Crowdfunding beendet
"Schwestern" - ein Theaterstück im neu eröffneten Hofspielhaus
Wir möchten gern das Stück "Schwestern" auf die Bühne bringen. Ein Theaterstück mit fröhlicher Leichtigkeit, dass sich mit den wichtigen Themen der heutigen Zeit beschäftigt: Freundschaft, Sterben, Liebe, Loslassen... Leider fehlt noch ein bißchen Geld, um das Projekt auch tatsächlich zu stemmen.
3.025 €
Fundingsumme
37
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 05.10.15 11:21 Uhr - 07.11.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Premiere: 13. November 2015
Startlevel 3.000 €
Kategorie Theater
Stadt München

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

In dem Stück „Schwestern“ geht es um den Prozess des Loslassens eines verstorbenen, geliebten Menschen. Jedes Kind und jeder Erwachsene braucht seine eigene Zeit dafür und entwickelt eigene Strategien damit umzugehen, sei es ein Familienangehöriger, ein geliebter Freund oder einfach ein Haustier.

„Schwestern“ zeigt auf sehr berührende, ernsthafte und gleichzeitig komische Weise, wie man mit dem Tabuthema „Tod“ umgehen kann. Bestehend aus temperamentvollen Wortwechseln, Sprachspielen, Musik und Tanz schafft es das Stück, diesem schweren Thema gerecht zu werden und ihm trotzdem eine überraschende Leichtigkeit zu geben.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Stück "Schwestern" ist für jeden Menschen ab 7 geschrieben. Es amüsiert mit kleinen Details, lässt einen Lachen und Weinen und beleuchtet die wirklich wichtigen Dinge im Leben!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir sind Schauspielerinnen, die es lieben Geschichten mit Tiefgang zu erzählen und Menschen zum Nachdenken anzustoßen. Aber nicht auf trübsinnige Weise, sondern mit Heiterkeit. Diese Kombi findet man leider nicht so oft.

Es wäre wundervoll, wenn Ihr uns dabei helfen könntet, das Stück auf die Bühne zu bringen, weil wir glauben, dass es jeden etwas angeht: Jeder darf hier lachen und weinen, und vor allem: Leben und Glücklichsein!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die 3000 €uro werden direkt in Kostüm, Bühnenbild, Plakat, Probenraum und Probenpauschalen für Schauspieler, Regie und Assistenz investiert.

Wer steht hinter dem Projekt?

Cornelia Pollak und Nicola Trub: Spiel
Stefanie von Poser: Regie
Sinikka Schubert: Regieassistenz
Michael Stadler: Dramaturgie
Peter Schultze: Kostüm- und Bühnenbild
Caroline Rose: Plakat
Moses Wolff: Organisation
Christiane Brammer: Theaterleiterin

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
"Schwestern" - ein Theaterstück im neu eröffneten Hofspielhaus
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren