Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Literatur
Der junge Finn leidet seit Langem unter einer Angststörung, die ihn immer wieder durch lähmende Panikattacken aus dem Alltag reißt. Von der Schulmedizin aufgegeben, befindet sich Finn zu Beginn der Geschichte auf dem Weg in die sonderbare Klinik Bergfried. Dort verspricht man sich Hilfe für den Jungen. Doch schon am ersten Tag in dieser Klinik erreicht ihn eine äußerst mysteriöse Botschaft: Anstatt Hilfe zu erfahren, soll er sich in großer Gefahr befinden! Das epische Abenteuer nimmt seinen Lauf
460 €
6.000 € Fundingziel
7
Fans
8
Unterstützer
18 Tage
 Der schwarze Ritter -Am Ende aller Tage-

Projekt

Finanzierungszeitraum 18.07.17 20:16 Uhr - 05.09.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Ende 2017 / Frühjahr 2018
Fundingziel 6.000 €
Stadt Hamburg
Kategorie Literatur

Worum geht es in dem Projekt?

Der autobiographische Grundstein der Geschichte:

Ich war gerade mal 14 Jahre alt, als mich eines nachts urplötzlich seltsam böse Gedanken und Gefühle heimsuchten. Es waren sehr intensive wie auch beängstigende Gefühle - es fühlte sich an, als würde sich das Ich von meinem Körper trennen. Meine Hände, Arme und Beine waren mir plötzlich fremd; nicht mehr zu mir gehörend. Diese Anfälle bekam ich fortan immer öfter. Meine Familie stand dem ratlos gegenüber, wie auch die unzähligen Psychologen, Psychiater und Ärzte, denen ich vorgestellt wurde. Die Panikattacken wurden von Mal zu Mal heftiger und lähmten mich regelrecht.

Dann geschah es: Als ich mal wieder aus einem Halbschlaf von einer Panikattacke gerissen wurde, sah ich an der gegenüberliegenden Wand meines Jugendzimmers einen schwarzen Reiter. Es war höchstwahrscheinlich nur ein Schattenspiel, doch saß dieser Krieger, lebendig vor meinen Augen, auf einem Pferd, das gerade stieg. Mit gezogenem Schwert sah er auf mich herab. In diesem Augenblick fühlte ich mich plötzlich beschützt und stark zugleich. Die Panik ließ von mir ab und kurz darauf verschwand der Krieger von der Wand.

Hört sich alles verrückt an? Ja! Aber genauso ist es gewesen.

Diese Erscheinung war für mich die Rettung. Fortan, sobald mich wieder eine dieser Attacken packte, dachte ich an diesen schwarzen Ritter, und die Angstattacke ließ von mir ab. Bis heute, ich bin immer noch nicht vollständig geheilt, hat mir meine Fantasiefigur geholfen, gegen die Panikattacken anzugehen.


Der Transport auf die blanke Seite:

Diese Erfahrung habe ich nun in eine Fantasiewelt transportiert. Es geht um die krankhafte Angst und darum, dass sie besiegbar ist. Und wenn es 'Am Ende aller Tage' nur die eigene Fantasie ist, die einem in diesem Kampf mit Schild und Schwert zur Seite steht.
Dieses Buch ist der erste Teil der ganzen Geschichte. Geplant sind mehrere Bücher, die Finn auf seinem Weg durch seine Welt begleiten.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel:

Das Ziel ist es natürlich, dass diese Geschichte eines Tages in gedruckter Form möglichst viele Leser findet.

Zielgruppe:

Ich denke, dass die Geschichte nicht nur Fantasie-Fans unter den Bücherwürmern ansprechen könnte. Da es während Finns Abenteuer oftmals zur Sache geht, sollte aber der Leser nicht allzu jung sein - es ist eben kein klassiches Kindermärchen. Ebenso habe ich auf klassische Figuren, wie
Schneeweiße Elfen, saufende Zwerge oder spitzhütige Zauberer verzichtet. In Finns namenloser Traumwelt wurden neue Kreaturen ins Leben gerufen. Kreativität fängt mit Neuem an - das war immer mein morgendliches Mantra, bevor der erste Buchstabe von der Tastatur auf den Monitor wanderte.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil es ist eine fantastische Geschichte ist, die unbedingt gelesen werden soll. Zumindest sollte sie zum Lesen in Buchform bereit stehen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird für folgende Positionen benötigt:

- Lektorat
- ISBN Nummer
- Graifken für Cover und Inhalte
- natürlich für den Druck (ca. 1.000 Exemplare)
- Vertrieb und Werbung (Social Networks)
- Versand der Dankeschöns!

Jeder Cent fließt in das Projekt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Mein Name ist Stephan Inatowitz (44). Ich schreibe seit meinem zwöftem Lebensjahr leidenschaftlich gern. Ich arbeite und lebe in Hamburg.

Kuratiert von

Nordstarter

Nordstarter ist die regionale Crowdfunding Plattform der Hamburg Kreativ Gesellschaft. Die Hamburg Kreativ Gesellschaft ist eine städtische Einrichtung zur Förderung der Kreativwirtschaft in der Hansestadt. Gegründet wurde Nordstarter im November 2011. Seither wurden fast 2 Millionen Euro über d...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.540.399 € von der Crowd finanziert
5.140 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH