Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Musik
Secret of Elements - Albumproduktion
Secret of Elements bringt ein neues Album raus. Kompositionen sollen in Klangräumen, wie alten Industriehallen, aufgenommen werden. Dabei wird auf "trockene" Studioaufnahmen weitestgehend verzichtet. Die Musik setzt sich aus orchestralen, experimentellen als auch elektronischen Elementen sowie der Inspiration einzelner Musiker zusammen. Währenddessen wird ein Dokumentarfilm gedreht, der zeitgleich mit dem Release des Albums in Kinos gezeigt wird.
Rostock
5.230 €
5.000 € Fundingziel
54
Fans
7
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Secret of Elements - Albumproduktion

Projekt

Finanzierungszeitraum 21.04.15 11:40 Uhr - 21.07.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Mitte/Ende 2016
Fundingziel 5.000 €
Stadt Rostock
Kategorie Musik

Worum geht es in dem Projekt?

Erdung - zurück zum Wesentlichen

„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

Musik ist für mich ein wichtiges Ventil. Darin bringe ich Freude und Sorgen, Hoffnungen und Ängste zum Ausdruck, übersetze sie in Melodien - und teile sie mit meinen Zuhörern.

Ende 2016 möchte ich mein neues Album veröffentlichen. Für die Idee und Umsetzung nehme ich mir viel Zeit. Denn so möchte ich herausfinden, wo meine musikalische Reise hingehen soll. Seit Jahren arbeite ich als Komponist, aber auch als Solokünstler im elektronischen Bereich. Ich habe viele Kompositionen für das Volkstheater Rostock geschrieben, Kurz- und Kunstfilme vertont. Es ist Zeit für eine Erdung - zurück zum Wesentlichen.

Aktuell komponiere ich Stücke, die speziell auf analoge Instrumente abgestimmt sind. Von den Sample Synthesizern möchte ich mich noch weiter weg bewegen und mich mehr auf die wirklichen Instrumente konzentrieren, den Musikstücken noch mehr Leben einhauchen. Dabei spielt die Individualität eines Musikers eine nicht zu ersetzende Rolle.

Diese Musiker und ihre Instrumente möchte ich an ungewöhnliche Orte bringen. Denn letztlich ist der Raum, seine besondere Akustik, wie ein unsichtbarer Partner einer jeden Musik. In ihm klingen die Töne, durch ihn werden sie zum Hörer getragen, er beeinflusst sie. Halleffekte im Studio künstlich zu erzeugen, würde diese Authentizität zerstören. Darum möchte ich darauf völlig verzichten und diese Hallräume mit alternativen Aufnahmeideen erzeugen. Dabei werden die speziellen Gegebenheiten von Räumen wie beispielsweise Industriehallen, Maschinenräume, Bunkeranlagen oder Mehrzimmerwohnungen genutzt.

Und auch mit dem Orchester möchte ich experimentieren. Wie würde es beispielsweise klingen, wenn statt eines Streichorchesters, Gitarrenorchester, 20 Klaviere oder Schlagzeuge die Partituren einer Komposition spielten?

Meine Erfahrungen aus dem Bereich der elektronischen Musik, die auf Sound- und Beat-Design, aber auch auf analoge Synthesizer zurückgreifen, sollen einfließen.

Damit jeder, der sich für dieses außergewöhnliche Musikprojekt interessiert, am Entstehungsprozess teilhaben kann, wird er dokumentiert. Während der gesamten Produktion des Albums wird ein Film gedreht.

Am Ende unserer musikalischen Reise soll das Entdeckte in einem General-Konzert präsentiert werden, zu dem ich alle Unterstützer einladen möchte. Danach übergebe ich die Dokumentation an freie Kinos. Jeder soll sehen, hören und nachempfinden können, was wir erlebt haben. Nicht zuletzt wird dann auch auf meinem Label Gleichklang Recordings das Album als CD, Vinyl, sogar als Kassette und digital veröffentlicht - zusammen mit dem Film auf DVD.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ich stelle hohe Ansprüche an meine Musik. Meine Melodien, Kompostionen und Produktionen zeichnen sich durch Zeitlosigkeit aus. Darum sprechen sie auch unterschiedliche Hörer an. Es ist mir wichtig, sowohl das Publikum eines Sonntagskonzertes zu erreichen, als auch die junge Generation, die sich zu elektronischer Musik hingezogen fühlt.

Darum sind meine Konzerte immer ein Experiment, ein Balanceakt zwischen Klassik und Moderne. Menschen, die meine Musik mögen, erklären, dass sie sich in ihrer Schönheit verlieren können. Sie schwärmen vom avantgardistischen Spagat zwischen Technoidem und Electronica. Wenn ich die Statistik meiner Online-Präsenzen einbeziehe - von meiner Homepage über Soundcloud und Facebook -, finden sich nennenswerte Häufungen in jeder Altersgruppe - von 15 bis 80 Jahre. Davon sind etwa 70 Prozent männliche Hörer.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Vor einiger Zeit, habe ich schon einmal versucht, ein Startnext-Projekt zu realisieren. So wollte ich mein Label Gleichklang Recordings anschieben. Auf diesem Weg hat es nicht geklappt. Den Leuten erschien es wohl wie eine wirtschaftliche Kamikaze-Aktion. Dennoch habe ich mich nicht entmutigen lassen, habe fest an mein Projekt geglaubt und schließlich mein gesamtes privates Vermögen investiert.

Das Label hat sich binnen eines Jahres enorm entwickelt, ist mittlerweile sehr angesehen. Ich habe großartige Künstler unter Vertrag nehmen können. Darauf bin ich unheimlich stolz.

Leider blieb dadurch die Arbeit an meiner eigenen Musik auf der Strecke. Das soll sich unbedingt wieder ändern. Ich möchte die gesammelte Inspiration umsetzen, die Ideen und alternativen Konzepte, die mir im Kopf herumgehen. Meine Musik ist für mich ein wichtiges Ventil. Glück und Sorgen möchte ich in Melodien umsetzen - Melodien, die auch viele meiner Follower mittlerweile vermissen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Jeder Musiker möchte bezahlt werden! Allerdings möchte ich es gern etwas anders formulieren: Ich finde, jeder Musiker muss bezahlt werden! Das ist heute leider nicht mehr selbstverständlich. Kunst wird nur allzu häufig als kostenloses Gut betrachtet, der Künstler muss als Bittsteller auftreten. Selbst die Low-Budget-Produktion eines Albums verlangt eine Investition von mindestens 5000 Euro. Wir werden mit allen Musikern proben müssen. Da es Besetzungen von einem bis zu 50 Musikern pro Stück geben soll, müssen sie alle für den Zeitraum der Proben und Aufnahmen eine angemessene Aufwandsentschädigung erhalten. Das sind etwa 100 Euro pro Tag für jeden Musiker.

Wenn wir es schaffen, die 5000 Euro zusammenzubekommen, lege ich selbst noch 1000 Euro drauf. So werde ich versuchen, weitere Fördergelder einzuwerben. Ich möchte an dieser Stelle betonen: Sollte eine Überfinanzierung erreicht werden, könnte damit die Qualität des Albums gesteigert werden, da mehr Mittel mehr Möglichkeiten bedeuten. Ich werde versuchen, jeden überfinanzierten Euro durch entsprechende Fördermittel noch weiter aufzustocken. Das Geld wird ausschließlich für die Aufnahme des Albums und die Produktion des Dokumentarfilms verwendet. Die Veröffentlichung selbst wird über das Label Gleichklang Recordings gestemmt - ohne einen Euro dieser Finanzierung dafür nutzen zu müssen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Johann Pätzold
freie Kunstszene Rostock
Larissa Potapov
Sebastian Mauter

Impressum
Gleichklang Recordings - Music UG
Johann-Gerd Pätzold
Parkstraße 13
18059 Rostock Deutschland

Johann-Gerd Pätzold
HRB 13079

Partner

Gleichklang Recordings – Music, Art Culture and Theatre is a Label where quality is the highest priority. It’s not primarely about making money. We stand for the support and promotion of culture and theater, for the educational aspect in every kind of art. We bring musicians, writers, filmmakers and

Besondere Anerkennung in der Kategorie "Film und Game Komposition zu gewallt Prävention"

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.814.338 € von der Crowd finanziert
5.043 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH