Speziell in Zeiten von Social Distancing geht es umso mehr darum, die Freude an kultureller Freiheit und kreativem Austausch zu bewahren – in uns, genauso wie für unseren Lieblingsort. Die jetzige Zwangspause ist jedoch auch für uns existenzgefährdend. Wenn alles geschlossen hat, sollten wir umso weiter unsere Herzen öffnen: wir glauben weiterhin an eine freie Gesellschaft und hoffen, die Krise gemeinsam überstehen zu können. Dafür brauchen wir dringend deine Unterstützung!
113.971 €
100.000 € Fundingziel 2
1.965
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich
27.03.2020

Los geht's

Südpol Hamburg
Südpol Hamburg2 min Lesezeit

Mittlerweile ist mehr als deutlich, dass es länger dauern wird, bis wir wieder unsere Türen öffnen können. Nach wie vor halten wir trotzdem daran fest, dass wir den Südpol durch diese Zeit bringen wollen. Ihr habt uns mit eurer Spende etwas Luft gegeben, eine langfristige Rettungskampagne an den Start zu bringen und wir möchten uns bei euch für das Vertrauen bedanken!
Solidarität ist in diesen Tagen in aller Munde. Die Rettungskampagne eines Clubprojektes fühlt sich hingegen egoistisch an. Wir haben in den letzten Tagen viel diskutiert, ob man in diesen Zeiten mit einer Crowdfunding-Kampagne an den Start gehen kann und uns letztendlich dafür entschieden. Doch das geht weiterhin nur mit eurer Hilfe!
Ziel der Kampagne ist und bleibt die Erhaltung des Südpols. Trotzdem möchten wir über den Tellerrand hinausschauen. Obwohl wir jeden Cent brauchen versuchen wir, einer gewissen gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden. Es ist uns bewusst, dass viele soziale Projekte nicht die Möglichkeit oder die Reichweite haben, eine solche Kampagne zu starten. Diese Menschen möchten wir daher nach Abschluss der Kampagne mit ca. 10% des Nettogewinns unterstützen. Wir werden euch schon während der Kampagne darüber informieren, wo genau welcher Betrag hingehen wird. Darüber hinaus werden wir mit den Dankeschön-Optionen auch Menschen unterstützen, die viel ehrenamtlich für den Südpol tätig und ebenfalls von der Krise betroffen sind. Wer das ist, könnt ihr den Beschreibungen der jeweiligen Goodies entnehmen.
Auch bei denjenigen, die schon gespendet haben (PayPal und GLS-Bank) möchten wir uns natürlich bedanken. Ihr habt die Möglichkeit, kostenlos auf eine unserer ersten Parties zu gehen - wir werden dafür euren Namen (GLS-Bank) oder eure E-Mail-Adresse (PayPal) auf einer länger währenden Gästeliste notieren.Solltet ihr stattdessen lieber ein Plakat haben wollen könnt ihr euch bei uns melden, wir bringen es dann persönlich bei euch vorbei. Wendet euch dafür gerne an [email protected]
Rette das ewige Nice! Seid & bleibt solidarisch!
www.startnext.com/suedpol-hamburg

27.03.2020 liest du gerade

Los geht's

Südpol Hamburg
Südpol Hamburg2 min Lesezeit
Impressum
Kulturelles Neuland e.V.
Daniel Gelbe
Süderstrasse 112
20537 Hamburg Deutschland