<% user.display_name %>
Projekte / Literatur
Wer den Tango Argentino als Macho-Tanz sieht, darf umdenken: Es ist ein durch und durch weiblich geprägter Tanz. Frauen waren es, die ihn aus Vorstufen entwickelt und verbreitet haben. Ja, mehr: Sie nutzten den Tango als Vehikel für ihren Kampf, um sich aus der ewigen Bevormundung durch Männer zu befreien! Dies geschah in nur anderthalb Jahrzehnten (1900 - 1914). - So das Ergebnis meiner Recherche, die ich nun als Buch veröffentlichen möchte. Hier öffnet sich eine ganz neue Sicht auf den Tango!
6.938 €
11.800 € 2. Fundingziel
99
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
Gefördert von Ideenbeweger

Projekt

Finanzierungszeitraum 21.12.18 17:31 Uhr - 03.03.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum März - Mai 2019
Fundingziel erreicht 6.600 €

für Lektorat, Layout & Druck einer 1.000'er Auflage (nur Text, wenige schwarz/weiß-Bilder).

2. Fundingziel 11.800 €

2.000'er Auflage in exzellenter Qualität! Gutes Papier, zahlreiche farbige Abbildungen.

Kategorie Literatur
Ort Göttingen
Website & Social Media
Projekt-Widget
Impressum
Michael Groß
Am Westerberg 7
37130 Gleichen

Weitere Projekte entdecken

AMA’ARA - The SONG of the WHALES
Film / Video
DE
AMA’ARA - The SONG of the WHALES
Eine audio-visuell innovativ erzählte, meditative Filmreise einer Frau zu den Walen und ihrem magischen Gesang. - In Memoriam Marina Trost
25.410 € (85%) 16 Tage
12/06/2020
Community
DE
12/06/2020
Treffpunkt Olympiastadion Berlin
773.687 € (43%) 9 Tage