Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Literatur
Schreibwerkstatt "Grenzenlos"
11 Flüchtlinge und 11 Mainzer erzählen sich gegenseitig ihre Erlebnisse und bringen sie zu Papier. Wir vermitteln dazu Schreibmethoden, helfen bei der Ideenfindung und bringen die 22 Erzählungen in einem Buch heraus. Die Verständigung untereinander ist dabei ein ebenso kreativer Prozess wie das Schreiben. Wenn die Sprache zum Verständnis nicht ausreicht, werden sich andere Kommunikationsformen finden. Bei diesem „Blick über den Tellerrand“ können sich innere Grenzen erweitern und öffnen.
Mainz
Startphase
Beantworte drei kurze Fragen und hilf dem Starter.
 Schreibwerkstatt

Projekt

Finanzierungszeitraum 04.03.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 6 Monate
Fundingziel 6.000 €
Stadt Mainz
Kategorie Literatur

Worum geht es in dem Projekt?

- Die 22 Teilnehmer der Schreibwerkstatt finden sich in Zweiergruppen zusammen – je ein Flüchtling und ein Mainzer – und vermitteln sich gegenseitig ein besonderes Erlebnis aus ihrer Kindheit. Wenn die Sprache als Vermittlerin nicht ausreicht, müssen hier neue, eigene Kommunikationsformen gefunden werden – ob durch Bilder, Gebärden, oder Lautmalerei …
- Jede Erzählung wird vom Teampartner in seiner jeweiligen Muttersprache aufgeschrieben, so dass im Endprodukt nur die Geschichten der Flüchtlinge auf Deutsch zu lesen sein werden, während die Geschichten der Mainzer auf Arabisch, Persisch, Türkisch ect abgefasst sein werden.
- Die Gruppe wird sich über 3 Monate hinweg treffen, um sich kennenzulernen und kreativ zu arbeiten. Weitere 3 Monate werden für Lektorat, Buchsatz und Druck benötigt. Das fertige Buch enthält die 22 Geschichten der 22 Teilnehmer, sowie Illustrationen zu jeder Erzählung.
- Wenn das Buch erschienen ist, sind gemeinsame Lesungen geplant. Die Präsentation des fertigen Werkes bedeutet eine Aufwertung für alle Beteiligten und fördert das Selbstbewusstsein. Das ganze Projekt dient dem gegenseitigen Verständnis und der Reduzierung der Scheu vor dem „Fremden“.
- Gegen Ende des Projekts ist eine wissenschaftliche Auswertung durch die Universität geplant.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir möchten mit diesem Projekt helfen, Kontakt zueinander herzustellen, um Vorurteile abzubauen und durch den Austausch persönlicher Geschichten kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten erfahrbar zu machen, um Empathie für die Erlebnisse aus dem Leben des Anderen zu wecken. . Eine der Zielgruppen stellen daher die Teilnehmer der Schreibwerkstatt dar. Zu Beginn des Projekts soll eine Kennenlernphase erfolgen, in der wir teils mit Improvisationsübungen aus der Theaterarbeit agieren wollen, um Berührungsängste zu mindern. Diese Übungen erfolgen immer auf freiwilliger Basis, die Teilnahme ist freiwillig. Durch den Fokus auf die Thematik der Kindheit soll auch eine Möglichkeit der Verarbeitung angeboten werden. Durch den Rückgriff auf persönliche und soziale Ressourcen kann die Fähigkeit zur Krisenbewältigung verstärkt werden (Resilienz). Die Reduzierung auf den Aspekt der Traumatisierung soll einen Perspektivwechsel erfahren. Das fertige Buch richtet sich an interessierte Erwachsene und Jugendliche, weitere mögliche Zielgruppen können auch Schulen sein. Das Ziel des Projekts ist es, Kontaktscheue zu mindern und Neugier für kulturelle und individuelle Besonderheiten zu erwecken.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

- Dieses Projekt bietet eine neue Herangehensweise an das Thema „Flüchtlinge“
- In diesem Projekt können Menschen zusammenfinden, die sich sonst nicht begegnen würden.
- In diesem Projekt wird eine Offenheit gegenüber kulturellen Unterschieden erwirkt.
- Das Buch bietet spannende und vielschichtige Erzählungen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

- Für die Durchführung des Projekts (Raummiete, Honorare für freiberufliche Mitarbeiter, Graphiker, Übersetzer für das Lektorat, Material … ) benötigen wir 3000 €.
- Weitere 3000 € benötigen wir für die Herstellung des Buches (Auflage von 500 Exemplaren)
- Auch die fremdsprachigen Erzählungen müssen lektoriert werden, weshalb wir hier noch einen Übersetzer bezahlen müssen.
- Von jedem verkauften Buch werden 50 Cent für die Flüchtlingshilfe gespendet.

Wer steht hinter dem Projekt?

Verena Rotermund, Sozialpädagogin, Lektorin, Inhaberin des Verlags Salonlöwe: Verena Rotermund hat bereits verschiedene Schreibprojekte verwirklicht wie z.B. ein Kinderbuchprojekt in Zusammenarbeit mit der Stadt Wiesbaden, das sich an Kinder und Senioren wandte und als dessen Ergebnis das Kinderbuch „Aliens und die Tränen von Noah“ (Verlag für kulturelle Praxis und Zusammenarbeit) entstand. Außerdem leitete sie bereits verschiedene Schreibprojekte, eines davon ist die „Geschichtenkiste“ in Wiesbaden Erbenheim.
Lisa Passow, Germanistin, Improspielerin, Volontärin:
Lisa Passow arbeitet seit neustem als Volontärin im Salonlöwe Verlag. Davor studierte sie Germanistik und Philosophie in Düsseldorf und zog vor vier Jahren nach Mainz, um Theaterwissenschaften zu studieren. Hier entdeckte sie ihre Leidenschaft für Theaterimprovisation und spielt nun seit einigen Jahren in einer Mainzer Improvisationsgruppe mit.

Impressum
Salonlöwe-Verlag
Verena Rotermund
Schäferstr. 12
55258 Heidesheim Deutschland

Nachweise der Bilder:
InitiativeEchteSozialeMarktwirtschaft(IESM)pixelio.de
RenateKalloch@pixelio.de

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.018.220 € von der Crowd finanziert
4.926 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH