<% user.display_name %>
Projekte / Film / Video
8 Schauspielstudierende der HfMdK erzählen in einen fiktional-dokumentarischen Film über das Leben auf einer Tankstelle. Sie beobachten, schreiben und spielen. Hier werden Benzin, Alkohol, Informationen getankt - hier wird flüchtig und tiefsinnig kommuniziert. Kurz-und Dauerbesucher--überfordertes und kommunikationsfreudiges Personal- zwanghafte und improvisierte Situationen - Autos, Menschen, Waschanlage,Oelwechsel, Eis, Sandwich, Würstchen, Bier, Schnaps&Limo
6.180 €
10.000 € 2. Fundingziel
97
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
Gefördert von kulturMut 2018/2019
13.11.19, 21:38 Tobias Lenel
Liebe Crowdfunder--- offenbar ist die vorherige Botschaft erst heute an die Interessenten verschickt worden--- bitte gebt bis zum 18. November Antwort, ob Ihr zur Uraufführung des Filmes am 24.November 18 Uhr kommt und Eure versprochene Freikarte entgegennehmt. Mail-Adresse: [email protected] Viele Grüße
30.10.19, 11:04 Tobias Lenel
Lieber Crowdfunder--- aus Erfahrung wissen wir, daß viele potentielle Freikartenberechtigte nicht zur Filmpremiere kommen---wir brauchen bis zum 15.November eine Rückmeldung von denen, die kommen wollen. Am Abend werden im Kassenfoyer der Kammerspiele die Freikarten ausgegeben. Herzliche Grüße
27.10.19, 21:32 Tobias Lenel
Die Uraufführung des Filmes findet am Sonntag, dem 24. November 2019 um 18 Uhr in den Kammerspielen vom Schauspiel Frankfurt Neue Mainzer Str. 17, 60311 Frankfurt am Main statt. Alle Unterstützer sind herzlich willkommen. Dankeschöns werden dort verteilt und eingelöst
18.06.19, 09:15 Tobias Lenel
Wir haben die Dreharbeiten zum Film vorige Woche erfolgreich beendet. Eindrucksvolle Fotos auf der Facebook-Seite https://www.facebook.com/pg/tankeninfrankfurt/photos/?tab=album&album_id=361137491257892 Nun wird geschnitten. Premiere irgendwann im Herbst. Danke für die Unterstützung
01.03.19, 04:12 Tobias Lenel
Liebe Unterstützer--- heute nacht ist die Crowdfundingkampagne erfolgreich zu Ende gegangen. Dank an alle hundert Unterstützer. Wir werden den Film in der ersten Julihälfte drehen. Auf bald Tobias Lenel