<% user.display_name %>
Projekte / Musik
CD Produktion "Songs for the Divine" Büdi Siebert
Seit mehreren Jahren arbeite ich mit Sängern/Sängerinnen aus verschiedenen Kulturen und Religionen an Songs für das Göttliche. Jede Religion und Kultur beschreibt etwas was überall gleich ist, nur mit anderen Worten, und auf eine eigene Art. Indische Mantren, tibetische Lieder, christliche und moslemische gesungene Gebete, Songs der Native Americans und aus der mongolischen Steppe - ein Reichtum der spirituellen Lieder der Welt. Alle Songs werden durch Musik verbunden die über Grenzen klingt.
8.100 €
8.000 € Fundingziel
52
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
29.02.16, 10:17 Buedi Siebert
Hallo liebe Supporter und Fans. Heute erscheint die CD, als Doppelalbum mit ausführlichem Booklet. Ich fange in ndiesen Tag an, Euch allen, liebe Supporter, die CD zu verschicken. Und alle Supporter, die 3 nCDs als Geschenk angekreuzt haben, bitte gebt mir in den nächsten 2-3 Tagen Bescheid, welche Araucaria CDs Ihr gerne möchtet. Dann kann ich Euch das zusenden. Nochmal Herzlichen Dank für Eure Unterstützung, wir sind gespannt, wie sich diese CD verbreitet. Alle Fans können die CD zum Sonderpreis von 20 Euro bei mir bestellen: [email protected] de. Bezahlen bitte über Bar im Briefumschlag oder Paypal. Ansonsten kann man die CD in den Läden (Verrieb ist Inakustik) oder bei Amazon bestellen. So hiermit ist dann das Projekt entgültig abgeschlossen. Ihr habt dazu beigetragen, dass Kultur, die frei ist, hier noch möglich ist. Danke Euch dafür..... Und noch etwas: Ich habe einen Zusammenschnitt der Stücke hergestellt den man auf meiner Seite www.buedi-siebert.de , dem deutschen Teil, als mp3 hören kann. In den nächsten Wochen werde ich auch die Seitte www.songs-for-the-divine.de aufbauen.
16.09.15, 21:50 Buedi Siebert
Liebe Sponsoren und Fans Jetzt ists soweit. Der letzte Titel ist gemisch, ein etwas abgefahrenes und tranciges Stück über dasOM Trayam Mantra. Damit sind alle Stücke fertig zur Endbearbeitung, dem Mastern, da werden der Sound und die Lautstärken nochmal angeglichen. Sozusagen feinreguliert, dass alles zusammen eine Einheit ergibt. Nicht so wie heute meistens, je lauter je besser. Da für mich ein Album so etwas ist wie eine Sinfonie, also etwas was zusammenhegört, habe ich die Stücke mit Athmospheren etc. verbunden. So wird die CD zu einer "spirituellen" Hör Reise. Das Cover wird schlicht, Royal Blau mit goldener Schrift, der Titel und sonst nichts. Wir werden im Oktober ein Promotion CD rausbringen, mit diesem Cover ohne Booklet, von denen ich an alles Sponsoren ein exemplar verschicken werde. Danke fürs Warten. Und dann gehen wir an grosse Verlage, nichgt aus dem CF Markt, bevor wir dann parallel bei Araucaria die DoppelCD veröffentlichen werden. Jetzt gehe ich 2 Wochen ans meer, habs nötig. Herzlich grüsst Büdi Siebert
17.04.15, 13:20 Buedi Siebert
Und noch 2 Titel habe ich hochgeladen, mit 432 Hz. Mein Tip: erst den 432 Hz Titel hören, dann den gleichen mit 442 Hz - also ohne 432 Hz in der bezeichnung) Entspannt hören und dabei sich konzentrieren, wo, in welchem Bereich der Körper emotional reagiert, und wie, gibt es einen Unterschied oder nicht? Viel vergnügen, und etwas entspannte Zeit wünsche ich.
17.04.15, 12:58 Buedi Siebert
Liebe Supporter Hier als erstes ein praktisches Dankeschön - ein Link zu einem Server Den habe ich eingerichtet, um Euch mir den neuesten fertigen Mischungen der STücke zu versorgen. Bitte diesen Link nicht weitergeben. Bis jetzt sind 6 Titel fertig, der Titel African Prayer wird gerade von Gibbs gemischt und sollte nächste Woche fertig sein, Er hat dann noch 3 weitere liegen und ich mache in er Zeit noch mind 2 Titel fertig. Aöso sind es insgesamt noch 5 Stücke. Aber Ihre bekommt schon mal einen akustiche Einblick in dei Musik Hier der Link: https://app.box.com Ihr müsst Euch anmelden links oben hier die Anmeldedate. Daten: email: [email protected] Passwort: songs for the divine am besten Ihr kopiert den Link.
03.04.15, 15:51 Buedi Siebert
Wer nach Abschluss noch Supporten möchte, kann das tun. Die 8000.- Euro sind der Teil mit dem sich die Produktion zu Ende führen lässt. Gerne ist weiterer Support angenommen. Dazu setzt man sich am besten mit mir in Verbindung info(at) buedi-siebert.de Danke
30.03.15, 23:08 Buedi Siebert
Morgen wird das Crowdfunding um 23.59 geschlossen, man kann alsoi immer noch was drauftun. Dann wirds wohl ein paar Tage dauern, bis das Geld auf dem Araucaria Konto ist und die Formalitäten abgewickelt sind. Inzwischen stelle ich dann auf einen Server die fertigen Mischungen und Roughmixe für alle Supporter. Bitte den Link nicht weitergeben. Und dann gehts ins Finale: Gibbs sitzt gerade an der Mischung von Ritchies mit dem Song "African Prayer" ich werde noch 2 Stücke im Arrangement fertigmachen und ein neues Stück zu einem Text von Black Elk über den Frieden komponieren und einspielen, und vielleicht noch einen versuch mit Matthias Frey über Amazing Grace als Ausklang machen. Dann müssen alle Portraits und Fotos der Sänger und Musiker gesammeltz werden, es wird ein dickes Booklket geben, dann müssen die Booklet texte geschrieben werden und eine Idee für das Cover gemacht werden. Dann geht alles zum Grafiker. Also viel redaktionelle Arbeit, ein (hüstel) besonderes Hobby von mir. Ist die ganze Musik dann gemischt, werde ich alles zu einem Hörstück zusammenstellen, das ist zumindest der Plan, also Überleitungen zwischen den Stücken. Und dann wird alles End Gemastert, ein Vorgang, bei dem die STücke soundmässig angepasst werden und nochmal verfeinert. Ja und dann stelle ich eine Mutter CD her, die ans Presswerk geht. Also da geht noch viel zeit und Arbeit drauf. Es wird wohl Mai werden, bis die CFD erscheint.Bitte an alle Supporter: sendet mit eure mailadressen, damit ich Euch auf dem Laufenden halten kann und den Link zum Server weiterleiten kann. Soweit, heut abend gibts doch ein kleines dunkles Bier, denn nebenbei geht noch diese Woche eine Fasten und Reinigungszeit los. Na denn.... Ich danke Euch, und ich danke dem Geist dafür, dass ich lebe, atme und für die Musik, die durch mich kommt und mich durch mein ganzes chaotisches Leben getragen hat.
30.03.15, 22:50 Buedi Siebert
Liebe Supporter Vielen Dank Euch allen für Eure Hilfe. Einige waren extrem grosszügig. Manche haben supportet, weil sie mich kennen, und viele haben supportet, weil sie das Projekt gut finden. Ich hatte zwischendurch wirklkich Zweifel, denn es tat sich nichts, aber dann kam ein Riesensupport. Und mir wurde dann wirklich leichter. Man kann sich kaum vorstellen, wie anstrengend das ist, so ein Crowdfunding, und die letzten zwei Wochen war an kreatives Arbeiten nicht zu denken, gegen Ende wurde ich dann auch unkonzentriert und machte einen Fehler beim Blogen und postete einen Anhang mit einem üblene Textteil. Da bin ich doch beim Musikmachen genauer. Jetzt kann ich mich zurücklehnen, und weiss, dass bis zum Projektende das notwendige Geld zur Verfügung steht. Es ist wirklich nervig, wenn man immer wieder mit Banken verhandeln oder von Privat Kredite nehmen muss, um eine anstrengende (und natürlich Freude machende) Arbeit machen zu "dürfen". Ich habe den Betrag so angesetzt, dass alles notwendige finanziert ist und die Privatschulden zurückbezahlt werden (euch danke ich auch, für eure Geduld, Bernd Uwe und Matthias). Es ist also kein Betrag, mit dem ich jetzt in kreativem Saus und Braus arbeiten kann. Also vielen Vielen Dank Euch allen.
30.03.15, 10:21 Buedi Siebert
Heute ist bder letzte Tag, und wirkliche Grosse Grosszügigkeit hat die Summe auf 7500 Euro hochgetrieben. Liebe Fans des projektes, es fehlen nur noch 500.- Euro und es sind noch etwa 12 Stunden Zeit. Legt Euch noch in die Seile, grabt in den Beuteln und zieht das Projekt zu Ziel. Ich habe mich entschlossen, noch diese Woche einen Server für ein paar Tage zu installieren, von dem die Supporter dann die fertigen Mixes JETZT downloaden können. Als Extra bis zur CD Fertigstellung. Also herzlichen Dank Allen Supportern
29.03.15, 13:42 Buedi Siebert
Der wichtige Teil des Artikels ist der Anfang und der Schluss . Was dann gesagt wird, entspricht nicht meiner Meinung und nicht meiner Kenntnis. Dennoch habe ich den Artikel angehängt, weil er 2 Dinge aufzeigt: Dass offensichtlich die Tonhöhenveränderung ein ABGESPROCHENE und nicht natürliche Angelegenheit war, und offensichtlcih etwas politisches dahintersteckt. Wie, das entzieht sich meiner Kenntnis, und man muss nur verstehen, dass Musik eine Kraft ist, die seit dem letzten Jahrhundert auch bewusst missbraucht wird, um bei Menschen Wirkungen zu erzielen, ode besser gesagt, sie zu manipulieren (man denke an Muzak, die Musik in Betrieben und Büros zur Leistungssteigerung) Es gibt für mich auch keine Zustimmung in Bezug auf das "deutsche Volk". und das ganze antijüdische Gequake im Mittelteil in dem Artikel. Allerdings meine ich, dass der Kopf rund ist, damit das Denken die Richtung wechseln kann, und oft in merkwürdigen Ecken die Wahrheit rumliegt, neben manchem Müll. Damit bin ich ncht einverstanden. Der Verfasser des Artikels ist ein Skandinavier. Herzklich grüsst Büdi
29.03.15, 12:50 Buedi Siebert
Gibbs Platen und ich haben über die Frequenzen und Grundtöne seit einer Weile nachgedacht. Jeder für sich, ich wurde durch Kai Arend nochmal intensiv inspiriert. Und wie es so kommen muss, probierte Gibbs eine Verwandlung nach 432 Hz (der Ton a) von unseren 442 Hz. Das Ertgebnis bescheibt er, für mich vollständig nachempfindbar, so: "dass die Originalstimmungen brillianter klingen und auf der intelektuellen Ebene mehr Spaß machen, die 432 aber das Herzberühren (deutlich mehr)." Dahinter steht das alte Wissen, dass 432 Hz in Harmonie mit der Erdschwingung steht, (die Erde schwingt in cis). So haben die indischen Sitar Meister ohne Stimmgerät immer in 432 Hz gstimmt. Woher wussten sie das, fragt man sich. In den letzten 80 Jahren wurde die schon auf 440 Hz erhöhte Stimmung enorm hochgezogen, bis zu 446 Hz bei Orchestern, weil die vordergründige Wirkung frischer und "anspringender" war. Es gibt viele Informationen im Internet darüber. Aber, parallel zur Entwicklung dieser Welt, enfernte man sich damit von der Frequenz der Erdschwingung.Nun haben wir bechlossen, die CD als Doppelalbum in 2 Versionen rauszubringen: einmal in 432 Hz und einmal in 442 Hz, meiner Stimmung im Studio, weil die modernen Blasinstrumente eben auf diese Tonhöhe geeicht sind. Dadurch kann jeder sekbst hören und fühlen, und zum eigenen Ergebnis kommen. Denn für mich zählt die Erfahrung und nicht irgendwelche Gedankengebäude. Hier noch ein Zitat: Alle informativen Impulse des Endokrinologischen Systems werden durch EMF-Impulse gesteuert und der ” biologische PC” MENSCH ist abhängig von diesen Jahrmillionen EMF-IMPULSEN, die Mutter ERDE uns angedeihen lässt,das ist unter allen FREQUENZEN, die MUTTER aller FREQUENZEN, die : 1.Schumann-Resonanz Frequenz mit 7,83 Hz Alle Zellen, alles Leben auf diesem so wunderbaren, blauen Planeten basiert auf dieser FREQUENZ"... In den Anhängen 2 Artikel über 432 Hz und die Veränderung ders Kammertons. DIE LETZTEN 2 TAGE FÜR DAS CROWDFUNDING UND ES FEHLEN NOCH 1500.- EUR>O. BITTE LASST UNS DEN ACHTTAUSENDER ERKLIMMEN - UND WERDET SUPPOERTE - DANKE
27.03.15, 11:33 Buedi Siebert
Lieber Fans und Supporter, was erst kaum geglaubt wurde, das Ziel ist jetzt in greifbare Nähe gerückt. Es fehlen jetzt noch weniger als 1600.- Euro und es sind noch 4 Tage Zeit. Bitte helft weiter, werdeet Supporter und schickt das Projekt an eure Bekannten im Netzwerk Danke Da spielt man doch gleich ein kleines Freuden Stück auf der Guzheng
25.03.15, 08:55 Buedi Siebert
Es war schon immer so, Bach, Mozart, beethoven, Schubert, Wagner Stravinsky... diese Musik würde heute nichtbzu hören sein, wenn sie nicht subventioniert worden wäre. Entweder durch grafen, Könige, oder durch Verleger und Mäzene (später waren es oft kultivierte Frauen reicher Familien). Der energetische, personelle und zeitliche Aufwand für Musikwerke war so gross, dass er durch Eintrittskarten oder Druckwerke nicht finanziert geween wäre. Oft hatten Komponisten eine Anstellung, wo sie sich mit Dingen herumplagen mussten, die nicht wirklich ihre innre Aufgbe war, z. B Bach mit der Erziehung in der Thomanerschule. Im letzten Jahrhundert kam dann der Tonträger und die staatliche Kulturförederung. Es gab dann die Stars, mit Rieseneinnahmen und die Künstler, die über die Kulturtöpfe von "ihrer" Musik leben konnten, und gut bezahlte, zeitlich eingeschränkte Anstellungen an Akademien. Das hat sich mehr und mehr verändert. Die Tonträger Industrie ist "verkommen", Musik wird nicht mehr gefördert, sondern ausgeschlachtet. Und ein paar werden hochgeschwemmt, die das ewig Ähnliche wiederholen. Die staatlichen Fördermittel werden eingestrichen. Komponisten, die eine EIGENE Muisk kreieren, die dem Mainstream oder abgedrehter Avantgarde nicht entsprechen, die ausserhalb dieser Schubladen atbeiten, haben nur noch eine Chance, eine neue ART von Support, das Crowd Funding. Das ist sozusagn das Mäzentum der heutigen Zeit, hier können viele ein bisschen geben, eben die die diese Musik lieben, denen diee Musik etwas gibt. Denn Musik ist dazu da, Menschen etwas zu geben. Ich habe all meine CDs immer mit meiner Filmmusik selbst finanziert, hatte nie Förderung. Und das geht nicht bis zum jüngsten Tag. Irgenwann ist man am Ende der Fahnenstange. Deshalb ist ein Crowdfunding DIE neue Möglichkeit, dass ihr Music Lovers weiterhin Musik hören könt, die eigen ist, und hochwertig produziert. Es war schon immer so, und Musik braucht Eure Hilfe. Danke
24.03.15, 08:55 Buedi Siebert
To me. Heute bin ich so richtig im geburtstags Flow und offen für Crowdfunding Geschenke. Ich sehe vor mir, wie heute die fast 4000er Grenze weit übertroffen wird. Ich meinerseits gehe dann an die letzten 3 fehlenden Stücke, (3 weitere sind schon bei Gibbs zum Mischen) und dann.... was für ein volles Leben! I am in full birthday flow and very open for Crowdfunding Birthday Prsents. We are close to 4000.- Euro and I see a strong funding coming up today. I will go to the last 3 pieces to compose and 3 more are already in the mixing pipeline. What a full life!
21.03.15, 22:17 Buedi Siebert
Ein weiteres Portrait ist fertig. Die in Australien lebende Sängerin Fadia Bazzi ist neben Maher Fayez eine der Stimmen der arabischen (christlichen) Kopten. Auf Songs for the Divine singt sie die Titel INVITATION und ANCIENT STORY Viel Vergnügen beim Hören
20.03.15, 16:14 Buedi Siebert
Der Dreitausender ist erreicht, Der Viertausender steiget aus den Nebeln hoch Danke, für Eure grosszugigkeit. Auch der erste Support aus den USA ist gekommen , , und ein Vertrieb meiner CDs hat den bisher höchsten Betrag gespendet. Allen Euch herzlichen Dank. Ich melde mich persönich.
19.03.15, 14:46 Buedi Siebert
Einige haben mir gemailt, dass sie nicht klarkommen mit der Abfolge. Also wenn man die Seite aufruft, dann kann man auf der rechten Seite auswählen, ob man einen freien Betrag geben möchte, oder ein Geschen. das klickz man an, man kann auch mehrere klicken. Dann klickt man auf den grünen Schalter neben dem Video rechts, Unterstützen. dann folgt man den Anweisungen. Ihr könnt auch Geld spenden, wenn ihr das Gefühl habt, ich schaff es nicht, (ei ei ei) denn wenn das Ziel nicht erreicht wird, geht alles Geld an Euch zurück. Ihr könnt vom Konto überweisen oder per Kreditkarte bezahlen. Wenn ihr ein problem habt, dann schickt bitte ein mail an [email protected] Nur Mut Ihr schafft es..... Heute geht der betrag wieder weiter, jetzt sind wir bei 2600.- Euro. Und daher hier ein kleines Funding Gedicht. Wenn jeder Fan nen Fuffi spendet Das Founding Ziel im Glanz uns blendet Und jeder kriegt ist das nich schee Ne personal Divine CD handsigniert und ausgestattet Wir ihrs bisher noch niemals hattet Und heisst ihr Rosa oder Walter Klickt einfach auf den grünen Schalter..... (Das gilt auch für die andren Namen die mir grad in den Sinn nicht kamen.....)
19.03.15, 14:34 Buedi Siebert
Hallo Fans und Supporter Ich konnte eine Verlängerung des Foundings bis zum 31. März erreichen. Und astrologisch gesehen ist der 24.März ein optimaler Tag zum Supporten, da habe ich nämlich Geburtstag und das wären grossartige Geschenke, die sich im Hochschnellen des Foundingstands zeigen. Also, es geht jetzt um die /soja) Wurst. Herzlichen Gruss aus dem Frühling im Schwarzwald
19.03.15, 12:01 Buedi Siebert
An die Projekt Fans So siehts aus. Wenn jeder Fan, der noch kein Supportzer ist, für 50 Euro eine CD als Geschenk supporten würde kämen etwa 4500.- Euro zusammen. Den Rest würden 3 Supporter drauflegen. Und das Peojekt ist finanziert. Ich bitte Euch herzlich, werdet Supporter. ich würde gerne den Musikern und Sängern für ihre Arbeit, die sie kostenlos gemacht haben Geld bezahlen. Und ich wprde gerne Menschen, die mir privat Geld geliehen haben für das Projekt, ihnen das zurückgeben. Es sit so, dass diese Produktion in den Kosten auf etwa 30.000.- Euro kommt, und ihr dafür sorgen könnt, dass der Rest der fehlt, um es mit "anstand" fertig zu bekommen, reinkommt. Die Musik ist grossartig, und das Projekt ist einmalig und in dieser Zeit mehr als notwendig. Bitte erden Supporter Bis morgen gibts dann auch ein neues Portrait der koptisch - christlichen Sängrin Fadia Bazzi, die eine harte geschichte hinter sich hat. Und heute mit Ihrem gesang andere begeistert
05.03.15, 15:53 Buedi Siebert
Könntest Du Dir vorstellen die Stücke teilweise remixen zu lassen und in neuer, junger Form zusätzlich zu veröffentlichen? Ich stelle mir als Cover etwas vor, in dem Universum drin vorkommt, eine Collage aus dem Universum, der Erde und einem Reghenbogen, der die Erde umgibt, also ziemlich spacy, Wie gefällt Dir diese Idee Für das Booklket in der CD plane ich für jeden Sänger eine Seite mit Foto , 2 Seiten für die Musiker,, mit Fotos, ein paar Fotos von der Zusammenarbeit und ein Statement von mir über die CD und das Projekt. Fehlst Dir etwas, was ist Dir wichtig, was auch drin sein sollte?
05.03.15, 15:50 Buedi Siebert
Ihr habt ja dieses Projekt bisher unterstützt oder seid Fans geworden. Ich habe ein paar Fragen, und bitte um Euer Feedback: Wie gefallen Dir die Audio Files mit den ersten Portraits. Sind sie zu lang,, sind sie für Dich interessant und informativ, fehlt Dir etwas dabei? Wäre es eine Idee, die ganzzen bishert fertigen Stücke mal als Auschnitte - Demofiles - hochzuladen? Und das gleiche mit den noch nicht gemischte Stücken. Gibt es Informationen, die Dir fehlen, oder die Du gerne hättest?
25.02.15, 10:47 Buedi Siebert
Liebe Fans Es wird eng mit der Finanzierung. Bis jetzt hat das Projekt erst 15 Prozent erreicht. Daher bitte ich herzlich, dass Ihr vom Fan zum Supporter werdet. Wie wärs mit einer CD, wenn sie dann erscheint, oder besser 3 CDs nach Wunsch? Für ganz mutige gäbe es auch ein Hauskonzert. Über jede Unterstützung bin ich dankbar Herzlich grüsst Büdi Siebert
22.02.15, 13:17 Buedi Siebert
Hier ein Portrait von dem ägyptischen Sufi Saänger Ali Elhelbawy und seinem Lied für Allah
22.02.15, 10:25 Buedi Siebert
Und hier ein Portrait der indischen Sängerin Anand Richa als mp3 Viel Vergnügen beim Hören Der Link zu ihrer Facebook Seite: https://www.facebook.com/pages/Anand-Richa/305049012530 und ein Youtube Video: https://www.youtube.com/watch?v=BZ18bk86p-8 https://www.youtube.com/watch?v=MaEw9h1ahHU
22.02.15, 10:17 Buedi Siebert
Mit diesem Blog Artikel stelle ich in einer Reihe in den nächsten Tagen Portraits der Sänger/innen vor. Als mpr zum Hören und Geniessen. Ich beginne mit der tibetischen Sängerin Yungchen Lhamo. Der Link zu ihrer Homepage: http://www.yungchenlhamo.com/