Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Event
Women's Run for Climate Justice
Weltweit werden Frauen aktiv und fordern Klimagerechtigkeit: http://womenclimatejustice.org . Wir sind mit am Start: Sechs Berlinerinnen laufen mit beim Staffel-Marathon auf dem Tempelhofer Feld am 22. November: www.airfield-run.de . Wir werden Teil der globalen Campagne und fordern: Auf der Klimakonferenz im Dezember in Paris muss es verbindliche Abkommen geben, in denen die besonderen Bedürfnisse und Fähigkeiten von Frauen bei Klima- und Umweltschutz berücksichtigt werden!
Berlin
222 €
200 € Fundingziel
13
Fans
9
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Women's Run for Climate Justice

Projekt

Finanzierungszeitraum 20.10.15 14:38 Uhr - 10.11.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum November 2015
Fundingziel erreicht 200 €
Stadt Berlin
Kategorie Event

Worum geht es in dem Projekt?

Der Weg ist weit. Aber gemeinsam können wir es schaffen. Wir laufen nicht, um zu gewinnen. Sondern um zu überzeugen.

Klimaverhandlungen auf internationaler Ebene sind wie ein Staffel-Marathon: Gewinnen können wir nur gemeinsam.

Vor der Klimakonferenz müssen wir unserer Regierung zeigen, dass wir es ernst meinen: Wir wollen Klimagerechtigkeit. Wir wollen uns nicht vor unserer Verantwortung drücken.

Der Wohlstand, in dem wir heute leben, gründet sich auf Gigatonnen von Treibhausgas-Emissionen. Unter deren Auswirkungen - Hitze, Dürren, Stürme, Überschwemmungen - leiden heute bereits Menschen in den ärmsten Ländern der Welt.

Frauen sind besonders vom Klimawandel betroffen. Sie haben besondere Kenntnisse und Fähigkeiten im Bezug auf Anpassungsstrategien und Klimaschutz. Aber sie werden viel zu selten in Entscheidungsprozesse eingebunden.

Der Global Call for Climate Justice richtet sich an alle Menschen weltweit, die überzeugt sind, dass der Klimawandel gestoppt werden muss, und dass Frauen ein Mitspracherecht bei Entscheidungen über Mitigationsstrategien und Anpassungsprojekte haben müssen.

Jeder und jede kann die Kampagne unterstützen. Und was wäre ein besserer Ort dafür als das Tempelhofer Feld?

Jahrzehntelang wurden hier Treibhausgase in die Luft gepustet - im Sinne deutscher Interessen und militärischer Logik. Heute ist es eine grüne Oase im Herzen Berlins. Für den Marathon wurde ein Umweltschutz- und Nachhaltigkeitskonzept entwickelt.

Deshalb gehen wir hier an den Start, um ein Zeichen zu setzen für Klimaschutz und Gendergerechtigkeit.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Mit unserem Marathon wollen wir die Bundesregierung wachrütteln: Paris ist die letzte Chance, das Klima auf der Erde zu retten!

Der Klimawandel betrifft uns alle. Wir müssen uns gemeinsam dafür einsetzen, dass die Staats- und Regierungschefs dieses Jahr ein verbindliches Abkommen zur Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen treffen. Sonst droht unserem Planeten der Klima-Kollaps.

Deshalb: Packt die Joggingschuhe aus, wenn ihr mit mir für den Klimaschutz laufen wollt! Oder: spendet für unsere Aktion und ermöglicht so einer Läuferin die Teilnahme!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Du kommst aus Berlin oder Umgebung, hast zwei Beine und ein Paar Laufschuhe? Mehr brauchst du nicht, um dabei zu sein!

Ich suche für die Marathon-Staffel keine Sportprofis, sondern Frauen, die gerne für einen guten Zweck laufen. Die Streckenabschnitte sind zwischen 5 und 10 Kilometer lang.
Und es ist egal, wie lange unsere Staffel braucht: Hauptsache wir kommen ans Ziel.

Du möchtest unsere Kampagne unterstützen, aber kannst nicht selbst mitlaufen? Kein Problem: Finanziere einfach die Startgebühr und/oder das T-Shirt für eine Teilnehmerin!
Nicht all unsere Läuferinnen werden die knapp 35 Euro zahlen können, die der Lauf pro Person kostet. Hilf uns, indem du einen Teil der Kosten übernimmst!

Aufgrund der Regeln für den Marathon (getrennte Männer- und Frauenwertung) können leider nur Frauen in der Staffel mitlaufen.
Wir brauchen aber auch die Unterstützung von euch Jungs und Männern! Komm am 22. November aufs Tempelhofer Feld und feuert uns an. Den Wettlauf gegen den Klimawandel können wir nur gemeinsam gewinnen!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die 200 Euro benötigen wir, um die Startgebühr (85 Euro) für die sechs Teilnehmerinnen der Marathonstaffel zu zahlen und sechs T-Shirts mit unserem Slogan "Women's Run for Climate Justice" zu bedrucken, damit wir vor Ort als Team erkennbar sind.

Wer steht hinter dem Projekt?

Expetinnen* und Aktivistinnen aus der ganzen Welt haben sich im Netzwerk GenderCC - Women for Climate Justice zusammengeschlossen. Formal sind wir seit 2008 in Deutschland als gemeinnütziger Verein registriert. Das Netzwerk ist aber durch Koordinatorinnen in Asien, Afrika, dem Pazifik, Lateinamerika und Nordamerika global präsent und wird durch ein internationales Steuerungskomitee geleitet. Gemeinsam nehmen wir an der Klimakonferenz in Paris teil, sind dort mit einem eigenen Stand präsent und machen auf unsere Forderungen aufmerksam.

*mit dem generischen Femininum schließe ich immer auch männliche Unterstützer unseres Netzwerks mit ein.

Impressum
GenderCC - Women for Climate Justice
Lara Eckstein
Anklamerstr. 38
10115 Berlin Deutschland

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

48.172.229 € von der Crowd finanziert
5.390 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH