Crowdfunding beendet
SCHULBUCH-O-MAT. Schulwissen in freie E-Books gepackt!
Wir wollen das erste offene und freie elektronische Schulbuch Deutschlands publizieren - ohne Verlage, ohne Urheberrecht, alles frei zu verwenden und zu kopieren (unter der Creative Commons-Lizenz CC BY). Als Pilotprojekt ist ein Biologiebuch für die Klassenstufe 7/8 geplant, das im Schuljahr 2013/2014 vorliegen soll. Die meisten Inhalte werden bundesweit im Biologieunterricht der Sekundarstufe I verwendet werden können.
10.660 €
Fundingsumme
235
Unterstütz­er:innen
14.08.2013

Unser OER Biologie Schul-E-Book in Version 1.0 ist fertig

Hans Hellfried Wedenig
Hans Hellfried Wedenig4 min Lesezeit

Es freut uns sehr, allen Projektunterstützer*innen mitteilen zu können, dass unser Vorhaben abgeschlossen wurde und das erste OER Schul-E-Book Deutschlands seit gestern kostenlos und offen heruntergeladen werden kann.

Die Erfahrungen, die wir in den letzten Monaten gesammelt haben, sind vielfältig, motivierend, überraschend (positiv wie negativ) und einmalig gewesen. Ein OER Schulbuch aus dem Nichts auf den Weg zu bringen, war erstens nur mit Hilfe der Initiierung und Unterstützung auf Startnext möglich. Um das Buch innerhalb eines halben Jahres mit den entsprechenden (umfangreichen) Inhalten zu füllen, war zweitens auch eine rege Mitarbeit der Community - zusätzlich zur Eigenleistung - erforderlich. Ein kleines, sehr engagiertes Team hat sich in dieser Zeit gefunden (Danke nochmals an diese Helfer*innen), allerdings waren es deutlich weniger als gedacht. Die Gründe dafür sind mannigfaltig, wie wir lernen konnten.

Im Mai, als absehbar war, dass wir zusätzliche Ideen und Initiativen benötigen, um das Projekt mit einem qualitativen Anspruch erfolgreich voranzubringen, haben wir mit der US-amerikanischen Foundation CK-12 Gespräche aufgenommen, um spezifische Inhalte zu übernehmen, diese auf unseren Rahmenlehrplan auszurichten, zu überarbeiten, zu übersetzen sowie sämtliche Abbildungen auszutauschen. CK-12 bietet u.a. freie Biologie-Schulbücher an, die von der Stanford University speziell für die Zielgruppe der 12- bis 16-Jährigen und für das Medium E-Book konzipiert wurden.

So haben wir es in den letzten drei Monaten dann doch geschafft, rund 220 Seiten (PDF-Druck) mit mehr als 300 Bildern und Grafiken zu kreieren. Der "Preis", den wir bezahlen mussten, ist eine Kennzeichnung der enthaltenen Texte mit der CC BY-NC-SA-Lizenz. Die Texte können folglich kopiert, ausgetauscht, verändert, ergänzt etc. werden, für kommerzielle Zwecke dürfen sie (derzeit) nicht genutzt werden, was die tägliche Arbeit für Schüler*innen und Lehrer*innen nicht beeinträchtigt. Dennoch möchten wir diesen NC-Zusatz für Texte Schritt für Schritt eliminieren, bereits für die Version 1.1 ist vorgesehen, ein komplettes Kapitel, das jetzt zu 95 % aus eigener Leistung besteht, so auszubauen, dass es ohne NC auskommt. Wer weitere Kapitel so rasch als möglich "NC-frei" haben möchte, kann gleich heute damit beginnen, selbst welche zu verfassen; wir bleiben ebenso dran.

Die Mittelverwendung der Spenden hat sich durch diese Veränderungen verschoben. Hier ein Überblick:
1. Zweckgebundene Spenden: Die geplanten 4.000,- Euro für die ZUM.de wurden Anfang März in einer gemeinsamen Erklärung in Spenden für Autor*innen in Form von Tablets definiert. Da es bis Mai keinen nennenswerten Beiträge gab (s.o.), wurde der Betrag für die Übersetzung der CK-12-Beiträge und die anschließende Gestaltung verwendet. Für knapp 210 Stunden Fach-Übersetzung sind 3.150,- Euro ausgegeben worden (Danke an Celestine und Rainer für die hochwertige und unglaublich rasche Arbeit sowie dieses große preisliche Entgegenkommen), für die einheitliche Aufbereitung und Gestaltung der acht Hauptkapitel mit mehr als 50 Unterkapitel sind 70 Arbeitsstunden (1.050,- Euro) entstanden (Danke an Frank für den "Sonder-Sonder-Preis").
b) Auf die geplanten 2.000,- Euro für den Systempartner hat LOOP/oncampus.de im Sinne einer Unterstützung des Vorhabens verzichtet, im Gegenzug haben wir 1.800,- Euro in den Aufbau und Betrieb einer ursprünglich nicht vorgesehenen Produktionsplattform investiert, mit der wir die CK-12-Inhalte verwaltet, ausgetauscht, umgearbeitet und für die E-Book-Produktion finalisiert haben.
2. Honorare: Für die Chefredaktion wurden die geplanten 2.400,- Euro verwendet.
3. Betriebskosten: Die geplanten 1.600,- Euro wurden dafür eingesetzt.

Wir sind stolz, dass es gelungen ist, mit den 10.000 Euro unserer Spender*innen ein umfangreiches und vielschichtiges OER Schulbuch auf die Beine zu stellen. Die Version 1.0 ist eine Basis, auf der nun aufgebaut werden kann. Ob wir diesen hohen persönlichen Einsatz nochmals leisten würden, fragen wir uns lieber nicht. Für die Sache hat es sich in jedem Fall gelohnt.

Beste Grüße,
Hans Wedenig + Heiko Przyhodnik

PS: Bis heute haben über 430 Interessierte die Version 1.0 heruntergeladen. Hier der Link:
schulbuch-o-mat.oncampus.de

PPS: In der Dynamik des Finales haben wir in der ersten Version die Buchwidmungen nicht integriert. Das tut uns leid, ab der nächsten Version sindsie eingebaut; wird also demnächst soweit sein ;)

Impressum