Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
SILBERSAU
SILBERSAU ist ein Coming-of-Age-Spielfilm, der vor dem Hintergrund des Milchviehbauernstreiks im Hochschwarzwald spielt. Zwei von der Gesellschaft Ausgestoßene lernen, trotz widriger Umstände, Vertrauen zueinander zu fassen. Der Diplomspielfilm entsteht als Koproduktion zwischen der "Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf" und der "Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin". Laufende Drehberichte gibt es hier: https://www.facebook.com/silbersau
Berlin
10.047 €
10.000 € Fundingziel
170
Fans
79
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 SILBERSAU

Projekt

Finanzierungszeitraum 01.02.13 15:21 Uhr - 26.03.13 23:59 Uhr
Fundingziel 10.000 €
Stadt Berlin
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Hanna kommt nach zwei Jahren aus der Jugendhaft. Sie ist auf Bewährung und hat nur ein Ziel: In die Nähe ihres zweijährigen Kindes zu kommen, das sie bei Haftantritt abgeben musste. Sie sucht die Pflegefamilie ihres Kindes und findet sie in einem Dorf im Hochschwarzwald. Hier heuert sie bei dem Bauern Uwe an.
Doch nach Generationen im Familienbesitz droht dem Hof der Niedergang. Die Molkereien zahlen nur noch 28 Cent pro Liter. Hanna kämpft um ihr Kind, Uwe kämpft um seine Existenz.
Seine Frau Michaela verlässt ihn, da immer mehr Rivalitäten zwischen ihr und Hanna entstehen. Hanna hingegen arbeitet nur halbherzig, sie beobachtet ihr Kind und Uwe beobachtet Hanna. Die Leute im Dorf fangen an zu reden. Bald erfährt auch Uwe, woher Hanna kommt, doch trotz seiner Engstirnigkeit überwindet er nach und nach seine Vorurteile und schützt Hanna am Ende, als sie gegen ihre Bewährungsauflagen verstößt.
SILBERSAU erzählt von einer ungewöhnlichen Freundschaft während des Milchviehbauernstreiks im Hochschwarzwald. Unser Drehzeitraum ist zwischen dem 25. März und 22. April.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

SILBERSAU ist ein Coming-of-Age-Spielfilm.

Die Zielgruppe des Films soll ein politisch interessiertes Kinopublikum sein, das an aktuellen Umbrüchen unserer Gesellschaft interessiert ist.
Unsere junge Protagonistin Hanna durchlebt elementare Konflikte, an denen sie charakterlich und emotional wächst. Wir wollen ein Arthouse Publikum ansprechen, dass sich von zwischenmenschlichen Geschichten und individuellen Problemen begeistern lässt.

SILBERSAU wird nach seiner Fertigstellung auf dem internationalen Filmfestivalmarkt ausgewertet. Hierbei wird der Filmvertrieb, neben der aktiven Arbeit der beteiligten Filmhochschulen, von der Filmagentur "aug&ohr medien" unterstützt. Deren Filme laufen auf den weltweit wichtigsten Filmfestivals und wurden u.a. mit dem Deutschen Kurzfilmpreis, dem Short Tiger Award, dem Deutschen Schnittpreis, für den First Steps Award, sowie den Deutschen Kamerapreis nominiert und mehrmals mit dem Prädikat "Besonders Wertvoll" ausgezeichnet.

Eine Zusammenarbeit mit einem Kinoverleih wird angestrebt.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir alle brauchen den Zusammenhalt einer Gesellschaft.
Was, wenn Selbstbestimmung in dieser Gesellschaft aber nicht möglich ist?
SILBERSAU erzählt diesen paradoxen Zustand.
Keiner kann wie er will, jeder soll wie er darf.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir werden das Geld für die Finanzierung der Dreharbeiten im Frühjahr 2013 nutzen: Für eine den Berg herunterfallende Hauptdarstellerin, Rehe im Wohnzimmer und wilde Autofahrten auf Schwarzwald-Serpentinen.

10.000 Euro sind hierbei unser kalkuliertes Minimum-Ziel.
Das Produktionsteam hat in der Vergangenheit Low-Budget-Filme bestmöglich umgesetzt, mit dem Ziel, auch mit geringen Budgets Kinofilme zu machen. Wir werden eure Spenden effektiv und gewissenhaft einsetzen! Trotzdem: Je größer euer Support ist, desto besser können wir den Film umsetzen.

Ihr macht unsere Dreharbeiten erst möglich und verbessert gleichzeitig die Qualität des Films!

Wer steht hinter dem Projekt?

SILBERSAU ist eine Diplomfilm-Koproduktion zwischen der Hochschule für Film- und Fernsehen Potsdam und der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin

Es wird ein persönlicher Film über die Heimat des Regisseurs.

Unser Team besteht aus:

Regie - Moritz Krämer
Buch - Ines Berwing, Moritz Krämer
Produktion - Niklas Warnecke, Markus Kaatsch
Kamera - Patrick Jasim
Montage - Adrienne Hudson

Dieses Kernteam hat den arte-Kurzfilm EAT produziert, der bei dem weltweit wichtigsten Fantasy-Filmfest SITGES im Frühherbst 2012 Weltpremierte feierte und hier als "Best Short Film" ausgezeichnet wurde. Bei den 46. HOFER FILMTAGEN feierte er seine Deutschlandpremiere und wurde mit dem Prädikat "Besonders Wertvoll" ausgezeichnet. Innerhalb von 2 Monaten nach der Weltpremiere folgten 15 Festivaleinladungen. Die Festival Auswertung läuft und läuft und läuft....

Impressum
Deutsche Film und Fernsehakademie Berlin (dffb)
Markus Kaatsch
Potsdamer Straße 2
10785 Berlin Deutschland

Spendenbescheinigungen können über die DFFB ausgestellt werden!

Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin GmbH (DFFB)
Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin
AP: Niklas Warnecke/Andreas Louis
Int. Steuernummer: DE 136782658

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.841.583 € von der Crowd finanziert
5.045 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH