Projekte / Film / Video
Was kann der Auslöser dafür sein, dass unsere Gesellschaft zusammenbricht? "Kein schöner Land“ erzählt die Geschichte von einer Freundesgruppe im Urlaub, die durch zunehmend rechtspopulistische Parolen eines ihrer Mitglieder vor eine Zerreißprobe gestellt wird. Ein Anschlag in ihrer Heimatstadt lässt den Streit zum Lagerkampf eskalieren, bei dem keine Seite mehr sicher ist, aber alle sich entscheiden müssen.
27.436 €
22.000 € 2. Fundingziel
254
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
18.02.19, 09:10 Christopher Deutsch
Liebe Unterstützer*innen, Es ist nun genau zwanzig Tage her, dass der Film abgedreht wurde. Seither stecken wir tief in den Vorbereitungen für die Postproduktion und haben teilweise auch schon damit begonnen. Zu diesen Vorbereitungen gehört auch unsere Arbeit an den Dankeschöns - damit Ihr nicht auf heißen Kohlen sitzt und Euch fragt, wann Euer Dankeschön wohl im Briefkasten zu finden ist, haben wir Euch folgend eine kleine Auflistung gemacht, wann Ihr mit welchen Dankeschöns rechnen könnt: Die Postkarten, Jutebeutel und T-Shirts sind gerade in der Endphase, mit ihnen kann also innerhalb der nächsten Wochen zu rechnen sein. Die Bilderstrecke, die DVD, Blu-Ray, das Drehbuch und der Filmkalender für 2020 werden wir leider erst erstellen und verschicken können, sobald der Film fertig produziert ist, d.h. im späten Sommer oder Anfang Herbst 2019. Übrig bleiben noch die Premierenkarten: Sobald wir einen Termin und ein geeignetes Kino gefunden haben, schicken wir Euch Eure Eintrittskarten zu! Vielen herzlichen Dank nochmals für Eure Unterstützung und Euer Vertrauen. Herzliche Grüße, Christopher und Leandra
03.02.19, 09:37 Christopher Deutsch
Die letzte Klappe ist gefallen. Der Film ist im Kasten. Wir haben 18 sehr intensive Drehtage hinter uns und können nun sehr zufrieden nach Hause zurückkehren, um mit dem gesammelten Material weiterzuarbeiten. Doch bevor es wieder um die Arbeit geht, muss noch eines gesagt werden: Vielen lieben Dank! Das gilt allen Unterstützer*innen, aber besonders den Mitwirkenden, die in den letzten Tagen alles gegeben haben und deren Engagement und Motivation dieses Projekt möglich machen. Am Ende unserer gemeinsamen Zeit kann zusammenfassend gesagt werden: Diese Gruppe ist in jeder Hinsicht ein Glücksfall. Vielen herzlichen Dank, Ihr Lieben!
03.02.19, 09:35 Christopher Deutsch
Es ist soweit... Eine letzte Lesung... Ein letztes Mal im Schnee filmen...Eine letzte Nacht-Szene... Ein letzter Drehtag...Dann feiern und die gemeinsame Zeit genießen.
03.02.19, 09:33 Christopher Deutsch
Auch am zweiten Nachdrehtag haben wir viel schaffen können und momentan sieht es so aus, als würden wir morgen Abend alle Szenen im Kasten haben. Die restliche Zeit des heutigen Tages können wir uns ein wenig erholen. Auch in diesen Zeiten ist es hier extrem ruhig, jede*r tut das was ihm/ihr gut tut, es wird viel gelesen, geschlafen, kartengespielt, gelernt und geschrieben. Vor uns liegt der letzte Drehtag und hinter uns eine unglaublich aufregende Zeit.
03.02.19, 09:31 Christopher Deutsch
15 Drehtage liegen hinter uns und nun ist es Zeit für die Nachdrehtage, wie wir sie so schön nennen. Der erste ist geschafft und wir können sagen: Es war ein erfolgreicher Tag! Morgen wird es dann wieder in den verschneiten Wald gehen. Wir sind glücklich, nun gezielt verschiedene Szenen detailliert überarbeiten und schleifen zu können. Vielen Dank an alle die dieses Projekt ermöglicht haben, es ist für jeden von uns eine außergewöhnliche, wundervolle Zeit.
03.02.19, 09:30 Christopher Deutsch
20 Tage sind eine lange gemeinsame Zeit und es ist schön, diese Zeit mit solch wundervollen Menschen verbringen zu dürfen. Heute hat einer dieser Menschen Geburtstag und wir sind dankbar, dass du bei uns bist Paula: Wir wünschen dir alles Glück der Welt! Hinter uns liegt ein langer Drehtag und jetzt wird noch ein wenig gefeiert, bevor es morgen weiter geht.
03.02.19, 09:28 Christopher Deutsch
Langsam nimmt unser Film Gestalt an! Gerade drehen wir Szene 25, welche das Ende unserer Geschichte einleitet.
16.01.19, 18:47 Christopher Deutsch
Heute hat uns leider das Wetter einen kleinen Strich durch die Rechnung gemacht (es ist etwas zu warm und der wunderschöne Schnee taut). Morgen soll es wieder schneien, das bedeutet wir werden von morgens bis abends draußen sein und versuchen alle offenen Szenen abzudrehen. Heute Abend geht es weiter. Wir sind sehr gut im Zeitplan und genießen die gemeinsamen Tage.
16.01.19, 18:45 Christopher Deutsch
Heute wurde wieder den gesamten Tag gedreht (Szene 14 / 17/ 18 ) und morgen geht es um 8 Uhr weiter. Die ersten 7 Drehtage liegen nun hinter uns und vor uns liegen 13 weitere. Es ist uns ein Fest!
16.01.19, 18:43 Christopher Deutsch
„Ein ruhiger Tag am Set“ An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an alle Darsteller*innen und Teamer*innen, die sich dazu entschlossen haben, neben ihre regulären Verpflichtungen (Uni/Arbeit) an diesem Projekt mit zu wirken. Jede freie Minute wird daher genutzt, um Hausarbeiten zu schreiben und für Prüfungen zu lernen. Es ist nicht selbstverständlich, dass ihr euch diese Zeit frei geschaufelt habt und wir sind so unendlich dankbar, dass wir diesen gemeinsamen Traum verwirklichen können.
16.01.19, 18:39 Christopher Deutsch
Am Morgen danach.... gestern habe wir erneut den ganzen Tag gedreht und heute tun wir uns ein wenig Ruhe an. Dies gibt uns die Chance, das gesamte Material zu sichten und danach den Zeitplan für die kommenden Tage anzupassen. Es herrscht hier eine sehr angenehme Atmosphäre und wir genießen die gemeinsame Zeit. Es tut gut mit einem so unglaublich gut harmonierenden Team zusammen zu arbeiten❤️ vielen Dank an dieser Stelle an b-media.de Agentur für Videografie, Fotografie und Grafik Marcus Brockmeier und dem Circus Schnick-Schnack für den technischen Support.
16.01.19, 18:35 Christopher Deutsch
Heute Morgen gab es die erste Gemeinschaftsszene, danach ging es mit dem gesamten Equipment über Stock und Stein den Berg hinauf in den Wald. Der morgige Tag ist besprochen und nun gehen wir erschöpft, aber glücklich über einen solch erfolgreichen Tag ins Bett.
16.01.19, 18:31 Christopher Deutsch
Kurz vor Abfahrt können wir noch ein weiteres Mitglied unserer Crew begrüßen: Tobias Bartsch. Tobias wird gemeinsam mit Maika und Maria die Musik zum Film komponieren. Schön, dass du dabei bist! Hier eine kleine Vorstellung von Tobias: Er ist Filmkomponist aus Bonn, nach seinem Jazzklavier und Kompositionsstudium in den USA kehrte er 2016 zurück nach Deutschland und arbeitet seitdem als Filmkomponist und Musikproduzent für Fernseh- und Werbeproduktionen.
16.01.19, 18:25 Christopher Deutsch
Hoffentlich hattet ihr alle ein schönes Weihnachten und seid gut ins neue Jahr gekommen! Für uns begann das Jahr mit den Proben für unseren Film.. Drei Tage sind wir nun dran und heute heißt es: Der letzte Probentag beginnt! Es läuft alles wie am Schnürchen! Und wie es das Schicksal so will, beginnt es kurz vor Drehanfang im Schwarzwald zu schneien
06.01.19, 06:52 Christopher Deutsch
Liebe Freund*innen, Lange, viel zu lange habt ihr nichts mehr von uns gehört.. das bedeutet aber nicht, das nichts geschehen wäre. So kurz vor Jahreswechsel und damit kurz vor Januar laufen bei uns alle Zahnrädchen auf Hochtouren: Yannick und Leandra haben nach wiederholten Überarbeitungen des Drehbuchs nun einen Schlussstrich gesetzt - das Drehbuch ist fertig! Neben den ganzen Weihnachtseinkäufen ist Kai noch durch die Stadt geflitzt und hat sich um die Requisiten gekümmert. Christopher hat dafür gesorgt, dass wir technisch auf dem besten Stand sind und hat mit Leandra schon mal jede Kameraeinstellung durchgesprochen etc. pp. Ihr seht, der Weihnachtswichtelmodus hat bei uns zugeschlagen! In den letzten Tagen haben sich alle vier getroffen, um den Dreh zu organisieren und nun freuen wir uns sehr ab dem 3. Januar auf die Darsteller*innen zu treffen und in den Studios zu proben bevor es am 7. Januar dann richtig losgeht! Was die Darsteller*innen betrifft, gibt es aus terminlichen Gründen zwei Umbesetzungen: Die Rolle Emma wird nun von Sarah Braun verkörpert (wer unsere Internetseite genauestens angeschaut hat, kennt sie noch als unsere Kostümassistenz) und für die Rolle Ben ist nun spontan Marcel Noosten eingesprungen. Wir begrüßen die beiden ganz recht herzlich im Team und freuen uns, dass sie dabei sind! Liebste Grüße und einen wunderbaren Rutsch ins Neue Jahr, Euer Kein-Schöner-Land-Team
07.11.18, 13:45 Christopher Deutsch
❤️ IHR. SEID. DER. HAMMER. ❤️ 6 Tage nach Spendenschluss steht fest: Der Dreh des Films als auch seine Postproduktion kann finanziert werden! Wir sind völlig aus dem Häuschen, haben es erst halb realisiert und wissen gar nicht was wir sagen sollen. Vielleicht: Wir danken Euch von Herzen für Eure Unterstützung unterschiedlichster Art und Euer Vertrauen! Euer Glaube an dieses Projekt oder zumindest Euer Wille, unseren Wunsch zu unterstützen, rührt uns sehr. Wir sind noch motivierter als wir es zu Anfang waren und haben richtig Lust, einen rauszuhauen! 27.436€ - das ist weitaus mehr als wir uns jemals vorstellen konnten und wünschen wollten. Mit diesem Geld, das insgesamt von Euch gespendet wurde, können wir uns nun in fleißiger Motivation auf die Endphase konzentrieren: Christopher Deutsch und Kai Ger organisieren die Zeit um den Dreh, Leandra Hoffmann und Yannick überarbeiten das Drehbuch bis ins kleinste Detail, die Komponist*Innen werden nun eingespannt und die Darsteller*Innen Proben ihre Rollen. Vielen vielen Dank! ❤️ Wir werden Euch auf dem Laufenden halten .
25.10.18, 22:28 Christopher Deutsch
Heute ist ein Artikel über unser Projekt im General-Anzeiger Bonn erschienen. Vielen Dank an Sasha Stienen! http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/Bonner-Team-dreht-Heimatfilm-%C3%BCber-Rassismus-article3965908.html?utm_medium=Social&utm_source=Facebook&Echobox=1540376283&fbclid=IwAR1IJvvVJYdjdwiP16RKBDMipyI7SeGd9JzSLwScP24RjsQMQUN7FYDp17U
25.10.18, 22:23 Christopher Deutsch
„Das Reh springt hoch das Reh springt weit, warum auch nicht, es hat ja Zeit.“ Sprichwort Emma möchte sich nicht mit den großen Dingen beschäftigen, viel lieber denkt sie eigentlich gar nicht nach, sondern jagt den schönen Dingen des Lebens hinterher. Ein kleines überfordertes Herz inmitten einiger Turbulenzen. Was bedeutet es für sie, dass sie schon mit sich überfordert ist? Was heißt das für ihre Freunde? Und was passiert mit dem Spaß, wenn man nicht mehr wegrennen kann?
24.10.18, 19:22 Christopher Deutsch
Am 14.Oktober war unsere Drehbuchautorin und Regisseurin Leandra in Berlin auf der Demonstration: Ein paar Gedanken zu diesem Projekt. Fast eine Viertelmillionen Menschen demonstrieren nicht gegen, sondern für unsere Gemeinschaft, nicht gegen Menschenrechte, sonder für Solidarität, jagen und schreien nicht, sondern tanzen und singen. Was für ein großartiges Gefühl, dies miterlebt zu haben, was für ein großes Erwachen der Hoffnung, dass die Kurve doch noch gekriegt werden kann. Im Zuge dieser Hoffnung, der Euphorie, die noch durch meine Adern fließt und unseres Filmprojekts „Kein Schöner Land - Ein Heimatfilm über Rassismus“ möchte ich ein paar Gedanken in dieses Internetz stellen: Es ist schon längst an der Zeit, uns die Frage zu stellen, was das Wort Heimat für uns bedeuten soll und ob es klug ist, diesen Begriff den Rechten zu überlassen: Deutschland, besonders natürlich das Rheinland ist meine Heimat und wenn es normal wird, dass auf diesen Straßen wieder der Hitlergruß gezeigt wird, Menschen anderer Hautfarbe, Religion, Nation und/ oder sexueller Orientierung jegliche Form von Respektlosigkeit erfahren, dann werde ich meine Heimat verloren haben. Und ich bin der festen Überzeugung, dass ich damit nicht alleine bin. Wenn die Rechte von Minderheiten (wenn nicht sogar die Rechtsstaatlichkeit an sich) in Frage gestellt, sie gegeneinander ausgespielt und öffentlich diffamiert werden, dann liegt die Verantwortung bei der jeweiligen Mehrheit, gegen diesen Missstand aufzubegehren. Gesellschaft bedeutet Solidarität; ohne das eine kann das andere nicht existieren. Leider sind wir vermutlich schon an einen Punkt gelangt, an dem freie Gedanken denken nicht mehr reicht: Zu sehr wird unser Selbstverständnis von einem Zusammenleben verleumdet, angefeindet und angegriffen. Es liegt an jedem von uns, eine Art und Weise zu finden, wie wir uns auflehnen; uns hörbar, sichtbar und spürbar machen wollen. Mensch zu sein heißt, Komplexität zu genießen. Demokratie zu genießen bedeutet, Vielfalt zu lieben. Zu lieben zeigt sich in der Übernahme von Verantwortung. Auch „Kein Schöner Land - Ein Heimatfilm über Rassismus“ ist #unteilbar www.keinschoenerland.com
22.10.18, 07:50 Christopher Deutsch
Unseren Auftritt in der Talkshow kann man ab Minute 57 sehen. Vielen lieben Dank nochmal an „Der Sheriff präsentiert: live&ungefiltert“ und die Moderatorin Damla! https://www1.wdr.de/mediathek/video/av/der-sheriff/video-herzensprojekte-mit-ich-bin-hier-ev-und-kein-schoener-land-100.html
22.10.18, 07:46 Christopher Deutsch
Benannt nach Bach, dem Lieblingskomponisten seiner Eltern, ist Johann ein sowohl ästhetischer als auch sehr gefühlvoller Freund. Die Welt versteht er durch die Musik, Konflikte und Gespräche geht er mit einer hohen Sensibilität an. Aber sind alle Konflikte auf sensible Art lösbar? Wie schafft man es als aufopferungsvoller Mensch, nicht ausgenutzt zu werden? Und wie fühlt sich solch ein Mensch, wenn ihm im entscheidenden Moment jede emotionale Hilfe verweigert wird? Weitere Informationen zum Film, dem Darsteller und dem Team, findet ihr auf keinschoenerland.com
18.09.18, 11:34 Christopher Deutsch
Wir bedanken uns bei den Facebook Seiten "Aus der Geschichte nichts gelernt?" und "kill-them-all.de Die Ärzte Bootlegs" ganz herzlich für die wundervolle Unterstützung! https://www.facebook.com/killthemall.de https://www.facebook.com/Aus-der-Geschichte-nichts-gelernt-1042652972422558/
13.09.18, 14:03 Christopher Deutsch
Leandra war gestern bei Julian Schmidt-Farrent vom Campusradio Köln und hat ein kleines Interview gegeben. Hier könnt ihr euch es (nochmal) anhören! Alle weiteres Informationen zum Film findet ihr auf unserer Internetseite keinschoenerland.com
09.09.18, 21:16 Christopher Deutsch
„Das Subjekt, so behauptete ich, erkennt sich nicht unmittelbar selbst, sondern nur durch die Zeichen hindurch, die von den großen Kulturen in seinem Gedächtnis und seinem Imaginären hinterlegt wurden.“ Paul Ricoeur, Eine intellektuelle Autobiographie Ben liebt es, sich in den historisch-theoretischen Tiefen der europäischen Gedankenkulturen zu verlieren: Er versucht stets die Dinge in einen wissenschaftlichen Kontext einzuordnen, zu verknüpfen, um sie dann zu verstehen. Wie lange kann Theorie und Wissenschaft objektiv sein, ohne sich dabei etwas zu Schulden kommen zu lassen? Verhindert die rationale Objektivität eine eigene Meinung? Und wieviel ist Wissen wert, wenn es kaum jemanden erreicht? Wenn ihr mehr über die Darsteller*innen, das Team und den Film erfahren wollt, kommt vorbei: keinschoenerland.com
07.09.18, 22:26 Christopher Deutsch
Einen riesiges Dankeschön - unglaublich! Mit den 12.000 Euro steht die Grundfinanzierung unseres Projekts. Nun können wir um das zweite Spendenziel kämpfen, damit der Film im Frühjahr nächsten Jahres hochwertig fertiggestellt werden kann. Wir sind hochmotiviert von so viel Unterstützung und Resonanz! Vielen vielen Dank!
05.09.18, 21:09 Christopher Deutsch
“Wir schaffen das!” Angela Merkel Laura ist ein zutiefst optimistischer Mensch. Auch wenn sie ernsthafte Konfliktsituationen lieber meidet, hat sie immer einen guten Spruch auf den Lippen. Für sie gehören klare Ansagen und eine gute Portion Humor zum Alltag. Dabei geht sie grundsätzlich von dem Guten im Menschen und einer selbstverständlichen Harmonie aus. Doch was macht es mit dem Optimismus eines Menschen, wenn selbst ein freundlicher Umgang nicht mehr selbstverständlich scheint? Wie erhält man sich einen offenen Blick, wenn jegliche Kommunikationsversuche geblockt werden? Und wann findet auch Empathie ihre Grenzen?
04.09.18, 11:52 Christopher Deutsch
Vielen Dank für all die Unterstützung und die positive Resonanz. Wir sind überglücklich euch dabei zu haben❤️. Letzte Woche durfte Christopher bei Radio Herne 90.8 über dieses Projekt berichten und nun haben wir es endlich geschafft den Mitschnitt dieser Sendung online zu stellen. Wir sind auf einem sehr guten Weg und die Hälfte ist beinahe geschafft. Daher bitten wir weiterhin darum: Erzählt gerne von uns und lasst uns dieses Projekt gemeinsam auf die Beine stellen. - euer Kein Schöner Land Team
30.08.18, 14:46 Christopher Deutsch
„Es kann nicht die Aufgabe eines Politikers sein, die öffentliche Meinung abzuklopfen und dann das Populäre zu tun. Aufgabe des Politikers ist es, das Richtige zu tun und es populär zu machen.“ Walter Scheel Carla würde unter diese Aussage ihre Unterschrift setzen. Als junges ambitioniertes Politiktalent einer links-liberalen Partei hat sie zu vielen Dingen eine starke Meinung, aber auch ordentlich Stress. Doch wie reagiert sie wohl, wenn andere ihr Engagement nicht teilen oder gar hinterfragen? Wer ist sie ohne die Politik? Und welche Meinung vertritt sie, wenn eine gute Freundin ihre Werte plötzlich nicht mehr teilt? Weitere Infos findet ihr unter: keinschoenerland.com

Über Startnext 

Startnext ist die größte Crowdfunding-Community für Projekte und Startups im deutschsprachigen Raum. Gründer*innen, Erfinder*innen und Kreative finanzieren und starten ihre Ideen gemeinsam mit der Crowd.

Startnext Statistik

63.253.001 € von der Crowd finanziert
6.978 erfolgreiche Projekte
1.050.000 Nutzer

Sicherheit

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter*innen nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2019 Startnext Crowdfunding GmbH