Crowdfunding beendet
skate-aid und SOS-Kinderdörfer schließen sich ein weiteres Mal zusammen, um mit dem Bau eines Skateparks Projektarbeit zu ermöglichen und damit die Kids in Damaskus auf ihrem Weg ins Erwachsenenleben zu unterstützen. Die sinn- und identitätsstiftende pädagogische Kraft des Skateboardens hat dabei einen positiven Einfluss auf ihre Entwicklung, bietet Orientierungshilfe, trägt zur Gleichberechtigung der Geschlechter bei und fördert Selbstvertrauen, Gemeinschaftsbewusstsein und Zielstrebigkeit.
88.106 €
Fundingsumme
303
Unterstütz­er:innen
14.06.2019

Die Eröffnung des Skateparks - es ist bald soweit

Sabine Fuchs
Sabine Fuchs1 min Lesezeit

Liebe Unterstützer, Spender und Skatepark-Fans,
endlich ist es soweit, die Eröffnung des Skateparks in Damaskus steht kurz bevor. Aber nicht nur wir fiebern der Eröffnung entgegen, sondern vor allem die Kinder und Jugendliche vor Ort. Bereits während der Bauarbeiten ist der Skatepark zu einem Treffpunkt für Kinder geworden, der die Sorgen des Krieges für einen Moment scheinbar vergessen lässt. Am 15. Juli 2019 können wir dank ihrer Unterstützung und die der Kinder vor Ort den Skatepark in Damaskus nun endlich offiziell eröffnen.
Bereits kurz vor der Eröffnung werden mehrere Skateboard Workshop starten, welche auf drei Jahre ausgelegt sind. Zunächst wird das Team der Trainer aus zwei internationalen Freiwilligen bestehen, die jeweils von bis zu vier lokal ansässigen Helfern unterstützt werden. Somit können im Wechsel bis zu 200 Kinder und Jugendliche am Programm teilnehmen. Wir freuen uns sehr, dass wir es geschafft haben, den Traum vieler Kinder im Krisengebiet Syrien nun endlich verwirklichen zu können. Wir, die SOS-Kinderdörfer weltweit und skate aid danken ihnen/euch ganz ganz herzlich für die tolle Unterstützung. Denn gemeinsam haben wir es geschafft! Wir werden euch natürlich nach der Eröffnung mit Foto und Video auf dem Laufenden halten.
Liebe Grüße

Teilen
Ein Skatepark für Syrien
www.startnext.com