Crowdfunding beendet
Ach du Schreck, wer ist das denn? Ein zu unrecht vergessener Komponist, finden wir, der Sächsische Kammerchor. Wir wollen sein Oratorium „Christus, der Auferstandene“ zu Pfingsten 2018 auferwecken, ein Werk, das seit mehr als hundert Jahren nicht gespielt wurde und von dem es bisher kein Aufführungsmaterial gibt. Damit wir die Musik für noch mehr Menschen zugänglich machen können, wollen wir von dem Konzert einen CD- und DVD-Mitschnitt produzieren, dazu brauchen wir eure Unterstützung!
7.515 €
Fundingsumme
97
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Excellente Crowd-Finanzierungsrunde, ich bin gespannt wie es mit diesem Projekt weitergeht."
18.12.2017

Geschafft!

Nora Peters
Nora Peters1 min Lesezeit

Vielen Dank, dass Sie unser Crowdfunding unterstützt haben!
Insgesamt sind dank der Hilfe von mehr als 90 Unterstützern 7.465 Euro zusammengekommen. Diese Summe leistet einen großen Beitrag dazu, dass wir am 20. Mai 2018 Gustav Schrecks „Christus, der Auferstandene“ aufführen können, nachdem das Werk mehr als hundert Jahre nicht gespielt wurde.
Dass uns so viele Menschen bei der Verwirklichung dieser Idee unterstützt haben, war für uns das größte Weihnachts- geschenk. Jetzt machen wir uns daran, die Geschenke, die viele von Ihnen ausgewählt haben, versandfertig zu machen. Karten sind bereits selbst gebastelt, Stollen von unserem Dirigenten Fabian Enders gebacken worden.
Wir wünschen Ihnen auf diesem Wege von Herzen frohe Weihnachten!
Ihr Sächsischer Kammerchor

P.S. Bleiben Sie auf dem Laufenden auf unserer Website saechsischer-kammerchor.de oder auf unserer Facebook-Seite.

18.12.2017 liest du gerade

Geschafft!

Nora Peters
Nora Peters1 min Lesezeit
Impressum
Sächsischer Kammerchor e.V.
Postfach 10 06 32
04006 Leipzig Deutschland