<% user.display_name %>
Projekte / Musik
Erdig-ehrlicher deutschsprachiger Singer-Songwriter mit Pop-Rock Elementen. Ich möchte ein neues Album produzieren. Dafür brauche ich deine Unterstützung! Mein Wunsch: Dass wir das gemeinsam schaffen. Meine Musik für uns! #eineliebe
1.369 €
5.500 € Fundingziel
20
Unterstützer*innen
Projekt beendet
Gefördert von CREATIVE. Crowdfunding. Dein Projekt aus NRW
08.02.19, 10:05 Stefan Bernhard Kinner

Ich treffe einen Drogenabhängigen. Er sagt mir, dass er nicht mehr kann und wohl sterben wird. Ich erzähle ihm meine Geschichte. Er sagt: "Davon musst du allen erzählen."

Manche werden sich fragen, warum ich mich öffentlich mit meiner Geschichte und meiner Musik so offen präsentiere. Würde man gewinnmaximierend denken, würde wahrscheinlich jedes Management dazu raten, dass ich mich bedeckt halte und nicht offen von den Drogen, von der Kriminalität, vom Gefängnis, von meiner Begegnung mit Gott und meiner Heilung zu berichten. Man würde wohl eher versuchen den Content in den Songs möglichst zu konzentrieren und maximal gewinnbringend zu verkaufen. Warum? Weil jede klare Äußerung die Zielgruppe begrenzt und auch die zukünftigen Handlungsoptionen einschränkt. Das heißt im Klartext: Es wird weniger Kohle gescheffelt! Genau darin bestehen eigentlich alle Negativbeispiele und warum ich es eben genauso nicht machen will. Mir ist wichtig, dass ich meinen Hörern , Fans und Begleitern offen und ehrlich begegne. Nicht zuletzt, weil alles andere ziemlich unfair wäre. Ich habe selbst eine große Leidenschaft dafür die "Schlüssel" zu der Geschichte eines Künstlers zu bekommen, um mit diesen "Schlüsseln" den Zugang zu den Inhalten der Kunst zu bekommen und dadurch viel mehr und vielleicht sogar das eigentlich Wichtige zu verstehen.
Es stimmt, dass ich mich in den ersten Jahren der Karriere etwas bedeckter gehalten habe, was Berichte über meine Story angeht. Damals war wohl einfach noch nicht die Stärke da, um so klar für das einzustehen, was ich erlebt habe. Aber, wie jeder weiß, der schonmal etwas richtig richtig Gutes bekommen hat, kann man so etwas nicht zurückhalten oder privatisieren. Es läuft irgendwann über.
Daher will ich nun, dass ihr die Schlüssel und den Zugang zu meinen Liedern und Projekten bekommt, denn vielleicht ist gerade das genau das, was jemand von euch gerade braucht, was ihn/sie im Innersten anspricht und verändert.

Vor kurzem habe ich in Hagen bei einem Konzertabend gespielt und zwischen den Songs sehr offen über meine Geschichte erzählt.
Gestern Nacht bekam ich dazu eine Nachricht auf Facebook:
"Auch wenn es schon etwas her ist: Das war ein toller Auftritt im Allerweltshaus! Ich fand deine persönliche Geschichte vor jedem Lied super und das, was du damit aussagen wolltest! Ich konnte mich damit gut identifizieren und kann den Aussagen nur zustimmen!" (Maria aus Hagen)

Herzlichst.
stefan (sbk)