<% user.display_name %>
Projekte / Literatur
Buch: Thomas Sankara. Die Ideen sterben nicht!
Thomas Sankara lebt! Der revolutionäre Präsident von Burkina Faso wurde 1987 nach nur vier Jahren im Amt durch ein internationales Komplott ermordet. Seine visionären Ideen von einem selbstbewussten, unabhängigen Afrika sind jedoch bis heute hochaktuell. Bislang liegen seine Texte kaum in deutscher Übersetzung vor. Dies soll sich mit diesem Buchprojekt endlich ändern: AfricAvenir International veröffentlicht nun seine Reden und Interviews. Man kann keine Ideen töten, die Ideen sterben nicht!
5.435 €
5.000 € Fundingziel
165
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
26.06.15, 20:40 Judith Strohm
Geschafft! Ein riesengroßes Dankeschön an alle, die an uns geglaubt haben und es ebenfalls wichtig finden, das politische Denken der in allen Belangen außergewöhnlichen Persönlichkeit Thomas Sankara, auch in Deutschland bekannt zu machen! Das Ergebnis wird euch nicht enttäuschen. 17 Tage ist noch Zeit, die Publikation vorzubestellen und faktisch die Portokosten zu sparen. Der Launch der Publikation soll am 16.10.2015 stattfinden. In Anwesenheit mehrerer Protagonist_innen der letztjährigen burkinischen Revolte, u.a. der Musiker Smockey und Sams'K Le Jah, planen wir an diesem Tag ein hochkarätig besetztes Symposium mit anschließender Filmpremiere, Booklaunch und Konzert im Roten Salon der Volksbühne! Ab sofort gehen alle Crowdfunding-Einnahmen in die Finanzierung von Symposium und Booklaunch, denn die sind noch keineswegs gesichert! Spendet und bestellt also sehr gerne weiter – wir können jeden weiteren Euro gut gebrauchen!
17.06.15, 06:36 Judith Strohm
Liebe Fans und Unterstützer*innen, nicht nur unsere crowdfunding-Kampagne befindet sich in ihrem Endspurt. Auch das Publikationsteam ist nun auf der Zielgeraden: Wir korrigieren und redigieren die letzten Textübersetzungen und entwickeln gemeinsam mit unserer Gestalterin kreative Layout-Ideen, damit es nicht nur ein inhaltlich bereicherndes, sondern auch ein ästhetisch schönes Buch wird. Unter anderem werden wir in die Gestaltung Fotos einbinden, die die Journalistin Inga Nagel wenige Tage vor seiner Ermordung von Thomas Sankara machte. Eines davon findet ihr hier. Bitte helft uns, der Crowdfunding-Kampagne den letzten notwendigen Schub zu verleihen. Den nehmen wir dann gleich nochmals als Extra-Motivation, ein tolles Buch zu gestalten.
01.06.15, 08:52 Judith Strohm
Auf Anordnung der aktuellen Regierung wurde in der letzten Woche der Leichnam von Thomas Sankara sowie der mit ihm getöteten Mitstreiter exhumiert. Anwesend waren neben Familienmitgliedern auch Anwälte. Nicht nur sie, sondern auch die Menschen in Burkina Faso und darüber hinaus erhoffen sich von den Untersuchungen endlich Gewissheit zu den Todesumständen vor fast 30 Jahren. Dass es überhaupt soweit kam, dass nun endlich kriminalistische Untersuchungen stattfinden, ist auch den jungen Demonstranten zu verdanken, die gegen das System Blaise Campaoré demonstrierten. Ihnen hat der Rapper Humanist ein musikalisches Denkmal gesetzt.
26.05.15, 08:08 Judith Strohm
Jahrelang hat die Jugend Burkina Fasos gegen den Präsidenten Blaise Campaoré demonstriert. Nun ist er vertrieben, doch die Strukturen seines Regimes überdauern seine Amtszeit. Lest hier, wie das Erbe Thomas Sankaras die jungen Revolutionäre inspiriert. Nur noch sechs Wochen wird unsere Startnext-Kampagne noch laufen - für euch noch genug Zeit, Freunden und Bekannten davon zu erzählen! Vielen Dank für eure Unterstützung!
13.05.15, 13:58 Nicolai Röschert
Wir freuen uns wirklich sehr über diesen furiosen Kampagnen-Start. Ein Monat ist rum und wir haben schon mehr als 60% der Gesamtsumme zusammen. Das motiviert und wir arbeiten auch schon fieberhaft an der Umsetzung des Buchs. Damit wir es aber auch wirklich schaffen, sind wir weiter auf Eure tolle Unterstützung angewiesen. Bitte berichtet von der Kampagne, postet sie und erzählt alle Eure Freunde und interessierte Menschen auf, sich bitte auch zu beteiligen. Einfacher wird es nicht mehr, als erste/r das Buch in den Händen zu halten. Hier eine weitere tolle und bewegende Hommage von Didier Awadi an Thomas Sankara zum Thema Ernährungssouveränität: Woye
16.04.15, 17:51 Judith Strohm
Schon 20% der Gesamtsumme sind zusammen. Wow, was für ein Kampagnene-Start! Bitte macht weiterhin kräftig Werbung bei euren Freunden und weiteren Interessierten. Als Gruß ins Wochenende hier die musikalische Hommage des Senegalesischen Musikers Didier Awadi an Thomas Sankara: La patrie ou la mort!