Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Social Business
Durch unser intergeneratives Projekt können wir Kindern fehlende alltägliche Erfahrungen mit älteren Menschen näherbringen. Sie erkennen, dass sie auch das verbindet, was sie unterscheidet. Es können dabei generationenübergreifende Beziehungen als Ressource erfahren werden.Ziel unseres Projektes ist es, die Betreuungsinstitutionen für den Generationenaustausch zu sensibilisieren und der Aufbau eines längerfristigen Generationenprojektes.
Startphase
Beantworte drei kurze Fragen und hilf dem Starter.
 Intergenerationsprojekt Old meets Young

Projekt

Finanzierungszeitraum 13.04.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Beginn 2017
Fundingziel 15.000 €
Stadt Vaduz
Kategorie Social Business

Worum geht es in dem Projekt?

> Miteinander und voneinander lernen - Gemeinsam statt einsam
> Gemeinsames Handeln bietet Chancen – Potenziale der
Generationen nutzen

Demografische und soziale Entwicklungen verlangen neue Modelle, Innovationen und Reformen im Betreuungswesen von Jung und Alt. Forschungsergebnisse und unsere Berufserfahrungen zeigen, dass intergenerative Aktivitäten, nicht nur positive Wirkungen auf Kinder und Ältere, sondern auch auf das Betreuungspersonal und die Angehörigen haben. Die kontinuierliche Beziehungsarbeit zwischen jungen und älteren Menschen stellt für beide Seiten eine enorme Bereicherung dar. Diese stabilisiert die Identität von Senioren und steigert ihre Lebensfreude. Die kindliche Phantasie wird angeregt und erhält neue Impulse, während den alten Menschen wichtige Erfahrungs- und Lernprozesse ermöglicht werden. Wir planen Aktivitäten (Backen, Basteln, Singen, Bewegung, Gärtnern, Anwendung von "therapeutischen Apps", gemeinsame Ausflüge, spielerisches Erlernen und Üben von Handlungsabläufen etc.). Zudem schaffen wir Begegnungsräume auch in der Natur, in denen die Kinder und älteren Menschen sich angesprochen und verstanden fühlen. Durch die Übernahme von Patenschaften für einzelne Senioren oder für eine Pflegestation ist ebenfalls die Chance zu einem liebevollen und herzlichen Kontakt zwischen pflegebedürftigen alten Menschen und Kindern gegeben.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unsere Schwerpunkte für das Projekt:
> Senioren werden für Kinder aktiv,
> Kinder und Senioren tun etwas gemeinsam,
> Kinder bereiten etwas für Senioren vor.

Wir fokussieren uns auf die älteren Menschen und die Kindern aus der Kindertagesstätte und dem Kindergarten. Eventuell können auch Jugendliche in das Projekt mit einbezogen werden.
Ziel unseres Projektes ist es, die Betreuungsinstitutionen für den Generationenaustausch zu sensibilisieren und der Aufbau eines längerfristigen Generationenprojektes. Wir sind auch sehr überzeugt, dass durch das Projekt therapeutische und präventive wirkungsvolle Effekte erzielt werden können. Die jeweiligen Angebote werden den älteren Menschen und Kinder entsprechend ihren Möglichkeiten, Bedürfnissen und Interessen angepasst. Somit werden sie auch in ihrer Selbstwirksamkeit, Selbstbestimmung und Autonomie gefördert. Durch unser Projekt wird ermöglicht vielfältige Sinneserfahrungen zu machen sowie die eigene Handlungsfähigkeit erweitert. Es hat sich herausgestellt, dass der regelmässige Kontakt zwischen Kindern und Senioren nicht nur den Alltag in den Einrichtungen bereichert, sondern auch zu einem neuen gegenseitigen Verständnis der beiden Generationen führt. Die Vermittlung zwischen den Lebenswelten ist eine wichtige Aufgabe. Es können dabei generationenübergreifende Beziehungen als Ressource und Chance erfahren werden. Über attraktive Bewegungsangebote und Aktivitäten möchten wir eine gesundheitsrelevante Wirkung in körperlichen, psychischen und psychosozialen Bereichen erzielen.

Übergeordnete Ziele:

1. Bei den Kindergartenkindern und den SeniorInnen
haben sich gesundheitliche und soziale Faktoren verbessert.

2. Seniorinnen und Kinder werden als gleichwertige Zielgruppen gesehen und ziehen gleichermassen einen Nutzen aus dem Projekt.

3. Bedürfnisse von Frauen und Männern/Mädchen und Jungen werden ebenso berücksichtigt wie interkulturelle Aspekte.

4. Das Projektteam bindet Angehörigen und Eltern sowie Betreuerinnen, Pflegefachpersonen, PädagogInnen ein.

5. Die Voraussetzungen für eine nachhaltige Implementierung intergenerativer Arbeit in den beteiligten Organisationen sind geschaffen worden.

Übergeordnete Ziele:

1. Bei den Kindergartenkindern und den SeniorInnen
haben sich gesundheitliche und soziale Faktoren verbessert.

2. Seniorinnen und Kinder werden als gleichwertige Zielgruppen gesehen und ziehen gleichermassen einen Nutzen aus dem Projekt.

3. Bedürfnisse von Frauen und Männern/Mädchen und Jungen werden ebenso berücksichtigt wie interkulturelle Aspekte.

4. Das Projektteam bindet Angehörige und Eltern sowie Betreuerinnen, Pflegefachpersonen, PädagogInnen ein.

5. Die Voraussetzungen für eine nachhaltige Implementierung intergenerativer Arbeit in den beteiligten Organisationen sind geschaffen worden.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir sind überzeugt, dass mit unserem intergenerativen Projekt die älteren Menschen und Kinder sehr profitieren können. Es können durch das Projekt viele positive Effekte erzielt werden wie beispielsweise ein verbessertes Wohlbefinden, Gewinn an Lebensqualität und Lebensfreude, Förderung der Autonomie und der Selbstständigkeit, Knüpfen von sozialen Kontakten, vielfältige Lern- und Erfahrungsprozesse etc. Das Projekt hat nachhaltigen Charakter. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir das Projekt direkt in die Praxis umsetzen dürften.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir würden sehr gerne das Projekt in die Realität umsetzen. Indem wir alle Alters-und Pflegeheime und ausgewählte Kindertagesstätten oder Kindergärten anfragen, ob sie sich am Projekt beteiligen möchten.

Das Geld würden wir vor allem für die Beschaffung von Materialien, Ausflüge u.v.m. für die Durchführung der Aktivitäten einsetzen. Das Projekt beansprucht keine grossen finanziellen Mittel. Es lohnt sich für alle Beteiligten, da wir ein sehr engagiertes Team sind.

Diese Zielsetzungen visieren wir mit unserem Projekt an und sind überzeugt, dies erreichen zu können.

Hauptziel:
> „Aktives Engagement“
> Erzielung eines Gefühls der Lebensfreude,
> eines Glücksempfindens und/oder eines Flow-­‐Erlebnisses
und eines subjektiven Wohlbefindens
> Aufblühen der älteren Generation

Nebenziele:
> Erzielung einer positiven „Nach-­‐Beschäftigung“
in Form von „neuen Themen“ in Gesprächen bzw. Spielen
> Verbesserung der Selbstwirksamkeit
> Vergrösserung des Verständnisses zwischen Generationen
und Kulturen

Unser Projekt wird in drei Phasen unterteilt:
1) Die psychomotorische Intervention in den
intergenerativen Gruppen findet in der Pilotphase
und der Roll-­‐Out-­‐Phase statt.
2) In der Transferphase finden Schulungen der
MitarbeiterInnen zur Sicherung der Nachhaltigkeit
statt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Patricia hat das Projekt mit Unterstützung von Kolleginnen realisiert. Sie hat die Ausbildung zur Fachangestellte Betreuung absolviert und bringt viel an Berufserfahrung in unterschiedlichsten Institutionen mit. Derzeit arbeitet sie in der Familienhilfe als Pflegefach- und Betreuungsperson von Menschen mit einer Erkrankung oder Beeinträchtigung bzw. Behinderung.

Impressum

Kuratiert von

ideenkanal

Den rechtlichen Rahmen des ideenkanals bildet die gleichnamige ideenkanal Stiftung. Sie wurde im Jahr 2015 gegründet und hat ihren Sitz in Vaduz, Liechtenstein. Neben ihren Aktivitäten in Liechtenstein unterstützt die Stiftung Organisationen im deutschsprachigen Raum bei der Implementierung wirk...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

41.549.407 € von der Crowd finanziert
4.680 erfolgreiche Projekte
803.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH