<% user.display_name %>
Projekte / Community
Die tägliche Parkplatzsuche stresst uns, verursacht 30% mehr Verkehr und verpestet unsere Stadt! Das wollen wir jetzt ändern: Mit unserer Smart-Mobility-Technologie zeigen wir jedem Autofahrer den sichersten und schnellsten Weg zum Ziel, inklusive Parkplatzsuche. AlMo macht jedes Auto im Handumdrehen zum Smart Car. Damit das funktioniert brauchen wir dich und deine Freunde. Werde Teil unserer Connected Cars Community – für eine lebenswerte Stadt, ohne Einschränkung deiner persönlichen Mobilität.
10.100 €
20.000 € 2. Fundingziel
54
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
Gefördert von #kreativmuenchen für dein Projekt im Raum München
05.06.19, 20:22 Ophelie Jaschke
Liebe Unterstützer(innen), Wir brauchen nur noch 401 Euros bis zu unserem ersten Fundingziel! Was für eine Leistung! Bald ist es soweit: Teile bitte unsere Kampagne mit Freunden und Nachbarn, damit wir ans Ziel kommen! Vielen Dank. Ophelie & Michael „ Der Weg ist das Ziel, aber manchmal ist das Ziel im Weg .“
29.05.19, 10:40 Ophelie Jaschke
Liebe Unterstützer, Nochmals vielen vielen Dank für eure Unterstützung! Wir haben jetzt 50% unseres Ziels erreicht. Ohne euch wären wir nicht so weit gekommen! Wir könnten es schaffen, wenn jede(r) von euch ein(e) Freund(in) überzeugen könnte, mitzumachen! Streetlife war ein Erfolg und wir werden im September wieder dabei sein. Wir haben dort sehr viele Fragen beantworten und viele Menschen für unseren Pilotversuch begeistern können. Euer Altermobili Team
15.05.19, 15:34 Ophelie Jaschke
Liebe Startnext Unterstützer ! Wir haben bereits die zweite Woche unseres Crowdfundings auf Startnext erfolgreich abgeschlossen und haben den 40% Meilenstein überschritten! Vielen Dank zu allen unseren Supporters (alten und neuen), die uns soweit gebracht haben!!! Wichtige News über unser Projekt: Ein Artikel über uns ist auf der Süddeutschen Zeitung am Wochenende erschienen: https://www.sueddeutsche.de/muenchen/parkplatz-suche-app-almo-1.4443061. Michael ist vom Münchener Radiosender, Radio Gong 96.3 , interviewt worden. Unsere Münchener Supporters können uns auf dem „Streetlife Festival“ live treffen, das am Samstag den 25. Mai (von 16:00 bis 22:00) und am Sonntag den 26 Mai . (von 11:00 bis 20:00) im Stadtzentrum stattfindet. Unser Stand ist direkt am Odeonsplatz, unweit von Share Now und Spectrum Mobil. Wir sind auf den richtigen Weg! Nun müssen wir noch unser Fundingziel von 10.000EUR in 26 Tagen erreichen. Also bitte ihre eigenen Netzwerke weiter aktivieren, um uns mehr Unterstützer bis zum Ende der Finanzierungsphase am Sonntag den 9. Juni zu bringen. Für nur fünf Euro kann jeder Unterstützer werden - natürlich gibt es nach oben keine Grenze... NOCHMALS DANKE FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG! Ophelie & Michael Jaschke
03.05.19, 14:58 Ophelie Jaschke
Liebe Almo-Unterstützer ! Wir sind bereits in der ersten Woche unseres Crowdfundings auf Startnext angekommen und wollten uns, schon jetzt bei unseren ersten Supporters bedanken!!! Wir freuen uns über jeden, der uns beim Kampf gegen die blinde umweltunfreundliche Parkplatzsuche in der Stadt unterstützt! Da Crowdfunding nicht so üblich in Europa ist, haben wir die   Antworten auf die wichtigsten Fragen und Vorurteile zum Thema Crowdfunding und Startnext  zusammengefasst: Was heißt Crowdfunding? Crowdfunding (oder zu Deutsch „Schwarmfinanzierung“) ermöglicht 2 Sachen: 1.) Die Finanzierung ("Funding") von Vorhaben durch viele kleine Beiträge vieler Unterstützer ("Crowd") – also euch, 2.) Einen Markttest für das Produkt, das die Gründer*innen auf den Markt bringen wollen. Wie könnt ihr uns unterstützen? 1.) Ihr bestellt einen oder mehrere Almos (oder ein Frühstück/Abendessen, etc.) und unterstützt uns mit dem jeweiligen Betrag. 2.) „Leidenschaftliche Fahrradfahrer“ und andere Verkehrsmittelliebhaber können unser Vorhaben mit einem freien Beitrag ihrer Wahl unterstützen. Wann soll ich euch unterstützen? Gibt es eine Deadline? Unsere Deadline ist am 10. Juni. Aber wir brauchen euch jetzt, um möglichst viele andere Unterstützer zu motivieren. Kann ich euch auch aus dem Ausland unterstützen? Ja, das ist selbstverständlich möglich! Wir haben bereits Unterstützung aus Frankreich und in anderen Städten in Deutschland erhalten. Wie kann ich bezahlen? Ihr könnt bei Startnext mit Lastschrift, Kreditkarte oder Sofortüberweisung bezahlen, und ab 200€ auch per Vorkasse überweisen. Bei Zahlung mit Lastschrift oder Kreditkarte wird der Betrag eurer Unterstützung erst eingezogen, wenn unser Projekt erfolgreich finanziert ist (also unser 1. Fundingziel -10.000EUR- erreicht). Bei der Variante Sofortüberweisung wird das Geld zunächst eingezogen, und bei Nicht-Erreichen des 1. Fundingziels (10.000EUR) zurückerstattet. ❗Wichtig: Im Bestellvorgang ist ein bestimmter €-Betrag als zusätzliche Unterstützung für Startnext voreingestellt. Dieser kann mit Hilfe des angezeigten Reglers angepasst werden, wenn ihr es anders haben wollt. Was passiert dann? Erreichen wir unser erstes Fundingziel von 10.000EUR, dann bekommt ihr die bestellten Almos oder Dankeschöns. Erreichen wir die 10.000EUR wider Erwarten nicht, dann bekommt ihr euer Geld zurück bzw. es wird gar nicht erst eingezogen. Also, es gilt das sogenannte „Alles oder Nichts“ Prinzip. Deswegen spielt eure Unterstützung eine große Rolle, damit wir dieses Ziel erreichen und das Funding von anderen Unterstützern nicht verlieren… Was machen wir mit dem Geld? Nein, nein, mit dem Geld fliegen wir nicht nach Bali! Das Geld geht direkt in die Finanzierung der Entwicklung der App, die wir bis jetzt komplett selber finanziert haben. Die App ist voraussichtlich diesen Monat auf dem App Store. Danach müssen alle Feedbacks von unseren Almo-Benutzern bearbeitet werden, damit die App einwandfrei funktioniert. NOCHMALS DANKE FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG! Ophelie & Michael Jaschke