<% user.display_name %>
Projekte / Spiele
Dialekte sind etwas Schönes, finden wir. Ganz allgemein. Aber auch ganz besonders das Schwäbische. Deshalb kommt der Schwäbische Wortsalat. Als Brettspiel. Ganz offline. Und als Spiel, das geübte Dialektsprecher und neu Hinzugekommene ("Neigeschmeggde" sagt der Schwabe) zusammenbringt und verbindet. Ganz unkompliziert. Und schön fröhlich - für "saugladde" Momente miteinander.
4.423 €
7.700 € 2. Fundingziel
65
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
06.11.19, 11:17 Annik Aicher
Liebe Freundinnen und Freunde von unserem Schwäbischen Wortsalat, sauberle, kaa mer lasse, Leud! So däded mir ons schwäbisch bedangga ;)) Aber weil eure Unterstützung so klasse war, sagen wir’s noch mal auf Hochdeutsch: „Ganz herzlichen Dank an alle, das war mega-fantastisch-überirdisch!“ Gerade bereiten wir noch alles vor, damit nächste Woche der Schwäbische Wortsalat in die Produktion gehen kann. Die Spiele sind in der ersten Dezemberhälfte fertig. Und dann liefern wir sie so schnell wie möglich an euch aus. Wenn es etwas Neues zu Erweiterungspäckchen und anderen Sprachvarianten gibt, erfahrt ihr es auf unserer Homepage: www.schwaebischer-wortsalat.de. Jetzt freuen wir uns ganz arg, awa, saumäßig! auf die Spiele, die bald aus der Druckerei kommen. Bis dahin bleibed gsond, schwätzed viel Schwäbisch und verzeeleds rom, dass mr des Schbiel bald kaufa kaa. Herzliche Grüße von eurem Wortsalat-Team, Annik, Christoph & Franzi
28.10.19, 06:21 Annik Aicher
liebe wortsalatfreunde und unterstützerinnen, ihr seid einfach toll! es war die letzten stunden noch so spannend - und dank eurer hilfe haben wir es geschafft! wir können den schwäbischen wortsalat jetzt produzieren lassen. wir sind ganz aufgeregt und freuen uns wie verrückt ;) 1000 dank an euch! euer überglückliches wortsalat-team
02.10.19, 22:23 Christoph Soukup
"Wie sieht er denn eigentlich innerlich aus, der Schwäbische Wortsalat? Wie spielt er sich?" - Immer wieder in den letzten Tagen werden wir so oder ähnlich gefragt. Vor allem für diejenigen unter euch, die nicht an unserem schönen Spiele-Abend letzten Freitag, zum Start unserer Crowdfunding-Kampagne, dabei sein konnten, haben wir ein kleines Filmchen verfertigt, mit dem Ihr davon einen Eindruck erhaltet. Nur die gesellige Runde in der gespielt wird, müsst Ihr Euch noch selber organisieren. Immer wieder durften wir letzte Woche beim Spielen hören: "Das macht wirklich Spaß." Und die Gespräche, die rund ums Spielen über Dialekt, Herkunft, Sprachgewohnheiten und Mundart-Entwöhnung enstehen, waren auch sehr angeregt und freudig.
28.09.19, 08:48 Annik Aicher
Das war gestern ein lustig-lebhafter Auftakt für unser Crowdfunding im Food-Sharing-Café Raupe Immersatt. Ganz herzlichen Dank an alle, die da waren! Die alte Wörter lebendig werden ließen, die neue Wörter beigesteuert haben, die mit uns gelacht haben und gute Tipps gaben. Und plötzlich waren Kniffte – Butterbrote – aus dem Ruhrpott im Raum, der türkische Zaubertrank Iksir, urschwäbische Zibeba, die aus dem Arabischen kommen und dort zibaba heißen, eine Gugel (Kapuze) aus dem Mittelalter, die zur Gugg (Tüte) wurde und viele Wortwunder mehr. An drei Tischen hatten wir unseren Wortsalat zum Spielen angerichtet. In den Geschmacksrichtungen: Urban: Konfetti tanzt in der Designerkeramikschale Albhütte: rustikale Holzschüssel trifft duftendes Albheu Picknick: auf Rosenblüten gebettet im Rohrkörbchen. Einige unserer Spielgäste hatten sich schon vor Ort auf Startnext eingeloggt und sich Spiele und Dankeschöns gesichert. Und so unser Spendenbarometer gewaltig nach oben gelupft ;)) Mir freied ons ganz arg!!
19.09.19, 13:07 Christoph Soukup
Immer wieder werden wir nach noch mehr saftigen Worthappen gefragt. Haben wir! Wörter rund um die Themen A guuds Veschber, Rond oms schaffa, Draußa soi oder Wiaschd bruddla. Stimmt einfach ab, welches Erweiterungspäckle ihr gerne haben möchtet. Wenn wir unser 2. Fundingziel erreichen, dann lassen wir das Gewinnerpäckle produzieren. Für noch mehr Wortsalatvergnügen!