Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Umwelt
Wir organisieren eine Demonstration am 29.04.2017 gegen die Fusion der Konzerne Bayer und Monsanto. Damit wollen wir: - Öffentliche Aufmerksamkeit erregen für die Übernahme Monsantos durch den Großkonzern Bayer. - Zum Denken anregen - Aufklären über die Folgen einer Fusion (krebserregende Pestizide, Umweltzerstörung uvm!!!) - Unterstützer für eine Petition an das EU-Kartellamt gewinnen - Und letztendlich: Einen Großkonzern daran hindern, noch größer zu werden!
Berlin
70 €
1.500 € Fundingziel
6
Fans
5
Unterstützer
Projekt beendet

Projekt

Finanzierungszeitraum 27.03.17 18:24 Uhr - 29.04.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Ende diesen Jahres
Fundingziel 1.500 €
Stadt Berlin
Kategorie Umwelt

Worum geht es in dem Projekt?

Wir wollen eine Gemeinschaft bilden, mit welcher wir gegen die Übernahme des Konzerns Monsanto durch den Chemiekonzern Bayer vorgehen können.

Denn diese Fusion betrifft uns alle!
Nach der Übernahme von Monsanto durch Bayer wird ein einzelner Konzern mehr als 30% der gesamten Saatgut-Industrie beherrschen. Damit wäre Bayer der größte Anbieter für Saatgut und Pflanzenschutzmittel.
Die Folgen:
- Preismanipulation der Landwirtschaft
- Massiver Lobbyismus mit dem Ziel, uns schützende Gesetze auszuschalten für den unbeschränkten Einsatz ungeprüfter Pestizide
- Ausbau einer Landwirtschaft, in der die Samen der Chemieriesen um überleben zu können die Pestizide der Chemieriesen braucht.
- Ungehinderte Vermarktung gravierend schädlicher Produkte, wie Glyphosat und Glufosinat, die sich weltweit verbreiten und den gesamten Globus negativ beeinflussen.
- Die Inbesitznahme der Natur durch Patentierungen
- vieles, vieles, vieles mehr

Wir wollen über all dies informieren, sensiblisieren, aufrütteln und zum Handeln animieren, denn Saatgut geht jeden etwas an.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen die Übernahme von Monsanto durch Bayer stoppen!

Dafür brauchen wir die Unterstützung von so vielen Menschen wie möglich, unabhängig von Alter, Beruf und Geschlecht. Denn: Unser Essen gehört uns und der Eingriff eines Chemiekonzerns in unser Saatgut betrifft jeden.

Um so viele Menchen wie möglich zu erreichen, werden wir eine Demonstration am 29.04.2017 in Berlin organisieren mit folgenden Zielen:

- Aufklärung über die Folgen einer Fusion von Bayer und Monsanto
- Aufmerksamkeit erregen für das Bienensterben, mögliche Umweltkatastrophen, gesundheitlich gravierende Schäden durch Agrarchemie und die Bedrohung durch Riesenkonzerne/Machtmonopole
- Unterstützer unserer Petition an das EU-Kartellamt erreichen und gewinnen

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Warum solltest du uns unterstützen?
Wir werden dir diese Frage anhand des Beispiels "Bienensterben" beantworten:

Wie bereits Albert Einstein sagte:
"Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, keine Menschen mehr."

Es gibt bereits ein immens großes Bienensterben weltweit, unter anderem aufgrund der durch Bayer eingesetzten Pestiziden.
Wenn es keine Bienen mehr gibt, wird die Fauna und Flora zerstört. Und dazu gehört auch der Mensch. Die Liste der schädlichen Einflüsse auf Mensch und Tier durch Bayerprodukte lässt sich beliebig weiter fortsetzen.
Willst du verhindern, dass es so weit kommt?
Hilf uns, die Demo noch größer und damit wirksamer zu machen!
Wir dürfen nicht zu lassen, dass unser Lebensraum noch weiter beschlagnahmt, zerstört und missachtet wird, denn letztendlich geht es auch um DEIN Essen und DEIN Überleben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir wertschätzen jede Form von Unterstützung, ob durch dein Erscheinen oder einen Euro.
Jegliches Geld wird in die Demonstration investiert, um diese größer und öffentlich wirksamer zu gestalten. Je besser uns dies gelingt, desto höher sind die Erfolgschancen, die Übernahme zu stoppen!

Konkret werden wir mit dem Geld folgende Anschaffungen umsetzen:

- Flyer und Flugblätter, je mehr, desto besser!
- Plakate, Banner, ect., spontan Dazutreffende können ausgestattet werden und auch ihre Meinung an Ort und Stelle kundtun
- Mieten von 2 Wägen (Pritschen), welche wir einsetzen als fahrende Bühnen. Redner erhalten bessere Sichtbarkeit und Inhalte werden in einer größeren Reichweite wahrgenommen.
- Weitere Materalien (Marker, Megafon, Trillerpfeifen ect.), schließlich wollen wir gehört werden!

Wer steht hinter dem Projekt?

- Alle, die das Fortbestehen unserer Natur und unserer Gesundheit nicht zu leicht aufgeben wollen!
- Die Studenten der Humboldtuniversität Berlin
- Enagierte Menschen aus Berlin und Brandenburg
- Und auch du kannst Teil der Gemeinschaft sein. In ganz Deutschland finden Demonstrationen statt, vor allem Berlin und NRW arbeiten dabei Hand in Hand.
Sei dabei, wenn wir zusammen unsere Stimme erheben, denn du bist, was du isst und wir haben es satt!
Lasst uns tanzend und demonstrierend gegen die Macht der Chemiekonzerne erheben.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

47.372.365 € von der Crowd finanziert
5.310 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH