team
23.10.17, 21:29 Alexander Bernhard
Wie angekündigt, gingen wir bis zuletzt davon aus, bereits Mitte Oktober mit der Auslieferung der Lampen beginnen zu können. Aus verschiedenen Gründen hat dies leider nicht geklappt: Da Elektroprodukte i.d.R. sehr komplex in der Herstellung sind, unterliegen sie speziellen rechtlichen Rahmenbedingungen. Ein Beispiel ist das "Gesetz über das Inverkehrbringen von Elektroprodukten". In dem Gesetz nicht vorgesehen und uns erst seit ein paar Wochen bewusst, ist das Reparieren und Weiterverwenden der Produkte oder Teilen, was den Prozess entsprechend verzögert. Unser Produkt ist bisher "nicht vorgesehen". Wir arbeiten mit Hochdruck an der Klärung. Gegenwärtig können wir jedoch noch nicht vorhersehen, wann diese Hürde genommen sein wird. Dass dies keine zufriedenstellende Nachricht ist, ist uns bewusst. Auch das Relumity Team ist mit diesem Umstand äußerst unzufrieden und bemüht sich, den Prozess schnellstmöglich abzuschliessen. Für die wiederholte Verzögerung entschuldigen wir uns vielmals! Wir melden uns bei euch mit Updates zu den Entwicklungen, sobald sich diese die Lieferung beeinflussen. Euer Relumity-Team
05.06.17, 14:28 Alexander Bernhard
Liebe Relumity Unterstützerinnen, liebe Relumity Untersützer, Es ist soweit! Nach einigen unerwarteten Hürden in der Vorproduktionsphase freuen uns sehr, Euch allen mitteilen zu können, dass der End-Montage und der Auslieferung nichts mehr im Weg steht. Die Gehäuse aus PLA-Bioplastik (Polymilchsäure) werden seit den letzten Wochen bei der offenen Werkstatt Hobbyhimmel in Stuttgart Feuerbach angefertigt. (Bilder folgen). Im Anschluss bauen wir die Gehäuse mit dem Elektronik-Modul zusammen (Hochzeit;) und testen die fertigen Lampen ein letztes Mal. Sobald die erste Mini-Charge den Test bestanden hat, starten wir mit dem Versand. P.S. Die Relumity-LEDs werden in der Reihenfolge des Einkaufes im Rahmen der Kampagne ausgeliefert. Wir freuen uns auf die nächsten Wochen.
13.04.17, 15:14 Alexander Bernhard
Hallo zusammen, leider haben wir wiederholt Probleme mit einem fehlerhaften Bauteil. Dieses kleine, aber zur Fertigstellung der Lampe essentielle Teil wurde uns mehrfach fehlerhaft geliefert. Wir entschuldigen uns vielmals für diese Umstände. Es handelt sich bei diesem Projekt um einen Piloten, um eine Erst-Entwicklung und Realisierung eines Produktes. Dabei kann nicht auf gefestigte Strukturen und Prozesse zurückgegriffen werden kann, was wiederum Risiken in der Produktion mit sich bringt. Diese Risiken führen zu Verzögerungen, mit denen wir nicht gerechnet haben. In der Vergangenheit haben wir das besagte Bauteil für unserer Prototypen immer in einem einwandfreien Zustand erhalten. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir unsere ehrenamtlichen Ressourcen in den vergangenen Wochen in die Produktion und deren Vorbereitung investiert haben, wodurch Kommunikation & Marketing leider zu kurz kamen. Dies wird sich ab sofort ändern: **Der neue vorsl. Liefertermin ist Ende Mai.** Länger als der Berliner Flughafen dauert es in keinem Fall. Liebe Grüße, Euer Relumity-Team
06.01.17, 17:00 Alexander Bernhard
Wir starten in die Produktion. Wir hoffen, ihr hattet wunderbare Feiertage und seid gut in das neue Jahr gekommen. Nachdem wir einen Großteil der Bauteile geliefert bekommen haben, starten wir im Laufe des Januars endlich in die Produktion, damit ihr bald nachhaltiges und gesundes Licht bekommt. Eine kleine Neuigkeit gibt es allerdings noch: Die Lampe wird in der finalen Version ein überarbeitetes Design erhalten. Wir halten euch auf dem Laufenden. Euer Relumity-Team
06.11.16, 12:53 Alexander Bernhard
Nach langer Wartezeit können wir endlich wieder ein Update zu der aktuellen Produktion geben. Leider haben uns Verzögerungen, als auch kurzfristige Änderungen bzgl. der Zulieferung und ersten Musterteile im Zeitplan etwas zurückgeworfen. Wir haben jetzt aber die ersten fertigen Teile für die Produktionsvorbereitung erhalten. Der nächste Schritt ist die Komplettierung der Einzelteile, woraufhin wir mit der Montage starten können. Wir müssen euch leider mitteilen, dass wir mit der Auslieferung der fertigen Lampe leider nicht mehr vor Weihnachten beginnen können. Wir hoffen, ihr habt Verständnis dafür. Wir werden euch in nächster Zeit deutlich häufiger informieren, versprochen;) Euer Relumity-Team
08.07.16, 16:27 Alexander Bernhard
Wir starten mit dem Produktionsprozess! Bis zum Ende der Kampagne haben wir mehr als 240 Lampen verkauft. Vielen Dank an alle, die zu diesem Erfolg beigetragen haben und damit die Produktion der ersten Relumity-LED (One) ermöglichen! In den letzten Tagen hat sich unser Team intensiv mit den Vorbereitungen befasst und sich mit den Zulieferern ausgetauscht. Wir gehen jetzt gut gewappnet in die Vor-Produktionsphase und freuen uns auf die nächsten Schritte. Selbstverständlich halten wir euch über alle Meilensteine auf dem Laufenden - von den Produktionsschritten über die Endmontage bis hin zur Auslieferung. - Stay tuned ;)
26.06.16, 17:48 Alexander Bernhard
Hallo liebe Unterstützter*innen und Fans, gestern um 18:00 wurde die Fundingschwelle von 12.500 € überschritten. Die Kampagne ist damit bereits jetzt erfolgreich! Es bleiben noch 4 Tage, sich eine Relumity-LED der ersten Kleinserie zu sichern. Wir können aktuell noch nicht vorhersagen, wann es eine Folge-Serien geben wird. Vielen herzlichen Dank an alle, die dazu beitragen, dieses Projekt für faire Elektronik zu realisieren. Ihr seid klasse!!! Wir halten euch auf dem Laufenden. Viele Grüße Euer Relumity-Team
22.06.16, 13:58 Alexander Bernhard
Wir teilen alle die Vision von einer verantwortungsvollen und dezentralen Wirtschaft, die für die Umwelt und die Gesellschaft arbeitet. Ein ganz wichtiger Ansatz ist in diesem Kontext der freie Zugang zu Informationen – insbesondere in Bezug auf die eigenen Produkte: Es geht darum, bei Bedarf, nachvollziehen zu können, wie das eigene Elektroprodukt funktioniert. Neben der Möglichkeit ein Produkt wieder öffnen zu können, gibt das dem Kunden wieder die Kontrolle über seine Produkte zurück und hilft bei der Reparatur. Wer erinnert sich noch an die alten Fernseher? Auf deren Rückseite waren teilweise noch Schaltpläne aufgedruckt – das wird heute nicht mehr gemacht :( Vor diesem Hintergrund erhalten alle Unterstützer neben der Reparaturanleitung die elektrischen Schaltpläne ihrer eigenen LED-Lampe. Ein Open Source Produkt schafft nicht nur ein besseres Verständnis für Elektrogeräte allgemein, sondern erleichtert auch die Reparatur der Lampe im nächsten Reparatur Café. Auch die Abmessungen eurer Lampe werden nach der Kampagne veröffentlicht. Viele Grüße Euer Relumity-Team
17.06.16, 16:19 Alexander Bernhard
Hallo liebe Startnext Community und Unterstützer. Zu Beginn der Crowndfunding Kampagne haben wir eine erste Charge von mindestens 1000 Lampen angepeilt. Und das nicht ohne Grund. 1000 Lampen in die Produktion beim Fertigungsdienstleister zu geben hätte für uns bedeutet, die Lampe für 50 Euro (komplette Herstellungskosten) anbieten zu können. Bei weniger als 1000 Stück wäre die Lampe deutlich teurer geworden. Bis wir 1000 Bestellungen erhalten dauert es nach aktuellem Stand wohl noch ein wenig, jedoch endet die Kampagne bald. Wir wollen aber unsere tollen Unterstützer nicht enttäuschen und Euch die erste nachhaltige LED Lampe auch liefern. Jetzt haben wir uns folgende Lösung einfallen lassen: Es gibt die Möglichkeit geringere Stückzahlen im Manufaktur Style in einem Maker Space zu erstellen (das geht, weil wir ja ein reparierbares Elektroprodukt haben :) Auf diese Art und Weise können wir alle Unterstützer beliefern und den gegenwärtigen Preis aufrechterhalten. Es wird jedoch eben deshalb auch zu einer leichten Verzögerung der Lieferzeit kommen, da unser Team etwa 4 Wochen lang eure Lampen bauen wird - also die ersten nachhaltigen, reparierbaren, verantwortlichen und, jetzt neu, handgemachten 'limited edition' Lampen der Welt ;) Wir hoffen, ihr freut euch über diese Lösung. Viele Grüße, euer Relumity-Team
02.06.16, 13:05 Alexander Bernhard
Viele Produkte werden ohne Rücksicht auf den Verbrauch und die Verschwendung von Materialien und Ressourcen hergestellt. --- Im Laufe der Entwicklung haben wir verschiedene Optionen durchgespielt, um möglichst verantwortungsvoll und sparsam mit Ressourcen zu arbeiten, ohne dabei Abstriche bei der Qualität machen zu müssen. Wie ihr oben sehen könnt, verwenden wir Trägerelemente (u.a. zur Wärmeableitung) und Silikonteile in Form eines Sechsecks. Dadurch entsteht beim Ausstanzen der Teile möglichst wenig Ausschuss. Als Vorbild dienen hier natürlich Bienenwaben;) Die Basisplatinen für das LED-Modul und der Kontaktring werden aus einem Teil hergestellt, um auch hier weiteres Material einsparen zu können (siehe unten). Wir befinden uns nach wie vor in einem Entwicklungsprozess und arbeiten kontinuierlich an Optimierungsmöglichkeiten. Wir laden jede*n sehr herzlich ein, sich an einer umweltfreundlichen Weiterentwicklung zu beteiligen.
27.05.16, 00:13 Alexander Bernhard
Lampen sind Wegwerfprodukte Jeder Haushalt, jedes Unternehmen, jede Institution ist permanent auf Licht angewiesen. Lampen werden massenhaft gekauft und bei Defekt weggeworfen. Der jährlich entstehende Elektroschrott ist ein massives soziales und ökologisches Problem, da dieser oft nicht fachgerecht entsorgt, in Mülldeponien eingelagert oder in Entwicklungsländer (z.B. nach Agbogbloshie in Ghana, siehe Bild) exportiert wird. Selbst bei fachgerechter Entsorgung bleibt Elektroschrott zurück. Natürlich handelt es sich bei Elektroschrott nicht ausschließlich um Altlampen, jedoch tragen auch diese zum Gesamtschrottaufkommen bei. Energiesparlampen z.B. enthalten giftiges Quecksilber und - genau wie handelsübliche LED-Lampen - Elektrobauteile. Die Deutsche Umwelthilfe spricht von jährlich ca. 120 Millionen Altlampen (Energiesparlampen) in Deutschland. Hinzu kommt, dass wir für die klassische Wegwerflampe ständig neue Ressourcen benötigen und verschwenden. Die oben genannten Probleme wollen wir u.a. mit der Relumity-LED adressieren und einen Gegenentwurf zur Wegwerflampe anbieten. Auch wir verbauen Elektronik, jedoch arbeiten wir mit hochqualitativen Materialien, was eine hohe Lebensdauer gewährleistet. Zudem ermöglichen wir mit der Modulbauweise die Reparatur der LED-Lampe. Damit wird der Bedarf an neuen Ressourcen reduziert, Elektroschrott vermieden und selbst bei einem möglichen Defekt - der jedoch nicht so schnell eintritt ;) - bleiben 90% der Lampe weiterhin funktionsfähig. Hier noch eine spannende Dokumentation, die sich der Thematik der kurzen Lebensdauer von Elektroprodukten und Elektroschrott annimmt. Kaufen für die Müllhalde (OT: The light bulb conspiracy): https://www.youtube.com/watch?v=zVFZ4Ocz4VA
21.05.16, 20:35 Alexander Bernhard
Hallo zusammen, hier ein kurzer Blogeintrag zu unseren Bauteilen;) Wir achten bei den verbauten Materialien besonders auf die Nachhaltigkeit und die Wiederverwertbarkeit, daher verbauen wir u.a. Petrischalen und handelsübliche Schrauben. Gerade Petrigläser oder Petrischalen sind großartig, da sie so vielseitig einsetzbar sind. Klassischerweise werden die Petrischalen in der Forschung und im medizinischen Kontext eingesetzt - wie man jedoch sehen kann, finden sie auch in der Kunst und in unserer Lampe Verwendung ;) Wir haben uns für Petrischale als Schutzglas entschieden, da sich diese als hochreine Schutzabdeckung sehr gut eignet - also eine optimale Lichtdurchlässigkeit zulässt. Dadurch nutzen wir bestehende Ressourcen und müssen keine Spezialanfertigung herstellen lassen. Die genormte Petrischale lässt sich nicht nur gut weiterverwenden, sondern auch leicht wiederbeschaffen und somit auch ersetzen. Aus dem gleichen Grund verbauen wir handelsüblichen Schrauben. Diese eignen sich optimal für die Wärmeableitung der Lampe und verbinden das Trägerelement mit den restlichen Bauteilen. Sowohl die Petrischalen als auch die Schrauben beziehen wir aus der EU.
13.05.16, 16:54 Alexander Bernhard
Die Kampagne ist am Montag gestartet, die ersten Lampen wurden bereits gekauft und auf der Pinnwand rege diskutiert: Vielen Dank für diesen tollen Start!!! Um euch allen einen Überblick zu geben, wie genau euer Geld investiert wird, haben wir eine Kostenaufschlüsselung erstellt. Der Preis basiert auf einer erwarteten Auflage von 1000 Lampen im Rahmen der Startnext-Kampagne inkl. Verpackung und Versand. Wenn wir mit euch diese erste Hürde genommen haben, wird bei höheren Auflagen in der Zukunft die Lampe deutlich günstiger. Wir freuen uns auf eure Unterstützung und natürlich auf euer Feedback!!! Liebe Grüße, euer Relumity-Team