Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Bildung
Theater-, Tanz- und Musikaufführungen von und mit den Schülern sind ein elementarer Bestandteil der Menschenbildung in der Waldorfpädagogik. Für diese Aufführungen baut die freie Waldorfschule in Erftstadt-Liblar nun nach 25 Jahren einen Saal. Bisher musste dafür die Turnhalle als Veranstaltungsort herhalten. Und das war sowohl für den Sportunterricht als auch für die Aufführungen immer eine Kompromiss-Lösung, verbunden mit schmerzlichen Einschränkungen.
Erftstadt
47.526 €
50.000 € Fundingziel
340
Fans
334
Unterstützer
10 Tage
 Kultur - Raum - Schule

Projekt

Finanzierungszeitraum 04.09.17 07:36 Uhr - 03.12.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Januar 2018 bis Oktober 2018
Fundingziel 50.000 €
2. Fundingziel 200.000 €
50.000,- EUR benötigen wir als Sicherheit für das Bank-Darlehen, das die Schule für den Saal aufnimmt. Ohne dieses Geld kann der Bau nicht beginnen.
200.000 EUR benötigen wir, um den Saal innen komplett fertigzustellen, z.B. mit einer neuen Bestuhlung, Lichttechnik, Bühnentechnik, Akustikdecke, usw.
Stadt Erftstadt
Kategorie Bildung

Worum geht es in dem Projekt?

Es wird ein Theater-Saal gebaut und es fehlt noch Geld.

Die freie Waldorfschule Erftstadt ist eine einzügige Schule mit etwas über 400 Schülern. Jedes Jahr werden an über 30 Tagen Theater-, Tanz und Musikaufführungen von den Schülern auf die Bühne gebracht.

So führt nahezu jede Klasse einmal im Jahr ein Theaterstück auf. Die Bandbreite reicht von Sagen und Märchen in der Unterstufe über klassische Theaterstücke in der Mittelstufe bis hin zu englisch sprachigen Stücken und Musicals in der Oberstufe.

Regelmäßig im Jahr präsentieren die Schüler aller Klassen ihren Eltern, Verwandten und Freunden Inhalte aus dem Unterricht. Das können Singspiele, Tänze, rhythmische Übungen, Gedichte, Chorstücke und vieles anderes mehr sein.

Über das Jahr verteilt finden Konzerte des Schulchores, des Schulorchesters, des Lehrerchores, sowie zahlreiche Eurythmie Aufführungen statt.

Es ist immer wieder beeindruckend zu erleben, wie die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Begeisterung, Hingabe und Ernsthaftigkeit ihre Stücke auf die Bühne bringen.

Und all das hat bisher stattgefunden in der Turnhalle der Schule mit zahlreichen Einschränkungen:

  • Beschränkte Möglichkeiten im Bühnenbau
  • Schlechte Sicht für die Zuschauer
  • Schlechte Akustik
  • Häufiger Ausfall des Sportunterrichtes, weil die Turnhalle mit Proben und Aufführungen belegt ist
  • Händischer Auf- und Abbau der Bestuhlung in der Turnhalle vor und nach jeder Aufführung.

Der neue Saal gibt der Kunst und Kultur an der Schule den würdigen Raum, den die Aufführungen selber, die Schüler, die Lehrer und am Ende auch die Zuschauer verdienen.

Kultur - Raum - Schule

Dafür fehlen der Schule noch 200.000,- EUR.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Mit Hilfe des Projektes wird

  • die Menschenbildung der Schüler durch Theater, Tanz und Musik intensiviert und auf eine neue Bühne gehoben.
  • den hingebungsvollen und begeisternden Aufführungen ein würdiger Raum gegeben.
  • dem Sportunterricht an der Schule wieder die Bedeutung gegeben, den er benötigt und verdient hat.

Das Projekt richtet sich an alle,

  • die fest daran glauben, dass Bildung mehr ist als die Vermittlung von Inhalten.
  • die davon überzeugt sind, dass Theater, Musik und Tanz wesentlich zur Charakterformung junger Menschen beitragen.
  • die wissen, dass Kultur und Raum aufeinander abgestimmt sein müssen, um ein ganzheitliches und begeisterndes Erlebnis zu erschaffen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

  • Du bist fest davon überzeugt, dass für die Erziehung junger Menschen in ein selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Leben eine ganzheitliche Bildung von Kopf, Herz und Händen entscheidend ist. Diese ganzheitliche Bildung unterstützt Du mit Deiner Spende.
  • Du erwirbst mit Deiner Spende eines oder mehrere der zahlreichen Dankeschöns auf dieser Seite.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das eingenommene Geld wird komplett in den Bau des Saales gesteckt.
Für die erste Bauphase benötigt die Bank, die der Schule das Darlehen zur Verfügung stellt, eine zusätzliche Sicherheit aus Spenden von 50.000,- EUR. Ohne dieses Geld bekommen wir kein Darlehen und können nicht anfangen zu bauen. Daher hat unser Projekt eine Fundingschwelle.
200.000 EUR benötigen wir, um den Saal innen komplett fertigzustellen, z.B. mit einer neuen Bestuhlung, Lichttechnik, Bühnentechnik, Akustikdecke, usw.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Lehrer, Eltern und Schüler der Freien Waldorfschule Erftstadt, sowie sämtliche Gremien der Schule.

www.waldorfschule-erftstadt.de

Impressum
Förderverein Waldorfschule Voreifel e.V.
An der Waldorfschule 1
50374 Erftstadt Deutschland

Telefon: 02235 - 4608-0
Telefax: 02235 - 4608-19

Vorstand:
Matthias Nantke, Franz Joachim Höfling, Christian Sonntag

Steuernummer: 224/5790/1980
Vereinsregister beim Amtsgericht Köln
Registernummer: 700890

Partner

Wir übernehmen Konzeptionierung, Projektierung, Genehmigungs- und Ausführungsplanung, Vergabe und Bauleitung von Schulbauten, Turnhallen, Kindergärten, Werkstätten, Wohnheimen, Seniorenheime, etc.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

48.340.799 € von der Crowd finanziert
5.424 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH