<% user.display_name %>
Projekte / Social Business
Mobile Seelengärten für Geflüchtete in Berlin
Die Seelengärten sind grüne Orte, die Geflüchteten erleichtern, Wurzeln zu schlagen. Das gemeinsame Gärtnern wirkt therapeutisch, fördert Austausch und aktive Beteiligung und verbindet. Die Initiative Mobile Seelengärten initiiert und plant Gemeinschaftsgärten für Geflüchtete, begleitet diese und schult auch Ehrenamtliche, die in den Projekten mitwirken. Unser Pilotgarten im Übergangswohnheim Marienfelde war dieses Jahr ein Erfolg und soll nun weiterwachsen.
4.250 €
3.700 € Fundingziel
43
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
29.05.16, 23:18 Keya Choudhury
Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, nun wird es wirklich Zeit für ein Update. Ende April haben wir die Gartensaison in Marienfelde eröffnet. Das Projekt wird in diesem Jahr generationsübergreifend gestaltet und junge Erwachsene sowie die Eltern der Kinder in das Projekt einbezogen. An den wöchentlichen Gartenaktivitäten nehmen 20 Kinder, junge Erwachsene und Eltern teil. Auf Wunsch der Leiterin des Bereichs, Frau Uta Sternal, und ihres Teams (Träger Internationaler Bund) wurde der Garten in diesem Jahr von einem eher abgelegenen, geschützten Bereich mitten in die Anlage des Wohnheims versetzt. Die Beete mussten umziehen. Weiterhin wurde der Zaun begrünt, u.a. mit essbaren Pflanzen wie zum Beispiel Gurken oder Hörnchenkürbis. Zusammen mit den Kindern und Jugendlichen hat Frau Renate Künast, auf dem Gelände des Übergangswohnheims Marienfelde vor ein paar Tagen zwei Apfelbäume gepflanzt. Damit hat sie den Kindern einen Wunsch erfüllt, den diese am Ende der letzten Gartensaison bildlich zu Papier gebracht haben. Ihr erinnert euch? Sonnige Grüße!
11.02.16, 11:42 Keya Choudhury
Der Blog-Artikel ist nur für Unterstützer*innen.
11.02.16, 11:09 Keya Choudhury
Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, liebe Crowd, wie ihr vielleicht gesehen habt, haben wir die Kampagne heute erfolgreich beendet. Danke nochmal an euch alle für Eurer Vertrauen und euren Zuspruch! Neben den formellen Dingen widmen wir uns auch den winterlichen Gartenarbeiten. Im Moment schneiden Landschaftspfleger und Naturschützer gerade Kopfweiden in und um Berlin. Die Naturschutzstation Berlin-Malchow hat uns mit reichlich Material versorgt, damit wir in an einem unserer Standorte Beeteinfassungen und Weideniglus flechten können. Unterstützt werden wir dabei zum Glück von einem Profi aus dem Kreis der Bewohner, ein Korbflechter aus Albanien, der auch die Gruppe anleitet. Diese Eigeninitiative freut uns natürlich sehr. Das macht uns zwar fast arbeitslos ;-), aber so können wir uns auf die Gruppendynamik und neue Ideen konzentrieren. Im ersten Schritt musste der wilde Haufen Weidenruten auf dem Bild gezähmt und die Ruten und Pfähle vorbereitet werden. Das war eine Menge Arbeit. Bis bald mit einem Bild vom weiteren Geschehen.
11.12.15, 18:56 Keya Choudhury
Liebe Unterstützer_innen, nach 40 spannenden Tagen ist gestern unsere crowdfunding Kampagne zu Ende gegangen. Wir danken EUCH ALLEN von ganzem Herzen für eure Unterstützung!!! Mit eurer Hilfe sind wir sogar über unser Crowdfundingziel hinausgeschossen. Egal wie hoch - all eure Beiträge sind wertvoll für das Projekt und tragen dazu bei, dass wir in der nächsten Gartensaison dort anknüpfen können, wo wir aufgehört haben. Es wird also viele dreckige Kinderhände, und vor allem in schöner Regelmäßigkeit, geben :-). Über unsere Website und das soziale Netzwerk halten wir euch über unsere Aktivitäten auf dem Laufenden. Wir wünschen allen eine beseelte Adventszeit!
09.12.15, 15:04 Keya Choudhury
Das werden wir öfter mal gefragt. Da es dieses Jahr immer noch ganz schön milde ist, haben wir in der letzten Woche noch einen Schwung Sträucher und Bodendecker gepflanzt. Ansonsten improvisieren wir. Aber es gibt mehr zu tun, als man auf den ersten Blick annehmen möchte: Pflanzschilder warten darauf, in mehreren Sprachen beschriftet zu werden. Der Gemeinschaftsraum braucht dringend ein paar Zimmerpflanzen. Pfefferminzstecklinge und recycelter Staudensellerie (s. Foto) schlagen Wurzeln im Wasserglas und werden bald eingetopft. Für eine Beeteinfassung aus Weidengeflecht, ca. 30 m lang, suchen wir gerade Rohmaterial…Unsere Kindergruppe in Marienfelde wurde zum Adventsbasteln eingeladen. Und sobald schneit, werden Schneemänner neben die Hochbeete gebaut. Falls Ihr noch eine gute Idee habt - schreibt sie uns. Bis bald.
30.11.15, 17:58 Keya Choudhury
Liebe Crowd, heute hatten wir das Vergnügen, mit Uwe Trenkner von greenjobs.de über unsere Arbeit zu plaudern. Was liegt uns am Herzen? Was haben wir bisher erreicht? Und was planen wir im nächsten Jahr? Diese und andere Fragen beantworten wir im Netzcast. http://blog.greenjobs.de/52 Hört doch mal rein. Danke an greenjobs.de, dass ihr unser Anliegen in die Welt tragt! Beste Grüße Keya
25.11.15, 09:06 Keya Choudhury
Pünktlich vor dem ersten Schnee haben die Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft in Hohenschönhausen ihre ersten beiden Kräuterbeete aufgebaut. Paletten wurden über den Acker gezerrt, viele Hände haben die Kisten mit Erde gefüllt. Tinas Kräuter fanden einen neuen Platz. Und weil es dann doch irgendwann frisch wurde, hat uns Günter, der uns ehrenamtlich unterstützt, mit Tee und selbstgemachter Roter-Beete-Creme versorgt. Was noch gesagt werden muss – an unserem dritten Standort in Hohenschönhausen passt einfach alles zusammen. Die BewohnerInnen sprühen vor Begeisterung, das Team vor Ort unterstützt uns nach Kräften, Spender tauchen auf und laden Erde, Handschuhe, und Gerätschaften ab. Es macht einfach großen Spaß! Wir halten euch über unser Winterprogramm auf dem Laufenden. Bis bald.
14.11.15, 10:05 Keya Choudhury
Gestern ging es nach DRAUSSEN, weg von crowdfunding, networking und sonstigen Anglizismen. In Hohenschönhausen haben wir ein neues Projekt gestartet. Mit rund 30 BewohnerInnen, großen und kleinen, haben wir zum Auftakt Tulpen-, Narzissen-, Kaiserkronen- und Zierlauchzwiebeln gesteckt. Nun hoffen wir, dass das Beet im Frühjahr so bunt wird wie die Aktion selbst. Übrigens kommen die Tulpen ursprünglich aus dem Nahen Osten und gelangten im 16. Jhdt. über die Türkei nach Europa. Heute erwecken Sie in vielfältigen Varianten und Farben unsere Frühlingsgefühle.
09.11.15, 06:43 Keya Choudhury
Liebe Crowd, Ab heute unterstützt uns greenjobs.de, die Jobbörse für Umweltfachkräfte, bei unserer Kampagne: Für jeden Euro, den Ihr auf unserer Crowdfunding-Seite einzahlt, gibt greenjobs.de einen dazu bis wir unser Fundingziel erreicht haben. Wir bedanken uns bei greenjobs.de für die geniale Idee und die Unterstützung!