Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Comic
SAMSAS TRAUM möchten in den nächsten sechs Monaten die Produktion ihres Albums "Tineoidea II" vorbereiten und die Arbeiten an der Musik und den Texten abschließen. Diese Zeit der Kreativität will sich die Band mit einem Feuerwerk ihres Ideenreichtums erkaufen: SAMSAS TRAUM haben heimlich an drei Ausgaben der „TRAUMA TALES“ gearbeitet, einer Comic-Reihe, deren 48-seitige Hardcover-Bände je fünf in Bildergeschichten verwandelte SAMSAS TRAUM-Songs enthalten.
Marburg
59.623 €
22.777 € Fundingziel
468
Fans
897
Unterstützer
Projekt erfolgreich
12.07.17, 15:19 Alexander Kaschte
[Dies ist unser letzter Logbucheintrag. Wir erklären das Schiff hiermit für verlassen.] Liebe Menschen, Widersprüchliche Aussagen zu Auszahlungszeitpunkten, Abbuchungen von Unterstützerkonten weit nach dem Ende der Kampagne, ein nicht richtig funktionierender Versand von Blog-Beiträgen und das Abcashen von Kampagnen-Betreibern UND Unterstützern: STARTNEXT ist als Crowdfunding-Plattform absolut NICHT empfehlenswert. Wir werden die Plattform zukünftig nicht mehr nutzen. Zwei Monate, nachdem wir dort die ersten Buchstaben eingetippt haben (und satte zweieinhalb Wochen nach dem Ende der SAMSAS TRAUMA TALES-Kampagne) durften wir heute endlich den Eingang eurer Crowdfunding-Gelder auf unserem Konto verbuchen. Und nicht einmal dieser Betrag stimmt mit den Dokumenten überein, die wir gestern erhalten haben – STARTNEXT haben uns 2,56 EUR mehr überwiesen, als auf dem Papier steht. Brillant! Viel ZUVERLÄSSIGER, GIGANTISCHER und UNERLÄSSLICHER als STARTNEXT seid allerdings ihr, unsere Fans und Unterstützer. Trotz aller Strapazen habt ihr die SAMSAS TRAUMA TALES-Kampagne zu einem gigantischen Erfolg gemacht, für den wir uns noch einmal von ganzem Herzen bedanken möchten. Dank eurer Unterstützung können wir nun die TRAUMA TALES-Comics realisieren und ein halbes Jahr lang ungestört die Produktion von „Tineoidea II“ vorbereiten. Zusätzlich befinden sich für „Tineoidea II“ schon 8.812,94 EUR im Topf. Wahnsinn! Für alle, die es genau wissen möchten, folgt unten eine detaillierte Kampagnen-Aufstellung. Allen anderen wünsche ich einfach einen schönen Tag. BIS BALD! .:A:. *** SAMSAS TRAUMA TALES KAMPAGNEN-AUFSTELLUNG Verkäufe Comics: 54.423,60 EUR Freie Unterstützungen: 4.834,11 EUR +++ Gesamteinnahmen der Kampagne: 59.257,71 EUR [ANMERKUNG: Die auf der Kampagnenseite stehenden Gesamteinnahmen STIMMEN NICHT. Fünf Unterstützer haben nicht gezahlt. STARTNEXT haben das Ergebnis nicht nach unten korrigiert.] Transaktionsgebühren Zahlungsanbieter: 2.372,87 EUR Provision Startnext: 1.785,94 EUR [ANMERKUNG: Obwohl fünf Unterstützungen fehlen, wurde auch die STARTNEXT-Provision nicht korrigiert – sie wurde nach dem Betrag bemessen, der noch als Ergebnis auf der Kampagnenseite präsentiert wird.] Mit den Comics eingenommene Mehrwertsteuer (7%): 3.560,42 EUR An STARTNEXT und den Zahlungsanbieter gezahlte Mehrwertsteuer (19%): 664,01 EUR +++ Vom Kampagnenergebnis noch in Abzug zu bringende Mehrwertsteuer: 2.896,41 EUR +++ DAS OFFIZIELLE BEREINIGTE KAMPAGNEN-ERGEBNIS: 52.202,49 EUR Produktionskosten für drei SAMSAS TRAUMA TALES Comic-Bände (Lettland, Indonesien): 22.777,00 EUR Finanzierung der sechsmonatigen Vorproduktionsphase von „Tineoidea II“: 22.777,00 EUR +++ Noch im „Tineoidea II“-Topf: 6.648,49 EUR Verkäufe T-Shirts Insektenhaus (netto): 5.547,78 EUR Verkäufe T-Shirts Fantotal (netto, abzgl. Provision): 1.252,47 EUR Herstellungskosten Shirts (netto): 4.635,80 EUR +++ Für den „Tineoidea II“-Topf: 2.164,45 EUR +++ „Tineoidea II“-Topf gesamt: 8.812,94 EUR
11.07.17, 17:54 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Und wieder vergeht ein Tag ohne den Eingang eurer STARTNEXT-Gelder auf unserem Konto (die Rechnung über die Plattformgebühren haben wir zwischenzeitlich erhalten, sehr nett, vielen Dank). Das Geld sollte laut Tino Kreßner, einem Mitgründer von STARTNEXT, heute bei uns eintreffen - "spätestens morgen". Ihr könnt euch ja gar nicht vorstellen, wie oft wir seit der Gründung unserer Band dem Wort „SPÄTESTENS“ begegnet sind. Anyway: Alles wird gut. Ganz bestimmt. Wir melden uns morgen wieder bei euch. Danke für eure Geduld. .:A:.
10.07.17, 17:47 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Zwei Wochen nach dem Ender der Kampagne haben wir eure Crowfunding-Gelder IMMER NOCH NICHT erhalten. Sollten wir euch morgen keine bessere Nachricht überbringen können, werden wir in den Berserker-Modus umschalten. Bis dann, .:A:.
26.06.17, 00:08 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Um Mitternacht endete unsere SAMSAS TRAUMA TALES-Kampagne – mit 59.531 EUR durften wir durch euch ein Ziel erreicht, von dem wir nicht einmal annähernd zu träumen gewagt haben. Wir werden uns nun zurückziehen, Kräfte sammeln, die Ankunft der „Dornen“- und „Blut ist in der Waschmuschel“-EPs vorbereiten, „Weißer als das Wasser III“ in den Druck schicken und danach in die geheimnisvolle Welt von „Tineoidea II“ abtauchen. In spätestens zwei Wochen können wir euch das finale Kampagnen-Ergebnis präsentieren, das dann auch den Gewinn der TRAUMA TALES-Shirts enthält und jene Unterstützer berücksichtigt, die versprochene Zahlungen nicht geleistet haben oder deren Beitrag nicht eingezogen werden konnte. Neben den vielen Menschen, die mit uns an diesem Projekt gearbeitet haben, möchten wir abschließend vor allem euch, unseren Fans, für die unglaubliche Unterstützung und den Rückhalt der letzten Wochen danken. Ihr seid die unumstößliche Basis unseres Erfolgs, und wir werden euch mit „Tineoidea II“ nicht enttäuschen. Dank eurer Hilfe kann nun ein Album entstehen, das seinen Vorgänger nicht nur mehrfach überrunden wird, sondern in der Musikkultur Deutschlands in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft vergeblich Seinesgleichen suchen soll. Danke! WAPPNET EUCH – DIE MOTTEN KOMMEN! .:A:. & SAMSAS TRAUM
25.06.17, 07:30 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Heute ist der letzte Tag unserer SAMSAS TRAUMA TALES-Kampagne – wenn ihr diese Zeilen lest, bleiben euch weniger als 16 Stunden, um die Hauptproduktion von „Tineoidea II“ zu unterstützen. Die vergangenen Wochen waren für uns alle eine aufregende Reise voller Emotionen – wir haben gebangt, gehofft und für ein gemeinsames Ziel gekämpft. Am Ende ist fast alles gut geworden: Ihr habt uns mit 22.777 EUR die Produktion von drei SAMSAS TRAUMA TALES-Comicbüchern ermöglicht und uns mit weiteren 22.777 EUR sechs Monate kreativer Arbeit an „Tineoidea II“ geschenkt. 8.515 EUR sind bereits im Topf für die Hauptproduktion unseres nächsten Albums – um Mitternacht werden wir wissen, wo wir mit der Platte stehen. Zur Geisterstunde verschwinden die SAMSAS TRAUMA TALES von der Bildfläche – man wird sie danach nirgendwo mehr kaufen können. Auch die begleitenden TRAUMA TALES-Shirts wird es schon morgen nicht mehr geben: http://insektenhaus.bigcartel.com/ https://www.fantotal.de/de/artist/samsas-traum.html Zwei Wochen nach Kampagnen-Ende verwandelt sich der CLUB DER TOTEN KATZEN, dem du nur beitreten darfst, wenn du unsere Kampagne unterstützt hast, von einer geschlossenen in eine geheime Facebook-Gruppe, die bis zum Ende der Vorproduktion von „Tineoidea II“ im Untergrund agiert: https://www.facebook.com/groups/derclubdertotenkatzen/ Der heutige Tag ist deine letzte Chance, Teil eines einzigartigen und überwältigenden Musikprojektes zu werden. Lass diese Chance nicht ungenutzt verstreichen. Wir zählen auf dich und danken allen, die unsere Kampagne unterstützt haben, von ganzem Herzen für ihr Vertrauen und ihren Glauben an unsere Kunst. LANG LEBE DER TRAUM. .:A:.
24.06.17, 07:13 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Heute ist der vorletzte Tag unserer Kampagne. Im vergangenen Monat haben wir 677 Gesamtpaket der SAMSAS TRAUMA TALES-Comics verkauft. Wir stehen dank eurer Unterstützung derzeit bei unglaublichen 52.340 EUR, das sind 230% unseres ursprünglichen Kampagnenziels. Falls ihr die 15 Comic-Versionen unserer Musik noch nicht bestellt habt – tut es jetzt. Eine zweiwöchige Pufferzeitpanne nach dem Ende der Kampagne sorgt dafür, dass eure Zahlungen korrekt verbucht werden. Ab morgen, 23.59 Uhr, werden die Bücher nicht mehr erhältlich sein. Falls ihr die TRAUMA TALES-Shirts noch nicht geordert habt, macht es bitte heute, denn auch sie werden mit dem Ende der Kampagne vom Markt verschwinden. Die Shirts werden, nachdem klar ist, wie viele Exemplare bestellt wurden, zum Kampagnen-Ergebnis addiert: http://insektenhaus.bigcartel.com/ https://www.fantotal.de/de/artist/samsas-traum.html Solltet ihr die Comics und die Shirts schon erworben habt, kauft alles einfach nochmal als Sicherheitsexemplare mit Gewinnsteigerungsgarantie - oder verschenkt sie an Menschen, denen ihr unsere Musik näherbringen wollt! :D Ihr tut damit doppelt Gutes: Jeder Cent, den wir jetzt noch mit der SAMSAS TRAUMA TALES-Kampagne einnehmen, fließt schon direkt in die Hauptproduktion von „Tineoidea II“. Habt ihr unsere Kampagne unterstützt, dürft ihr dem CLUB DER TOTEN KATZEN beitreten. Clubmitglieder werden über exklusive Lesungen, Fantreffen und Konzerte informiert und sehen außerdem das Videotagebuch, mit dem wir die Arbeiten an „Tineoidea II“ dokumentieren. Weil ich ein gerissenes Schlitzohr bin, können Mitglieder des CLUBS DER TOTEN KATZEN im Verlauf des heutigen Vormittags die ersten drei Minuten von „Dornen“ hören – als Dank für den unglaublichen Support der letzten vier Wochen. https://www.facebook.com/groups/derclubdertotenkatzen/ Wir hoffen, in den letzten zwei Tagen der SAMSAS TRAUMA TALES-Kampagne noch viele Unentschlossene überzeugen zu können und in der Gemeinschaft des CLUBS DER TOTEN KATZEN willkommen heißen zu dürfen. Wir haben euch einiges zu bieten – die Zeit rennt, zögert nicht! .:A:.
23.06.17, 08:13 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Gestern haben wir nicht nur die 50.000 EUR-Marke geknackt, unsere TRAUMA TALES-Kampagne steht im Augenblick auch kurz davor, die 51 Geschichte werden zu lassen. 50.956 EUR, 739 Unterstützer, 658 verkaufte Gesamtpakete – wir haben bereits jetzt mehr Geld eingenommen als mit der letzten SAMSAS TRAUM- und der vergangenen WEENA MORLOCH-Kampagne zusammen. Dies verdeutlicht, wie wichtig euch das nächste Album ist; dass wir in den kommenden sechs Monaten an „Tineoidea II“ arbeiten können, haben wir euch zu verdanken. Musik ist im Leben vieler Menschen von großer Bedeutung – schade, dass sie im letzten Jahrzehnt im Bewusstsein eines Großteils der Bevölkerung an Wert verloren hat. 1991 schaute ich mit meiner Schwester täglich „Dial MTV“ – die Zuschauer konnten für ihre Wunschclips anrufen. Das Rennen machten meist NIRVANAs „Smells like teen spirit“, „Under the brigde“ von den RED HOT CHILLI PEPPERS, „I can’t dance“ von GENESIS oder „God gave Rock’n Roll to you“ von KISS. Wir sind im Wohnzimmer zur Musik ausgeflippt, haben den Flip auf Kassette aufgenommen und später einer Klassenkameradin als Beweis dafür vorgespielt, dass wir krasser flippen können als sie. In einem Plattenladen in Dillenburg kaufte ich das erste Band-Shirt meines Lebens – auf ihm war das Cover des KISS-Albums „Destroyer“ zu sehen. Im Dillenburger Leichtathletikverein, zu dessen Mitgliedschaft ich zehn ekelerregende Jahre lang gezwungen wurde, hat man mich wegen des T-Shirt nach Strich und Faden ausgelacht und gehänselt. Ich weiß nicht, was mir damals die Kraft gegeben hat, meinen Weg als Musikliebhaber stoisch weiterzugehen; wahrscheinlich war es die Musik selbst. Anstatt das T-Shirt nicht mehr zu tragen und Konflikte zu vermeiden, habe ich mir zusätzlich die Fingernägel schwarz lackiert und Totenkopfringe angesteckt. Mein Vater sagte mir einmal im Urlaub am Frühstückstisch, dass ich die „scheiß Ringe“ ausziehen soll, weil ich wie eine „Schwuchtel“ aussähe. Es ist schwierig, die Brutalität, die uns angetan wird, später nicht auch anderen anzutun, und manche Erinnerungen wollen nie verblassen. Dass ich immer Musik für Fingernägelschwarzlackierer, Totenkopfringträger und Schwuchteln gemacht habe, weiß ich erst, seitdem mir zum letzten Vatertag ironischerweise das Album „Destroyer“ von KISS auf Vinyl geschenkt wurde. Unsere Kampagne läuft noch drei Tage – für alle Außenseiter der Welt. .:A:.
22.06.17, 09:49 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, ACHTUNG: Die Kampagne für „Tineoidea II“ läuft NUR NOCH DREI TAGE, am Sonntag ist um Mitternacht Schluss. Wer noch Exemplare der SAMSAS TRAUMA TALES ergattern möchte, muss in den nächsten 72 Stunden, besser: NOCH HEUTE ZUGREIFEN. Die Comics und die TRAUMA TALES-Shirts wird es nach dem Ende der Kampagne nicht mehr zu kaufen geben. Die schönsten Dinge sind eben rar: Sie tauchen kurz auf und verschwinden schneller, als dir lieb ist. Lass dir die Chance auf 15 illustrierte SAMSAS TRAUM-Songs nicht entgehen. Lass dir den Ruhm nicht nehmen, uns bei „Tineoidea II“ geholfen zu haben und lass auch die Möglichkeit nicht verstreichen, Mitglied in unserer Gemeinschaft zu werden: Der CLUB DER TOTEN KATZEN wartet mit exklusiven Informationen auf dich. Gestern habt ihr uns nicht nur über das zweite Kampagnenziel gekickt, ihr habt auch den Kampagnenbetrag weiter in die Höhe getrieben: Wir stehen derzeit bei 48.603 EUR, 3.158 EUR wandern bereits in die Hauptproduktion von „Tineoidea II“. Aktuell wurden 628 Comic-Gesamtpakete verkauft, jedes weitere Gesamtpaket macht „Tineoidea II“ druckvoller, bombastischer, orchestraler und wahnsinniger als alles, was wir je veröffentlicht haben. An „Tineoidea II“ sollen mehr als 150 Menschen arbeiten: Du kannst dazu beitragen, dass der Traum Realität wird. Erst hier die Comics bestellen, dann vielleicht ein, zwei Shirts dazu packen: http://www.insektenhaus.bigcartel.com/ https://www.fantotal.de/de/artist/samsas-traum.html Dann dem CLUB DER TOTEN KATZEN beitreten: https://www.facebook.com/groups/derclubdertotenkatzen/ Attacke! .:A:.
21.06.17, 09:50 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Hier kommt, wie für das zweite Etappenziel unserer Kampagne versprochen, eine getuschte UND kolorierte SAMSAS TRAUMA TALES-Story. Wir wünschen viel Spaß beim Interpretieren! :D https://www.sendspace.com/file/oebydr .:A:.
21.06.17, 07:24 Alexander Kaschte
BREAKING NEWS +++ SAMSAS TRAUM ERREICHEN ZWEITES ETAPPENZIEL DER "TRAUMA TALES"-KAMPAGNE DANK TOBIAS O. +++ DIE VORPRODUKTION VON "TINEOIDEA II" KANN BEGINNEN +++ LANG LEBE DER TRAUM!
21.06.17, 07:23 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, In den letzten zwei Tagen habt ihr unsere Kampagne gewaltig nach vorne katapultiert – vielen herzlichen Dank dafür! JETZT trennt uns nur noch EIN SAMSAS TRAUMA TALES-Gesamtpaket vom Beginn der Vorproduktion von „Tineoidea II“. Wir gehen davon aus, dass wir das zweite Etappenziel jeden Augenblick erreichen und sind deshalb tierisch nervös und aufgeregt! Ihr habt nun noch vier Tage lang die Möglichkeit, die Scheiße aus unserer Kampagne zu dreschen, die TRAUMA TALES-Shirts bei Fantotal.de oder im Insektenhaus (www.insektenhaus.bigcartel.com) zu bestellen und ein Signal zu setzen – jeder Cent, den wir über 45.445 EUR einnehmen, fließt direkt in die Hauptproduktion von „Tineoidea II“, also in die Aufnahmen von Gesang, Gitarre, Bass und Schlagzeug, in die Aufzeichnung des Chors und des Orchesters, in den Mix des Albums und das Mastering. Wir werden dieses Geld auf ein Sparbuch schieben und dort schlummern lassen, bis die Vorproduktion beendet ist und die heiße Phase beginnt. Vielen Dank auch für eure Antworten auf die Frage danach, was für euch das Besondere an SAMSAS TRAUM ist. Wir haben alle Beiträge gelesen – eure Worte haben uns sehr berührt! Wir sind uns sicher, dass ihr auch in der Zukunft das Besondere an SAMSAS TRAUM finden werdet, denn dazu müssen wir einfach nur wir selbst sein und mit euch unseren Träumen folgen! Also: Wer will der glückliche Fan sein, der die Vorproduktion von „Tineoidea II“ über die Zielgerade kickt? Go, go, go! 45.410 EUR – 199%! .:A:.
20.06.17, 08:51 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Gestern war der drittstärkste Tag unserer Kampagne, die SAMSAS TRAUMA TALES sind derzeit das zweiterfolgreichste Projekt auf Startnext. Unsere Comics haben im letzten Monat 41.875 EUR eingespielt, das sind 184% des ersten Etappenziels. Vom Start der Vorproduktion von „Tineoidea II“ trennen uns noch 3.570 EUR, die Kampagne läuft weitere fünf Tage. Die Comic-Bücher und die begleitenden Shirts auf www.insektenhaus.bigcartel.com sind ab nächster Woche nicht mehr erhältlich. Keine Angst vor Überweisungen an Startnext: Ein zweiwöchiger Pufferzeitraum nach dem Kampagnen-Ende sorgt dafür, dass deine Zahlung ordentlich verbucht wird. Sei JETZT einer der Menschen, die unser Projekt über die Zielgerade katapultieren und werde Teil von „Tineoidea II“: Was ist für dich eigentlich das Besondere an SAMSAS TRAUM? Poste deine Gedanken unter diesen Beitrag, deine Meinung interessiert uns. Wir mögen an unserer Band, dass wir mit Musik Geschichten erzählen und dass uns diese Geschichten an die Märchen, Hörspiele und Filme unserer Kindheit erinnern. Es ist uns außerdem wichtig, dass die Figuren unserer Geschichten widersprüchlich sind und gute sowie negative Eigenschaften vereinen. Wir erwähnten bereits, dass wir das Drama lieben, die Handlung von „Tineoidea oder: Die Folgen einer Nacht“ endet in einer Katastrophe – wir sind uns allerdings noch nicht einig, wie „Tineoidea II“ ausgehen soll. Ein paar Stimmen in unserem Kopf wollen, dass alle sterben, andere schreien nach einem Happy End. Wir wären nicht SAMSAS TRAUM, wenn wir jetzt nicht fragen würden: WIE WÄRE ES MIT BEIDEM? Unser nächstes Album wartet auf dich – steig ein, das wird eine wilde Fahrt! .:A:.
19.06.17, 08:33 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Wir haben am Wochenende Fredrik Nordstörm kontaktiert und das Studio Fredman gebucht, jenes legendäre Tonstudio, das AT THE GATES, IN FLAMES und DARK TRANQUILLITY durch seinen Sound zu internationaler Größe verhalf. Im Studio Fredman wurde vor zehn Jahren „Heiliges Herz – Das Schwert deiner Sonne“ gemischt, Ende dieses Jahres werden wir dort eine Woche lang mit Fredrik am zwar existierenden, aber noch nicht produzierten „vergessenen Album“ arbeiten. Mitglieder des CLUBS DER TOTEN KATZEN werden sehen und hören, was wir in Göteborg tun. Clubmitglieder werden wissen, wie sie in den Besitz des „vergessenen Albums“ gelangen können. Falls es von der Platte überhaupt Restbestände gibt, die wir öffentlich anbieten, wird man um diese Reste kämpfen müssen. Doch es geht auch ohne Kampf. Unterstütze zuerst die Entstehung von „Tineoidea II“ durch den Kauf der SAMSAS TRAUM TALES und werde dann Mitglied im CLUB DER TOTEN KATZEN: +++ https://www.facebook.com/groups/derclubdertotenkatzen/ Als wir „Heiliges Herz – Das Schwert deiner Sonne“ gemacht haben, waren wir unerfahrene Milchgesichter. Bis heute unerreicht ist die Geschichte, wie ich am Nachmittag vor dem Abflug nach Schweden die Festplatte mit den Einzelspuren des Albums umgetreten und kaputt gemacht habe – das gesamte Audiomaterial musste neu exportiert werden, was damals mit CUBASE eine halbe Ewigkeit gedauert hat. Call me Mr. Backup, Baby! Ich durfte die Nacht vor der Mixing-Session panisch vor dem Rechner sitzen, war kurz bevor das Taxi zum Flughafen kam fertig – nur um dort festzustellen, dass ich mich in der Abflugzeit geirrt hatte. Der Flieger nach Göteborg war längst weg. Bevor ich bereit war, neue Flugtickets für 850 EUR zu kaufen, musste ich mich eine Runde auf den Boden der Abflughalle legen. Dann ging es über Amsterdam nach Göteborg, wo uns Fredrik Nordström mit einem dreckigen Pickup-Truck voller Kettensägen und Rasenmäher abholte und zunächst nicht glaubte, dass wir eine Band waren. Die Erinnerung an Schweden ist eine der schönsten Erinnerungen, die ich habe. Das „vergessene Album“, „Tineoidea II“ – all das kann mit deiner Hilfe wahr werden, und du kannst dabei sein, wenn es passiert. Von der Vorproduktion von „Tineoidea II“ trennen uns nur noch 6.474 EUR. Heute knacken wir die 40.000 EUR, die für alle Zweifler psychologisch wichtigste Marke. Komm JETZT auf unsere Seite, diese Band ist stärker als je zuvor. .:A:.
18.06.17, 09:11 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Unverhofft kommt oft: Dank der FACEBOOK-Unterstützung von ASP hat unsere Kampagne gestern einen gewaltigen Sprung hingelegt. Vom Start der Vorproduktion von „Tineoidea II“ trennen uns nur noch 8.548 EUR. Wir danken dem Schwarzen Schmetterling und seiner Gefolgschaft für die uneigennützige Hilfe! Heute möchten wir drei Fragen beantworten, die uns in den letzten Wochen häufig gestellt wurden. „Wird es die SAMSAS TRAUMA TALES-Comics auch nach der Kampagne noch zu kaufen geben?“ NEIN. Wir finden es gut, wenn besondere Dinge etwas Besonderes bleiben, deshalb sind die SAMSAS TRAUMA TALES nur im Kontext dieser Kampagne erhältlich. „Kann man die TRAUMA TALES-Shirts auch später noch im Insektenhaus bestellen?“ NEIN – siehe oben. Wir lassen nur die Shirts herstellen, die auch geordert werden. Hast du dir noch keinen Fummel gesichert, solltest du JETZT das Insektenhaus besuchen. Das Shirt-Angebot endet zeitgleich mit unserer Kampagne. Link: https://insektenhaus.bigcartel.com „Könnt ihr die Laufzeit der Kampagne nicht verlängern? Ich kann euch erst [hier bitte eine möglichst unpräzise, in der Zukunft liegende Zeitangabe einfügen] unterstützen!“ NEIN. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Kampagnen mit einer Laufzeit von 4-5 Wochen die besten Ergebnisse erzielen. Wer heute nicht unterstützt, unterstützt auch später nicht. Du hilfst Schwangeren, Ertrinkenden, Unfallopfern und Mensch mit einem Herzinfarkt auch nicht erst Mitte nächsten Monats, warum müssen Musiker immer so viel Geduld haben? In einer Woche ist alles vorbei – am 25.06.2017 entscheidet sich, ob wir mit den Vorbereitungen für „Tineoidea II“ beginnen oder das Projekt abbrechen. Wir glauben fest daran, dass du uns nicht hängen lässt! Morgen gibt es übrigens schwedische Neuigkeiten zum CLUB DER TOTEN KATZEN – stay tuned! .:A:.
17.06.17, 13:24 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, In acht Tagen kann ALLES vorbei sein oder ALLES beginnen. In acht Tagen begeben wir uns entweder auf die Reise in Richtung „Tineoidea II“ – oder wir müssen damit umgehen, dass wir das Ziel trotz mitreißender SAMSAS TRAUMA TALES-Comics verfehlt haben. Unsere Kampagne steht derzeit bei 35.416 EUR, für die Vorproduktionsphase von „Tineoidea II“ fehlen noch 10.029 EUR. Angst? Zu viel Geld? Nein. Ein weiteres SAMSAS TRAUMA TALES-Gesamtpaket wird dafür sorgen, dass sich der fehlende Betrag nur noch aus vier Ziffern zusammensetzt. Allerdings: Die Zeit rennt. In acht Tagen kannst du entweder von dir behaupten, den Grundstein für ein unglaubliches Musik-Projekt gelegt zu haben – oder dich fragen, was gewesen wäre, wenn … Wie sehen eigentlich die Menschen aus, mit denen wir „Tineoidea II“ im Falle einer erfolgreichen Kampagne aufnehmen werden? Ganz normal, sie tragen beim Musizieren Alltagsklamotten, manche sind unrasiert oder haben wuschelige Haare, was sie sehr sympathisch macht. Hübsche Mädchen sind auch dabei, Gott sei Dank, ein Orchester ohne hübsche Mädchen ist ja ein Ding der Unmöglichkeit. Schaut euch die Bilder oder das Video an (https://www.youtube.com/watch?v=XzQ5DauDXGg), ihr seht dort das Mazedonische Radio Symphonie Orchester u.a. bei Aufnahmen für die französische Komponistin Hélène Blazy. Bevor uns ein Kollege das Orchester empfohlen hat, wussten wir gar nicht, wo genau Mazedonien auf der Landkarte liegt. Der Vielvölkerstaat ist eine der schwächsten Volkswirtschaften Europas, wir möchten unser aller Geld also lieber dort lassen als in London oder Prag. Außerdem: Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Keine Ahnung, was einem Typen wie MIR alles passiert, wenn er in Mazedonien abhängt. Fest steht: Käme es zu einer Zusammenarbeit mit dem Mazedonischen Radio Symphonie Orchester, so zählten die Tage der Aufnahmen gewissen zu den aufregendsten und schönsten Tagen meines Lebens; der Block-, Alt- und Tenorflötenunterricht in meiner Kindheit sowie das erzwungene Mitwirken an einem Dorf-Chor in meiner Pubertät könnten einen späten Sinn ergeben. Fest steht außerdem, dass wir euch eine Platte ablieferten, die ihr nie wieder aus den Händen legen und den Ohren verbannen wollen würdet ... und wir haben gehört, dass die Mazedonier alles mitfilmen. Habe nur ICH das Gefühl, dass es "Tineoidea II" auf keinen Fall NICHT GEBEN darf, oder geht es dir genauso? Na dann ...? .:A:.
16.06.17, 09:09 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, “Ich finde es erstaunlich, was du aus den Sachen machst, die dir zur Verfügung stehen”, hat kürzlich mein Freund Thorsten Richter zur SAMSAS TRAUMA TALES-Kampagne angemerkt. Ich habe gelacht und mich mit MacGyver verglichen, einem erfindungsreichen Typen aus einer Fernsehserie, der in Problemsituationen aus Alltagsgegenständen die unglaublichsten Dinge baut – und den hier wahrscheinlich fast niemand mehr kennt. Oder doch? Hände hoch, wer sich noch an Angus MacGuyver erinnert. Ziemlich MacGuyver-artig war auch die Produktion von „Tineoidea oder: Die Folgen einer Nacht“ – nachdem ich wegen eines Mädchen namens Christine nach Fürth gezogen und kurz darauf im Nürnberger Café Fatal abgeschossen worden war, tüftelte ich ketterauchend und Unmengen fränkisches Bier vernichtend in einer Einzimmerwohnung in der Lehmusstraße an dem Album, das SAMSAS TRAUM bis kurz vor den Durchbruch katapultieren sollte. Der Gitarrensound kam aus einem BEHRINGER V-Amp, meine Synthesizer liefen durch ein BEHRINGER Mischpult, einige Gastsänger wurden in dem Raum aufgenommen, in dem ich auch schlief. Weil mein Computer nicht in der Lage war, die vielen aufgezeichneten Spuren zu bewältigen, lieh mir Bernd R., den ich wegen seiner Muskelschwund-Erkrankung betreute, einen alten DAT-Recorder, auf den ich Instrumental-Versionen der „Tineoidea“-Songs spielte, um sie dann im Computer mit Gesang zu unterlegen. In meiner Zeit in Fürth haben mich weniger als zehn Menschen besucht, ich kaufte jeden Morgen beim Bäcker um die Ecke dasselbe Brötchen und hatte schon die Brücke ausgesucht, von der ich mich vor einen Zug stürzen wollte. Wäre ich nicht eines Abends zu einem L’âme Immortelle-Konzert in den Nürnberger Hirsch gegangen, hätte es „a.Ura und das Schnecken.Haus“ nie gegeben, doch das ist eine andere Geschichte. Was sich wie eine leidenschaftliche Anekdote aus dem deutschen Musik-Underground nach der Jahrtausendwende liest, war in Wirklichkeit ein untragbarer Zustand, waren in Wirklichkeit Arbeitsbedingungen, die kein normaler Mensch auf Dauer aushält. Ich habe es bis an die Spitze geschafft, weil ich trotz fehlenden Werkzeugs und vieler Rückschläge jeden Tag eines von mir größtenteils als unerträglich empfundenen Lebens stärker, kreativer, ideenreicher, überzeugender, authentischer und MacGuyver-artiger war als viele andere. Was glaubst du eigentlich, was dabei herauskäme, wenn man mich einmal so arbeiten ließe, wie ich mir es wünsche? Probiere es aus oder vergiß es. .:A:.
15.06.17, 10:02 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Der Countdown läuft – wir haben nur noch 10 Tage, um 12.162 EUR zu sammeln. Es wird knapp! Derzeit steht die SAMSAS TRAUMA TALES-Kampagne bei 33.283 EUR, also bei 146% des ersten Etappenziels. Auch gestern durften wir wieder eine Tausendermarke knacken, 22 Zahlungseingänge wurden noch nicht verbucht. Insgesamt sind bis heute 500 Unterstützungen in die Kampagne geflossen, die Mitgliederzahl des CLUBS DER TOTEN KATZEN wächst – es ist also noch kein Grund in Sicht, die Flinte ins Korn zu werfen! Trotzdem: Sollte unser Unterfangen nicht von Erfolg gekrönt sein, ist an „Tineoidea II“ AUF KEINEN FALL zu denken. Hier noch einmal der Hinweis auf unseren CLUB und die offiziellen Kampagnen-Shirts: +++ DER CLUB DER TOTEN KATZEN (erst unterstützen, dann für Exklusiv-Infos, Veranstaltungs-Einladungen und das „Tineoidea II“-Videotagebuch eintreten): https://www.facebook.com/groups/derclubdertotenkatzen +++ Die SAMSAS TRAUMA TALES-T-Shirts (Reingewinn fließt in das Kampagnen-Ergebnis): http://www.insektenhaus.bigcartel.com Lust auf Geschichte? Der Werdegang von „Die Zärtlichkeit der Verdammten“ ist lang: Als Fünftklässler kaufte ich in einem Herborner Kaufhaus ein VHS-Tape, auf dem zwei Stop-Motion-Filme des Franzosen Jean-Manuel Costa enthalten waren – einer der Filme hieß „Die Zärtlichkeit der Verfluchten“. Die Kassette war der erste Filmkauf meines Lebens, viele weitere Tapes sollten gegen den Willen meiner Eltern folgen. Wann, wie und warum aus den „Verfluchten“ die „Verdammten“ wurden, habe ich vergessen; nach dem Ausstieg aus meiner ersten Schülerband war „La tendresse du maudit“, so der Originaltitel von „Die Zärtlichkeit der Verfluchten“, kurzzeitig der Name meines Doom-Projektes, das unter der Bücherei des Herborner Johanneum Gymnasiums probte. „Die Zärtlichkeit der Verdammten“ war später außerdem der Titel eines nie beendeten Romans, den ich als 18jähriger in Zeiten schwerer Krankheit und Liebeskummer zu schreiben begann. Am Baum vor Peingebrecks Villa hängen 32 Katzen, weil ich zu dieser Zeit in der Talstraße 32 in Ahrdt lebte. Sieben Jahre danach wurde die Melodie von „Die Zärtlichkeit der Verdammten“ von mir und dem Mädchen geschrieben, das einmal der Grund für meinen Liebeskummer war - nur um durch weiteren Liebeskummer mit der Nase in das erste „Tineodia“-Album gedrückt zu werden. Tja. Vielleicht kann ich die Geschichte ja noch zu Ende erzählen. Es liegt an dir. .:A:.
14.06.17, 09:53 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Dafür Geld verlangen, dass man die Namen von Unterstützern im Booklet einer Veröffentlichung abdruckt? Nicht mit uns. Falls wir 666 Comic-Gesamtpakete der SAMSAS TRAUMA TALES verkaufen oder der Endbetrag unserer Kampagne 45.445 EUR übersteigt, kostet euch euer Name in „Tineoidea II“ nur das Porto einer Postkarte und eine Minute Zeit. Mit den Comics erhaltet ihr eine Info-Karte, auf der eine geheime Email-Adresse steht: Ihr könnt die Postkarte entweder ausgefüllt an uns zurückschicken oder die geforderten Informationen elektronisch übermitteln. Das Abdrucken eurer Namen im Booklet von „Tineoidea II“ ist DAS MINDESTE, was wir im Falle einer erfolgreichen SAMSAS TRAUMA TALES-Kampagne für euch tun können. Der gestrige Tag war für „Tineoidea II“ sehr wichtig – der CLUB DER TOTEN KATZEN hat bereits 281 Mitglieder. Club-Mitglieder wissen, wann ich in ihrer Nähe auftauche, um aus den Comics vorzulesen. Club-Mitglieder werden vor Konzerten zum Soundcheck eingeladen, sie treffen die Band. Nur Club-Mitglieder werden unser SAMSAS TRAUM-Videotagebuch sehen, mit dem wir die Arbeit am neuen Album dokumentieren, und: Club-Mitglieder sind die ersten, denen „Tineoidea II“ vorgespielt wird. Um Mitglied im CLUB DER TOTEN KATZEN zu werden, musst du nur unsere Kampagne auf Startnext unterstützen und ein Beitrittsgesuch an den CLUB richten: https://www.facebook.com/groups/derclubdertotenkatzen/ Die SAMSAS TRAUMA TALES-Kampagne steht derzeit bei 138% und dauert noch 11 Tage. Gestern haben wir nicht nur die 30.000 EUR Marke alt aussehen lassen, wir haben auch die süße 31 geknackt. Vom Start der Vorproduktion von „Tineoidea II“ trennen uns „nur“ noch 13.927 EUR – ein Katzensprung, wenn man bedenkt, dass wir das größte Stück des Weges Dank euch bereits zurückgelegt haben. JETZT ist die Zeit gekommen, sich uns anzuschließen und den Traum von „Tineoidea II“ wahr werden zu lassen. Teilt diesen Beitrag, erinnert Menschen an unsere Kampagne, setzt ein Signal! WIR HABEN ES BALD GESCHAFFT! .:A:.
13.06.17, 09:19 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Bevor wir bald den großen Countdown starten, wird nochmal Konzentration verlangt: Gestern haben wir die geschlossene Facebook-Gruppe “Der Club der toten Katzen” ins Leben gerufen. Zutritt erhalten alle, die unsere SAMSAS TRAUMA TALES-Kampagne bereits unterstützt haben oder noch unterstützen möchten. Der Club wird kurze Zeit nach dem Ende der Kampagne den Status einer „geheimen Gruppe“ annehmen, man kann ihm dann nicht mehr beitreten. Sollten wir mit der SAMSAS TRAUMA TALES-Kampagne unser Ziel von 666 verkauften Comic-Gesamtpaketen oder einen Endbetrag in Höhe von 45.445 EUR erreichen, wird es Veranstaltungen geben, zu denen nur Club-Mitglieder eingeladen werden – darunter fallen Comic-Lesungen, Release-Partys und Konzerte. An die Mitglieder wird außerdem während der Vorproduktionsphase von „Tineoidea II“ ein Videotagebuch versandt, mit dem SAMSAS TRAUM den Fortschritt der Arbeiten an „Tineoidea II“ belegen und dokumentieren. Die Gruppe findest du hier: https://www.facebook.com/groups/derclubdertotenkatzen/ Jeder Beitritt wird von mir, ALEXANDER KASCHTE, persönlich abgesegnet. Haltet für euer Beitrittsgesuch bitte euren Startnext-Namen und die Transaktionsnummer eurer Unterstützung bereit. Möge der Club unser Gemeinschaftsgefühlt und unseren Zusammenhalt stärken und dazu beitragen, dass „Tineoidea II“ das Licht der Welt erblickt. Auch gestern haben wir wieder eine Tausendermarke geknackt – unsere Kampagne steht derzeit bei 129%. Wir werden bis zuletzt um jeden Unterstützer und jeden Beitrag ringen und „Tineoidea II“ nicht aus dem Auge verlieren. Jetzt ist die Zeit gekommen, in den Nahkampf überzugehen: Sprecht Menschen direkt an. Überzeugt sie von unserer Musik und dieser Kampagne. Begeistert sie so, wie wir euch begeistern. SAMSAS TRAUM kennen keinen Neid, keinen Spott und keine Häme mehr, diese Band kennt nur noch EINES: DAS ERREICHEN IHRER ZIELE. Danke! .:A:.
12.06.17, 08:39 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Gestern haben wir für einen Sonntag erstaunlich viele Unterstützungen erhalten – das lag einerseits bestimmt an der Skizze Asja Kaschtes, andererseits aber gewiss auch an der Nennung der Namen potentieller Gaststars. Unsere SAMSAS TRAUMA TALES-Kampagne steht derzeit bei 124%, es geht mit schnellen Schritten aufwärts. Schlappe 251 Comic-Gesamtpakete trennen uns noch von dem Tag, ab dem endlich an „Tineoidea II“ zu denken ist. Kommt euch das viel vor? Uns nicht. Wir wissen, dass 22 Fans ihre Unterstützung noch nicht überwiesen haben und kennen unsere Beitragsreichweite. Wir können es schaffen. WIR WOLLEN ES SCHAFFEN. Asja Kaschte macht große Kunst mit Bleistiften und Kaffee, ich hingegen kreiere zeitlose Schönheit mit Filzstiften und Wodka. Das heutige Bild zeigt meinen Entwurf des Covers der SAMSAS TRAUMA TALES #2 - er wurde schnell aufs Papier geworfen, um unserem Team in Indonesien zu verdeutlichen, wie ich mir das Motiv vorstelle. Wir finden die Zeichnung so schrullig, krude und erheiternd, dass wir sie euch nicht vorenthalten wollten. Wer weiß – vielleicht legen wir sie ja einem zufällig ausgewählten Unterstützer ins Paket, wenn wir die ersten Comics verschicken. Stichwort „Beitragsreichweite“: Der erfolgreichste FACEBOOK-Beitrag in der SAMSAS TRAUM-Bandgeschichte war ein Beitrag zur Jahreswende, in dem wir darum gebeten haben, Gaststars für „Tineoidea II“ vorzuschlagen. Wenn jeder Fünfte, der damals einen Sänger genannt hat, bereits etwas zu „Tineoidea II“ beigetragen hätte, wäre das Album längst in trockenen Tüchern. Wo seid ihr? Kommt rüber, reiht euch endlich ein! Heute muss die Zahl unserer Unterstützer auf 400 steigen – knacken wir vielleicht gemeinsam bis morgen die 30.000 EUR? Lasst uns nicht hängen, wir zählen auf euch! .:A:.
11.06.17, 10:07 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Gestern haben wir es trotz des schönen Wetters tatsächlich geschafft, die 27.000 EUR-Marke zu zerstampfen – vielen herzlichen Dank! Wir sind extrem glücklich darüber, dass es eine eingeschworene SAMSAS TRAUM-Fanbase gibt, die uns niemals hängen lässt. Allerdings: Nur, wenn wir in den restlichen zwei Wochen der Kampagne täglich 19 SAMSAS TRAUMA TALES-Gesamtpakete verkaufen, können wir das ursprüngliche Ziel verdoppeln und mit den Vorbereitungen von „Tineoidea II“ beginnen. Zwei Wochen sind schneller vorbei, als man denkt – unterstützt uns also jetzt! In einem der letzten Einträge ging es darum, was passiert, wenn wir das Kampagnen-Ziel in Höhe von 666 verkauften Comic-Gesamtpaketen nicht erreichen: Es wird uns wegen hoher persönlicher Risiken nicht möglich sein, ein gigantisches Projekt wie „Tineoidea II“ zu beginnen. Was aber werden wir tun, wenn ihr unseren Traum von sechs Monaten kreativer Freiheit wahr werden lasst? Wir würden uns in den ersten zwei Wochen nach Kampagnenende komplett von allen Altlasten befreien, d.h. „Weißer als das Wasser 3“ in den Druck schicken, die ausstehenden Schallplatten verarzten und den Verkauf und Vertrieb von Band-Merchandising dann an unsere Freund von www.fantotal.de abgeben. Außerdem würden wir umgehend Gespräche mit TRISOL-Gaststars beginnen, deren Stimmen WIR unbedingt auf „Tineoidea II“ hören möchten: Alexander Frank Spreng (ASP), Sonja Kraushofer, Peter Spilles und Jerome Reuter. Asja Kaschte würde sofort damit anfangen, die Bilder in meinem Kopf für die Buchedition von „Tineoidea II“ auf Papier zu bringen - das heutige Foto zeigt übrigens eine grobe Vorskizze zum Album, gemalt mit Bleistift und Kaffee. Realitätsfremde Zukunftsmusik? Muss nicht sein. Es liegt in eurer Hand, ob euch „Tineoidea II“ für den Rest eures Lebens begleiten wird - oder nicht. Danke! .:A:. PS: Bitte beachtet auch unsere SAMSAS TRAUMA TALES-T-Shirts auf www.insektenhaus.bigcartel.com !
10.06.17, 09:08 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Seit dem Beginn der SAMSAS TRAUMA TALES-Kampagne hat uns vielfach der Wunsch nach T-Shirts erreicht. In der vergangenen Woche haben wir eurem Wunsch entsprochen und auf Startnext fünf Shirts präsentiert, die in „geheimen“ Blogeinträgen nur den Unterstützern unserer Kampagne angeboten werden sollten. Die Aktion ist daran gescheitert, dass ein Großteil von euch die Artikel nicht sehen konnte und bis heute nicht nachvollziehbar ist, wem „geheime“ Blogeinträge auf Startnext angezeigt werden (und wem nicht). Ansonsten funktionieren die Seite und unsere Kampagne aber prächtig! Langer Rede, kurzer Sinn: Die fünf SAMSAS TRAUMA TALES-Shirts können jetzt im Insektenhaus geordert werden. Der Reingewinn wird separat angelegt und später offiziell zum finalen Kampagnen-Ergebnis addiert – er kommt also auch der Entstehung von „Tineoidea II“ zugute. Wer die Comics schon bestellt hat, darf sich hier austoben: SAMSAS TRAUMA TALES-Shirt #1 (Ich liebe Katzen.): http://insektenhaus.bigcartel.com/product/samsas-trauma-tales-shirt-1-ich-liebe-katzen SAMSAS TRAUMA TALES-Shirt #2 (Hast du uns schon vergessen?): http://insektenhaus.bigcartel.com/product/samsas-trauma-tales-shirt-2-hast-du-uns-schon-vergessen SAMSAS TRAUMA TALES-Shirt #3 (Lach noch einmal, Sam.): http://insektenhaus.bigcartel.com/product/samsas-trauma-tales-shirt-3-lach-noch-einmal-sam SAMSAS TRAUMA TALES-Shirt #4 (Pussy of Death): http://insektenhaus.bigcartel.com/product/samsas-trauma-tales-shirt-4-pussy-of-death SAMSAS TRAUMA TALES-Shirt #5 (Trauma Tales-Logo): http://insektenhaus.bigcartel.com/product/samsas-trauma-tales-shirt-5-trauma-tales-logo SAMSAS TRAUMA TALES-SHIRTS Gesamtpaket: http://insektenhaus.bigcartel.com/product/trauma-tales-shirts-gesamtpaket Die Auslieferung der Textilien erfolgt parallel zur Auslieferung des ersten Comic-Bandes. Das Angebot endet mit der Kampagne am 25.06.2017 um Mitternacht. Einen schönen Samstag wünschen: .:A:. & SAMSAS TRAUM
09.06.17, 07:01 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Derzeit steht unsere Kampagne bei 112% - sie läuft noch 16 Tage. Um mit der Vorproduktion von „Tineoidea II“ beginnen zu können, müssen wir 666 TRAUMA TALES-Gesamtpakete verkaufen oder das Kampagnenziel über 200% katapultieren. Keine leichte Aufgabe: Eine der vielen Stimmen in unserem Kopf sagt aber, dass wir dieses Ziel mit eurer Unterstützung erreichen können. Würden wir nicht an „Tineoidea II“ glauben, hätten wir nicht Monate harter Arbeit in die SAMSAS TRAUMA TALES investiert und diese Kampagne gestartet. Was wird allerdings aus „Tineoidea II“, wenn wir das Kampagnenziel nicht verdoppeln können? Die Antwort ist erschreckend einfach: NICHTS. Um es mit unseren eigenen Worten zu sagen: „NICHTS ist, wenn du Universen wälzt und sich doch nichts bewegt, NICHTS ist Bitterkeit, die Blüten in dir trägt.“ Vor allem die erste Zeile trifft den Nagel auf den Kopf. SAMSAS TRAUM sind eine der letzten Bands der TRISOL MUSIC GROUP, die noch von ihrer Musik leben können. Dass wir es überhaupt so weit geschafft haben, grenzt an ein Wunder – oft hatten wir einfach nur Glück. Doch alles Glück und alle Wunder helfen nicht, wenn der Wille fehlt, über persönliche Grenzen hinaus zu gehen und hart zu arbeiten. Um Musik zu machen, verkaufen wir Merchandising. Um Merchandising zu machen, schreiben wir Bücher. Um Bücher zu schreiben, tätowieren wir. Um zu tätowieren, machen wir Musik. Manchen finden das vielleicht „anstrengend“, für uns ist es die facettenreichste und effizienteste Art, unsere seelische und körperliche Gesundheit sowie unsere Privatleben zu ruinieren. Scherz beiseite. Wer Merchandising verkauft, Bücher schreibt und tätowiert, kann keine Symphonie-Orchester besuchen, Partituren für Instrumentalisten arrangieren, mit Chören proben, Gaststars auswählen, nach neuen Talenten suchen, in persönlichen Gesprächen deren Teamfähigkeit überprüfen, telefonieren, Mails tippen, Studios ansehen, Aufnahmesituationen klären, phantastisch Welten illustrieren oder dreißigmal den Moment skizzieren, in dem Gräfin Peingebreck ihr Kind verliert. Dreißigmal, damit es auch dem letzten Fan das Herz zertritt und maximal wehtut. All das ist mit dem schönen Wort "Vorproduktion" gemeint. Also: NICHTS ist, wenn du 428 TRAUMA TALES-Gesamtpakete verkaufst und die beste Geschichte deines Lebens nicht erzählen kannst. It's all in your hands, baby. .:A:.
08.06.17, 15:01 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Gerade haben wir noch die 25.000 EUR geknackt: Grund genug, euch das Filmchen mit unserem fluffigen Gaststar in bestmöglicher Auflösung zu schenken. Der Clip kann ab sofort sieben Tage lang hier heruntergeladen werden: https://wetransfer.com/downloads/42492f65eb717d8bac3680285eff89bc20170608120959/200837f3bbf881a0819c18d0c6dd8c6420170608120959/a2b2f2 Weiter geht’s. .:A:.
08.06.17, 12:44 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Nach dem gestrigen, sehr besonderen Tag bleibt nichts weiter zu schreiben als: VIELEN, VIELEN DANK – IM NAMEN ALLER BANDMITGLIEDER VON SAMSAS TRAUM! Mit eurer Hilfe haben wir nicht nur das erste Etappenziel der TRAUMA TALES-Kampagne in der Hälfte der Zeit geknackt, wir haben auch die 23.000 EUR- und die 24.000 EUR-Marken überschritten. Was für ein gigantischer Erfolg! Wir wissen, dass eure Unterstützung vor allem im Sommer und in der Festival-Saison nicht selbstverständlich ist und freuen uns deshalb umso mehr darüber, dass die Produktion der TRAUMA TALES-Comics jetzt in trockenen Tüchern ist. Bitte hört nicht auf, uns zu unterstützen – wir haben mit „Tineoidea II“ GROSSES, ABERWITZIG GROSSES vor! Bis wir unsere Pläne in die Tat umsetzen können, ist es allerdings noch ein langer Weg; und diesen Weg können wir nicht ohne euch gehen. Wir brauchen für „Tineoidea II“ nicht den Rückhalt einiger Fans, nicht den Rückhalt der Hälfte der Fans, wir brauchen den Rückhalt ALLER Fans. Sorgt mit uns dafür, dass jeder, der SAMSAS TRAUM kennt, von unserer Kampagne erfährt! Wie versprochenen stellen wir euch nun die Skizzen einer kompletten TRAUMA TALES-Story zur Verfügung. Ihr könnt sie euch hier herunterladen: https://www.sendspace.com/file/jffwru Wer erkennt, um welchen Song es sich handelt? Noch einmal vielen herzlichen Dank, und – bis gleich! :D .:A:
07.06.17, 06:18 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Wir sind glücklich darüber, am gestrigen Tag nicht nur die 21.000 EUR-, sondern auch die 22.000 EUR-Marke hinter uns gelassen zu haben – nur vier weitere Gesamtpakte müssen verkauft werden, damit das vorläufige Kampagnenziel erreicht wird und wir die SAMSAS TRAUMA TALES-Comics realisieren können. Wir stehen derzeit bei 99%! Außerdem freut es uns enorm, dass die Erwähnung des „vergessenen“ SAMSAS TRAUM-Albums so hohe Wellen geschlagen hat. Danke für den Zuspruch, es ist schön, dass ihr von SAMSAS TRAUM immer alles auf einmal wollt – und zwar sofort! Natürlich gehen wir aber einen Schritt nach dem anderen. „Tineoidea II“ hat für uns absolute Priorität, denn die Platte enthält das stärkste Material, das wir je gemacht haben. Doch einmal ganz davon abgesehen, welches Album wir uns als nächstes vorknöpfen würden: Über allem muss die Freiheit stehen, ungestört und kreativ arbeiten zu können. Diese Freiheit verschaffen uns nur mindestens 666 verkaufte Comic-Gesamtpakete der SAMSAS TRAUMA TALES. Hast du dein Gesamtpaket noch nicht bestellt, solltest du es schleunigst tun und uns dabei helfen, den aktuellen Kampagnen-Betrag zu verdoppeln! Für „Tineoidea II“ stehen bereits etliche Gaststars Schlange. Kein Wunder – wäre ICH nicht ALEXANDER KASCHTE, würde ich auch an der Fortsetzung meiner Kultplatte mitarbeiten wollen. Einer der Gaststars hat es sich nicht nehmen lassen, euch eine kleine Videobotschaft aufzunehmen, ihr könnt sie euch hier anschauen. Wir sehen uns! .:A:.
06.06.17, 09:06 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Ihr macht es wirklich spannend: Unsere Kampagne steht derzeit bei 92%, bis heute Abend wollten wir eigentlich das vorläufige Ziel erreicht haben. Und was macht ihr? Ihr fahrt an den Baggersee und trinkt ein Bier. Oder zwei. Was? ZWANZIG? Das schöne Geld! Nein ehrlich: Können wir euch nicht verübeln, hätten wir auch gemacht (wenn wir nicht so viel arbeiten müssten). Jetzt ist aber Schluss mit der Biertrinkerei und es wird wieder Verantwortung übernommen – unterstützt sofort eure Lieblingsband SAMSAS TRAUM bei der Realisierung großartiger Comic-Bücher und der Vorproduktion des Mammut-Werkes „Tineoidea II“! Wir können ja einen Deal machen: Wenn wir die 22.777 EUR geknackt haben, ist das ein Grund für … Bier? SAMSAS TRAUM sind, wie wir alle wissen, ein überraschungsfähiges Ungetüm: manche Momente sind aber fast schon zu überraschend, um wahr zu sein. Zum Beispiel der Moment, in dem Schlagzeuger Michael Beck ein zufällig auf der Festplatte der Käfer.Königs gefundenes, vergessenes Album aus dem Jahre 2006 total abfeiert und fragt, ob man ihn verarschen will. Weil’s noch nicht veröffentlicht wurde. Kein Witz – so geschehen letzte Woche. Was soll aus dem Zeug werden? Ihr entscheidet. Postet eure Vorschläge unter diesen Beitrag. Damit wir weiterträumen und uns auf die Vorproduktion großartiger Musik konzentrieren können, benötigen wir euren Support. 22.777 EUR lassen uns zwar tolle Comics veröffentlichen, sie helfen aber nicht dabei, das allgemeine und ultrabrutale Lebens-Chaos zu bekämpfen, von dem jeder professionelle Musiker ein Liedchen singen kann – und auf das wir hier noch mit delikater Freude eingehen werden. In den nächsten 19 Tagen ist das Kampagnenziel zu verdoppeln, und damit fangen wir HEUTE an - sonst müssen wir den Traum von „Tineoidea II“ gegen unseren Willen und unsere Überzeugung wieder in den unergründlichen Tiefen unseres Bewusstseins versinken lassen. Auftauchen! .:A:.
05.06.17, 08:23 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, 20.367 EUR oder 89% des vorläufigen Kampagnenziels – das steht heute auf unserem Deckel. Was für ein gigantischer Betrag! Wir sind glücklich und schockiert zugleich, nach nicht einmal der Hälfte der Zeit haben wir mit den SAMSAS TRAUMA TALES fast so viel Geld eingespielt wie mit unserer Kampagne zu „Poesie: Friedrichs Geschichte“. Wir wünschen uns von euch, dass wir die 22.777 EUR bis morgen Abend knacken – anderenfalls können wir die vielen kleinen Videos nicht posten, die wir für euch vorbereitet haben! Der CLUB DER TOTEN KATZEN hatte einige Startschwierigkeiten: Ein paar Unterstützer haben trotz Förderung unseres Projekts die geheimen Blog-Einträge nicht gesehen und auch keine Club-Mail erhalten. Am Arsch die Räuber. Wenn auch du zu den Leuten gehörst, die hier oder in ihrer Mailbox vergeblich nach dem versprochenen Geheimwissen gesucht haben, kontaktiere uns bitte direkt über Facebook oder Email (sat-management@gmx.at), wir kümmern uns dann um dich. Gestern habe ich Hadamar besucht. Es war der dritte Besuch in meinem Leben; trotzdem hatte ich das Gefühl, jeden Quadratzentimeter der relativ kleinen Fläche zu kennen, auf der „Poesie: Friedrichs Geschichte“ spielt. Von der Garage ins Gebäude, von dort in den Keller, ich bin den Weg in meiner Vorstellung unzählige Male gegangen. Auf dem Berg Kreuze, Sterne, Monde und übermannende Gefühle, im Berg Massengräber. Die Worte auf der Stele: „Mensch, achte den Menschen“ – niemanden in den Ofen stecken, niemanden aufgrund von Herkunft, Glaube, Abstammung, körperlicher oder geistiger Fähigkeiten, sexueller Vorlieben, politischer Gesinnung oder Faulheit verurteilen, überfahren, erschießen, in die Luft sprengen oder mit Messern attackieren? Einander zuhören und ansehen, das wäre vielleicht ein Anfang. Meinungen allein zählen und helfen nicht mehr. Was wie ein krasser thematischer Bruch wirkt, ist keiner: Auch EC-Comics, der Kult-Verlag der „Tales from the Crypt“, hat sich fürs Zuhören und Ansehen stark gemacht – einige der Bilder-Geschichten richteten sich gegen Rassendiskriminierung oder die Verurteilung politisch Andersdenkender, im Amerika der 50er-Jahre eine undenkbare Provokation. Gesellschaftskritik dürft ihr auch von den SAMSAS TRAUMA TALES erwarten - und obwohl wir mit „Tineoidea II“ wieder den Bereich samsarischer Phantastik betreten, wird es unmöglich sein, die Handlung des Albums NICHT weltgeschichtlich zu interpretieren. Ist die Spannung langsam unerträglich? Reagiere dich ab: Danke, immer wieder. .:A:
04.06.17, 09:41 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Keine Sorge, mit mir ist alles in Ordnung: Ich bin friedlich, ausgeglichen und trotz des miesen Wetters gut gelaunt. Es war lediglich an der Zeit, ein Foto mit ausgestrecktem Mittelfinger zu posten - das hat ein Teil der zwischenzeitlich verrückt gewordenen Menschheit einfach verdient. Meine gute Laune ist vor allem EUCH geschuldet: Gestern haben wir mit unserer SAMSAS TRAUMA TALES-Kampagne tatsächlich die 19.000 EUR-Marke zerbröselt. Wir befinden uns damit kurz vor dem vorläufigen Kampagnenziel; es wäre wundervoll, wenn ihr uns heute über die 20.000er-Marke kicken und damit ein Signal an alle senden könntet, die unsere Kampagne noch nicht unterstützt haben oder an uns zweifeln: „Seht her, die Jungs haben Erfolg, sie erreichen ihr Ziel – und das in nicht einmal der Hälfte der Zeit“. Ab nächster Woche beginnt hoffentlich offiziell der Kampf um „Tineoidea II“, jenem Album, das in der Welt von SAMSAS TRAUM eine neue Zeitrechnung einläuten soll. Habt ihr unsere Kampagne bereits unterstützt oder seid ihr schon Fan, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, sich auf www.startnext.com einzuloggen und unseren Blog oder einfach eure Mailbox zu checken – ihr findet dort Informationen, die NUR IHR sehen könnt. Bitte betrachtet euch ab sofort als Mitglieder des CLUBS DER TOTEN KATZEN, eines in der Geschichte von „Tineoidea II“ vorkommenden Zusammenschlusses von Widerständlern, der sich gegen bestehende Verhältnisse und einen euch nicht ganz unbekannten Feind verschworen hat. Natürlich agiert der Club im Untergrund (im wahrsten Sinne des Wortes), und der Anführer ist eine fette, egozentrische, flauschige … ach, ich verrate zu viel. Es ist anstrengend, die ganze Zeit all die Bilder, die vielen Einstellungen und Sequenzen und zwei Dutzend Lieder im Kopf zu haben – die Sachen müssen noch dieses Jahr in die Realität gezerrt werden … oder nicht? Wenn du die zwischenzeitlich verrückt gewordene Menschheit mit einer Geschichte konfrontieren möchtest, die einfach erzählt werden MUSS, ist es HEUTE an der Zeit, ein Teil der Story zu werden. Wir danken. Bitte den Regenschirm nicht vergessen. .:A:.
03.06.17, 09:14 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Sehr schön – gestern haben wir die 18.000 EUR-Marke zerschossen. Das vorläufige Kampagnenziel rückt damit in greifbare Nähe, wir stehen bei unglaublichen 81%: Von der Produktion der SAMSAS TRAUMA TALES trennen uns nur noch 4.440 EUR oder 65 verkaufte Comic-Gesamtpakete. Schaffen wir das bis Dienstagmorgen? Es ist definitiv möglich, wir verlassen uns auf euch! Im Verlauf des Wochenendes wird es übrigens eine Überraschung für alle geben, die unsere Kampagne bereits unterstützt haben: Wir werden einen Blogeintrag posten, den nur unsere Startnext-Supporter sehen können und der exklusive Informationen enthält. Wenn auch du zum CLUB DER TOTEN KATZEN gehören möchtest, solltest du JETZT deinen Beitrag zur Vorproduktion von „Tineoidea II“ leisten. Außerdem wichtig: Nur dann, wenn du FAN unserer Kampagne bist, können wir dich zuverlässig über unsere Aktivitäten und neue Einträge informieren. Um Fan zu werden, musst du nur oben auf der Kampagnenseite auf den entsprechenden Button klicken – und schon verpasst du nichts mehr! Am 27.05. haben wir im Startnext-Blog darüber geschrieben, welche musikalischen, technischen und konzeptionellen Ansprüche wir heute an unsere Musik haben. Was aber sind unsere persönlichen Beweggründe, „Tineoidea II“ zu machen? Ich, ALEXANDER KASCHTE, war schon als Kind ein introvertierter Mensch, aber immer auch ein extrovertierter Schauspieler. Irgendwann traten Musicals in mein Leben - für manche sind Musicals die grässlichste Ausgeburt schrecklichen Kitsches, für mich enthalten sie alles, was ich von ganzem Herzen liebe: Musik, Bombast, Schauspiel, Tanz, Gesang und Drama. Wenn ich die „Rocky Horror Picture Show“, den „Little Shop of Horrors“ oder „Das Phantom der Oper“ höre, fang ich an zu träumen: von eigenen Geschichten mit MEHR HORROR, eigenen Inszenierungen mit MEHR DRAMA, von einem eigenen Musical mir MEHR BOMBAST. MEHR DUNKELHEIT! Zu meiner eigenen Musik einmal als Schauspieler und Sänger auf einer Bühne zu stehen – das ist einer meiner Lebensträume. Das Konzept unseres nächsten Albums ist zu großartig, um es kurzen Trickfilmvideos, unechten Streichersounds oder Konzert-Kompromissen zu opfern. Entweder gigantisch oder gar nicht – es liegt in deiner Hand. Unterstütze uns JETZT! .:A:.
02.06.17, 09:18 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Langsam gehen uns die Formulierungen für geknackte Tausendermarken aus – gestern haben wir nicht nur 15.000 EUR übersprungen, wir haben auch die 16.000 EUR hinter uns gelassen und verharren derzeit vor der 17. Auf der Liste der offenen Unterstützungen stehen noch 23 Leute, die die Zahlungsoption „Vorauskasse“ gewählt haben und deren Support noch nicht im Ergebnis auftaucht – bitte vergesst nicht, euer Versprechen zu halten, wir brauchen euch! Das Motto des Wochenendes lautet „AAATTAAACKEEE“ – lasst uns das vorläufige Kampagnenziel angreifen wie einen sabbernden Untoten und es mit dem Gewehrkolben in Grund und Boden dreschen, damit es ab Anfang nächster Woche vor allem um „Tineoidea II“ gehen kann. Es gibt viel, was wir euch erzählen möchten; solange wir das vorläufige Kampagnenziel aber nicht erreicht haben, dürfen wir den Mund nicht zu voll nehmen. Wir wissen, dass es viele Menschen gibt, die sich „Tineoidea II“ wünschen – worauf wartet ihr, ihr könnt Teil der Entstehungsgeschichte dieses epischen Albums sein! Gestern haben wir euch das Video zu „Wir fahren in den Himmel (und ich kotze Angst)“ geschenkt – einer der Mitwirkenden, Olaf Encke, hat wesentlich dazu beigetragen, dass es die SAMSAS TRAUMA TALES gibt: Wäre mir Olaf nicht von Markus Wende empfohlen worden, der die Produktion des Videos aus Zeitgründen absagen musste, hätte Olafs Frau Claudia Romero nicht das Cover der euch Ende des Monats erreichenden „Blut ist in der Waschmuschel“-EP gezeichnet. Ohne das Cover wäre ich mit Olaf, einem Comic-Sachverständigen erster Güte, nicht ins Gespräch über EC-Comics gekommen und hätte mir nicht die Nachdrucke von „Tales from the Crypt“ besorgt. Die DVD-Box der TV-Serie lag kürzlich auf dem Wohnzimmerschrank unseres Schlagzeugers Michael Beck: Sie war ein Quell der Inspiration und erinnerte mich an meinen Großvater, der mir Anfang der 80er Jahre die „Twilight Zone“ zeigte. Als Jugendlicher wurde ich begeisterter Leser von MAD, den von den „Tales from the Crypt“-Machern verlegten Satire-Comics, die zu großem Erfolg gelangten, nachdem Sittenwächter und Konkurrenten den EC-Kultverlag vom Markt gemobbt hatten. Noch Fragen? Gut. Die Schönheit selbst kleinster Zusammenhänge ist grenzenlos. Ein einziger Augenblick in der Kindheit und das Zusammentreffen der richtigen Menschen kann dazu führen, dass man als Erwachsener Comics macht. Wer weiß, welche Tragweite unsere Kampagne und „Tineoidea II“ entwickeln werden: Vielleicht trifft jemand wegen der SAMSAS TRAUMA TALES seine Traumfrau, vielleicht wird jemand durch unser nächstes Album zum Musiker, vielleicht gibt unsere Musik dort Kraft, wo sie am dringendsten gebraucht wird. Vielleicht? Danke, dass du hilfst. .:A:.
01.06.17, 07:30 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Am gestrigen Tag hat unsere Kampagne einen gewaltigen Sprung gemacht: Wir haben die 14 in Windeseile hinter uns gelassen, der nächste Besteller des Comic-Gesamtpakets katapultiert uns über die 15.000 EUR-Marke. Wir hätten nie gedacht, dass wir von euch in nur 10 Tagen so viel Geld erhalten – vielen herzlichen Dank dafür! Von der Produktion der Comics sind wir allerdings noch meilenweit entfernt: Die Bücher können nur dann hergestellt werden, wenn wir 22.777 EUR knacken, und gelingt es uns nicht, den Betrag auf 45.554 EUR zu verdoppeln, sieht es für „Tineoidea II“ schlecht aus. Deshalb: Informiert über unsere Kampagne alle, die etwas mit SAMSAS TRAUM zu tun haben oder je mit uns zu tun hatten! Teilt nicht nur diesen Beitrag, sprecht die Leute direkt an: WIR BRAUCHEN JEDEN KÄFER DA DRAUSSEN IN UNSERER ARMEE! Vor knapp zwei Jahren haben wir im Zuge der Crowdfunding-Kampagne für „Poesie: Friedrichs Geschichte“ ein Musikvideo zu „Wir fahren in den Himmel (und ich kotze Angst)“ veröffentlicht – von der DVD gibt es keine 7 Exemplare mehr. Wir denken, dass alle, die die Produktion des Clips unterstützt haben, nichts dagegen einwenden, wenn wir den Trickfilm heute der Öffentlichkeit zugänglich machen. Ihr könnt euch das Video hier. Auch für „Tineoidea II” haben wir große, GANZ GROSSE FILMISCHE PLÄNE – um uns aber nicht vor Gott und der Welt lächerlich zu machen, erzählen wir erst nach dem 666. verkauften Comic-Gesamtpaket davon. Uns halten zwar schon alle für weggeplatzte Spinner, als ultra-weggeplatze Spinner dazustehen – das hingegen könnten wir nicht verkraften. Also: Unterstütze uns – wenn nicht jetzt, wann dann? .:A:. PS: Übringens: Die Wenigsten haben bemerkt, dass wir unsere Musik seit geraumer Zeit nicht mehr von YouTube löschen lassen, weil das Unternehmen endlich eingewilligt hat, die auf der Plattform veröffentlichten Künstler fair zu vergüten. Tut euch also keinen Zwang an.
31.05.17, 08:56 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Gestern haben wir die 13.000 EUR-Grenze überschritten – und wie es aussieht, lassen wir die Gefilde der glücklichen 13 schneller hinter uns, als wir blinzeln können. Werden wir es über Pfingsten schaffen, dem Kampagnenziel gefährlich nahe zu kommen? Wir dürfen gespannt sein, was ihr mit euren frischen Gehaltsschecks anstellt und sind deshalb ZIEMLICH AUFGEREGT: Bald entscheidet sich, ob es nur die SAMSAS TRAUMA TALES oder auch „Tineoidea II“-geben wird. Zahlreiche Fans haben versprochen, uns am Monatsanfang zu unterstützen: Wir dürfen also hoffen, dass ihr über die Zukunft von SAMSAS TRAUM richtig entscheidet! Wer sind aber die Leute, die hinter der Comic-Verwandlung unserer Songs stehen? Es hat uns wieder nach Indonesien verschlagen – nachdem wir euch im ersten Quartal des Jahres 2017 mit der Kunst SEPTIAN FAJRIANTOS aus Jakarta eingekleidet haben, wurden auch die SAMSAS TRAUMA TALES an zwei auf dem weltgrößten Inselstaat lebende Künstler vergeben: YUSUF IDRIS befasst sich seit 1995 mit Illustration, spezialisierte sich aber schnell auf Comics. Obwohl sich YUSUF mit digitalen Werkzeugen bestens auskennt, bevorzugt er Stifte, Tusche und Wasserfarbe – eine Vorliebe, die für uns ausschlaggebend war, haben wir für die SAMSA TRAUMA TALES doch nach einem „klassischen“ Look gesucht. YUSUFs Arbeiten umfassen u.a. die bei Zenescope Entertainment erschienenen „Grimm Fairy Tales Special”, Karten der von Upper Deck produzierten „MARVEL Premium Series” und „Stained”, eine von 451 Media veröffentliche Kooperation mit David Baron. Instagram: yusuf_idris_art Der 1992 in Jakarta geborene Kolorist BRYAN VALENZA hat bis 2010 Visuelles Kommunikationsdesign am Nationalen Technologischen Institut studiert. BRYAN hat u.a. an „Mighty Morphin Power Rangers #5” der BOOM! Studios, „Inferno: Age of Darkness” von Zenescope sowie „Skies of Fire“ und „Insexts“ von Aftershock Comics gearbeitet. Instagram: bryan_valenza SAMSAS TRAUM bezahlen übrigens allen Menschen auf der ganzen Welt gleiches Gehalt für gleiche Arbeit – grenzenlose Qualität kennt keine Unterschiede im durchschnittlichen Monatseinkommen. Wir hoffen, dass der liebe Gott eines Tages dafür den einen oder anderen Jack mit uns trinkt; und dass DU NOCH HEUTE unsere Kampagne unterstützt. DANKE! .:A:.
30.05.17, 09:37 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Für alle, die es noch nicht bemerkt haben: Man kann sich das Musikstück, mit dem der SAMSAS TRAUMA TALES-Videotrailer unterlegt ist, auf unserer Kampagnenseite herunterladen: Scrolle bis zum Bild der Katze oberhalb der Projektbeschreibung und klicke auf den Pfeil unter der Soundcloud-Wolke. Vor allem die Kaschte-K.omplettisten wird es freuen - auf vielfachen Wunsch haben wir auch den SAMSAS TRAUMA TALES-Videotrailer bereitgestellt, ihr könnt ihn euch ab heute sieben Tage lang in bester Qualität ziehen: https://we.tl/30vzKwtvbC À propos „Downloads“: Hat das Internet die Musik-Branche kaputt gemacht? Unsere Meinung ist gespalten. Einerseits wissen wir durch in Auftrag gegebene Erhebungen, dass uns durch den Online-Diebstahl von Musik beträchtliche Summen verloren gehen, die wir gerade jetzt für „Tineoidea II“ gut gebrauchen könnten. Andererseits habe ich, Alexander Kaschte, im vergangenen Jahr mit großem Interesse und noch größerer musikalischer Freunde Seiten wie Bandcamp durchforstet und Vinyl in Plattenläden bestellt, auf die ich ohne das Internet nie aufmerksam geworden wäre. Das Netz ist Fluch und Segen zugleich, der größte Fluch sind und bleiben allerdings schlecht erzogene Kinder. Fakt ist: Ein überzeugendes Produkt findet immer seine Käufer. Die SAMSAS TRAUMA TALES enthalten unterhaltsame Interpretationen ausgewählter Songs, die Umsetzung ist so gestaltet, dass der Leser nie weiß, was ihn in der nächsten Story erwartet. Ihr könnt euch darauf verlassen, dass wir euch auch mit „Tineoidea II“ ein Werk bieten werden, das nicht nur musikalisch, sondern ebenfalls in Sachen Artwork, Illustration und Verpackung Seinesgleichen sucht und alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt. Um unsere Vision Wirklichkeit werden zu lassen, müsst ihr euch uns anschließen. Noch heute. Es lohnt sich. .:A:.
29.05.17, 11:39 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Gestern haben wir die 12.000 EUR-Marke geknackt – und es dauert nicht mehr lange, dann beginnt unser Kampagnenbetrag mit einer wunderschönen 13, jener Zahl, die im SAMSAS TRAUM-Universum für besonders viel GLÜCK steht. Vielleicht tritt ja im weiteren Verlauf der Fall ein, den wir zu Beginn unserer Kampagne als eher unwahrscheinlich betrachtet haben: dass Dank der SAMSAS TRAUM TALES nicht nur Geld in die Vorproduktion, sondern schon in die Aufnahmen von „Tineoidea II“ fließen kann. Es hängt von euch ab! Immer wieder begegnen wir Äußerungen, dass es sich bei Crowdfunding um „Bettelei“ handele – klar, derzeit gibt es einige namhafte Bands da draußen, die gedacht haben, dass ihnen ihre Fans für bloßes Handaufhalten Geld schenken. Ein solches Benehmen geht uns komplett gegen den Strich, jeder Straßenmusiker leistet mehr als diese Gruppen. Wir sind der Meinung, dass alle Unterstützer für ihre Unterstützung eine Gegenleistung erhalten sollen. DESHALB haben wir die SAMSAS TRAUMA TALES erdacht. Lasst euch gesagt sein, dass sich auch die zweite SAMSAS TRAUM-Crowdfunding-Kampagnen diesseits des Bildschirms nicht wie „Bettelei“, sondern wie harte Arbeit anfühlt. Um es auf den Punkt zu bringen: Wir haben drei Monate lang Songs durchgehört, Konzepte ausgedacht, diese den Zeichnern vermittelt, Dialoge geschrieben und uns den Kopf zerbrochen. Wofür? Weil wir vom Gewinn der SAMSAS TRAUM TALES schlussendlich sechs Monate lang an „Tineoidea II“ ARBEITEN wollen. Pervers, oder? Ein solches Verhalten findet man in der Regel nicht bei Leuten, deren Band „am Boden“ liegt. Ein solches Verhalten findet man bei krassen Typen, die von ihrer Idee so sehr überzeugt sind, dass sie alles auf eine Karte setzen, um euch auf ihre abenteuerliche Reise mitnehmen zu können. Steigt ein, Endstation is nich. .:A:.
28.05.17, 10:06 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Gestern haben wir dank euch tatsächlich 52% des vorläufigen Kampagnenziels erreicht – und das nach nur sechs Tagen! Von einer solchen Anfangsphase können andere Kampagnen nur träumen; der bisherige Verlauf verdeutlicht uns einmal mehr, dass es da draußen sehr, sehr viele Käfer.Kriegerinnen und Krieger gibt, die bereit sind, für DEN TRAUM in die Schlacht zu ziehen. Eitelkeit und Arroganz dürfen wir uns allerdings nicht erlauben: Lasst uns nicht vergessen, dass wir die SAMSAS TRAUMA TALES erst ab einem Kampagnenbetrag von 22.777 EUR realisieren können, und dass es uns erst 45.554 EUR ermöglichen werden, ein halbes Jahr lang frei von anderen Verpflichtungen an „Tineoidea II“ zu arbeiten. Es liegt noch ein langer Weg vor uns – wir werden es schaffen, wenn jeder sein Opfer bringt! Ein nicht zu unterschätzendes Opfer hat auch Jochen Interthal gebracht – der Gitarrist DES TRAUMS hat keine Kosten und Mühen gescheut, um ein kleines Studio auszubauen und einzurichten, in dem wir unserer Kreativität ungestört freien Lauf lassen können. Jochen hat für das Studio persönliche finanzielle Risiken auf sich genommen, die KEINER – weder wir noch ihr – als selbstverständlich betrachten darf. Auf dem Foto steht ihr den Ort, an dem ab Mitte des Jahres 2017 etliche Kompositionen und Arrangements für „Tineoidea II“ entstehen können, insofern ihr uns die Möglichkeit dazu gebt. Es hängt von euch ab, ob in einem kleinen, von zauberhaften Wäldern umgebenen Dorf Material geschrieben wird, das im Verlauf der Produktion von „Tineoidea II“ weiter reisen soll, als bisher je ein Album von SAMSAS TRAUM gereist ist. Vielen Dank für eure Unterstützung! .:A:.
27.05.17, 10:51 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Gestern ist es passiert: Unsere Kampagne hat fünfstellige Gefilde erreicht, am Nachmittag haben wir die 10.000 EUR-Marke geknackt – und das nach nur fünf Tagen! Wir sind uns sicher, dass wir im Verlauf des heutigen Tages 50% des vorläufigen Kampagnenziels erreichen werden. Vergesst nicht, dass alle Unterstützer bei 333 verkauften Comic-Gesamtpaketen die Skizzen einer kompletten SAMSAS TRAUMA TALES-Story erhalten! Wir zählen auf euch und hoffen, dass ihr durch eure Unterstützung nicht nur unsere Comic-Reihe, sondern auch „Tineoidea II“ möglich macht. Ein Fan hat Bedenken geäußert, dass wir einem großartigen Album wie „Tineoidea“ mit einer Fortsetzung nicht gerecht werden könnten, ein anderer hat geschrieben, dass Fortsetzungen immer aus kommerziellen Gründen entstünden. Dem möchten wir Folgendes entgegnen: Sämtliche SAMSAS TRAUM-Konzeptalben weisen gravierende Mängel auf. Diese Mängel betreffen sowohl den Stoff der Geschichten an sich, die Art, wie diese erzählt werden, die musikalischen Fähigkeiten der Mitwirkenden und die Produktion. Selbstverständlich machen die Umstände der Entstehung und die kleinen Ungereimtheiten Alben wie „Die Liebe Gottes“, „Tineoidea“ oder „a.Ura und das Schnecken.Haus“ charmant, und dafür lieben wir sie. Wenn wir unsere alten Werke anhören, fühlen wir aber vor allem, dass wir es heute besser könnten. VIEL BESSER. Wie würde es euch gefallen, wenn wir, jetzt, nachdem wir 20 Jahre Erfahrungen gesammelt haben, einen Stoff aus dem SAMSAS TRAUM-Universum in einer sich über zweieinhalb Stunden erstreckenden, lückenlosen Handlung erzählten, Hörspiel-Elemente mit unserem Sound und einem Orchester verbänden, die einzelnen Rollen mit exzellenten Sängern und Sängerinnen besetzten und ein sechzig[in Zahlen: 60]köpfiger Chor dazu sänge, wenn Motten über Peingebrecks Palast kreisen? Was, wenn es davon AUFFÜHRUNGEN gäbe? Ihr würdet weinen. Weinen vor Glück. Wir sind wahnsinnig genug, diesen Weg zu beschreiten. Wir warten auf euer Zeichen. .:A:.
26.05.17, 09:26 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Gestern habt ihr uns noch mehr unterstützt als am Vortag – vielen herzlichen Dank dafür! Werden wir heute die 10.000er-Marke knacken und möglicherweise schon morgen die Hälfte der SAMSAS TRAUMA TALES Comic-Produktion durch unsere Kampagne erwirtschaftet haben? Wir würden uns ein riesiges Loch in den Bauch freuen. Es liegt in eurer Hand! Die Suche nach den richtigen Künstlern für die SAMSAS TRAUMA TALES gestaltete sich übrigens ziemlich absurd: Vor ein paar Monaten haben wir erste Ausschreibungen in deutschen Facebook-Gruppen für Comic-Zeichner gepostet – nach wenigen Minuten begann man, sich über unsere Postings lustig zu machen und ohne ersichtlichen Grund dreiste Lügen über SAMSAS TRAUM zu verbreiten. Ein Kollege erklärte mir, dass die Konkurrenz unter deutschen Zeichnern so groß sei, dass man sich gegenseitig die Aufträge madig mache – eine seltsame Logik. Wir haben unser Heimatland für die SAMSAS TRAUMA TALES deshalb konsequent von unserer Kooperationsliste gestrichen. In Amerika begegnete man uns mit unzähligen Komplimenten, leeren Versprechungen und geheucheltem Engagement – die Kommunikation mit amerikanischen Künstlern hat uns erschreckend viel Zeit geraubt, aber keine Resultate gebracht. Sämtliche russische Künstler, die für uns arbeiten wollten, beherrschen ihr Handwerk zwar perfekt; ihnen mangelte es aber an der für das Projekt notwendigen Kreativität. Wo wir schlussendlich gelandet sind ist eine andere Geschichte, und sie soll ein anderes Mal erzählt werden. Die SAMSAS TRAUM TALES können der Anfang von etwas ganz Großem sein, denn wir haben neben „Tineoidea II“ weitere Asse im Ärmel, von denen ihr (noch) nicht zu träumen wagt. Unterstützt uns dehalb JETZT! .:A:.
25.05.17, 10:15 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Auch gestern haben wir dank der Unterstützung vieler Anhänger DES TRAUMS wieder einen großen Sprung gemacht – unsere SAMSAS TRAUMA TALES-Kampagne steht nach nur drei Tagen schon bei 36% der Produktionskosten der Comics! Wir sind zuversichtlich, dass wir mit eurer Hilfe die 666 Comic-Gesamtpakete verkaufen werden, die es uns ermöglichen sollen, sechs Monate lang vom Rest der Welt abkapselt und mit Hochdruck an „Tineoidea II“ zu arbeiten. Doch wie wurden eigentlich die Entscheidungen getroffen, welche SAMSAS TRAUM-Songs in Comics verwandelt werden und welche nicht? Wir haben als Entscheidungshilfe etwas getan, das für uns sehr ungewöhnlich ist: Wir haben unsere eigene Musik angehört. Eine Woche lang, jeden Tag zwei Alben, alles von „Die Liebe Gottes“ bis „Poesie – Friedrichs Geschichte“. Hatten wir bei einem Song sofort Bilder im Kopf, kam er mit einer kurzen Handlungsbeschreibung auf unsere Comic-Liste. Das Anhören unseres Gesamtwerks weckte viele Erinnerungen und war extrem lehrreich für uns – am Ende waren wir vor allem „baff“ darüber, wie viele unterschiedliche Dinge SAMSAS TRAUM in 20 Jahren gemacht haben. Manche alten Ideen und Konzepte haben uns natürlich peinlich berührt, aber auf den vielen Tonträgern waren etliche großartige Momente enthalten, bei denen wir uns gefragt haben, warum wir nie „mehr davon“ gemacht haben. „Mehr davon“ – das wollen wir jetzt tun, denn wir denken, dass das, was wir an uns gut finden, auch das ist, was ihr an SAMSAS TRAUM gut findet. Lasst uns gemeinsam ein musikalisches Monument errichten, dessen Klang die gegenwärtige subversive Musikkultur Deutschlands in ihre Bestandteile zerlegt und nach unseren Vorstellungen neu zusammenfügt. Ihr könnt ein Teil davon sein, und mit eurer Hilfe sind die SAMSAS TRAUMA TALES erst der Anfang. Ergebenst, .:A:.
24.05.17, 11:59 Alexander Kaschte
Liebe Menschen, Großartig: Nach nur zwei Tagen haben wir bereits 29% der Produktionskosten der TRAUMA TALES-Comics eingespielt; und das, obwohl ihr am Ende des Monats wahrscheinlich genauso viel Geld in der Tasche habt wie wir (HAAA-HAAA!). Dass ihr uns trotzdem unterstützt, zeigt uns, dass ihr an unser Projekt glaubt – darüber freuen wir uns sehr! Warum haben wir die TRAUMA TALES-Kampagne eigentlich so überschaubar gehalten? Ganz ehrlich: Die Kampagne, mit der wir unser letztes SAMSAS TRAUM-Album „Poesie – Friedrichs Geschichte“ „finanziert“ haben, war das Schlimmste, was wir in unserer Karriere durchstehen mussten. Die Schuld an dieser negativen Erfahrung liegt allerdings nicht bei euch, sondern ausschließlich bei uns: Wir haben zu viele unterschiedliche Perks mit unvorteilhaften Steuersätzen angeboten und uns darauf verlassen, dass am Ende alles gut werden würde. Wir haben große Stücke des Kuchens abgegeben und die Fairness des Finanzamts überschätzt. Wir haben uns zwei lange Jahre an unserer Kampagne abgearbeitet und sie durch eigenes Geld gegenfinanzieren müssen. All das war nicht Sinn der Sache. Trotzdem blicken wir positiv und voller Stolz auf „Poesie – Friedrichs Geschichte“ zurück, handelt es sich doch um das Album, für das wir bisher die meiste Anerkennung erhalten haben. Die Presse verlieh der Platte fast ausschließlich Höchstnoten, sie kommt mittlerweile an Schulen und Universitäten zum Einsatz. Mit dem nächsten SAMSAS TRAUM-Album wollen wir uns ein weiteres Mal selbst übertreffen, die Messlatte liegt hoch – deshalb müssen auch bei den begleitenden Kampagnen alte Fehler von vornherein ausgeschlossen werden. Aufstehen, Hose abklopfen, weitermachen, niemals aufgeben! Um uns perfekt auf die Produktion von „Tineoidea II“ vorbereiten zu können, brauchen wir deine Hilfe – zieh dir also noch heute unsere Comics, damit wir mit dem Geschichtenerzählen niemals aufhören müssen. Danke! .:A:.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.738.459 € von der Crowd finanziert
5.029 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH