Crowdfunding beendet
Wie nahe können Geschwister sich kommen? Und was tun, wenn sie verschwinden? Unsere Inszenierung beschäftigt sich mit Geschwisterschaften aller Art. Mit Video und Verve, mit Popmusik und Popcorn nähern wir uns den grundlegenden Fragen nach Macht, Geschlecht und Wahrhaftigkeit in der Familie. Liebe Schwestern, liebe Brüder, lehnt Euch nicht zurück, auch Euch wird unsere Recherche betreffen. Danke für die Unterstützung!
1.659 €
Fundingsumme
35
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Eindrucksvoll durchgezogene Crowd-Finanzierungsrunde."
26.07.2018

Endspurt

Kornelius Friz
Kornelius Friz1 min Lesezeit

Liebe Schwestern, liebe Brüder,
noch fünf Tage bleiben uns, um den Topf vollzumachen, um die Kinder um den Tisch zu versammeln und um ihre hungrigen Mäuler zu stopfen.

Unsere eifrige Marketing-Mutti Stefanie hat dafür keine Mühen gescheut: Trotz einer Verletzung hat sie sich bis nach Hamburg durchgefragt, von Sponsor über Sponsor, bislang jedoch ohne Erfolg. Selbst in den Farben der potenziellen Spender konnte sie noch nicht ausreichend Gelder eintreiben.

Wenn nicht mit IKEA, dann mit Euch!
Bitte kratzt die letzte Münze aus dem Portemonnaie!
Wir danken Euch,
Die Geschwisterchen

26.07.2018 liest du gerade

Endspurt

Kornelius Friz
Kornelius Friz1 min Lesezeit
Impressum
Cammerspiele e.V.
Kornelius Friz
Kochstr. 132
04277 Leipzig Deutschland

Vorstand: Sarah Arndtz, Josef Weitenbörner
Vereinsregisternummer: VR 3649, Amtsgericht Leipzig
Steuernummer: 231/ 140/ 22101, Finanzamt II Leipzig