<% user.display_name %>
Projekte / Musik
Erdig-ehrlicher deutschsprachiger Singer-Songwriter mit Pop-Rock Elementen. Ich möchte ein neues Album produzieren. Dafür brauche ich deine Unterstützung! Mein Wunsch: Dass wir das gemeinsam schaffen. Meine Musik für uns! #eineliebe
1.369 €
5.500 € Fundingziel
20
Unterstützer*innen
Projekt beendet
Gefördert von CREATIVE. Crowdfunding. Dein Projekt aus NRW
01.04.19, 12:58 Stefan Bernhard Kinner
Freunde! Das Crowdfunding ist beendet und um es kurz zu machen: Das Ziel wurde nicht erreicht. Daher bekommen alle ihr Geld zurück und es wird mit dieser Projektfinanzierung kein neues Album geben. Es fühlt sich an wie versagt zu haben und ich würde schon sagen, dass es das auch einfach ist. Wieder mal versagt. Dennoch muss ich sagen, und wer meine Geschichte schon ein bisschen kennt, der wird es nachvollziehen können, dass ich mit dem "Versagen" ziemlich gut auskenne und daher darauf eigentlich immer eine vielleicht etwas verstörende Reaktion zeigen kann. Ich sage: Auch im Versagen und sei es das größte Versagen, das es gibt, bin ich von Gott gehalten. Es wird einen anderen Weg geben die Aufgabe zu erfüllen. Dieser ist vielleicht nich so wie ich ihn mir vorstelle, aber mein Vertrauen ist groß und es werden Chancen kommen. Daher möchte ich zu diesem Projekt nur noch sagen, dass wir es geschafft haben 25% von 5500 Euro zu sammeln. Das waren ca. 1400 Euro. Für mich ist das ein unfassbarer Erfolg! Ich bin als Musiker sehr unbekannt, ich mache keine mainstream-Mukke und meine Ansichten sind oft alles andere als konform zu dem, wie Künstler sich sonst so präsentieren. Und dazu steh ich. Daher ist es für mich umso schöner zu sehen, dass so ein Unterstützung für mich und mein Vorhaben möglich war! Das ist super. Ich werde nun erst eine Zeit trauern, dann aber einen neuen Plan machen und diesen über meine Webseite und die sozialen Medien ankündigen. Wer weiterhin Bock hat dabei zu sein schaut erstmal einfach auf meine Webseite und trägt sich dort in den Newsletter ein (Ihr findet ihn am rechten Rand der Seite). Der neue Plan für die Albumproduktion wird dann über die Seite veröffentlicht und ihr erhaltet direkt ne Mail dazu. Es wird Zeit mal wieder über Wasser zu laufen. Nochmals vielen Dank fürs Mitmachen! Stefan Zur Webseite: https://www.stefanbernhardkinner.de
27.02.19, 11:56 Stefan Bernhard Kinner
Neuer Blogartikel auf der neuen Webseite von SBK - Stefan Bernhard Kinner. Schaut euch die Seite an und lest die Beiträge. Die Webseite ist wirklich toll geworden! Ich bin sehr dankbar. Ihr erreicht die Seite unter www.stefanbernhardkinner.de oder www.sbkmusik.de Den Artikel "Unmöglich" findet ihr unter http://www.stefanbernhardkinner.de/2019/02/27/unmoeglich/ Stabil bleiben! Viele Grüße stefan (sbk)
16.02.19, 17:57 Stefan Bernhard Kinner
Hi Folks! Bisher stehen diese Konzerte für dieses Jahr. Kommt gern dazu! Viele Grüße Stefan 23.02.2019 - Denkerschmette Remscheid - Kippdorfstraße 27, 42857 Remscheid - Beginn 19 Uhr - Eintritt frei 07.03.2019 - Bermuda Wintercontest Finale - Cafe Konkret Bochum - Kortumstraße 19-21, 44787 Bochum - Beginn 19:30 Uhr - Eintritt frei 29.05.2019 - Ostersbaumer Lagerfeuer - Kleinen Schlosserei, Hagenauer Str. 30, Wuppertal - Beginn 19 Uhr - Eintritt frei  21.06.2019 - 37. deutscher ev. Kirchentag - Fritz-Henßler-Haus, EG, Café, Geschwister-Scholl-Str. 33 - Beginn 11 Uhr - Zugang nur mit Kirchentag-Ticket  22.06.2019 - 37. deutscher ev. Kirchentag - Domizil. 1. OG, Club, Hansastr. 7-11 - Beginn 14:30 Uhr - Zugang nur mit Kirchentag-Ticket
08.02.19, 10:05 Stefan Bernhard Kinner
Ich treffe einen Drogenabhängigen. Er sagt mir, dass er nicht mehr kann und wohl sterben wird. Ich erzähle ihm meine Geschichte. Er sagt: "Davon musst du allen erzählen." Manche werden sich fragen, warum ich mich öffentlich mit meiner Geschichte und meiner Musik so offen präsentiere. Würde man gewinnmaximierend denken, würde wahrscheinlich jedes Management dazu raten, dass ich mich bedeckt halte und nicht offen von den Drogen, von der Kriminalität, vom Gefängnis, von meiner Begegnung mit Gott und meiner Heilung zu berichten. Man würde wohl eher versuchen den Content in den Songs möglichst zu konzentrieren und maximal gewinnbringend zu verkaufen. Warum? Weil jede klare Äußerung die Zielgruppe begrenzt und auch die zukünftigen Handlungsoptionen einschränkt. Das heißt im Klartext: Es wird weniger Kohle gescheffelt! Genau darin bestehen eigentlich alle Negativbeispiele und warum ich es eben genauso nicht machen will. Mir ist wichtig, dass ich meinen Hörern , Fans und Begleitern offen und ehrlich begegne. Nicht zuletzt, weil alles andere ziemlich unfair wäre. Ich habe selbst eine große Leidenschaft dafür die "Schlüssel" zu der Geschichte eines Künstlers zu bekommen, um mit diesen "Schlüsseln" den Zugang zu den Inhalten der Kunst zu bekommen und dadurch viel mehr und vielleicht sogar das eigentlich Wichtige zu verstehen. Es stimmt, dass ich mich in den ersten Jahren der Karriere etwas bedeckter gehalten habe, was Berichte über meine Story angeht. Damals war wohl einfach noch nicht die Stärke da, um so klar für das einzustehen, was ich erlebt habe. Aber, wie jeder weiß, der schonmal etwas richtig richtig Gutes bekommen hat, kann man so etwas nicht zurückhalten oder privatisieren. Es läuft irgendwann über. Daher will ich nun, dass ihr die Schlüssel und den Zugang zu meinen Liedern und Projekten bekommt, denn vielleicht ist gerade das genau das, was jemand von euch gerade braucht, was ihn/sie im Innersten anspricht und verändert. Vor kurzem habe ich in Hagen bei einem Konzertabend gespielt und zwischen den Songs sehr offen über meine Geschichte erzählt. Gestern Nacht bekam ich dazu eine Nachricht auf Facebook: "Auch wenn es schon etwas her ist: Das war ein toller Auftritt im Allerweltshaus! Ich fand deine persönliche Geschichte vor jedem Lied super und das, was du damit aussagen wolltest! Ich konnte mich damit gut identifizieren und kann den Aussagen nur zustimmen!" (Maria aus Hagen) Herzlichst. stefan (sbk)
03.02.19, 23:25 Stefan Bernhard Kinner
Gute Frage! Ich habe im Alter von 25 Jahren angefangen Gitarre zu spielen. Klingt ungewöhnlich? Wird noch ungewöhnlicher. Ich befand mich damals , also vor etwa 8 Jahren, ca. 12 Monate in U-Haft wegen Handels mit BTM, da kam der Gefängnispfarrer zu meiner Zelle und gab mir eine Gitarre. Ich konnte die Gitarre nicht stimmen und überhaupt schon gar nicht spielen. Verstanden hab ich das Ganze auch zuerst gar nicht so recht und war doch sehr irritiert. Aber er meinte nur ich solle es mal ausprobieren. Bei den seelsorgerischen Gesprächen, die ich mit ihm geführt hatte, hatte ich immer wieder seine Gitarre (die bei ihm im Büro stand) angesehen und Fragen dazu gestellt. Das hast er sich wohl soweit gemerkt, dass er mir eine Chance geben wollte. Und die Gitarre, die in seinem Büro stand hat mich wohl deshalb so interessiert, weil mein eigener leiblicher Vater schon solange Gitarre spielt wie ich denken kann. Ich habe nie selbst gespielt oder das Spielen von meinem Vater bis dato gelernt, aber ein Gespür für die Musik und für das Instrument hat sich wohl irgendwie (Epigenetik? Gen-Umwelt-Interaktion?) über die Jahre in mir entwickelt und das obwohl ich selbst keine Ahnung davon hatte. Jedenfalls saß ich nun dort im Knast und hatte diese Gitarre. Und ich habe meinem Vater einen Brief geschrieben, in dem ich davon berichtete. Als Antwort kam ein Brief zurück in dem er mir erklärte, wie ich die Griffe greifen sollte, wie ich ein einfaches Zupfmuster spielen könnte und vor allem (!!) wie ich die Gitarre stimme. So habe ich Gitarre spielen gelernt. Allein, in einer Zelle im Gefängnis, mit den Briefen die mein Vater mir schrieb und meinem Glauben, dass da Einer über uns und mir ist, der etwas sehr sehr Gutes für uns und mich bereit hält. Es war wie ein Ruf könnte man sagen. "Tu das! Du kannst viel mehr als die Dinge, die du schon getan hast!" Und in der Tat hatte ich einmal zu dem Gefängnispfarrer gesagt: "Gebt mir die richtigen Instrumente und ich mache etwas Schönes." Man kommt wohl nicht drum herum zu denken und zu glauben, dass vielleicht dieser Satz der Anfang dieser Reise und Entwicklung war, die wir jetzt erleben. Ich konnte innerhalb eines Jahres auf einem Level spielen, das reichte um eigene Texte zu vertonen. Darin verarbeitete ich alles was ich erlebt hatte. Es war ein Trost und eine Befreiung. Und für die Freiheit Spielen, Singen, Kämpfen und Einstehen will ich mit meinen Liedern genauso weiter und immer weiter, wie es damals begonnen hat . Für die Freiheit von jedem Menschen. Denn jeder Mensch ist es wert geliebt zu werden und ein verdammt gutes Leben zu führen. Herzlichst! Euer stefan (sbk)
01.02.19, 00:57 Stefan Bernhard Kinner
Heut waren wir Schlitten fahren! Ok, ok, ich weiß ich hätte für die Klausur in klinischer Psychologie lernen sollen. Kardiovaskuläre Störungen, Verhaltensmedizin, Biofeedback, Psychoanalyse, Transaktionsanalyse, Humanistische Verfahren, Allgemeine Psychotherapie, ja ja ja ja, ich lern morgen. Das Schlittenfahren war supercool! Kann ich nur jedem Elterchen (Papa oder Mama) empfehlen. Packt eure Kids und ab in Schnee. Wir waren sehr schnell! Wurden aber nicht geblitzt. Also alles easy. Kantigen Gruß! stefan (sbk)
30.01.19, 23:09 Stefan Bernhard Kinner
Meine Managerin Melissa von startnext ist lieb! Warum? Sie macht alles möglich und setzt die Hebel in Bewegung, damit eine Audiodatei auf die Hauptseite eingefügt wird, damit Besucher der Seite direkt in meine Songs von der ersten Veröffentlichung "Stärker mit jedem Tag" reinhören können ! So habt ihr (ja du!) direkt die Möglichkeit zu hören wie SBK - Stefan Bernhard Kinner klingt und ob das was für euch (ja dich!) ist. Das neue Album wird noch schöner als das Erste! Mit Christopher Heimer habe ich einen extrem versierten Aufnahmeleiter gefunden, der alles so einrichtet, damit die Songs optimal rüber kommen. Bei so etwas muss die Chemie zwischen den Leuten stimmen. Das haben wir. Ich freu mich :) Ps: Ja wir waren heute im Schnee :D Kantigen Gruß stefan (sbk)
30.01.19, 22:23 Stefan Bernhard Kinner
Hi ihr sbk-Unterstützer, heute hab ich Marie gerettet. Schaut euch das Video bei YouTube an und fiebert mit! Ihr wollt auch ein Retter oder eine Retterin sein? Dann unterstützt das Projekt und rettet mich aus meinem schlecht geplanten Timing für das Fundingziel! :D Gemeinsam können wir es schaffen! Februar wird der SBK-monat!!! Kantigen Gruß stefan (sbk)
29.01.19, 09:39 Stefan Bernhard Kinner
Ich hab mit Fynn geschrieben. Manche von euch kennen ihn vielleicht. Er ist der Todesheimwerker vor dem Herrn, hat ne Platte rausgebracht ("nie") , hat mal eben das Kliemannsland gegründet und einen riesigen Pimm*l in nen Acker gesprengt. Schonmal ganz gut! :D Jedenfalls hab ich ihn über das neue Album ("Liebe & Tod") informiert und ob er als Koop. mit auf die Page hier möchte. Seine Antwort: "Aber na klar. Voll cool. Bin gespannt. Auf Dienstage. Auf die Platte wollte ich sagen." Sehr schön! Schaut gern mal bei Fynny Aktionen rein! Kürzlich hat er nen Brunnen in Afrika gebohrt. Für sauberes Trinkwasser! Keep it up. Haltung bewahren. stefan (sbk)
26.01.19, 16:10 Stefan Bernhard Kinner
Jo, gute Frage und ich hätte wohl eine Soundprobe in das Video einbauen sollen :D Aber ich bin nicht perfekt und habs verpeilt. Nicht schlimm! Ihr findet Songs auf YouTube, iTunes, Spotify, Amazon, und eigentlich allen Streaming-Portalen! Hier der Teaser zum ersten Album (Es ist ne EP mit 4 Songs). Wenn ihr das Album haben wollt kauft es bei meiner Facebookseite im Shop, bei Amazon (nicht cool, weil hohe Gebühren für mich) oder schreibt mich einfach an! Bitte teilt die Kampagne und werdet aktiv. Danke. stefan (sbk)
25.01.19, 15:19 Stefan Bernhard Kinner
Hi Leute! Es soll nach erfolgreicher Produktion ein Release-Konzert zur Veröffentlichung geben. Hierzu ist der Ort noch nicht klar. Ich kläre das aber noch ab! Entweder baue ich dann hie noch als Dankeschön die Option ein, dass euer Name auf der Gästeliste erscheint oder es gibt einfach einen online Ticketverkauf. Ich habe erfahren, dass ich mit 1000 Euro für die Miete eines Konzertsaal rechnen sollte. Was denkt ihr, was ein guter Preis für einen Gästelistenplatz wäre? Schreibt mir oder ruft an :D Ich will keine Macht, ich will Liebe Love to you! stefan
25.01.19, 09:52 Stefan Bernhard Kinner
Hi Leute! Marie (meine Frau) sagt es wären etwas viele Dankeschöns, die im Projekt angeboten werden. Und sie findet es etwas albern, dass ich die Bachelorarbeit als Dankeschön anbiete. Ich fand die Idee witzig und interessant für euch :D Also nu Butter zum Fisch: Bachelorarbeit in Psychologie rausnehmen oder drin lassen? P.S. Die Arbeit ist in englischer Sprache geschrieben. Ist also international anwendbar :)
25.01.19, 09:51 Stefan Bernhard Kinner
Hie Leute! Mir fiel auf, dass es noch kein Dankeschön für die Kombination aus CD und Vinyl gab bei der ihr möglichst wenig Versandkosten bezahlt. Die Kosten für Verpackung und Versand sind in den Preisen enthalten und wir versenden alles selbst als versicherte Sendungen. (Vinyl 7 Euro, CD 3 Euro) Daher habt ihr nun hier die Option CD und Vinyl zusammen zu bestellen und spart den Versand für die CD! Liebe Grüße stefan