<% user.display_name %>
Projekte / Landwirtschaft
Mit Eurer Unterstützung schaffen wir es, unseren Milchschafen ein neues Dach über dem Kopf zu bauen. Damit wollen wir die Haltungsbedingngen für unsere Tiere und die Arbeitsbedingungen für uns verbessern.
21.714 €
27.000 € 2. Fundingziel
202
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
19.05.19, 22:18 Amelie und Franziska Wetzlar

Noch 7 Tage und nur noch 9 Tiere brauchen einen Stallplatz- 88% haben wir geschafft!!!! Und das Dank Euch, die Ihr uns so großzügig unterstützt habt! Das können wir schaffen!!!

Aber wir wollen Euch von unserer Arbeit erzählen- heute mit ein paar Gedanken zur Zucht:
Seit ein paar Tagen hat bei uns die zweite Lammzeit angefangen und täglich kommen welche dazu! Wenn ein neues Lamm geboren wird, dann schauen wir, ob alles gut geht, es säuft, die Mutter Milch hat. Wir versorgen den Nabel, damit er sich nicht entzündet und wiegen es.
In 6 Wochen werden die Lämmer dann nocheinmal gewogen, damit wir sehen, wie sie zugenommen haben. Denn erst wenn Sie Ihr Geburtsgewicht verdreifacht haben und wiederkäuen, dann können sie auch ohne Ihre Mütter zurechtkommen. Und natürlich haben wir auch dann schon diejenigen Lämmer im Blick, die als Neuzugänge den neuen Stall bewohnen werden! Unsere Zuchtauswahl treffen wir nach dem Muttertier, nach Milchmenge, Euterform und Gesundheit, aber auch danach, wie das Lamm sich entwickelt. Wenn wir uns für ein Tier entscheiden, dann wird es im Herbst in das Herdbuch aufgenommen. Es wir dazu von Zuchtwarten begutachtet, ob es gesund und gut gewachsen ist und den rassetypischen Merkmalen der Krainer Steinschafe entspricht. Erst wenn es da gut abschneidet, wird es zur Zucht zugelassen. Wir haben uns mit den Krainer Steinschafen zur Herdbuchzucht entschieden, um diese seltene Rasse in ihren Merkmalen zu erhalten.
Auf dem zweiten Foto seht Ihr, wie die Muttertiere gewogen und ihr BCS geprüft wird, der Body Condition Score (das ist sowas wie der BMI bei Menschen). Das tun wir mehrmals im Jahr und es gibt uns Aufschluss über die Ernährungslage und die Gesundheit der Tiere.