Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Community
Mit dem Film-Shop Kassel steht die weltälteste Videothek vor dem Aus! 43 Jahre gelebte Filmgeschichte sollen für immer verschwinden! Damit ginge nicht nur ein gigantischer Filmbestand unwiderruflich verloren, sondern auch eine Begegnungsstätte für Filmfans aus aller Welt. Das möchten wir nicht zulassen. Wir möchten den Film-Shop zukunftsfähig machen. Als Cafe, Veranstaltungsort, Museum und Verleihstätte soll ein wichtiges Kulturerbe erhalten bleiben.
2.646 €
29.000 € Fundingziel
89
Fans
71
Unterstützer
22 Tage
 Rettet die älteste Videothek der Welt

Projekt

Finanzierungszeitraum 03.08.17 16:27 Uhr - 14.09.17 23:59 Uhr
Fundingziel 29.000 €
Stadt Kassel
Kategorie Community

Worum geht es in dem Projekt?

Das Guiness-Buch der Rekorde beweist: Der Film-Shop ist die älteste Videothek der Welt. Gegründet 1975 in Kassel. Hier ging bei Eckhard "Ekki" Baum der erste Verleihfilm über die Theke. Danach boomte die Branche und ganze Generationen von Filmfans sind danach quasi in der Videothek aufgewachsen.

Die Zeit der Videotheken scheint nun zwar vorbei. Doch der Film-Shop ist nicht "irgendeine" Videothek. Er ist die weltälteste Videothek. Mit seiner Bewahrung sichern wir - stellvertretend für alle anderen Videotheken - ein Stück wertvoller Zeit- und Kulturgeschichte - und damit einen Teil unserer eigenen Identität - vor dem Verschwinden.

Über 20.000 Titel umfasst das Filmarchiv des Film-Shop. Davon sind viele weder als Internet-Download, noch im Stream der Massenanbieter verfügbar. Etliche Raritäten wurden nie auf DVD veröffentlicht. Aber sie sind hier auf VHS, Super-8 und 16-mm erhalten geblieben – bis heute.

Doch am 01. September soll hier der Ausverkauf beginnen! Am 31. Oktober wäre dann endgültig Schluss. Inhaber Eckhard Baum geht in Rente. Einen Nachfolger gibt es nicht. Es sei denn, wir erhalten die Videothek als gemeinnützige, kulturelle Begegnungsstätte.

Bis heute sind der Charme und die Liebe zum Film hier lebendig. Das gilt es fortzuführen und mit neuem Konzept eine Pilgerstätte für Filmfans aus aller Welt zu schaffen. Denn schon in Kürze wird der Film-Shop womöglich nicht nur die älteste, sondern auch die einzige Videothek der Welt sein.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Kaum jemand, der vom Sterben der weltältesten Videothek hört, bleibt davon ungerührt. Es ist eben nicht bloß irgendein Einzelhandel. Es ist ein Stück von uns!

"Kann man nichts machen", sagen dann viele.
Wir sagen: "Doch! Jetzt und hier könnt ihr etwas dagegen machen! Unterstützt unsere Rettungsaktion!"

Um den Erhalt der ältesten Videothek der Welt zu sichern müssen wir:

1. den Ausverkauf zum 01. September 2017 verhindern!
2. die Schließung des Ladens zum 31. Oktober verhindern!
3. Mietvertrag, Ladenlokal und Bestand übernehmen
4. die Videothek als gemeinnützige Kulturbegegnungsstätte weiterführen.
5. den Laden um Gastronomie, Veranstaltungs- und Screeningraum, sowie ein Videothekenmuseum erweitern
6. Bestandspflege betreiben, um den Film-Shop zur "Spezialitätenvideothek" mit nicht-streambaren Raritäten auszustatten.

Der Ausverkauf muss um jeden Preis verhindert werden um die einmalige Sammlung von Raritäten auf DVD, VHS und Super-8 für die Nachwelt zu erhalten.
Außerdem soll der Videothekenbetrieb weitergehen.
Innerhalb eines Jahres wollen wir den Betrieb um ein Filmcafe, Videothekenmuseum und einen Veranstaltungs- und Screeningraum erweitern. Hier sollen Vorträge, Podiumsdiskussionen und Lesungen ebenso stattfinden wie Konzerte und Filmabende mit prominenten Gästen.
Traditionelle Abspielgeräte wie Betamax, Video2000, VHS, Laserdisc etc. sollen in einer permanenten Technikausstellung zugänglich gemacht und auch verliehen werden.

Videothekenfreunde und Filmnerds sind ebenso angesprochen wie Kunstmäzene und alle, die nicht mitansehen wollen, wie die anfassbare Welt vor ihren Augen ins Digitale zerbröselt!

Schallplatten- und Bücherfreunde, jeder, der gern noch etwas in die Hand nimmt - ob silberne Scheiben oder klackernde VHS-Tapes - Hörspielkassettensammler - Nostalgiker - Junge und Junggebliebene.

Kasseler, Kasselaner, Kasseläner und Weltbürger - kämpft dafür, dass eure Stadt noch ein Weltkulturerbe dazubekommt!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weltweit ist der Film-Shop einmalig.

Die "Mutter aller Videotheken" repräsentiert eine ganze Ära der Kultur- und Mediengeschichte. Und damit letztendlich unsere eigene Geschichte. Wir dürfen sie nicht so einfach wegwerfen.

Wer Kulturvielfalt will, der trägt auch die Verantwortung für den Erhalt und die Pflege des Bestehenden.

Als Touristenattraktion ist die weltälteste Videothek nicht nur eine Zierde für die Region, sondern eine ideelle Landmarke von internationalem kulturgeschichtlichen Interesse.

Aber Kultur findet nicht in Büchern statt - sie will gelebt und erfahren werden. Sie muss bleiben, man muss sie anfassen und darin herumgehen können.

Aber nicht nur für Kultur- und Filmfreunde ist der Erhalt der weltältesten Videothek in Kassel interessant: Es ist auch ein wichtiger Beitrag zur Belebung und Aufwertung des Viertels, gegen die fortschreitende Verödung der Innenstädte. Wichtige Stadtteilpflege mit einem positi,ven Effekt auf die Erlebnisvielfalt in der Region.

Diese Chance sollten wir nutzen. Ist die älteste Videothek der Welt einmal geschlossen, kommt sie nie wieder.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld fließt zu einhundert Prozent in den Erhalt der ältesten Videothek der Welt, des Film-Shop am Standort Erzbergerstrasse in Kassel.
Das bedeutet:

- Bestandserhalt von über 20.000 Filmen vor dem Ausverkauf.
- Erhalt des Standortes des Film-Shop in Kassel.
- Teilfinanzierung der Betriebskosten des Ladens für ein Jahr.
- Bestandspflege

29.000,- Euro sind nicht viel Geld für diesen Schatz! Wenn die älteste Videothek einmal verschwunden ist, wird es für immer sein.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Randfilm e.V. ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung der abseitigen Filmkultur.
Seit 2014 organisiert Randfilm jährlich das Randfilmfest, kuratiert Programme an wechselnden Orten, und engagiert sich für die kulturelle und gestalterische Vielfalt.
Der Verein hat 14 aktive Mitglieder. Vorsitzende des Vereins sind Christoph Langguth und Ralf Stadler.

Kuratiert von

UNIKAT CROWDFUNDING

UNIKAT CROWDFUNDING ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen dem UniKasselTransfer Inkubator, der Wirtschaftsförderung Region Kassel, dem Fachgebiet Wirtschaftsinformatik der Universität Kassel und Startnext. Gemeinsam wollen wir die Ideen in unserer Region fördern und unterstützen! Universität ...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.672.070 € von der Crowd finanziert
5.157 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH