Projekte / Spiele
"Täuscherland" ist der Basissettingband des Dark-Fantasy-Rollenspieles Seelenfänger. Das Buch basiert auf den Regeln des erzählorientierten Pen-&-Paper-Rollenspielsystems FATE CORE und soll in angemessener, reich illustrierter Form als Standard- und Luxusausgabe veröffentlicht werden.
12.067 €
7.500 € 2. Fundingziel
158
Fans
152
Unterstützer
Projekt erfolgreich
15.07.18, 16:46 Sylvia Schlüter
Liebe Unterstützer, Fans und Freunde von Täuscherland, wir sind fleißig dabei, eure Fan-Pakete zu verschicken. Einige haben ihr Paket auch schon erhalten, und wir bitten diejenigen, die noch auf ihr Paket warten, um ein wenig Geduld. Es wird keiner vergessen, aber es dauert etwas, bis wir unsere Liste abgearbeitet haben (wir sind eben nur ein kleiner Verlag). Das Layout von Täuscherland geht auch voran. Ich denke, ich werde noch zwei bis drei Tage brauchen, bis ich den ersten Durchgang abschließen kann, danach geht das fertige Buch in die erste Korrekturphase. Wir hoffen, dass wir die Endversion Ende August in Druck geben können, so dass wir das endgültige Produkt etwa einen Monat später geliefert bekommen. Drückt uns die Daumen, und bleibt uns gewogen! Mit phantastischen Grüßen Sylvia S.
20.06.18, 22:02 Sylvia Schlüter
Liebe Unterstützer, Fans und Freunde von Täuscherland, Die Würfel sind heute angekommen und sie sehen toll aus! Wir verschicken jetzt die Fanpakete, die Anthologie, den Soundtrack und die Würfel an die entsprechenden Unterstützer und wünschen viel Freude mit den Sachen. Freut euch in den nächsten ein bis zwei Wochen auf Seelenfänger-Post. Das Täuscherland-Layout geht gut voran und von dort gibt es auch nächste Woche neue Bilder zu sehen. Mit phantastischen Grüßen Sylvia S.
07.06.18, 23:12 Sylvia Schlüter
Liebe Seelenfänger-Fans, Freunde und Unterstützer, Immortalis ist da! Der von Erdenstern produzierte Soundtrack zu Täuscherland erscheint dieses Wochenende pünktlich zur NordCon in Hamburg, und alle Backer können sich ihr Exemplar bei uns am Stand abholen. Außerdem gibt es dort auch den zum Fan-Paket gehörenden Charakterbogenblock. Auch von den Würfeln gibt es Neues zu berichten: Sie sind momentan in der Zollabfertigung, aber wir sind zuversichtlich, dass wir sie auch bald in den Händen halten. Da jetzt alle Teile vorhanden sind, werden wir in der kommenden Woche mit dem Versand des Fanpakets beginnen. Täuscherland selbst ist weiterhin im Layout, und es sind weitere tolle Illustrationen von Hannah Böving und Richard Hanuschek eingetroffen. Demnächst zeige ich euch wieder ein paar fertige Seiten, damit ihr seht, dass es voran geht. Mit phantastischen Grüßen Sylvia S.
08.05.18, 19:36 Sylvia Schlüter
Liebe Seelenfänger-Fans, Freunde und Unterstützer, ich bin inzwischen fleißig dabei, "Täuscherland" zu layouten und komme dabei gut voran. Es wird fast auf jeder Seite eine Zeichnung von unseren hervorragenden Zeichnern Hannah Böving, Richard Hanuschek, Anna Kersten und Caryad geben. Und es macht richtig Spaß zuzusehen, wie das Buch auf diese Art und Weise entsteht. Die einzelnen Kapitel werden auch optisch durch verschiedene Hintergründe kenntlich gemacht. So kann man sich später besser im Regelwerk orientieren und sieht sofort, in welchem Kapitel man sich gerade befindet. Wir zeigen euch hier schon eine kleine Auswahl an Layoutbeispielen. Auf der RPC in den Kölner Messehallen am nächsten Wochenende haben wir noch mehr ausgedruckte Seiten am Stand. Ihr findet uns in Halle 10.2, Reihe E, Stand 70. Dort könnt ihr auch schon die fertigen Produkte zu "Seelenfänger" abholen: die Anthologie "Geisterland" aus dem Verlag Torsten Low, die Seelenfänger-Tasse, das Hörspiel, das Lesezeichen, das Starter-Szenario und den Abenteuer-Flyer zu "Seelenfänger" sowie das Art-Poster. Wir haben eine Liste mit allen Unterstützern am Stand, in die wir eintragen, wer sich seine Sachen bereits abgeholt hat. Also, besucht uns, schaut euch das Layout an, wir freuen uns schon auf euch! Mit phantastischen Grüßen Sylvia S.
18.04.18, 21:01 Sylvia Schlüter
Liebe Seelenfänger-Fans, Freunde und Unterstützer, heute kam die Nachricht von Erdenstern: Ab heute sind sie im Studio und produzieren den Soundtrack zu unserem Rollenspiel Seelenfänger. Wenn alles gut geht, könnt ihr die CD auf der RPC im Mai schon an unserem Stand abholen, gemeinsam mit anderen Seelenfänger-Sachen, die bis dahin schon fertig sind, wie z.B. die Anthologie von Torsten Low, oder die Seelenfänger-Tasse. Also drückt die Daumen, dass alles klappt. Mit phantastischen Grüßen Sylvia S.
18.03.18, 23:05 Sylvia Schlüter
Der Text für das Täuscherland ist jetzt von unserem Team fertig lektoriert und dem Layout übergeben worden. Da es aber etwa 350 Seiten oder mehr sind, wird sich das Layout noch ein wenig hinziehen, wir wollen euch ja das bestmögliche Buch präsentieren. Momentan streben wir Anfang Juni als Drucktermin an. Auf der Roleplay Convention in Köln werden wir euch jedoch schon einen Dummy präsentieren können. Dort können die Backer auch schon einige Sachen aus dem Crowdfunding abholen. Sobald wir Konkreteres wissen, werden wir das hier wieder posten. Seid gespannt! Des Weiteren haben wir für die NSCs und das Bestiarium einen weiteren Zeichner engagiert. Richard Hanuschek ist in der Szene kein Unbekannter. Er hat unter anderem für Splittermond und Finsterland Illustrationen beigesteuert und ist auch als Coverzeichner bekannt. Wir sind stolz, euch heute einige seiner Zeichnungen für Täuscherland präsentieren zu können und hoffen, dass sie euch genauso gut gefallen wie uns. S. Schlüter
11.02.18, 13:18 Sylvia Schlüter
Liebe Unterstützer, Fans und Freunde, es ist einige Zeit ins Land gegangen, die wir genutzt haben um neue Illustrationen für die Seelenfänger-Welt zu schaffen. Der Text ist zur Zeit im Endlektorat, was heißt. dass inhaltliche Fragen geklärt wurden und zur Zeit gerade die Layoutversion erstellt wird. Heute möchten wir euch einige Bilder von Hannah Böwing zeigen, die im Zuge der Arbeiten am Text entstanden sind. Viel Spaß wünscht Sylvia S.
05.02.18, 00:24 Sylvia Schlüter
Hallo Leute! In der Zwischenzeit sind wir mit Täuscherland schon wieder ein Stück weiter und arbeiten fleißig an den Zeichnungen und dem Endlektorat. Demnächst können wir euch auch wieder einige neue Zeichnungen präsentieren. Heute Abend gab es eine Autorenlesung von Geisterland, der Anthologie zu Täuscherland auf der Norddeutschen Autorenbühne. Mike Krzywik-Groß las aus seiner Geschichte. Hier ist der Mitschnitt: Lesung Viel Spaß wünscht Sylvia S.
06.12.17, 23:09 Sylvia Schlüter
Liebe Fans, Unterstützer und Freunde, auch wenn wir uns einige Zeit nicht gemeldet haben, sind wir doch nicht untätig gewesen, sondern haben im Hintergrund weiter an Täuscherland gearbeitet. Gleich nach dem erfolgreichen Abschluss des Crowdfundings haben wir mit unseren Zeichnern Kontakt aufgenommen, und dank eurer großzügigen Unterstützung konnten wir bislang etwa 60 neue Zeichnungen in Auftrag geben. Hannah Böving ist bereits fleißig für uns tätig, und somit können wir euch auch schon zwei dieser neuen Bilder präsentieren. Doch damit sind wir noch nicht am Ende! Mehr Grafiken zu haben bedeutet aber auch, dass wir mehr Zeit für die Fertigstellung des Projekts brauchen. Deshalb werden wir den ursprünglich geplanten Auslieferungstermin im März 2018 nicht halten können. Aber wir rechnen fest mit dem Frühsommer und werden euch auf dem Laufenden halten. Mit phantastischen Grüßen Sylvia S.
23.11.17, 08:49 Sylvia Schlüter
Die Schülerin Mariel erlernt das Handwerk der Seelenfänger. Im Orden der heiligen Erlösung weist sie verlorenen Seelen den Weg zu den Göttern. Ihre Ausbildung in der Stadt „Hort am See“ scheint friedlich. Doch ihr wird bewusst, dass am Rande des Reiches der Krieg gegen die Barbaren ständig mehr Opfer fordert. Und auch im Inneren des Landes gewinnt ein neuer Feind an Macht und Einfluss: Der Orden der reinigenden Marter. Seine skrupellosen Mitglieder versklaven die Geister Verstorbener. Intrigen und Verrat werden den Lauf der Geschichte verändern ... und letztlich auch das Gesicht der Welt. Der Ablauf am 27.11.17: 19:30 Uhr: Chatbeginn im Chat https://hoertalk.mainchat.net/ 20:00 Uhr: Start des Hörspiels über das Webradio des Hörspielprojekts http://laut.fm/hoerspiel Trailer: https://youtu.be/Egc0KEs2ZX8 -------------------------------- Die Rollen Adlige 1 - Hannah Jöllenbeck Adlige 2 - Laura Katharina Schmidt Adliger 1 - Klaus Schankin Adliger 2 - Christopher Groß Babette - Jessica von Haeseler Barbar 1 - Jens Niemeyer Barbar 2 - Dennis Oberhach Barbar 3 & Gepeinigte Seele - Jörg Köster Barbar 4 & Erk - Marco Ansing Betrunkener 1 - Martin Hupf Betrunkener 2 - Matthias Wüster Bote - Robert Kerick Bürger - Martin Schwindt Bürgerin - Melinda Rachfahl Ertrunkene Seele - Peter Groth Finstere Seele - Sven Vogler Frau - Jana Kushboo Hofmarschall - Marco Schmidt Janosch - Matthias Ubert Kapitänin Iria - Lucia Rau Kind - Sarah Schulz König - Jan Schroeder Kormak & Orakel - Vitali Brikmann Losan - Michael Gerdes Mariel - Lily Riard Matrose 1 - Frank Schmidt Matrose 2 - Sascha Zoike Mariels Mutter - Claudia Eggert-Köster Novize 1 - Pascal Runge Novize 2 - Markus Theobald Novizin 1 - Merle Brose Novizin 2 - Madita Brandt Nyala - Aiga Kornemann Offizier - Sascha Kiss Peinigerin - Wiba Stein Priorin - Dorle Hoffmann Kommandantin Quanto - Sandra Soyka Schamanin - Alexandra Begau Soldat 1 - Sascha Servadio Soldat 2 - Dennis Trust Täuscher - Carsten Krabbe Tavernengast 1 - Ronald Martin Beyer Tavernengast 2 - Michael Heuel Trinker-Seele - Norbert Hesse Wirt - Oliver Lang Wistan - Thorsten Schneider Zuhörer & Abspannstimme - Marcel Ellerbrok Statisten Jana Kushboo, Juana Maria Fraschak, Madita Brandt, Maria Cristina Vangelista, Martin Hupf, Matthias Wüster, Merle Brose Cover Illustration & Layout - Alexander Tran Jingle - Jan Borden Lektorat - Lily Riard & Michael Gerdes Musik - Rainer Saal “Konrad der Schlaue“ - Musik: Michael Dunkelfels, Text: Marco Ansing Regie - Marco Ansing Schnitt & Sounddesign - Felix Bachlinger Skript - Marco Ansing „Täuscherland“ basiert auf dem Pen-&-Paper- Rollenspiel „Seelenfänger“ von Jörg Köster: www.seelenfaenger-rpg.de Ein besonderer Dank gilt Dennis Roemer für seine Hilfe beim Schnitt der ersten Szene sowie Sandra Wegezeder und Frank Hammerschmidt für ihre Anmerkungen. Eine Produktion des Hörspielprojekts aus dem Jahr 2017.
06.11.17, 00:05 Sylvia Schlüter
Liebe Fans und Unterstützer! Vielen Dank an alle, die uns so wundervoll unterstützt haben!!! Dank euch können wir unsere Pläne jetzt in die Tat umsetzen. Wir hätten nie damit gerechnet, dass unser Crowdfunding so erfolgreich sein könnte und können jetzt viel mehr Grafiken in das fertige Buch packen, so dass ihr euch tatsächlich ein besseres Bild vom Täuscherland machen könnt. Wir werden eine wunderschöne, wertige Luxus-Ausgabe haben. Und mit der Seelenfänger-App findet ihr euch leichter in dieser düsteren Welt zurecht. Ihr habt sogar einen ersten Abenteuer-Band freigeschaltet, mit dem ihr das Täuscherland noch weiter erkunden könnt. Wir freuen uns über eure Unterstützung und danken euch für das in uns gesetzte Vertrauen. Wir werden uns in Bälde wieder bei euch melden, um euch unsere weitere Planung und den Arbeitsstand zu berichten. Im Namen des gesamten Seelenfänger-Teams sage ich euch nochmal ein herzliches: Danke! Ihr seid die Besten! Mit phantastischen Grüßen Sylvia S.
05.11.17, 09:45 Sylvia Schlüter
Im Täuscherland glauben die Menschen an viele Götter. Es gibt ein ganzes Pantheon wie bei den Griechen oder Römern. Das Pantheon ist in sieben Gruppen von jeweils sieben Göttern geteilt, die für verschiedene Aspekte stehen und Sitalen genannt werden. Jede Göttergruppe hat ihr eigenes Symbol, die wir euch heute vorstellen wollen. Alle Sieben mal Sieben Götter werden verehrt, wenngleich einige von ihnen beliebter sind, als andere und einige wenige werden sogar gefürchtet oder verflucht. Zu Guter Letzt wären da noch die Seelenmeister , die sich um die Seelen aller denkenden Wesen kümmern, von ihrer Erschaffung bis zur Heimkehr zu den Göttern. Ihr Platz ist das Ufer, die Zwischenstation der Geister auf ihrem Weg zu den Gestaden der übrigen Götter. Sie wachen und richten hier über die Seelen und führen sie schließlich ihrem letzten Ziel zu. Es gibt drei Seelenfängerorden, die jeweils ihr eigenes Symbol haben. Das Grundsymbol aller Seelenmeister ist eine Spirale. Der Orden der heiligen Erlösung Symbol der Erlöser: Das Symbol des Ordens ist eine Spirale im Hintergrund und davor ein geöffnetes Portal. Der Orden der tilgenden Flamme Symbol der Verbrenner: Das Symbol des Ordens ist eine Spirale im Hintergrund und davor eine Flamme. Der Orden der reinigenden Marter Symbol der Peiniger: Das Symbol des Ordens ist eine Spirale im Hintergrund und davor eine siebenschwänzige Katze. Caryad hat uns diese Symbole gezeichnet und unsere Ideen meisterhaft umgesetzt. Sylvia S.
04.11.17, 09:13 Sylvia Schlüter
Eine aufregende Reise geht bald zu Ende! Am 1. Oktober haben wir den Pfad zum Täuscherland erstmals betreten. Wir wussten nicht, wie viele von euch bereit sein würden, diesen Weg mit uns zusamen zu gehen, doch ihr habt uns mit eurer Zustimmung, eurer Hilfe und natürlich auch eurer finanziellen Unterstützung gezeigt, wie sehr ihr die Welt der Seelenfänger wirklich erleben wollt. Inzwischen haben wir beide geplanten Finanzierungsziele erreicht, so dass das Buch nicht nur definitiv erscheint, sondern auch eine wirklich würdige und wertige Ausstattung erhält. Wir alle von der Redaktion Phantastik und vom Seelenfänger-Team danken euch für das in uns gesetzte Vertrauen! Es sind nun nicht mal mehr 48 Stunden bis zum Ende des Projekts, und mit jedem weiteren Euro können wir das fertige Produkt besser und schöner gestalten, zum Beispiel mit weiteren neuen Grafiken. Wenn ihr also doch noch eine exklusive Luxus-Ausgabe möchtet oder einen Satz limitierte Seelenfänger-Würfel braucht, dann ist das jetzt die letzte Möglichkeit, das Dankeschön entsprechend anzupassen. Und solltet ihr jemanden kennen, der vielleicht auch Interesse an einer Reise ins Täuscherland hat, dann würden wir uns natürlich freuen, wenn ihr ihn noch auf das Crowdfunding aufmerksam machen würdet. Noch einmal, vielen Dank an alle Unterstützer da draußen für einen wahrhaft überwältigenden Monat! Wir zeigen euch hier noch ein großartiges Bild für unser Täuscherland von Hannah Böving. Sylvia S.
03.11.17, 10:12 Jörg Köster
Das Erreichen des ersten Fundingziels war für uns der Startschuss zur nächsten Etappe: Wir haben sofort im Anschluss neue Illustrationen in Auftrag gegeben. Nun ist es uns eine Freude, euch weitere optische Eindrücke aus dem Täuscherland präsentieren zu können. Seht selbst zwei neue Bilder aus der Feder der großartigen Hannah Böving . Sylvia S.
02.11.17, 11:07 Jörg Köster
Aus gutem Grund wurde Fate Core als Regelkern für Seelenfänger: Täuscherland gewählt: Fate bietet einfache Regelmechanismen, die ein erzählorientiertes Spiel unterstützen. Darüber hinaus bringt es genügend Stellschrauben mit, um von fluffy und ausgesprochen regelarm bis crunchy und taktisch spielen zu können. Und bei allem Variantenreichtum bleibt es doch das erzählorientierte Fate. Die Fate Core-Basisregeln könnt ihr kostenlos unter www.faterpg.de/downloads/ herunterladen oder beim Uhrwerk Verlag in Buchform erwerben. Um das Spiel mit dem Fate-System sowohl Ein- als auch Umsteigern leichter zugänglich zu machen, haben wir uns nicht lumpen lassen und ein Erklärvideo zum Regelwerk erstellt. "Wir" sind in diesem Falle Jörg (Seelenfänger-Erfinder) und Marco (Lektor, Autor und Hörspielmacher) Viel Spaß mit unserem Fate-Erklärvideo . Jörg K. PS: Hier noch einmal für unsere alten und neuen Fans und Unterstützer der Hinweis auf unsere Facebook-Gruppe, in der ihr euch untereinander und mit uns über Seelenfänger austauschen könnt: Seelenfänger FATE
01.11.17, 11:31 Jörg Köster
Pünktlich zur DreieichCon am 18. - 19. November 2017 wird die Anthologie Geisterland - Geschichten aus der Welt der Seelenfänger im Verlag Torsten Low erscheinen. Sie enthält dreizehn wunderbare Geschichten aus unserem Setting und mehrere daraus inspirierte spielbare Kurzabenteuer. Illustriert wurde die Anthologie von unserer grandiosen Illustratorin Hannah Böving . Wir freuen uns, euch schon heute vorab einen kleinen exklusiven Einblick präsentieren zu können. Die Geschichte "Seelenwinter" von Mike Krzywik-Gross erzählt von einem zwielichtigen Seelenfänger auf einer ganz besonderen Mission.
31.10.17, 11:39 Jörg Köster
Was für eine rasante Fahrt mit euch und eine großartige Erfahrung. Wir sind total überwältigt und dankbar. Danke noch einmal an alle Unterstützer, die das Erreichen auch des zweiten Ziels ermöglicht haben. Ihr seid einfach spitze. Und dabei sind noch 5 Tage übrig. Wer bis jetzt noch nicht dabei ist, hat auch keine Ausrede mehr, sich nicht zu beteiligen. Im Hintergrund beginnen wir schon jetzt, weitere Schritte in die Wege zu leiten: Neue Illustrationen wurden in Auftrag gegeben, die noch nicht produzierten Dankeschöns gehen in Produktion. Da wir noch ein paar Tage Zeit haben, möchten wir die Möglichkeit nutzen, euch noch etwas mehr zu bieten. Und daher haben wir uns entschieden, ein weiteres Dankeschön anzubieten. Wir werden zusätzlich zu den bisher angekündigten Produkten auch gleich einen Abenteuerband mit produzieren, der im 2. Quartal 2018 ausgeliefert wird. Ihr könnt ihn hier im Crowdfunding zu einem Sonderpreis buchen mit dem neuen, gerade eingerichtetet Dankeschön "Lichtbringer". Wir freuen uns, Günther Lietz dafür gewonnen zu haben. Seiner Feder entstammt die Abenteuer-Anthologie "Ein Licht im Nebel" . Sie besteht aus fünf kurzen Abenteuern im Land der Seelenfänger, die zusammen oder einzeln spielbar sind. Die Abenteuer entführen euch nach Hort am See und stellen euch vor spannende Aufgaben und Herausforderungen samt Begegnungen mit grausamen Feenwesen und verfluchten Geistergestalten. Die Abenteuer finden ihren Höhepunkt nach einer ungeahnten Wendung und in einer folgenschweren Entscheidung, die nur die SC treffen können . Außerdem wird im Abenteuerband ein Abenteuer von Jörg Köster enthalten sein, dem Schöpfer von Seelenfänger. In "Hilflos" müssen die SC einem grausamen Pakt, merkwürdigen Geistererscheinungen und einer uralten Seele auf die Spur kommen. Der Abenteuerband wird auf ca. 52 Seiten sechs Abenteuer mit mehreren hochwertigen Illustrationen, neuen NSC, verlorenen Seelen und Feenwesen beinhalten, zum Crowdfunding-Aktionspreis von 14,95 € inkl. Versandkosten (später wird der Abenteuerband 16,95 € kosten) Das Cover ist von der fantastischen Anna Kersten . Sylvia & Jörg
30.10.17, 11:02 Jörg Köster
Wie ihr vielleicht schon gelesen oder gehört habt, wurde auch während des Crowdfundings unermüdlich weiter an neuen Ideen gefeilt und auch geheime Projekte wurden weiter voran getrieben. Eines dieser geheimen Projekte hat nun einen vorzeigbaren Stand erreicht und wir freuen uns, ihn euch präsentieren zu können: Seelenfänger wird eine eigene Android-App bekommen. Die für Android Geräte produzierte Anwendung soll das Spiel für Spielleiter und Spieler unterstützen. Sie fungiert als Informationstool und Datenspeicher. (Zum Spielen wird weiterhin der Settingband "Täuscherland" benötigt. Die App ist nicht zum Spielen erforderlich.) Welche Funktionen soll diese App beinhalten? Die Hauptfunktionen sind ein Landkartentool und eine Verwaltung eurer SC und NSC . Die Karte des Täuscherlandes wird in der App integriert sein. Darüber hinaus wird eine Zoomfunktion, ein Entfernungsmesser und eine Suchfunktion enthalten sein. Basisinformationen zur Spielwelt und einzelnen Orten werden mit der App ausgeliefert. Wir werden dem User ermöglichen, eigene Informationen in der Karte zu platzieren und zu verwalten. So sollen beispielsweise an Points of Interest Informationen wie Aspekte , NSC , Notizen oder auch eigene Bilder gespeichert werden können. Diese POI können als Punkt oder auch als Gebiet in der Karte markiert werden. Nun seid ihr gefragt: Ihr dürft uns Input geben und die App mitgestalten. Als erstes habt ihr als Unterstützer die Möglichkeit der App einen Namen zu geben. Wie soll das Gute Stück heißen? Beispiele wären: SoulMap, Seelenfänger Maptool, SoulApp, SeelenApp, SeelenfängerApp, Täuscherland Toolkit. Postet einfach einen Kommentar mit eurem Namensvorschlag unter diesen Blogbeitrag. Wir werden den besten Vorschlag auswählen. Darüber hinaus könnt ihr ebenfalls per Kommentarfunktion Vorschläge für künftige Funktionen der App posten. Diskussionen und Fragen bitten wir in unserer Facebookgruppe zu posten. Wir freuen uns dort auf eine rege Unterhaltung mit euch. Hier noch einmal der Link dorthin. Die Beispielbilder in diesem Blogartikel sind Abbildungen aus unserer derzeitigen Betaversion. Sie befindet sich weiterhin in Arbeit und Optik und Funktionen können sich noch ändern.
29.10.17, 07:20 Jörg Köster
Liebe Fans, liebe Unterstützer und alle, die es noch werden wollen, der Endspurt beginnt! 8 Tage läuft unser Crowdfunding für Seelenfänger noch, und dank Euch ist es schon jetzt eine Erfolgsgeschichte! Hier nochmal auf den Punkt gebracht, was mit dem 2. Funding-Ziel möglich wird: Wir können im Settingband jeder Menge hochwertige Illustrationen unserer Künstlerinnen finanzieren. Unzählige Gesichter und Orte des Täuscherlandes entstehen so vor Euren Augen! Die Luxusausgabe wird ihrem Namen so richtig Ehre machen! Neben schwarzem Kunstleder- oder sogar Echtledereinband und metallenen Buchecken wird das Highlight eine eigens geprägte, große silberne Medaille in Münzform mit dem Seelenfängerlogo vorne auf dem Cover. Jeder Cent darüber hinaus fließt in eine hochwertigere Aufmachung und weitere Illustrationen. Wenn wir unser Ziel überschreiten, sind wir für weitere Schandtaten bereit. Natürlich haben wir noch einige Ideen parat (wie z.B. eine Seelenfänger App, mehr dazu in einem der nächsten Beiträge), sind allerdings auch offen für Anregungen. Also hier der Aufruf an euch, liebe Unterstützer: Lasst uns wissen, womit wir euer Täuscherland noch ergänzen können. Wir danken euch sehr, für eure Unterstützung und sind gespannt, was wir mit Euch zusammen noch erreichen können! Sylvia & Jörg
28.10.17, 08:38 Sylvia Schlüter
Um sich auch geografisch ein gutes Bild einer Spielwelt machen zu können, sind gerade in Fantasy-Spielen gute Weltkarten unerlässlich. Wir haben das große Glück, mit Marc Exner einen hervorragenden Künstler für die Karte des Täuscherlandes gewonnen zu haben. Damit unsere Fans und Unterstützer den fantastischen Zeichner etwas besser kennenlernen können, haben wir ihn zu einem kleinen Interview eingeladen. Moin Marc, danke dass du unserem kleinen Interview zugestimmt hast. Unsere Fans und Unterstützer möchten gerne freuen sich, etwas mehr über dich und deine Arbeit im Projekt zu erfahren. Und wir natürlich auch. 1. Marc, bitte stelle dich unseren Fans und Unterstützern kurz vor. Ja hallo, ich bin Marc Exner, von Beruf Grafik Designer, wohne in Wedel und bin in einem Alter, in dem die genaue Altersangabe nicht mehr so wichtig ist. 2. Wie bist du zum Zeichnen gekommen? Ich habe schon in der frühesten Kindheit gerne und viel gezeichnet und gemalt. Besondere Spezialität waren meterlange aneinandergeklebte „Endlosbilder“, auf denen ich z.B. sämtliche Tierarten der Welt abbilden wollte. Ein anderes Endlosbild bestand aus lauter Fantsiewesen aus Mythologie, Filmen und Büchern. An diesen Bildern habe ich mehrere Jahre lang gearbeitet, so dass man sehr gut die Entwicklung und Fortschritte im zeichnerischen Können beobachten kann. 3. Welche Techniken setzt du bei deinen Bildern ein und welche nutzt du am liebsten? Ich bin ein großer Freund von Kohle-, Rötel- und Pastellbildern, aber auch von Tinten-Strichzeichnungen kombiniert mit Aquarellcolorierung. Hauptsächlich lege ich aber in letzter Zeit bei meinen Zeichnungen möglichst detaillierte Blaistiftskizzen an, die dann am Rechner coloriert werden. Ganz perfekt ausgearbeitet werden die Bilder dabei eher selten. Ich finde der halbfertige Charakter der Illustrationen verleiht ihnen mehr Persönlichkeit. 4. An welchen anderen Rollenspielprojekten hast du schon mitgewirkt? Hast du ein eigenes Projekt? Tatsächlich habe ich ein eigenes Projekt: Annor - Das Schwert von Esper. Ein Rollenspiel, das auf einer Welt spielt, deren inzwischen ausgestorbene Bewohner vor langer Zeit Menschen und andere, teilweise sehr exotische, Rassen von ihren Heimatwelten auf ihren Planeten entführt hatten, um sie als Energiequellen zu benutzen. Es ist quasi ein Post-SciFi- Setting, das wieder im Bereich der Fantasy angekommen ist. Der Reiz besteht darin, auch mal etwas andere als die üblichen Fantasy-Standardrassen in einem Fantasy-Setting zu versammeln. An dem Projekt arbeite ich inzwischen schon seit über 20 Jahren und sage mir regelmäßig, dass sie doch bestimmt nächstes Jahr soweit sein wird, so richtig veröffentlicht zu werden. Insofern meine große Bewunderung an Jörg, der es mit seinem Projekt in kürzerer Zeit schon so weit gebracht hat. Außerdem illustriere ich auch an dem Strategie-Brettspiel Era of Tribes, das derzeit auf der Spielemesse vorgestellt wird und bei dem dann demnächst das Crowdfunding beginnt. 5. Woher nimmst du deine Inspiration für deine Bilder? Das Internet ist groß und voller Bildersammlungen. Ich kann mich stundenlang bei Pinterest oder Deviantart herumtreiben und mir dort Inspirationen zu allen möglichen Themen holen. 6. Du kennst Jörg und die Welt der Seelenfänger schon etwas länger. Wie kam es zu der Mitarbeit? Ich bin im Internet sehr aktiv bei den Weltenbastlern tätig, einer Community, in der sich Weltenbauer über ihre Kreationen austauschen. Dort tauchte dann auch irgendwann Jörg mit seiner Seelenfänger-Welt auf, die er gerade frisch entwickelt hatte. Da die Mitglieder meiner bisherigen langjährigen Rollenspielrunde sich gerade in alle Winde zerstreut hatten und sich die Sache mit den Seelenfängern verdammt interessant anhörte, habe ich dann Jörg angeschrieben und bin dann als Spieler in seiner Welt gelandet. Meinem damaligen Charakter wird auch die zweifelhafte Ehre zuteil, im zukünftigen Quellenband über die Feenwelten eine bedeutende Rolle zu spielen. Und ich muss sagen, ohne mich einschleimen zu wollen oder dass Jörg mich dafür bezahlt hätte, dass dies die beste Rollenspielrunde war, in der ich jemals gespielt habe. Die Mischung aus Spaß und ernsten Momenten, die Einbindung der Charaktere in die Handlung und die allgemeine Dramaturgie der Abenteuer haben mir sehr gut gefallen. Und sicherlich haben wir als Spieler und Jörg als Spielleiter auch ein wenig dazu beigetragen. Leider ist diese Runde dann wegen Jörgs Nachwuchs für ein paar Jahre in den Winterschlaf gefallen, aber seit letztem Jahr spiele ich wieder bei Jörg in der Gruppe, jetzt auch nach den FATE-Regeln. 7. Du hast also schon als Spieler das Täuscherland erlebt. Was gefällt dir daran besonders? Wie fühlt sich die Spielwelt aus Spielersicht für dich an? Bei solchen dystopischen und postapokalyptischen Szenarien muss man sehr stark aufpassen, die allgemeine Grundstimmung nicht zu düster und hoffnungslos werden zu lassen. Wenn einfach nur alles scheiße ist und sämtliche Weltbewohner nichts weiter wollen, als sich ständig gegenseitig in die Fresse zu hauen, geht recht schnell der Reiz des Besonderen oder des Bedrohlichen verloren und all die Düsternis und Hoffnungslosigkeit wirkt nur noch banal und ist nichts besonderes. Seelenfänger schafft es da ganz gut, die Gefahr des Dystopie-Overkills zu umschiffen und die ganzen Besonderheiten des Täuscherlandes so vielfältig zu halten, dass man nicht von den ewig gleichen Bedrohungen und Monstern gelangweilt wird und stattdessen all die Gefahren unbedingt selbst erleben will. Gut gefällt mir, dass in dieser Welt alles eine Nummer kleiner und subtiler zugeht anstatt riesige epische Schlachten und vollkommen übertriebene riesige Monster zum Thema zu haben. So wirkt die Welt gleich viel authentischer und persönlicher auf die Spieler. 8. Du hast schon vorher eine Karte für Seelenfänger gezeichnet. Warum kam es jetzt zu einem Remake, warum eine neue Version der Karte? Ja, die erste Version der Karte war vom Stil her so ähnlich wie die Weltkarte meines eigenen Projektes Annor - Das Schwert von Esper und hatte ein wenig die Anmutung eines relativ detaillierten und realistischen Satellitenbildes. Aber solch eine „realistische“ Karte passt überhaupt nicht zur Welt von Seelenfänger und auch zum FATE-Regelwerk, bei dem die Welt ja etwas flexibler ist und viel eigenen Spielraum lässt. Deswegen wurde in der neuen Version der Karte allzu großer Realismus über Bord geschmissen und mehr Wert auf die Vermittlung eines bestimmten "Weltenfeelings“ gesetzt. Es ist jetzt eher eine Karte, wie sie auch In-World Verwendung finden könnte. Der illustrative Aspekt wurde mehr hervorgehoben. Man weiß zwar grob, wo sich was befindet, aber genaue Details und Einzelheiten sollen den jeweiligen Spielrunden überlassen bleiben. 9. Und haben dir deine Erfahrungen als Spieler dabei geholfen, die Karte zu zeichnen? Wenn man als Spieler schon ein wenig im Täuscherland herum gekommen ist, hat man schon ein bestimmtes Bild vor Augen, wie es auf der Welt aussehen könnte. Ich habe die größeren beschriebenen Städte individuell eingezeichnet und ihnen ihre jeweiligen charakteristischen Züge verpasst. Aber jetzt wo du fragst fällt mir auf, dass ich ja auch durchaus ein paar Easter Eggs aus selbst erlebten Abenteuern in die Karte hätte einfließen lassen können, hat unsere Gruppe doch Irrlichten, Zweibrücken, Singen, den Rand des Unselig Holz und Königshafen bereits besucht. Wieso komme ich jetzt erst auf die Idee??? Vielen Dank für die Beantwortung unserer neugierigen Fragen. Das war sehr interessant für uns, unsere Fans und Unterstützer. Jörg K.
27.10.17, 06:56 Sylvia Schlüter
Vielleicht interessiert euch, wie denn Seelenfänger -Abenteuer aussehen. Das Setting bietet eine große Bandbreite an Konflikten, Antagonisten und Geheimnissen. Daher ist es gar nicht so einfach, mit einem Satz zu antworten. Ich werde einige mehr brauchen. Wie immer in FATE-Spielen sind die SC kompetent und nicht hilflos. Dennoch sind die Abenteuer in dieser Welt voller Horror, Spannung, Drama und auch Tragik. Die Spieler sollen das Kribbeln im Nacken fühlen, welches sie vielleicht auch beim Schauen von Horrorfilmen verspüren. Täuscherland liefert euch daher im Regelteil Tipps und Anregungen, wie ihr mit FATE-Regeln trotz der Kompetenz der Spielercharaktere Grusel und Horror ins Spiel bringen könnt. Täuscherland beinhaltet mehrere Kurzabenteuer. Einige bringen einen ungefähren Ablauf, Werte für NSC und Kreaturen mit, andere sind freier definiert und sollen als Material für eigene FATE-Abenteuer dienen. Weitere längere Abenteuer sind bereits erschienen, oder befinden sich in Vorbereitung: Im "Magiertraum" beispielsweise wirkt die Welt für die Helden erschreckend feindselig und verzerrt, alles ist von Geistern durchdrungen. (Das Kurzabenteuer "Magiertraum" ist im Fanpaket enthalten). In der Mephisto No. 66 zeigen wir euch mit "Gigantenseelen" ein Beispielabenteuer im Angesicht sprichwörtlich gigantischer Bedrohungen. Eine zunächst unbekannte Gefahr lauert dort, deren Beseitigung am Ende womöglich in einer Tragödie ungeahnten Ausmaßes resultieren wird. Das Starter-Szenario "Frühnebel" (was auch im Fan-Paket enthalten ist) bietet einen spannenden Krimi vor dem Dark-Fantasy-Hintergrund und zusätzlich eine ganze Reihe kleinerer Abenteueraufhänger für weitere Herausforderungen im Land des Täuschers. Jörg K.
24.10.17, 13:56 Sylvia Schlüter
Unser Trailer zum Hörspiel: Trailer-Hörspiel Jörg erzählt über die Entstehung: Die Unterstützung und der Input meines Autorenteams ermöglichten mir den Blick über den Tellerrand. Ein starker Impuls aus dieser Richtung kam von außen: Marco Ansing , Hamburger Autor, Hörspielmacher und Tausendsassa bot mir an, ein Hörspiel aus der Idee des Seelenfänger-Settings zu schaffen. Wahnsinn! Ein externer Autor, der die eigenen Ideen aufgreifen und zu neuen Geschichten spinnen wollte. Und nicht nur das: Er wollte Seelenfänger auch akustisch Gestalt verleihen. Natürlich stimmte ich zu, überglücklich und ahnungslos, welch großes Teilprojekt dadurch noch hinzukommen würde. Über 40 Sprecherrollen, eigens komponierte Musik sowie Soundeffekte und nicht zuletzt eine tolle Storyline. Marco hat mir viele Tipps gegeben und auch die Lektorenrolle für das Buch übernommen. Er unterstützt das Projekt an vielen Fronten. Mittlerweile ist er mein engster Vertrauter geworden, ein echter Freund in der Rolle des Paten für meine beiden Kinder: meinen Sohn und mein Rollenspiel. Das Hörspiel entführt den Hörer in die Vorgeschichte des Täuscherlandes, erzählt aus der Sicht einer jungen Seelenfängerin: Mariel wird zur Seelenfängerin ausgebildet und muss sich finsterer Mächte erwehren, die auch das Geeinte Reich bedrohen. Es wird Anfang November online Premiere feiern und dann bei www.hoerspielprojekt.de zum kostenlosen Mp3-Download bereitgestellt. Doch die Erwerber des Fanpakets erhalten das fast 80 Minuten lange Hörspiel als Sonderedition im Jewelcase mit gedrucktem Cover und Bonusmaterial, nämlich dem Seelenfänger-Starter und dem Abenteuer Magiertraum. Jörg K.
22.10.17, 11:29 Sylvia Schlüter
Seelenfänger hat als Rollenspiel schon eine längere Geschichte hinter sich, in der sich einiges an fertigem Material, aber auch an bloßen Ideen angesammelt hat. Mit der Umstellung auf FATE CORE und der Erweiterung des Teams um einige neue kreative Köpfe haben sich jedoch einige Dinge verändert, die das Täuscherland, die Welt der Seelenfänger , in Zukunft entscheidend prägen werden. Dieses Crowdfunding ist der Einstieg in diese Welt. Es soll nicht einfach nur eine Sammelaktion sein, sondern auch die Möglichkeit, mit deinen eigenen Einfällen, aber auch mit Fragen und Anregungen die Zukunft des Täuscherlands mitzugestalten. Wir laden dich daher ein, Teil der Seelenfänger -Gemeinschaft auf Facebook zu werden. Mach Seelenfänger zu DEINEM Spiel! www.facebook.com/groups/seelenfaengerrpg Sylvia S.
19.10.17, 09:44 Sylvia Schlüter
Aus aktuellem Anlass möchten wir euch heute aufmerksam machen auf eine Lesung in Second Life. Erster virtueller LiteraturCon Am FR, 20.10. - 19 Uhr liest Ralf Sandfuchs SA, 21.10. - 18 Uhr liest Daniel Isberner jeweils aus ihren Geschichten aus der Seelenfänger Anthologie – Geisterland, die im November beim Torsten Low Verlag erscheint. Das ist die erste Veranstaltung dieser Art und wenn es erfolgreich wird, wird es sicher noch mehr solche Events geben. Also schaut dort mal vorbei. Alle weiteren Infos inklusive dem Programm findet ihr auf der oben angegebenen Homepage. Sylvia S.
18.10.17, 09:24 Sylvia Schlüter
Wir haben uns im Vorfeld viele Gedanken gemacht, wie sich Seelenfänger am besten spielen lässt. Soll ein FATE-Kartendeck genutzt werden? Oder doch lieber FATE-Würfel? Nun, beides ist möglich, und jede Variante hat ihre Vorteile. Wir kamen zu dem Schluss, mehr Rollenspieler würden sich über besondere Würfel freuen, als über ein fancy Kartendeck. Für viele sind Würfel im Rollenspiel unabdingbar. Besondere Würfel sind zudem nicht nur Mittel zum Zweck, sondern auch begehrte Sammlerstücke. Wir haben uns daher entschieden, eigene FATE-Würfel zu entwerfen, um das richtige Seelenfänger-Feeling zu unterstreichen. Unsere Würfel werden, passend zu Seelenfänger, einen Nebeleffekt haben. Das heißt, sie sind transparent und in ihrem Inneren ziehen sich schwarze Schlieren durch den Würfel. Die Beschriftung und das Logo werden in schwarz aufgebracht. Die Bilder zeigen euch Muster von dem Nebeleffekt und unserem Entwurf. Ihr könnt im Rahmen dieses Crowdfundings ein Set der limitierten Seelenfänger-Schicksalsentscheider erwerben. Sind sie nicht schick geworden? Sylvia S.
17.10.17, 08:05 Sylvia Schlüter
Zu einem Zeitpunkt, als bereits ein Hörspiel, eine Anthologie und die Texte für den Settingband sowie erste Folgepublikationen in Produkton waren, … wurde ich größenwahnsinnig. Warum kein Soundtrack? Vermutlich besessen von einer irren Seele sprach ich Eva vom renommierten Hamburger Musikertrio Erdenstern auf die Idee an. Zu meinem Erstaunen lachte sie mich nicht aus. Stattdessen war sie sogar sehr angetan von der Idee. Spätestens beim ersten Treffen mit Komponist Andreas sprang die Begeisterung dann vollends über – und die Seelen der Erdensterne waren eingefangen. Nach erfolgreichen Verhandlungen mit unserem Verlag Redaktion Phantastik begannen sie mit dem Komponieren des fantastischen Soundtracks, um die Abenteuer in der Welt der Seelenfänger angemessen atmosphärisch zu untermalen. Wir sind wahnsinnig stolz, dass sich das Hamburger Trio durch unser Setting inspirieren ließ. Außerdem steuerten die Medienprofis Teaser und Trailer für dises Crowdfunding bei. Der Titel des Soundtracks lautet "Immortalis", was Unsterblich bedeutet. Unsterblich wie die Seelen in unserem Setting. Das Konzeptalbum, welches Erdenstern extra für das Seelenfänger-Setting komponiert, wird die Erdenstern-übliche Spieldauer von ca. 70-80 Minuten haben. Die Musik wird bestens geeignet sein, eure Dark-Fantasy-Runden atmosphärisch zu untermalen. Natürlich könnt ihr die grandiose Scheibe auch in diesem Crowdfunding mit bspw. dem Dankeschön "Nebellauscher" beziehen. Jörg K.
16.10.17, 10:21 Jörg Köster
Wer gerne einmal selbst ein Abenteuer im Täuscherland erleben möchte, hat jetzt online die Möglichkeit dazu: In Zusammenarbeit mit den Teilzeithelden bieten wir eine Schnupperrunde an. Diese Runde wird am 20. Oktober 2017 um 21 Uhr auf Roll20 stattfinden, der Voicechat findet im Teilzeithelden-Discord-Server für Spielrunden statt. Es gibt Platz für vier SpielerInnen und es ist kein Vorwissen nötig. Das Abenteuer "Erwachet" führt euch in den Süden des Täuschelandes. Ein Seelenfänger und seine Begleiter geraten in den Streit zweier verfeindeter herrschender Clans. Natürlich sind deren Intrigen, Mord und Totschlag nicht das einzige Problem mit dem sie sich auseinandersetzen müssen. Wer sich anmelden möchte, klickt bitte den folgenden Link und kommentiert den dortigen Artikel (ganz unten) mit „Ich möchte gern teilnehmen an der Spielrunde“ . Hier geht es zur Anmeldung! Melden sich mehr als vier SpielerInnen, entscheidet das Los. Noch kurz zum Wasserstand des Crowdfundings: Aktuell habt ihr über 70% des zweiten Finanzierungsziels erreicht. Das ist großartig. Vielen, vielen Dank an alle Fans und Unterstützer. Jörg K.
15.10.17, 10:04 Sylvia Schlüter
Zur Zeit wird die Luxusausgabe einen schwarzen Kunstledereinband mit geprägtem Seelenfängerlogo und Ecken erhalten. Das ist schon ganz schön, aber das nächste Fundingziel ist in greifbarer Nähe. Mit eurer Unterstützung könnten wir uns einen kleinen Traum erfüllen: Wir möchten mit der Luxusausgabe ein wirklich schönes Buch herstellen, das alle Sinne anspricht. Abgesehen vom Inhalt, der dann mit noch mehr großen, farbigen Illustrationen ausgestattet werden soll, (die dann auch in der Hardcoveredition sein werden) möchten wir den Einband der Sonderedition sehr besonders gestalten. Diese Luxusausgabe soll halten, was sein Name verspricht. Je nach dem Ausgang des Crowdfundings soll sie einen schwarzen Kunstleder- oder sogar einen Ledereinband erhalten. Außerdem sollen die Ecken mit metallenen Buchecken verziert werden. Das Highlight aber soll eine 5 cm große silberne Medaille mit dem Seelenfängerlogo bilden, die wir extra prägen lassen und die in der Mitte des Einbandes aufgebracht wird. Ich bin schon mit einer Münzprägemanufaktur und einer Buchbinderei im Gespräch und zuversichtlich, dass wir dieses Vorhaben mit eurer Hilfe in die Tat umsetzen können. Das Bild zeigt einen Entwurf, wie das Buch aussehen könnte. Auf der Dankeschönseite vorne im Buch werden eure Unterstützernamen abgedruckt. Bitte gebt uns bis zum Ende des Crowdfundings (5.11.2017) Bescheid, wenn der abgedruckte Name von eurem Bestellnamen abweichen soll. Wir drucken auch Spitznamen, Kosenamen, Pseudonyme, wie immer ihr euch nennen wollt. Egal, ob es nun die geprägte oder die hochwertigere Edition mit Metallapplikationen werden wird: Die Luxusedition wird es nur jetzt in diesem Crowdfunding geben. Sylvia S.
13.10.17, 09:25 Sylvia Schlüter
Da das Seelenfänger-Team bereits aus Autoren mit Erfahrungen in verschiedenen Bereichen bestand, lag es nahe, Geschichten auch außerhalb des Rollenspiels zu erzählen: Eine Anthologie sollte her. Die Idee wurde zusammen mit André Skora in die Tat umgesetzt. Seine Erfahrung als Herausgeber anderer erfolgreicher Kurzgeschichtensammlungen sollte für unser Projekt Gold wert sein. Als Verlag bot sich Torsten Low geradezu an: Seine Präsenz auf deutschen Rollenspielveranstaltungen und sein fester Platz in der Phantastik-Szene waren ideal für dieses Projekt. André und ich konnten als Herausgeber-Duo eine illustre Gruppe von 13 Autoren rekrutieren und schufen so die Anthologie zum Spiel: Geisterland – Geschichten aus der Welt der Seelenfänger erzählt vom Leben und Sterben unter dem Fluch des Täuschers. Mit Beiträgen von Ann-Kathrin Karschnick, T.S. Orgel, Judith Vogt, Marco Ansing, Ralf Sandfuchs, Gloria H. Manderfeld, Daniel Isberner, Mike-Krzywik-Groß, Florian Wehner, Jörg Köster, Dirk Wehner, Dirk Walbrühl und Björn Klemme. Die Anthologie erscheint in Kürze beim Verlag Torsten Low . Natürlich könnt ihr euch auch im Rahmen dieses Crowdfundings euer Exemplar sichern. Jörg K.
12.10.17, 14:12 Jörg Köster
Ihr habt es geschafft! Dank euch ist das erste Fundingziel erreicht. Und noch läuft die Finanzierungsphase 24 weitere Tage. Es ist einfach großartig, was wir nur mit EURER Unterstützung in der kurzen Zeit schon erreicht haben. Das heißt, das Buch wird kommen. Jetzt kann es nur immer noch geiler werden. In Bälde werden wir euch verraten, welche Ideen wir noch umsetzen möchten. Aber erst einmal feiern wir den grandiosen Erfolg, der nur dank EUCH erreicht werden konnte. Vielen lieben Dank an alle Fans und Unterstützer! Mit Unterstützern wie euch schaffen wir auch das zweite Fundingziel!
10.10.17, 09:56 Sylvia Schlüter
Jörg erzählt über das Seelenfänger-Team Durch die Entscheidung, Seelenfänger als FATE-Setting herauszubringen, eröffnete sich die Möglichkeit, ein größeres Publikum zu erreichen. Dadurch wuchs der Anspruch an mein eigenes Produkt, und mir wurde klar, dass ich Unterstützung brauchte. Ich suchte und fand schließlich die perfekten Co-Autoren. Den Anfang machte Florian Wehner. Florian ist maßgeblich an einigen der Regionen im Täuscherland beteiligt. Das Brackland entsprang beispielsweise seiner Feder. Florian verstand genau, welche Richtung Täuscherland einschlagen sollte. Als Nächster stieß Dirk Walbrühl zum Autorenteam. Sein journalistischer Hintergrund sollte uns einige wertvolle Impulse geben. Er ist der Schöpfer unter anderem der drei Barbarenvölker im Täuscherland. André Pönitz vervollständigt das Team als FATE-Regelspezialist. Seine Erfahrung in vielen FATE- und anderen Rollenspielen und seine Tätigkeit beim FATE-Cast macht ihn für unser Projekt unentbehrlich. Für spätere Publikationen kam noch Dirk Wehner zu uns. Vor allem im Feenland hinterließ er seine Spuren. Das „jüngste“ und wahrscheinlich erfahrenste Mitglied schließlich ist Mike Krzyvic-Groß. Mike machte sich einen Namen in verschiedenen Rollenspiel- und Romanprojekten. Bei uns bereichert er unter anderem das Dämonenland mit seinen Beiträgen. Alle Autoren sind außerdem an der Anthologie zum Spiel beteiligt. Jörg K.
08.10.17, 10:50 Sylvia Schlüter
Ein Rollenspielbuch vom Kaliber Täuscherland braucht eine ganze Reihe von Illustrationen und deren richtige Mischung. Um die passende Seelenfänger-Stimmung zu erzeugen, nutzen wir die Stärken einer kleinen Auswahl versierter Künstlerinnen. Neben Hannah Böving liefert auch Anna Kersten etliche der Innenillustrationen unseres Buches. Das düstere Cover des Starter-Szenarios Frühnebel und einige der tollen Stimmungsbilder stammen bereits aus ihrer Feder. In einem kurzen Interview erzählte uns Anna von ihrer Arbeit. Sylvia S.
07.10.17, 15:30 Sylvia Schlüter
Jörg Köster, der Autor und Initiator von Seelenfänger, erklärt euch die Besonderheiten dieses einzigartigen Rollenspiels Dem einen oder anderen ist Seelenfänger vielleicht schon länger ein Begriff. Vor Jahren bereits erblickte eine erste kleine Version des Spiels im Eigenverlag das Licht der Welt. Damals enthielt das Spiel noch einen eigenen Regelkern. Im Laufe der Zeit stellte ich fest, dass sich die Regelentwicklung wie von selbst immer mehr in Richtung FATE bewegte. Nicht zuletzt der Kontakt zu verschiedenen Verlagen brachte mich dann zu dem entscheidenden Entschluss: Statt die Entwicklung hin zu einem eigenen Erzählspiel weiter zu treiben und so das Rad neu zu erfinden, sollte Seelenfänger zu einem FATE-Setting werden. So konnte ich mich voll auf das Wesentliche, den Ausbau des Hintergrundes, konzentrieren. Eine gute Entscheidung. Der Umfang des Settings vergrößerte sich allein im ersten Band Täuscherland um mehr als das Dreifache. Die Welt wurde runder und ausgereifter; viele Details kamen hinzu. Abenteueraufhänger wurden eingefügt, die Geschichte des Täuscherlandes wurde vertieft, Antagonisten eingefügt, eine neue Karte entworfen. Warum das Ganze? Was macht Seelenfänger so besonders? Was unterscheidet das Setting von anderen Rollenspielen? Seelenfänger legt großen Wert auf seine besondere Stimmung und Atmosphäre. Es spielt in einer dreckigen, postapokalyptischen Dark-Fantasy-Welt – dem Täuscherland. Ein Land, in dem die Seelen der Verstorbenen umgehen. Die Menschen wurden verraten. Ein Mann, den sie den Täuscher nennen, brachte den Fluch über sie. Seitdem ist das Land von einem undurchdringlichen Nebel umgeben. Monster und dunkle Feengestalten kriechen daraus hervor und drängen die Menschheit an den Abgrund. Sie hat dem nur wenig entgegenzusetzen: Schwerter helfen gegen viele der Gefahren nicht, Magie ist gefährlich und wendet sich oft gegen den Anwender. Und die Seelenfängerorden sind untereinander zerstritten und schwach. Die Welt braucht Beschützer, Retter – Spielercharaktere, die sich den Gefahren entgegenstellen. Die ständige Bedrohung durch feindselige Geister, die nur Seelenfänger kontrollieren und bändigen können; das Land unter dem Joch eines fatalen Fluches, der die Menschen angesichts von Gefahren und Monstren verzweifeln lässt; Magie, die große Gefahren birgt, wenn sie außer Kontrolle gerät … ein Setting gespickt mit Abenteueraufhängern und Ideen für große Geschichten voller Drama und Konflikten – und all das unterstützt durch genau abgestimmte, erzählorientierte FATE-Regeln. All das und mehr ist Seelenfänger. Jörg K.
05.10.17, 10:02 Sylvia Schlüter
Liebe Unterstützer, willkommen im Täuscherland auch von mir! Ich bin André, und ich habe die FATE-Core-Regeln für Seelenfänger geschrieben. Wer allgemeine Fragen hat, wirft am besten einen Blick in das folgende Video oder schreibt einen Kommentar, damit ich sie beantworten kann. Den alten Nietzsche in der Überschrift bemühe ich aber nicht etwa, weil ich unser System für einen bodenlosen Abgrund halte, sondern weil ich denke, dass die Begegnung zwischen Seelenfänger und FATE mehr als nur passende Regeln hervorgebracht hat. FATE und die Spielwelt: „Sind Seelenfänger eigentlich Pokémon-Trainer?“ Tatsächlich hat der Design-Prozess viele Fragen über die Spielwelt aufgeworfen, die Seelenfänger-Schöpfer Jörg noch nicht einmal selbst so eindeutig beantwortet hatte: Wie genau können Geister mit der stofflichen Welt interagieren? (In Regeln gefragt: Welche Richtlinien und Stunts brauchen wir dafür?) Wie funktioniert der Seelenfang? Wirft man praktisch einen geistigen Pokéball oder ist es ein Duell des Willens? (Ist es eine einfache Aktion oder ein Wettstreit?) Oder das beste Beispiel: Was zur Hölle kann man eigentlich alles mit Magie anstellen? Dass ein Feuerball nur bedingt ins Täuscherland passt, war uns beiden klar, aber wo genau liegen die Grenzen? Das Ganze hat so weit geführt, dass Jörgs ursprünglich sehr offenes, fast schon generisches Magiesystem den jetzigen Magieschulen gewichen ist, die diese Magie in ein kohärentes Gesamtkonzept gegossen haben. All das dürfte Seelenfänger am Ende ein kleines Bisschen runder gemacht haben. FATE und das Rollenspiel: „Seelenfänger und BMX-Bandit“ Aber nicht nur die Spielwelt, auch das tatsächliche Spiel am Tisch wurde mit einigen Fragen konfrontiert: Ursprünglich hat Jörg seine Spielwelt beschrieben, ohne eine bestimmte Art von Kampagne in den Mittelpunkt zu stellen. Für die Regeln allerdings kann es sehr hilfreich sein, eine „Standardgruppe“ zu haben: in unserem Fall einen Seelenfänger und seine Begleiter. Das liefert nicht nur eine gemeinsame Motivation (nämlich die des jeweiligen Ordens), sondern auch eine Richtlinie, welche Regeln benötigt werden, welche Konflikte und Gegenspieler in den fertigen Abenteuern vorkommen sollten usw. Außerdem stellt sich die uralte Frage nach Angel Summoner und BMX Bandit : Wie verhindert man, dass die vielseitigen Geister des Seelenfängers die Fähigkeiten aller anderen Spielercharaktere obsolet werden lassen? Die Welt von Seelenfänger war von Anfang an faszinierend, aber die Regeln dürften geholfen haben, sie etwas zugänglicher und praktischer für den heimischen Spieltisch zu machen. Abschließend bedanke ich mich bei allen Unterstützern und warne eindringlich davor, im Nebel verloren zu gehen … oder empfehle, ihn wenigstens als Situationsaspekt zu reizen und dafür einen FATE-Punkt abzugreifen! André Pönitz Wer mehr über FATE oder mehr von André hören möchte, kann dem FATECast , dem Podcast der deutschen FATE-Redaktion, einen Besuch abstatten.
03.10.17, 11:37 Sylvia Schlüter
Wir haben die 2500,00-€-Marke geknackt!! Das ist großartig! Vielen Dank! Heute möchten wir euch Hannah Böving vorstellen, die mit ihren einzigartigen und faszinierenden Illustrationen maßgeblich die Atmosphäre unseres Rollenspielbuches prägen wird. Hannah fand für das Cover von Täuscherland genau die richtige Stimmung und den passenden Look. Sie verlieh bereits einigen Kreaturen der Anderswelt und des verfluchten Nebels ihre Gesichter. Für das Innenleben des Buches wird sie weitere grandiose Illustrationen beisteuern. Damit ihr, werte Fans und Unterstützer, unsere liebe Hannah etwas besser kennenlernen könnt, haben wir sie zu einem kleinen Interview eingeladen. Sylvia S. Interview mit Hannah Böving Hallo Hannah, danke dass du unserem kleinen Interview zugestimmt hast. unsere Fans und Unterstützer freuen sich, etwas mehr über dich und deine Arbeit im Projekt zu erfahren. Und wir natürlich auch. Also legen wir auch gleich los: 1. Hannah, bitte stelle dich unseren Fans und Unterstützern einmal kurz vor. Wie heißt du, wie alt bist du, wo wohnst du (was immer du uns erzählen magst). Ich heiße Hannah Böving, bin 34 Jahre alt und lebe mit meiner Familie in Bochum. 2. Wie bist du zum Zeichnen gekommen? Ich habe als Kind schon viel gezeichnet, und es war immer mein Wunsch, irgendwas mit Kunst zu machen. Allerdings habe ich mich erst 2012 damit selbständig gemacht, nachdem ich erst Malerei und Fotographie, dann Geowissenschaften studiert habe. 3. Welche Techniken setzt du bei deinen Bildern ein und welche nutzt du am liebsten? Ich zeichne viel digital mit Grafiktablett und Krita (ein Open Source - Programm vergleichbar mit Corel Painter ) oder Photoshop, und male gern mit Aquarell- und Acrylfarben. Aquarell hat den Vorteil, dass man einen kleinen Block und einen Farbkasten überallhin mitnehmen kann, und es ist gut mit diversen Zeichentechniken kombinierbar. Acrylfarben nutze ich meist für große Leinwandbilder in leuchtenden Farben. Auftragsarbeiten mache ich in der Regel digital, da sich Änderungswünsche so viel leichter umsetzen lassen. 4. An welchen anderen Rollenspielprojekten hast du schon mitgewirkt? Ich habe für DSA, Pathfinder, und Splittermond illustriert. 5. Welche Tipps würdest du jemandem geben, der ebenfalls Illustrator werden möchte? Ein Kunst- oder Grafikdesignstudium ist sicher hilfreich, aber nicht notwendig - man kann das Illustrieren sehr gut autodidaktisch lernen. Es ist erstmal wichtig, sich mit zeichnerischen Grundlagen zu beschäftigen, viel nach der Natur zu zeichnen und mit verschiedenen Techniken und Stilen zu experimentieren. Man sollte erst mal eigene Projekte und ein gutes Portfolio machen, bevor man sich in die Selbständigkeit stürzt, und einen langen Atem mitbringen, denn in diesem Beruf Fuß zu fassen, ist sehr schwer. 6. Woher nimmst du deine Inspiration für deine Bilder? Thematisch gesehen, aus den Mythologien verschiedener Völker und Epochen. Was das Design der Kreaturen und Charaktere angeht, lasse ich gerne meiner Phantasie in einer Reihe von sehr groben Skizzen freien Lauf, und entwickle dann diejenigen, die mir gefallen, zum endgültigen Design weiter. Damit es realistischer wirkt, nehme ich mir viele Fotos von Tieren bzw. bei Fantasy-Charakteren historischer Kleidung zu hilfe. 7. Was gefällt die am Seelenfänger-Setting besonders? Die Mischung aus Horror- und Fantasyelementen finde ich sehr ansprechend. Es ist nahe genug an vertrauten Settings, dass sich Spieler leicht in die Welt von Seelenfänger einfinden können, andererseits weicht es doch weit genug vom klassischen High Fantasy ab, um mir Spielraum für eigene Ideen zu geben. 8. Welche Stimmung und Atmosphäre möchtest du für Seelenfänger erreichen und wie wirst du das umsetzen? Düster und unheimlich! Im Wald herrscht nebliges Zwielicht, in dem Geister und seltsame Kreaturen lauern. Ich würde eher darauf setzen, die Phantasie der Spieler und die Angst vor dem Unbekannten anzuregen, als ihnen perfekt ausgearbeitete Zombies und Riesenspinnen vorzusetzen. Farbe macht hierbei viel aus - ich setze hierbei eher auf kühle, gedeckte Farben. 9. Auf welche Motive, oder welche Art Motive im Seelenfänger-Projekt freust du dich besonders oder würdest du gerne für Seelenfänger zeichnen? Phantasievolle Mutanten und Monster, wie z.B. der Nebelweber, waren schon immer mein persönliches Steckenpferd, daher hoffe ich, mich in der Richtung weiter ausleben zu können. 10. Bist du selbst Rollenspielerin? Und wenn du Gelegenheit bekommst, einmal selbst Seelenfänger zu spielen: Was reizt dich daran besonders? Bisher habe ich nur altes DSA und ein bisschen Degenesis gespielt, leider ist die Zeit immer sehr knapp. Reizen würde es mich aber durchaus, etwas Gruseliges wie Seelenfänger zu spielen, und vom Fate-System habe ich bisher auch nur Gutes gehört. Vielen Dank für die Beantwortung unserer neugierigen Fragen. Das war sehr interessant für uns, unsere Fans und Unterstützer. Sylvia S. & Team
02.10.17, 08:32 Sylvia Schlüter
Hallo Fangemeinde, nach dem fulminanten Start unseres Crowdfundings gestern, immerhin haben wir am ersten Tag schon fast die Hälfte des ersten Fundingziels erreicht (YEAH!!!), sagen wir euch Danke! Wir möchten euch nicht die Katze im Sack verkaufen. Daher konntet ihr bereits im Vorfeld des Crowdfundings unser Starter-Szenario Frühnebel beziehen. Auf über 30 Seiten stellen wir euch dort nach einer kurzen Einführung in das Setting ein spannendes Abenteuer mit vielen zusätzlichen Abenteueraufhängern zur Verfügung. Mit einer Kurzfassung der FATE-Regeln und fertigen Beispiel-Charakteren könnt ihr sofort losspielen und eure Abenteuer im Täuscherland starten. Auch einige Rezensenten haben sich bereits im Frühnebel ins Täuscherland gewagt und ihr positives Resümee gezogen. Wie z. B. hier im Ringbote oder im angehängten Podcast von "Orkigimgeschmack" Das Starter-Szenario ist in unserem Fanpaket enthalten. Falls ihr es schon besitzt und es nicht nochmal haben möchtet, schreibt mit eine Nachricht in das freie Textfeld beim "funden" oder mit der Nachrichtenfunktion von Startnext. Ich werde das dann berücksichtigen. Sylvia S.
01.10.17, 00:02 Sylvia Schlüter
Hallo liebe Fans und Unterstützer unseres Seelenfänger-Projekts, soeben ist unser Crowdfunding in die Finanzierungsphase gestartet. Jetzt geht es los: Ab sofort könnt ihr vorbestellen und euch die exklusiven Dankeschöns sichern. Nur mit euch gemeinsam können wir erfolgreich sein, damit wir bis zum 05.11.2017 die nötige Summe zusammenbekommen. Im heutigen kurzen Video plaudern Jörg Köster (Autor) und ich ein wenig aus dem Nähkästchen. Wie passt Seelenfänger in das Verlagsportfolio und was hat es mit diesem Täuscherland überhaupt auf sich? An dieser Stelle sei uns noch folgender Hinweis erlaubt: Anders als bei vielen anderen Crowdfunding-Projekten sind die meisten unserer hier angebotenen Produkte bereits fertiggestellt oder in Produktion: Das Hörspiel ist fertig. Der Soundtrack von Erdenstern ist momentan in Produktion. Die Anthologie Geisterland – Geschichten aus der Welt der Seelenfänger wird im November veröffentlicht. Selbst die Texte unseres Hauptwerkes Täuscherland sind schon fertig lektoriert. Wir können daher mit großer Sicherheit sagen, dass wir in absehbarer Zeit nach der Finanzierung auch liefern können. Natürlich kann immer etwas dazwischenkommen, aber die Wahrscheinlichkeit für eine zeitnahe Lieferung ist hoch (wir streben das erste Quartal 2018 an). Wir danken euch schon jetzt für eure Unterstützung. Mit phantastischen Grüßen Sylvia & Team
19.09.17, 20:30 Sylvia Schlüter
Hey, vielen Dank für euer Feedback. Es kamen einige Fragen bezüglich der Würfel, weil sie nicht in allen Paketen mit enthalten sind. Das ist richtig und deshalb haben wir ein extra Dankeschön eingerichtet, dass nur das Würfelset beinhaltet. Es heißt "Schicksalsweber" und ihr könnt es zu allen Paketen dazubuchen. So seid ihr komplett. ;-) Wenn ihr wollt, könnt ihr jedes Dankeschön auch mehrmals buchen oder mehrere Dankeschöns miteinander kombinieren. Falls ihr dann das Fan-Paket nur einmal haben wollt, dann vermerkt das bitte bei Bemerkungen. Auch diejenigen die den Starter "Frühnebel" schon haben und nicht mehr im Fan-Paket haben möchten, sollten mir eine kurze Info in dem freien Textfeld bei der Buchung geben. Ich werde das dann berücksichtigen. Mit phantastischen Grüßen Sylvia
16.09.17, 19:34 Sylvia Schlüter
Hey, wir freuen uns riesig, dass ihr in so kurzer Zeit schon so zahlreich zu Seelenfänger-Fans geworden seid! Ihr werdet nun in regelmäßigen Abständen mit Infos über die Seelenfänger-Welt versorgt. Wenn wir in die Finanzierungsphase gehen, werden wir Blogbeiträge mit Erklärvideos und Interviews von den Machern des Rollenspiels veröffentlichen, so dass ihr die Infos bekommt, die euch jetzt vielleicht noch fehlen. Mit phantastischen Grüßen Sylvia
05.09.17, 14:05 Sylvia Schlüter
Es beginnt... Willkommen zur Startphase unseres Projektes Seelenfänger: Täuscherland. Wir freuen uns über euer Feedback zu unserer Kampagne, die zum Anfang Oktober in die Finanzierungsphase wechseln wird. Bis dahin können noch Anpassungen vorgenommen werden. Nutzt also die Gelegenheit, uns eure Meinung mitzuteilen und so aktiv das Projekt mitzugestalten. Viel Spaß Sylvia Schlüter Redaktion Phantastik

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

56.295.352 € von der Crowd finanziert
6.223 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH